Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Liebe ????? Tiefe Zuneigung ???? Was soll ich tun???

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Aconiglia, 24 Mai 2011.

  1. Aconiglia

    Aconiglia Member

    Werbung:
    Guten Morgen,

    nach einer für mich katastrophalen Woche möchte ich mich an Euch wenden.
    Vielleicht tut es ganz gut von Außen ein paar Meinungen zu hören ...
    Mein Partner und ich sind nun 3,5 Jahre zusammen und haben uns Ende letzten Jahres entschlossen zusammen ein Häuschen zu mieten. Zwischen uns passt alles!
    Ich kündigte im Januar meine Wohnung (das war so abgesprochen, damit wir nur 1 Kündigungsfrist einhalten müssen) und zog vor genau 4 Wochen erstmal mit meinen allerwichtigsten Sachen bei ihm ein, da noch kein Häuschen in Sicht war. Den Teil der Möbel aus meiner Wohnung, den ich wegen Platzmangel nicht mit zu ihm nehmen konnte, lagerte ich ein, die Küche wurde verkauft.
    In den letzten 2 Wochen verschlechterte sich seine Laune zunehmend und ich sprach ihn letzte Woche darauf an, was denn eigentlich los ist.
    Erst sagte er "nichts, was soll sein?" ... darauf folgten 2 Tage schweigsame nebeneinander und am Mittwoch, als ich ihn um ein Gespräch bat, sagte er mir, dass er mich nicht liebt und mich noch nie geliebt hat! Im ersten Moment dachte ich er macht einen schlechten Scherz ...
    Mir wurde der Boden unter den Füßen weggezogen ...
    Wie kann ich mich 3,5 Jahre so sehr geirrt haben ... er kann das doch alles nicht gespielt haben?
    Seine Berührungen, Gesten, Blicke ... ich konnte seine Liebe zu mir doch spüren!!!!
    Ich bin dann für 3 Tage weggefahren ... brauchte dringend Luft zum Atmen, raus aus dieser Wohnung!
    Als ich nun zurückkam setzten wir uns nochmal zusammen ... Es relativierte seine Aussage mit der Liebe ... er empfindet eine tiefe Zuneigung zu mir ... aber es fehlt ihm etwas!
    Er würde gerne rückgängig machen, was vor ein paar Tagen gesagt wurde ... es soll wieder alles so sein wie vorher ..

    Was nun???? Haussuche ist erstmal eingestellt ...
    in seiner Wohnung bleiben und warten wie sich´s entwickelt?????
    Wieder in meine Heimatstadt (40 km) zurückziehen ... das bedeutet das endgültige Aus ...

    Ich wohne ja noch bei ihm; wir gehen relativ normal miteinander um, manchmal, wenn in mir die Verzweiflung hochkommt und ich in Tränen ausbreche, nimmt er mich in den Arm, weint häufig mit, es geht ihm genauso schlecht wie mir!
    Aber was soll ich jetzt tun????????????????????????????????

    Herzliche Grüße
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Aconiglia!

    Erstmal herzlich willkommen!

    Du fragst, was Du tun sollst...das kann Dir wahrscheinlich niemand raten.

    Ich kann Dir nur sagen, was ich tun würde: Ausziehen.

    Wenn ein Mann mir sagen würde, dass er mich nie geliebt hat, wäre ich keine Sekunde mehr dort. Denn das sind Dinge, die man nicht mehr revidieren kann. Mit keinem "Trösten", mit keiner Freundlichkeit - es IST eben keine Liebe.

    Die Frage, die sich mir stellen würde wäre, ob ich weiter mit einem Mann zusammenleben möchte, der mich nicht liebt. Und damit die Zeit vergeuden möchte, die ich mit einem passenderen Mann (oder ich alleine, ist egal) genießen könnte.

    Auch wenns momentan schmerzt - das Verharren ist auf Dauer gesehen schmerzhafter.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    MarionBaccarra1, *SALU*, pisces und 3 anderen gefällt das.
  3. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Guten Morgen!

    Ich bin sprachlos... ganz ehrlich!

    Kann mich Reinfriede nur anschließen!

    Sorry... hätte jetzt gerne positiver geschrieben....
     
    Spätzin gefällt das.
  4. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    Diese Aussage, dass zwischen euch alles passt, würde ich gerne hinterfragen.

    Denn du hast vor einem Jahr bereits über erhebliche Probleme berichtet und dazu ganze zwei Threads eröffnet.
    Bereits damals hast du berichtet, dass er sich nicht sicher ist was er für dich empfindet.
    Was hat sich seit dem verändert, dass du nun sagst es passt wieder?

    Keine neue Wohnung in Sicht und du gibst bereits deine Wohnung auf.
    Ich erinnere mich an deinem ersten Beitrag, wo du einerseits beklagt hast, dass du mehr bei ihm aus der Tasche lebst als bei dir zu Hause. Dabei hattest du damals schon in doppelter Hinsicht deinen eigenen Wohnraum aufgegeben, obwohl er 800 m von dir entfernt wohnte. Einerseits indem du bei ihm lebtest, weil und andererseits indem du in deinen eigenen vier Wänden in deinem Büro umgezogen bist um einer Freundin einen Gefallen zu tun, weil sie nach einer Trennung bei dir eingezogen ist.
    Nun scheinst du wieder deinen Wohnraum Hals über Kopf komplett aufzugeben.

    Es schleicht sich bei mir auf Grund dieser Vorkommnisse der Eindruck, dass du dich und deinen Lebensmittelpunkt sehr bereitwillig aufgibst. Und das obwohl du bei diesem Mann weder ein emotionales Zuhause hast, noch ein räumliches Zuhause.

    Mir scheint als gäbe es in eurer Beziehungsdynamik ein erhebliches Ungleichgewicht.
    Du scheinst dich mit Haut und Haaren, Haus und Hof aufzugeben und er lässt dich immer wieder ins Leere laufen lassen.

    Auch scheint er dir regelmäßig immer wieder mal unterschwellig die Botschaft zu überbringen durch sein abweisendes Verhalten: „Fühl dich mal bei mir nicht so sicher. Fühl dich mal nicht so sicher, dass du mich schon unter Dach und Fach gekriegt hast.“

    Ist nur ein Gedanke:

    Ich weiß es nicht, aber vielleicht gibst du dich deswegen so komplett auf, siehe die räumlichen Zugeständnisse die du machst nach dem Motto: „Ich brauche keine Wohnung, solange ich dich habe“, in der unbewussten Hoffnung, als Belohnung seine Liebe zu erhalten?

    Vielleicht fühlt er sich unterschwellig dadurch emotional erpresst und reagiert mit Rückzug?


    Vor einem Jahr hattet ihr doch eine ähnliche Diskussion, wo er damals schon eingeräumt hatte, dass er sich mit seinen Gefühlen die er für dich hat nicht sicher sei.

    Nun hat er dir gesagt, dass er dich nicht liebt und nie geliebt hat.

    Nachdem ihr euch ausgesprochen habt, sagte er, er habe nur tiefe Gefühle für dich. Dass etwas fehlt.

    Meinst du nicht, dass alle diese Umstände dafür sprechen, dass seine Aussage, er würde dich nicht lieben ehrlich war?



    Mir ist dabei jedoch nicht klar warum die Haussuche eingestellt ist, ich dachte er möchte, dass alles so wird wie vorher?

    Wieso wäre es aus, wenn du zurück ziehst?

    Johanne
     
    ELLA, pisces, Martin44 und 3 anderen gefällt das.
  5. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Was Johanne da schreibt hat Hand und Fuß. Und das ist auch meine Meinung als Mann.
    Bist Du Dir ganz sicher, dass er sich keinen Hauch zu Männer hingezogen fühlt? Darauf müsstest Du selber kommen.
    Ein Mann der so empfindet, - sich aber in eine Partnerschaft mit einer Frau begibt sagt soetwas nicht automatisch. Ja, vielleicht am Ende der Beziehung.

    Und wegen des miteinander Weinens, - das sagt nicht viel. Die überragende Anzahl von Männern kann die Partnerin nicht weinen sehn.
    Nehm mich da selbst nicht aus davon. Und meine Frau weint sehr viel. Eine gescheiterte Ehe, betreffend einen unserer Söhne verkraftet sie einfach nicht.
    Das nur so nebenbei.

    Lies Dir einfach den Beitrag von Johanne dreimal durch. Da liegt der Punkt.

    lg Martin
     
  6. pisces

    pisces Well-Known Member

    Werbung:
    wie kommst du denn jetzt darauf?
     
  7. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Du bist mir zuvor gekommen. Das wollte ich auch gerade fragen.

    Das habe ich nicht aus Johanne´s Posting heraus gelesen.
     
  8. Silence

    Silence Well-Known Member

    Liebe Aconiglia,

    ersteinmal ein hezliches Willkommen , auch von mir :)!

    Da ich die beiden anderen Threads, von denen Johanne gesprochen hat, nicht kenne, kann ich Dir nur raten, was mein Gefühl mir sagt, wenn ich sowas lese.

    So ein Verhalten Dir gegenüber finde ich total schlimm !
    In Anbetracht dessen, daß ihr Euch ein gemeinsames Haus suchen wollt und er jetzt schon nicht mehr mit Dir redet, würde ich schnellstmöglich meine 7 Sachen packen und wieder ausziehen, mit der Option, daß er eine gewisse Zeit hat, sich darüber klar zu werden, was er möchte.
    Was ist denn das für ein Mensch, soetwas ganz direkt zu sagen , daß er Dich nicht liebt und Dich nie lieben wird! :mad:
    Ist er schizophren ? Sehr wahrscheinlich hat er Dir die ganze Zeit was vorgemacht und sich die Rosinen rausgepickt !
    Das was Du möchtest, ist ganz offensichtilich.

    Er scheint sich nicht bewußt zu sein, was er will, normalerweise sollte er sich doch eigentlich freuen, wenn ihr so nah nun beieinander wohnt.

    Ich könnte so einen Zustand nicht ertragen ! Da würde ich eher alleine bleiben und die Konsequenzen tragen............

    Fühl Dich herzlich umarmt , ich wünsche Dir alles Glück, was Du hast, um schnellstmöglich dem Ganzen ein Ende zu setzten ....

    Silence
     
  9. Silence

    Silence Well-Known Member

    DAS habe ich auch nicht verstanden !
     
  10. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    @ Clara
    Es waren nahezu die gleichen Ansagen wie sie meine Nachbarin zu hören bekam, als ihr der GÖG nach 2 jahren eröffnete, dass er eine andere sexuelle Ausrichtung hat. Der Mann hatte sich in einen Mann verliebt.
    Die Ausführungen von Aconiglia lassen keinen Schluss zu, dass sie nicht alles gibt/bietet was man einem Mann geben/bieten kann.
    So lag es nahe, keine Feststellung zu treffen aber danach wenigstens zu fragen.
    Was sollen denn solche Aussage "nie geliebt" - "mir fehlt bei Dir etwas"
    lg Martin
     
  11. pisces

    pisces Well-Known Member

    und was ist das?
     
    Lucille gefällt das.
  12. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Das weiß inzwischen Aconiglia möglicherweise. Oder er. Oder er selber nicht.
    Ob sie/er das hier bekannt geben? Ihre Entscheidung!
    Sollte Aconiglia sich entscheiden, dies bekannt zu geben, dann beantworte ich Deine Frage.:rolleyes:

    Martin
     
  13. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    x
    Klare Verhältnisse sind in einer Partnerschaft das A und O. Unklarheit bringt Sorgen. Manchmal unendliche.
    Diese klaren Verhältnisse herzustellen, schaffst Du im Augenblick vermutlich emotional nicht oder nur sehr schwer. Dazu bist Du vielleicht zu verletzt , - doch liebst Du ihn augenscheinlich.
    Andererseits bedeutet das Ausziehen (eine Wohnung suchen) nicht unbedingt das Aus.
    Sei einfach die Klügere (und mir scheint das so) und warte outside auf die Entwicklung. Das schmerzt dann wohl - aber Du hast zunächst mal einen Ruhepol und Dein soziales Risiko ist nicht so groß.

    Alles Gute für Dich!

    lg Martin
     
  14. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Liebe Aconiglia,

    ich habe die anderen Threads, die Johanne angesprochen hat, nicht gelesen, kenne also die Vorgeschichte nicht.

    Damit Du wieder Boden unter den Füßen bekommst:
    pass gut auf Dich selbst auf, damit aus Deiner Zuneigung keine Abhängigkeit wird.
    Ich an Deiner Stelle würde ausziehen, um erstmal Distanz zu schaffen. Du bist im Augenblick viel zu nah dran,

    Und versuche zu vermeiden, vermeintliche "Fehler" bei Dir zu suchen. Beziehungen haben immer mit Kompatibilität zu tun und nicht mit Schuld.

    LG
    Lucille
     
  15. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Martin,

    du hast wirklich recht. In einer Beziehung ist Ehrlichkeit das Wichtigste(nach der Liebe natürlich). Ein absolutes Muß.

    Ich finde es schon dreist zu sagen, daß es wohl doch nicht das Richtige sei und irgendetwas fehlen würde usw.
    Besonders, weil der Mensch, den man zu lieben glaubte, gerade erst bei einem eingezogen ist. Das finde ich verantwortungslos und - ja auch dumm. Und zwar von Beiden!

    Wenn ich hier lese, daß es schon öfters Diskrepanzen gegeben hat, war es doch ziemlich leichtfertig die Brücken abzubrechen, d. h. Wohnung aufgeben, Möbel verkaufen, um dann mit dem Partner neu anzufangen. Wo bestand da die Dringlichkeit?

    Eine Partnerschaft beruht auf Gegenseitigkeit. Ein Zusammenleben kann geprobt werden - ohne gleich alles aufzugeben(von einer Seite).

    Woraus du allerdings schließt, daß der Freund von Aconiglia schwul sein könnte, weiß ich immer noch nicht. Kann ja sein. Aber aus den Worten "mir fehlt was" darauf zu schließen, halte ich für weit hergeholt.

    Ich halte diese Worte eher für eine Ausrede um nicht ehrlich sein zu müssen - womit wir wieder beim Anfang meines Postings wären.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden