Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

"mach mal eben"....Wege der Veränderung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Wasserfall, 26 August 2006.

  1. Wasserfall

    Wasserfall Well-Known Member

    Werbung:
    weil das thema in verschiedenen threads immer wieder auf taucht, möchte ich es direkt an sprechen und diskutieren. weil ich neugierig bin, was ihr dazu meint, wie viele mögliche sichtweisen es dazu gibt.

    meine erfahrung/einstellung ist: "das ist so und so". punkt. und jetzt mach mal.
    das "funktioniert" kaum.

    abgesehen davon, dass der erste eindruck von aussen nicht immer unbedingt der richtige sein muss.

    gibt es für mich einige gründe, die dagegen sprechen.
    "du musst jetzt nur einfach abc und los. ansonsten nicht jammern". finde ich persönlich überwiegend einfach als nicht passend.

    wie passiert für euch veränderung ?
    woran erkennt ihr sie ?
    wie geht ihr selbst damit um und wie meint ihr, soll(t)en andere damit um gehen ?

    liebe grüsse !
     
  2. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    AW: "mach mal eben"....Wege der Veränderung

    Hallo lieber Wasserfall,

    interessantes Thema!

    Also, ich gebe dir vollkommen Recht: sich eine Veränderung aussuchen und sich dann einfach mal so dementsprechend ändern, dass geht nicht.

    Ich finde sogar, dass jede zielorientierte Veränderung nicht wirklich machbar ist. Meine Lebenseinstellung und -erfahrung zeigt mir eher, dass wir uns aufgrund von Erfahrungen und Einflüssen verändern, nicht aufgrund von Zielen.

    Und ich frage mich auch, warum man sich immer bewusst verändern soll? Ich glaube, das Problem ist nicht, dass man die "falsche Charaktereigenschaften" hat, sondern ich glaube es liegt eher daran, dass wir nie gelernt haben, damit richtig umzugehen. Und dadurch, dass wir uns selbst und unsere Reaktionen ablehnen, dadurch kommt es erst zu diesen Schuldgefühlen und Verwirrungen, so dass wir gar nicht mehr richtig merken, was gut für uns ist.

    Klar, natürlich ist es z.B. nicht in Ordnung, wenn ich leicht wütend werde, diese Wut an anderen auszulassen. Aber das Problem ist ja nicht die Wut, sondern der Umgang mit der Wut. Anstatt diese z.B. einfach zu akzeptieren "ich bind wütend - und Punkt - weiter zum nächsten Thema", versuchen wir sie entweder loszuwerden oder eine Rechtfertigung für die Wut zu finden. Und wir werden immer eine Rechtfertigung finden!

    Und kann auch nicht jede Schwäche auch als Stärke gedeutet werden, je nachdem von welchem Standpunkt aus man sie betrachtet? Was der eine an mir als positiv empfindet, empfindet der nächste wiederum als negativ???

    Alles Gute.
     
  3. Wasserfall

    Wasserfall Well-Known Member

    AW: "mach mal eben"....Wege der Veränderung

    hallo Suchende !

    ich seh das auch so.
    bzw. sehe ich meine wut auch oft als signal. im "zweiten schritt" so zu sagen. z.b. als erinnerung, manches mehr ein bringen zu wollen und sehr wohl mit neuen möglichkeiten das ja schon mal "besser" im sinne von zufrieden stellender "gekonnt" zu haben....und das kann ich (nicht immer, aber immer öfter *lach*..) auch jetzt.

    was mich jetzt interessiert.
    wie mir scheint dreht sich alles darum, gewisse gefühle für sich leben zu können. z.b. ausreichend das gefühl von sicherheit, das gefühl von freude, wohl-gefühl.

    was nun, wenn ich diese gefühle für mich in einer situation nicht leben kann, ....? das ist ja dann die sehnsucht hin zu bzw. der leidensdruck weg von.
    welche schritte gehst du in solchen situationen für dich ? wie gehst du dann damit um ?

    und...diese gefühle in einer situation leichter finden können ist ein zielbild, denke ich. also der kern davon. alles andere sind mögliche methoden der umsetzung für mich.
    wäre das für dich so ein inneres zielbild ?

    liebe grüsse !
     
  4. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    AW: "mach mal eben"....Wege der Veränderung

    Hallo lieber Wasserfall,

    Das ist natürlich eine schwere Frage, mit einer umso schwierigeren Antwort... Ideal-Lösung für mich ist zunächst "akzeptieren" und "annehmen", dass ich diese Gefühle im Moment für mich nicht entwickeln kann. Auch wenn das genau die Antwort ist, die wir meistens nicht hören wollen. Ich persönlich bin der Meinung, dass das "Erzwingen" von diesen angenehmen Gefühlen (wie z.B. bei der Autosuggestion) nicht unbedingt zu einem langfristigen Erfolg führt, weil das Grundthema nicht mitbearbeitet wird.

    Vielleicht gehört es auch zu unserer wichtigsten Aufgabe herauszufinden, wie ich mit der Sehnsucht umgehen kann???


    eine Art von "Umkonditinierung"?

    Mir geht es z.B. ganz häufig so, dass ich mich durch andere Meinungen in die Ecke gedrängt fühle und ich das Gefühl habe mich rechtfertigen zu müssen. In diesem Moment des Stresses habe ich für mich eine bildliche Vorstellung entwickelt, die mir einfach ein wenig Raum zum Atmen verschafft: ich stelle mir einfach vor, wie ich immer weiter und weiter werde und mich in den Raum um mich herum ausdehne, das hilft mir das Gefühl der Enge zu überwinden. Oder sich abends vor dem Schlafengehen einen Moment vorstellen, in dem man dieses gute Gefühl von Sicherheit oder glücklichsein hatte und das Gefühl nachspüren.

    Aber das ist natürlich nur eine Erste-Hilfe-Maßnahme. Das Grundthema in meinem Beispiel ist ja, das ich mir selbst nicht den nötigen Raum zugestehe und mich selbst (mit)einenge. Und wenn man sich dessen mal wirklich bewusst ist, dass es eigentlich gar nicht die anderen sind, die die "negativen" Gefühle in uns erzeugen, dann ist es nur noch halb so schwer. Aber das ist in meinen Augen eine Entwicklung, die man gar nicht so bewusst erreichen kann, sondern vielmehr durch Annehmen und Loslassen können.

    Alles Gute.
     
  5. Laura 272

    Laura 272 Well-Known Member

    AW: "mach mal eben"....Wege der Veränderung

    Wenn man nur rumlabert und nicht macht, funktioniert auch nichts.

    Wenn ich unzufrieden bin, muß ich nachschauen warum und es dann ändern.


    Kann auch ein Leben lang darüber reden, warum ich es im Moment nicht kann.

    LG Laura
     
  6. Wasserfall

    Wasserfall Well-Known Member

    Werbung:
    AW: "mach mal eben"....Wege der Veränderung

    ich kann auch akzeptieren, dass ich es so nicht gut kann....oder unter diesen Bedingungen....
    ....deshalb die Methode wechseln und/oder die Rahmenbedingungen, mir Unterstützung und Rückenwind holen....
    ...es gibt da so viele Möglichkeiten.


    zwischen "hier ist das Rezept und mach mal" und "ein Leben lang im nur ! reden bleiben lassen".....liegen für mich unendlich viele Möglichkeiten.

    von... bis...ist wohl in verschiedenen Situationen passend. je, nachdem,.....

    liebe Grüße !

    Wasserfall
     
  7. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: "mach mal eben"....Wege der Veränderung

    Aaaalso,
    bei mir geschieht Veränderung indem ich das was ich verändern will erstmal bemerken muss. Da wäre bei mir z.B., dass ich aus lauter Begeisterung jemanden zu treffen ganz viel erzähle und wenn mein Gegenüber seins erzählt, ihm leider immer wieder ins Wort falle.
    Ebenso passiert es mir, wenn ich etwas bestimmtes sagen will und Angst habe es zu vergessen, ich nicht mehr den richtigen Augenblick abwarte, sondern bei nächster Gelegenheit einfach rausplatze. Das Gespräch ist hinüber, kann sich jeder denken.
    Das ist eine äusserst unangenehme Eigenschaft von mir, ich ärgere mich weil ich so ja nicht all zu viel erfahre (wo ich doch so neugierig bin) und weil ich selber das bei anderen auch nicht abkann.

    Ich nehme mir immer wieder vor mal auf dem Teppich zu bleiben und es gelingt mir auch immer häufiger. Bis zu meinem Endziel wird aber noch Zeit vergehen, das ist halt so.

    Also in jedem Fall habe ich eine Vision von mir in der veränderten Form (die augenblickliche schaue ich nicht mehr an, weil die will ich ja nicht mehr und Aufmerksamkeit auf das nicht gewünschte, würde es länger an mich binden. Also IMMER nach vorn schauen. Es funktioniert sehr sehr gut, das habe ich schon oft erfahren.
    LG
    Elke
     
  8. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    AW: "mach mal eben"....Wege der Veränderung

    Hallo Ihr Lieben,

    Aber wir können nicht immer alles ändern, viele Dinge entziehen sich einfach unserem Einfluss... Dann heißt es zu lernen, gut mit diesen "störenden" Situationen umzugehen.

    Alles Gute.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden