Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Mal wieder ganz tief unten :-(

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Sandra711, 8 März 2011.

  1. Sandra711

    Sandra711 Member

    Werbung:
    Hallo, ich bin neu hier.
    Irgendwie komme ich in meinem Leben nicht mehr weiter.

    Ich bin seit 3,5 Jahren geschieden und Alleinerziehend mit 2 kleinen Kindern.
    Ein Jahr später habe ich einen lieben Mann kennengelernt, mit dem ich heute noch zusammen bin, derjenige ist aber verheiratet, lebt als WG mit seiner Nochfrau zusammen und ist nur noch wegen der Kinder bei Ihr. Wir sehen uns 1 mal in der Woche abends, sonst bin ich jeden abend allein.
    Ich bin arbeitslos, weil ich als Verkäuferin nicht arbeiten kann wegen der Kinder, habe keine Freunde und meine Eltern sind vor 2 Jahren ausgewandert. Der Vater der Kinder wohnt 700 km weit weg.
    Habe einen guten Freund, mit dem ich die Wochenenden verbringe und wir uns um die Kinder kümmen, ist aber nur ein Kumpel mehr nicht.

    Mich macht diese ständige Einsamkeit fertig, Tag für Tag --Nacht für Nacht, ich erziehe die Kinder allein, kann sie nicht abgeben also habe ich auch keine Chance mal auszubrechen.
    Mein Leben ist langweilig und öde und das meines Partners ist stressig, er hat eine Firma..ein Haus und somit immer gut zu tun....

    Ich reagiere auf so einen seelischen Stress mit Frustessen--Hungern--Frustessen--Hungern, weder mein Partner noch mein Kumpel weiss wie ich manchmal abeends hier durchhänge.
    Habe Phasen da trinke ich Alkohol, dann wieder Phasen da gehts ohne... Manchmal nehe ich Schlaftabletten, einfach nur damit ich, da ich eh Tag für Tag allein und Einsam bin, das nicht auch noch abends ertragen muss... So kann ich schnell schlafen gehen und gut ist,

    Ich bin ständig gereizt, kann mich zu nichts mehr aufraffen, bin müde , antrieblos und kann mich auch an nichts mehr freuen.

    Wie schaffe ich es aus dieser Spirale wieder rauszukommen???? Habt Ihr Tipps die ich auch schaffe umzusetzten?????

    Liebe Grüße und Danke für die Antorten
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Sandra!

    Erstmal herzlich willkommen hier!

    Darf ich fragen, wie alt Deine Kleinen sind?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Sandra711

    Sandra711 Member

    Vielen lieben Dank,

    meine Kinder sind 9 und 4,5 Jahre...

    Liebe Grüße
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Sandra!

    D.h. das größere geht in die Schule und das kleinere wahrscheinlich in den Kindergarten...wäre es Dir möglich, einen Halbtagsjob auszuüben?

    Ich hatte nach der Scheidung drei Kids - mit Halbtagsjob ging das ganz gut, vormittags waren die Kids ohnehin nicht da.

    Du hättest dadurch die Möglichkeit, mehr in Kontakt mit Menschen zu kommen.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. Sandra711

    Sandra711 Member

    Hallo,

    sicher wäre das möglich, schreibe ja auch täglich Bewerbungen, nur mich stellt leider keine ein... Bin nun schon seit 5 Jahren arbeitslos...

    Liebe Grüße
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Sandra!

    Ich weiss nicht, woher Du kommst, bei uns in Österreich gibt es über das Arbeitsamt die Möglichkeit, Kurse zu machen oder Umschulungen (z.B. als Pflegekraft, da könntest Du Dir die Zeit auch gut einteilen). Gibt es solche Angebote bei Euch?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. Sandra711

    Sandra711 Member

    Hallo,

    ich komme aus der Nähe von Dresden. Mit Umschulungen haben sich unsere Ämter schwer, weil sie wissen das man danach auch nicht besser vermittelbar ist....
     
  8. vittella

    vittella Guest

    einfach arbeiten gehn kann man als Mutter ja auch nicht,beide Kinder brauchen ja Betreuung, Alleinerziehende verdienen zu wenig um dann die Krippe bezahlen zu können, jedenfalls bei uns.

    kennst Du seine Frau..?....
     
  9. Sandra711

    Sandra711 Member

    nein ich kenne sie nicht, nur ich vertraue Ihm. Aber ich kenne die Vorurteile...

    Er hat mir diese Jahr erst eine Wohnung komplett aus und umgebaut, (sie gehört Ihm), damit ich mit meinem Kindern in eine größere Wohnung ziehen kann.

    Ja das mit den KIGA und Hort Kosten ist schwer allein zu zahlen.
     
  10. vittella

    vittella Guest

    ok, vielleicht fehlt Dir auch etwas die Zukunftsperspektive, wenn er wegen der Kinder mit seiner Frau zusammen bleibt, dann werdet ihr zusammen wohnen wenn diese erwachsen sind.
    Wie alt sind sie denn.?
    Ist das Thema "Selbstwert" für Dich zufällig aktuell.?
     
  11. Sandra711

    Sandra711 Member

    Wir hatten damals eine kurze Auszeit, indem er vonmir den Eindruck gewann das es zwischen uns nichts mehr wird. Also plante er erstmal für sein Leben, die nächsten 5 Jahre wird er mit Ihr noch getrennt unter einem Dach leben, danach gibt es die offizielle Scheidung.
    Ich habe Ihm damals in einem langen Gespräch( als wir noch getrennt waren) mitgeteilt, das ich den Weg den er gewählt hat mitgehe, das heisst die nächsten Jahre heimlich.
    Was mir natürlich manchmal unheimlich schwer fällt, man will ja den Menschen den man liebt auch jeden Tag bei sich haben und nich nur 4 Stunden in der Woche....
     
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Ist der Vormittags-Kindergarten in Deutschland so teuer? Die Schule kostet auch? Bei uns ist der Kindergarten ab 5 Jahren sowieso Pflicht, d.h. auf alle Fälle gratis. Vorher kommt es auf das Bundesland an. Dort, wo er nicht gratis ist, gibt es Beihilfen für Einkommensschwache.

    Ich mein, vormittags müsste Sandra doch Zeit haben dadurch, oder?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  13. Sandra711

    Sandra711 Member

    Klar ist Zeit dafür, aber man müsste erstmal eine Arbeit bei uns im Osten bekommen, das ist nicht so einfach ... Meine Eltern sind nach Österreich ausgewandert, sie haben bei schnell eine Arbeit gefunden, genau wie mein Bruder... Aber das ist Österreich , nicht Deutschland....
    Bei uns ist Kiga und Hort trotz Zuzahlung noch sehr teuer... Aber das würde man ja alles in Kauf nehmen für eine Arbeit....
     
  14. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Sandra!

    Das ist jetzt zwar ein wenig offtopic, aber die Arbeitslosenzahlen in Österreich sind prozentuell höher als in Deutschland (Stand Jänner 2011).

    Ich habe jetzt Sachsen mit der österreichischen Gegend verglichen, aus der ich herkomme, wir liegen im selben Referenzbereich mit der Arbeitslosenquote.

    Ich glaube Dir, dass es nicht einfach ist, einen Job zu finden, schon gar nicht, wenn man Alleinerzieherin ist. Aber ich denke, es ist machbar. Warum ich daruf so "herumreite" ist, dass es wirklich eine gute Möglichkeit wäre, unter Menschen zu kommen und ich könnte mir gut vorstellen, dass Dir das helfen könnte bzw. Dir jetzt massiv fehlt.

    Wenn man nur die Kinder als "Ansprechpartner" hat (Deinen Wochenendkamerad und Deinen Einmalprowochefreund jetzt ausgenommen), da kann ich mir gut vorstellen, dass Du in ein tiefes Loch fallen kannst - ginge mir u.U. genauso.

    Da wäre es halt für mich oberste Priorität, einen Job zu finden - und da wäre ich hartnäckig. Vielleicht sind schriftliche Bewerbungen zuwenig - wie schaut es bei Euch in der Gegend aus, könntest Du (Du bist Verkäuferin?) Geschäfte abklappern und fragen, ob Du nicht mal zumindest eine Urlaubsvertretung (ist oft ein gutes Sprungbrett, um fix dort angestellt zu werden) machen könntest? Lass überall ein Kärtchen mit Deiner Telefonnummer dort, manchmal muss man dem Glück ein wenig nachhelfen.

    Du müsstest aus der Isolation raus...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden