Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von angel123, 25 Februar 2007.

  1. angel123

    angel123 Member

    Werbung:
    hallo

    ich möchte hier gern anfragen ob mir jemand helfen kann.

    mein sohn möchte seine erfahrungen mit drogen machen.

    er ist gerade 16 jahr alt u. meint sein leben allein im
    griff zu haben.

    wie kann ich meinem sohn helfen, gibt es da passende
    bücher. möchte zu keiner beratungsstelle.

    freue mich sehr auf eure antworten.

    ganz liebe grüsse

    angel123
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    So sehr ich Bücher schätze, kein Buch der Welt wird ihn davon abhalten wenn er es wirklich ausprobieren will. Ich würde versuchen, Kontakt mit einem Arzt aufzunehmen der Erfahrungen mit Drogenabhängigen hat und versuchen, Deinen Sohn einmal dorthin mitnehmen zu dürfen. Sobald er gesehen hat, welche Auswirkungen Drogen haben, wird es ihm vergehen (allerdings nur eine Theorie von mir).
     
  3. Babsi

    Babsi Active Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    Hallo angel123!

    Leider muß ich dir sagen das du es wahrscheinlich nicht ändern kannst wenn er es probieren will dann wird er es machen. So traurig das auch ist. Ich selber habe niemals Drogen genommen, aber ich kannte Leute die Drogen genommen haben und ich hab zusehen müssen wie sich ein Mensch den ich sehr geliebt habe damit zugrunde gerichtet hat. Dieser Mensch hat mir immer gesagt ich soll niemals Drogen nehmen und ich hab mich dran gehalten denn ich konnte damals nichts anderes tun. Ich konnte auch für ihn nichts tun. Ich weiß nicht ob sich bei ihm bis heute was geändert hat in der Hinsicht ich hab ihn lange nicht mehr gesehen und hatte auch zu den anderen leuten irgendwann keinen Kontakt mehr. Aber das hat mich damals aufgerüttelt und ich weiß das ich niemals Drogen nehmen werde wenn ich es gewollt hätte hätte ich es immer wieder tun können aber das war heilsam. Ein Schock ist manchmal wirklich heilsam. Ich weiß nicht was du deinem Sohn sagen kannst, aber ich würde mir evtl. doch Hilfe bei einer Beratungsstelle suchen. Und wenn es erstmal nur dafür ist das du über deine Ängste reden kannst.
    Ich wünsche dir und auch deinem Sohn alles Gute.

    Liebe Grüße

    Babsi

    PS: Es ist ungefähr so wie Walter das meinte, man muß sehen und dann kann evtl. der Schock heilsam sein. Ist meine Meinung. Ich weiß nicht aber ich glaube zumindest Walter meinte das ähnlich oder irre ich mich?
     
  4. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    HAllo,

    ich stimme Walter zu. Bring ihn mal zu richtigen Härtefällen, dass ihm das Schaudern kommt. Vielleicht auf die Entzugstation eines Krankenhauses.

    Oder eine Droge von der du weißt, dass alle beim ersten Mal kotzen. :zauberer1

    Ich kenne wenige, die nicht Drogen probiert haben. Und dabei ist es geblieben - ein Mal probieren und dann hatte es sich erledigt, weil ihnen reihenweise schlecht wurde.
     
  5. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    Hallo liebe Angel,

    ich persönlich finde auch, dass du in Büchern nicht wirklich die Antwort finden wirst, wie du am besten mit dieser Situation umgehen kannst. Dafür sind die Informationen in Büchern einfach zu allgemein. Geht ja auch nicht anders, die Autoren können ja nur aus ihrer Sicht schreiben.

    Was hält dich davon ab, zu einer Beratungsstelle zu gehen? Willst du die Thematik vielleicht nicht öffentlich machen? Peinlich? Dazu besteht kein Grund, dafür ist das Thema a) zu ernst und b) zu häufig in unserer Gesellschaft.

    So wie ich deine Frage interpretiere, hat dein Sohn wohl fest vor, Drogen zu nehmen. Und du musst dir wirklich klar darüber sein, wie du selbst mit diesem Thema umgehen möchtest. Und ich glaube in einem persönlichen Beratungsgespräch, da könntest du dir da viel mehr Klarheit verschaffen und vielleicht auch den ein oder anderen Tipp mit nach Hause nehmen. Vielleicht kann das Ganze auch telefonisch erfolgen. Oder es gibt doch auch so Präventionsbroschüren... Ich würde einfach mal anrufen und nachfragen. Oder was ist mit der Schule, gibt es da keinen Vertrauenslehrer den man mal fragen könnte?

    Kennst du den Film "Christiane F. - wir Kinder vom Bahnhof Zoo"? Vielleicht wäre das noch eine Alternative, bzw. Ergänzung.

    Ich wünsche euch alles Gute und hoffe, dass ihr dieses Thema möglichst bald abhaken könnt.
     
  6. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Werbung:
    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    Ich würde die Konzentration weniger auf die Beseitigung seines Wunsches richten als eher darauf heraus zu finden weshalb er diesen Wunsch verspürt. Steht er im Augenblick sehr unter Druck und möchte sich einfach mal frei fühlen? Was treibt ihn dazu. Mit 16 kann das Leben echt manchmal der Hammer sein und der Wunsch sich einmal vöölig daraus zu lösen ist normal.
    Frag ihn ohne das Ziel zu haben ihn von seinem Wunsch der dahinter steht abbringen zu wollen. Daneben würde ich ganz schnell das Gespräch mit einem guten Pädagogen oder einer Psychologin suchen, aber ganz schnell. Ignorieren ist ziemlich fatal.
    LG
    Elke
     
  7. angel123

    angel123 Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    hallo ihr lieben,

    ja eure gedanken sind sehr richtig.
    vielen dank dafür.

    mein sohn ist auf der suche, doch nach was!
    er meint er möchte es nur 1xprobieren u. wäre deswegen nicht abhängig.

    er ist momentan in einer ausbildung als verkäufer u. oft ein einzelgänger.
    am wochenenden geht er mit freunden schon mal einen trinken.

    er ist daheim sehr liebevoll u. sehr angenehm. sitzt oft am pc od.
    wir reden.

    in letzter zeit hat er oft meditiert was für ihm sehr gut war.
    doch die erdung fehlt ihm. so hole ich ihm oft in die realität zurück.
    d.h. wir joggen, gehen spazieren od. reden über alles.

    wenn wir zu einer beratungsstelle gehen würden, würde da nicht das jugendamt mit eingeschalten werden!
    weiss nicht ob die stelle die richtige ist.

    wie kann man einem jugendlichen sein ziel erklären?
    ich mein ich weiss wieso ich hier bin, doch ihm fehlt da sehr viel der sinn!

    vielleicht habt ihr noch ein paar tipps.
    bin für jede info sehr dankbar.

    wünsche euch einen schönen tag
    lg angel123
     
  8. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    Angel ich hoffe du bist jetzt nicht entsetzt, aber ich finde es seeeehr merkwürdig, dass du mit deinem Sohn joggen gehst, dass er soo angenehm ist, wo ist seine Pupertät, seine Abnabelung. In seinem Alter gehört er nicht mehr an die Mutterbrust!
    LG
    Elke
     
  9. angel123

    angel123 Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    hallo elke
    ich denke mein sohn ist kein muttersöhnchen. er hat ein unordentliches zimmer, kann sehr mit sich beschäftigt sein u. wenn wir mal ab u. zu joggen gehen finde ich es u. er auch voll ok.

    für mich sind muttersöhnchen sehr auf mama fixiert. machen nur was ich sage u. kennen keine eigene meinung. dies ist hier wirklich nicht der fall.

    ich behandel meine kinder wie freunde u. nehme sie wie sie gerade sind. mal gibt es auch verschiedene meinungen, doch können wir über viel reden.

    es gibt keine perfekte mutter od. vater. wir lernen täglich neu.
    ich wollte hier nur ein ratschlag wegen den drogen.

    ich wünsche euch einen schönen tag
    alles liebe
    angel123
     
  10. althea

    althea Well-Known Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    hmm...du schreibst, du behandelst deine kinder wie freunde. heißt das, dass du ihnen keine grenzen setzt? vielleicht möchte dein sohn jetzt seine grenzen bei dir austesten und vielleicht wünscht er sich direkt einmal, dass du energisch: nein! sagst. das ist nur eine these von mir, muss nicht stimmen.

    ansonsten würde ich ihm, wenn er schon "probieren" möchte, zu weichen drogen, wie gras, raten. kiffen haben viele ausprobiert, ohne dass sie großartig schaden genommen habe, womit ich das nicht verniedlichen möchte.

    du könntest ihm auch sagen: wer klug ist, fängt mit drogen erst gar nicht an. aber die dummen sterben nicht aus...

    gruss althea
     
  11. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    Nun gut du willst nur Tips wegen den Drogen, hab ich dir gegeben denn ohne Fachleute geht da nichts und die werden auch nach den Hintergründen forschen, dem weichst du aus und so schliesst sich der Kreis.
    Dann lass ihn Drogen nehmen, mein Gott mir ist das doch egal!
    Wenn du wirklich Hilfe möchtest, dann tue etwas und bweg dich von der Oberfläche weg, ansonsten verschwende ich hier meine Energie nicht für Totgeburten!
    LG
    Elke
     
  12. Free Spirit

    Free Spirit Well-Known Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen


    Liebe Elke,
    wo bist du denn da grad reingerutscht?

    Gerade las ich deine schönen Worte an Laura im anderen Thread: "Grenzverletzer verschwinden nicht, sie kommen immer wieder........solange bis wir erkennen, dass nicht die anderen es sind, die uns verletzen"
    Und nun fühle ich, dass du dich als Grenzverletzer für angel zur Verfügung stellst, weil sie offenbar mit ihrer Aussage, dass sie "nur" wegen der Drogen nachgefragt hat, deine Grenzen verletzt hat.

    Ich gebe dir inhaltlich völlig recht, die Geschichte mit den Drogen hat sicher auch einen Hintergrund, aber es ist doch niemals möglich, jemanden mittels Grenzverletzung irgendwo hineinzuzwingen oder auf etwas aufmerksam zu machen, das geht meiner Ansicht nach doch nur mit einer liebevollen Einladung, die natürlich auch abgelehnt werden darf, wenn der Betreffende im Moment noch nicht bereit ist, sich weiteren Themen zu stellen. Auch das fällt für mich unter Freiheit und so wie du es Laura geschrieben hast - das Leben wirds bringen - sind wir auf unserem Weg der Selbsterkenntnis nicht auch oft vor Hürden gestanden, die uns für den Moment zu hoch erschienen, wo wir uns nicht rangewagt haben und gibt es diese in unserem Leben nicht auch immer noch?

    Ich weiss genau, dass du sehr bewusst bist und schätze deine oft sehr weisen und liebevollen Ratschläge sehr, finde es aber schade, dass gerade durch solche "Grenzverletzungen" die Menschen gar nicht einmal die Möglichkeit haben, sich weiter zu bewegen, weil der Widerstand dadurch größer statt kleiner wird.

    Liebe Grüße,
    Free Spirit
     
  13. angel123

    angel123 Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    hallo

    danke für eure tipps.
    ich habe mich nun umfangreich informiert u. mit meinem sohn offen geredet.
    wir werden eine lösung finden die für jeden gut ist.
    mir ist es wichtig das offen gesprochen wird.

    ich finde den ton von elke nicht sehr feinfühlig.
    wieso wohl! manche worte klingen sehr hart für mich.

    wünsche dir trotzdem alles liebe.

    lg angel123
     
  14. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    Liebe Spirit, gerade bei Drogen habe ich kein Blatt vor dem Mund!
    Wer schonmal ein Kind an Drogen verloren hat, wird mir da zustimmen!
    Letztendlich entscheidet jeder selber was er/sie tut oder lässt! Die Verantwortung für das was du oben beschrieben hast, bin ich nicht bereit zu übernehmen!
    LG
    Elke
     
  15. Free Spirit

    Free Spirit Well-Known Member

    AW: mein sohn möchte erfahrungen mit drogen machen

    Liebe Elke,
    ich geb dir vollkommen recht, du kannst nicht die Verantwortung für die Handlungen oder Nicht-Handlungen von angel oder ihrem Sohn übernehmen - und ich auch nicht die für deine Handlungen - aber es fühlte sich für mich so an als wolltest du genau das tun, als du stinkesauer geworden bist und nicht respektiert hast, dass sie nicht so handeln will, wie du es für richtig erachtest.
    Sorry, wenn ich mich getäuscht hab.

    Liebe Grüße,
    Free Spirit
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden