Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Johanne, 6 Juni 2009.

  1. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo zusammen.

    Mein Mann und sein fast gleichalter Bruder haben eine gemeinsame sehr bewegte Familiengeschichte auch haben sie noch bis vor einigen Jahren seit dem sie von zu Hause ausgezogen sind immer zusammen gelebt und alles gemeinsam gemacht. Bis, ja, bis ich ins Leben meines Mannes getreten bin.

    Mein Schwager ist depressiv und in professioneller Behandlung. Einiges an seiner Situation ist aber auch hausgemacht. Er weigert sich zu arbeiten, hat nie einen Beruf erlernt. Seine Eltern finanzieren seinen Lebensunterhalt. Er ist ein ausgesprochen gut aussehender Mann und er kann unglaublich charmant und charismatisch sein. Dennoch hat er keine Freundin. Auch Freunde hat er sehr wenige.

    Beide Brüder haben eine sehr enge Beziehung zu einander, mein Mann ist für meinen Schwager eine Art Ersatzpartner in jeglicher Hinsicht, da einzige Bezugsperson. Sie haben auch bis vor wenigen Jahren, wie zwei alte Eheleute zusammengelebt. Mein Mann hat studiert, sein Bruder war Hausfrau, hat geputzt gekocht und sich um seinen Bruder gekümmert.

    Gegenüber meinem Mann verhält er sich teilweise wie eine Mutter oder nörgelnde Ehefrau. Er kritisiert ihn nahezu ohne Pause, was er für ein unmögliches Hemd hat, dass er unrasiert sei, dass er zu viel essen würde, er solle nicht so viel Salz nehmen.

    Merkwürdiger weise, dass hat mir auch meine Schwiegermutter gesagt, hat mein Schwager großen Einfluss auf meinen Mann. Was er sagt, was er vorschlägt, was er kritisiert, ist für meinen Mann von großer Bedeutung.

    Ich schenke meinem Mann einen Schal, mein Schwager fängt an sich darüber lustig zu machen und mein Mann zieht nie wieder diesen Schal an.

    Wir planen einen wunderschönen Urlaub in einem elleganten Feriendomizil und mein lieber Schwager schlägt vor, dass wir gemeinsam mit dem Wohnwagen den Urlaub. Nun ist mein Mann plötzlich total begeistert und will mir plötzlich einen Urlaub im Wohnwagen schmackhaft machen. :escape:

    Es passiert oft, dass meine Mann und ich etwas abmachen und nun kommt mein Schwager mit einer ganz anderen Idee und mein Mann findet, wir müssen das jetzt umsetzen.

    Seine Nörgeleien beschränken sich nicht nur auf meinem Mann, sondern auch auf uns beide, auf mich, auf unsere Beziehung, auf die Art unserer Einrichtung, wie wir wohnen, wie wir unsere Freizeit verbringen, wo wir hingehen, was wir machen, auf meinen Job, auf meine Interessen. Er nennt uns beide zwei Verrückte die sich gefunden hätten.....

    Hinzu kommt, dass er festes Bestandteil unseres Lebens ist. Er macht schon nette Sachen für uns, macht uns Geschenke, er lädt uns zum Essen ein, kocht für uns usw. Mir gegenüber ist er auch sehr aufmerksam und charmant.

    Aber, unsere Beziehung ist führ ihn eine Art Ersatzbeziehung weil er diese selbst nicht hat. Er möchte an unserem Leben Teil haben.

    Am WE ist mein Mann immer mit ihm unterwegs. Einen Tag ist immer für seinen Bruder fest reserviert und ich sitze oft alleine da.
    Unter der Woche lässt er uns teilweise in Ruhe, aber selbst dann, verlangt er nach seinem Bruder. Sie telefonieren jeden Tag miteinander, teilweise mehrmals und wenn wir gerade zu Abend Essen oder uns spät Abends lieben wollen oder was zu besprechen haben und mein Mann nicht ans Telefon geht, klingelt er sturm. Aufs Handy meines Mannes, dann auf dem Festnetztanschluss, dann auf meinem Handy.

    Wenn er mit meinem Mann unterwegs ist und ich anrufe, weil noch Einkäufe oder ähnliches zu erledigen sind, dann höre ich meinen Schwager im Hintergrund befehlen: "Mach jetzt schluss, ihr seht euch jeden Tag."

    Dieses Sturmklingeln hat er sich mittlerweile schon fast zur Gewohnheit gemacht. Mein Mann ist auch schon genervt, wenn er mit seinem Bruder schon Stunden zuvor zusammen war, schon drei mal mit ihm telefoniert hat und will am Abend endlich seine Ruhe und geht nichts ans Telefon. Dann geht das Klingelterror auf alle unseren Handys - wir haben 3 - und Telefon im Minutenttakt, bis wir endlich ran gehen.

    Wenn er ihn mal nicht erreicht, dann bin ich dran: "Wo ist mein Bruder, was macht er, warum geht er nichts ans Telefon, ach so er duscht, warum muss er so lange duschen, dass kann doch nicht sein, was ist bei euch los, habt ihr euch gestritten, wollt ihr mit mir darüber reden..."

    Mal ein Reglbeispiel wie es bei uns am WE aussieht. Gestern war mein Mann den ganzen Tag bei seinem Bruder. Abends rief er an, ob wir beide nicht Abends zu ihm zum Essen kommen wollen. Mein Mann war bei ihm bis 1:00 in der Früh. Heute Mittag steht er wieder vor der Tür, nach dem die Beiden schon 2 mal telefoniert haben, zum Kaffee trinken. Mein Mann war noch nicht prompt unten bei ihm und eine Minute später klingeln wieder sämtliche Telefone wo er nun bliebe.

    Ich bin auch gerne mit ihm zusammen, wenn er nur nicht immer so schlechte Stimmung verbreiten würde, er nörgelt über Gott und die Welt, über uns, über seinen Bruder und dann immer dieses, Ihr seid verrückte Leute, wenn wir etwas über uns erzählen. Ich kann in seiner Gegenwart nicht über meine Belange sprechen, sein Bruder nicht über seine Arbeit, alles ist mies.

    Deswegen klinge ich mich oft aus uns treffe mich gar nicht mit ihm.

    Ich muss ausdrücklich sagen, dass ich ihn ausgesprochen gerne habe und dass ich seine Beziehung zu meinem Mann respektiere und ich mich nie dazwischenstellen würde.

    Aber es ist für mich Woche für Woche ziemlich anstregend.

    Nur stehe ich mittendrin und kann das schlecht von Außen betrachten. Übertreibe ich etwa. Wie kann ich damit gelassener umgehen? Was tun?

    Deswegen würde ich mich über eure Meinungen oder ähnliche Erfahrungen sehr freuen.

    Danke schon mal fürs Lesen des langen Postings.

    Schöne Grüße,

    Hanne
     
  2. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Ganz simpel, es geht dir nicht gut damit, also ändere was.
    Es ist AUCH deine Wohnung, also müssen die Besuche auf ein, auch für dich erträgliches Maß, eingeschränkt werden. Dein Mann ist mit DIR verheiratet, also sprich mit ihm über deine Wünsche und Vorstellungen und wenn es keine Zeit mit ihm gibt, dann verbringe sie (auch in eurem Heim) mit Menschen, die dir gefallen.
    Stelle deine Bedrüfnisse mehr in den Vordergrund.
    Hab ich gestern gelernt :)
     
  3. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Ein praktischer Tipp: Wenn Ihr ungestört sein wollt: Handys ausschalten, Telefonstecker ziehen.
    Und sonst: Dein Mann muss lernen, zu Dir zu stehen und seinem Bruder Grenzen zu setzen. Natürlich kann er sich mit ihm treffen und alles, allerdings sollte das Zusammensein mit dem Bruder auf ein gesundes Maß reduziert werden. Mache das Deinem Mann klar, dass er da ein wenig stärker werden sollte (es nervt ihn ja selbst, wenn ich Dich richtig verstanden habe).
    Dem Bruder muss ganz klar gesagt werden, in welchem Rahmen Ihr (oder auch nur Dein Mann) ihn sehen wollt und sprechen wollt - und alles, was darüber hinaus geht, sollte ganz strikt unterbunden werden (z.B. Handy aus und wenn er vor der Tür steht: Klar sagen, dass Ihr jetzt keine Zeit für ihn habt, er kann am nächsten Tag zur verabredeten Zeit kommen - je nachdem, was vorher verabredet war). Also Klarheit in der Kommunikation, dass auch jeder weiss, woran er ist...
     
  4. reifender58

    reifender58 Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Hallo Hanna,

    ich möchte mich der Meinung Ahorns anschliessen.
    Ich kenne diese dreier Sache aus eigener Erfahrung bei mir ist es die nebenan Schwiegermutter mittlerweile 82 seit 20 Jahren.

    Ich habe nun endlich geschafft ab und an mal "ohne" Sie im Garten zu sitzen oder Sonntags zu essen. Auch ich musste das meiner Frau klar machen und unverblümt einfordern.

    LG
    R.
     
  5. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Hallo Strandläufer :)

    Das möchte ich gerne, doch das geht leider nicht mit der Holzhammermethode.


    Meine Bedürfnisse in den Vordergrund zu stellen, ist ein sehr guter Hinweis. Die letzten 2 Jahre war ich sehr darauf bedacht die besondere Beziehung zwischen meinem Mann und seinem Bruder zu berücksichtigen. Aber ich habe schon damit begonnen. Ich werde auch meinem Mann nahelegen das selbe für sich in Anspruch zu nehmen gegenüber seinem Bruder.

    Mein Schwager besucht uns so gut wie nie, wenn, dass sind wir beide bei ihm eingeladen und dann gibt er sich sehr viel Mühe oder er trifft sich mit seinem Bruder.

    Mein Mann und ich sprechen sehr oft darüber. Auch er ist teilweise überfordert. Es ist so, dass mein Schwager sagt, dass wenn es ihm schlecht geht und er sich mit seinem Bruder trifft, es ihm besser geht. Na ja, er überträgt damit, wie ich finde, die Veratnwortung für sein Wohlergehen auf seinen Bruder.

    Hallo Ahorn.

    Das geht leider nicht, ich bin selbständig und muss telefonisch erreichbar sein.

    Danke, dass ist ein guter und klarer Hinweis.

    Wie gesagt, meinem Schwager geht es oft sehr schlecht, mein Mann fühlt sich dann verantwortlich. Mein Schwager versucht uns auch immer wieder etwas zurück zu geben, indem er sich auch viel Mühe macht uns auch mal was Gutes zu tun oder eine Freude zu bereiten. Er ist schon ein sehr feiner Kerl und ich mag ihn sehr. Er hat einfach sehr viel Scheiße erlebt oder besser gesagt überlebt und kommt im Gegensatz zu meinem Mann nicht so gut damit zurecht. Aber ist ein sehr feiner Mensch, sehr ehrilch, nicht hintenrum, sehr feinsinnig und tiefrgründig und ausgesprochen hilfsbereit. Ich kann mich jederzeit auf ihn verlassen.


    Deswegen tue ich mich und mein Mann schwer damit ihn irgendwie zu brüskieren, dass möchten wir auch nicht. Es ist eine sehr sensible Situation.

    Ich danke euch, auch dir R. führ eure Meinungen, vielleicht möchte noch jemand etwas dazu sagen, es würde mich freuen.

    Wünsche euch einen guten Start in die Woche,

    Hanne
     
  6. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Guten Morgen Hanne,
    ich stelle mir die Situation sehr schwierig vor. Ich habe vor langer Zeit mal eine Übung kennengelernt, die dafür ist, wenn jemand dich zu sehr einnimmt. Vielleicht solltet ihr beide diese mal machen. Ich habe sie hier schon einmal irgendwo beschrieben.
    Schließe die Augen und stelle dir zwei Kreise oder brennende Reifen vor. In dem einen bist du und in dem anderen dein Schwager. Dann spüre wie die Kreise liegen. So wie du es beschreibst wird der Kreis von deinem Schwager deinen überlappen. Egal wie weit. Schiebe in Gedanken die Kreise auseinander, so daß sie sich nicht mehr, oder noch ein wenig am Rand berühren. Dein Mann soll die Übung auch machen.
    Dann braucht ihr deinen Schwager nicht brüskieren.
    Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.
    LG
    Eberesche
     
  7. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Danke Ebersche :)

    Dein Vorschlag ist ein interessanter Ansatz, aber ich kann es mir gut vorstellen. Ich werde die Übung mal ausprobieren.

    Schöne Grüße,

    Hanne
     
  8. franziska

    franziska Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Meine Güte! Dein Schwager hat ja überhaupt kein soziales Gespür. So eine Beziehung könnte ich auf Dauer nicht führen. Du musst ihm ganz klar seine Grenzen aufzeigen!
     
  9. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Hallo Johanne,

    denke, sein Verhalten rührt aus seiner psychischen Krankheit.
    Krankheit kann auch als Waffe eingesetzt werden - völlig unbewußt.
    Bewegt die Therapie was?
     
  10. tifarine

    tifarine Active Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Hallo Johanne
    Du schreibst gar nicht, was dein Mann gegen seinen Aufdringlichen Bruder unternimmt.
    Hält er zu dir?
    Hast du deinen Mann schon so kennengelernt?

    Bist du vielleicht zwischen diese Beziehung geraten.

    Warum hat dich dein Mann geheiratet?

    Deinem Mann scheint das ja zu gefallen.

    Du brauchst mir auf diese Fragen nicht zu antworten, ich möchte di ch nur zum Nachdenken anregen und die Sache von zwei Seiten zu sehen.

    Was sagt deine Freundin dazu?
    Deine Eltern?

    Also entweder führe ich eine Ehe zu dritt( Er sieht ja gut aus) oder ich verlange auch von meinem Ehemann grenzen zu setzen

    Wünsche Dir, das du für dich einen guten Weg findest

    Alles liebe tifarine
     
  11. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Hallo Johanne,

    du solltest deinem Mann klar machen, dass er mit dir und nicht mit seinem Bruder verheiratet ist. Dem Bruder müssen klar Regeln gesetzt werden, ohne Regeln wird sich nichts verändern. Der Kontakt zwischen den Brüdern sollte auf ein normales Mass (ca. zwei mal wöchentlich) reduziert werden.

    Eure Zeiten, die deines Mannes und deine, müssen absolut respektiert werden!Gegen abendliche Störungen würde ich die Handys ausschalten und den Stecker vom Festnetz ziehen. Nur mit Konsequenz wird der Bruder spüren, dass er zu weit gegangen ist.

    Der Bruder müsste lernen, sein eigenes Leben zu leben- notfalls mit Hilfe einer Therapie! Schon in seinem eigenen Interesse!

    liebe Grüsse

    Althea
     
  12. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Ich danke euch für eure Antworten.

    Ich kann in den nächsten Wochen nicht mehr so oft online sein, weil ich kein Internetzugang habe wegen Umzug.

    Auch jetzt habe ich leider keine Zeit auf eure Fragen ein zu gehen, sorry.

    Ich werde mich aber zurückmelden so bald es geht.

    Ich grüße euch alle herzlich,

    Hanne
     
  13. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Hallo zusammen.

    Gestern ist die Situation eskaliert. Ich hatte ein Abendessen mit meinen Freunden geplant und meinen Schwager ebenfalls eingeladen. Nun, das ganze endetet damit, dass ich meinen Mann samt Schwager vor die Tür gesetzt habe.

    Ich weiß auch nicht, ich bin eigentlich ein sehr geduldiger Mensch mit einer recht hohen Tolleranzgrenze, aber irgendwann platzt mir der Kragen.
     
  14. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Jetzt haben die beiden Zeit zum Nachdenken.
    Vor allem dein Liebster ;)
     
  15. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Meine Beziehung zu dritt - der liebe Schwager

    Ööööhm, dein Mann lässt sich aus der eigenen Wohnung verweisen??
    Der ist aber eine eigenartige Figur.
    Dein Schwager OK, kann ich verstehen, aber dein Mann?
    Du scheinst doch sehr viel Macht zu haben, in eurer Beziehung.
    LG
    Elke
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden