Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Meine Liebe zu Ihr zerstört mich langsam

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von kaydee, 15 April 2012.

  1. kaydee

    kaydee New Member

    Werbung:
    Hallo Ihr,
    bin neu hier im Forum und brauche in irgend einer Form eine Hilfe, um das Geschehene zu verarbeiten oder endlich abzuschließen.
    Zu meiner Situation... ich war ca. 2,5 Jahre mit einer Frau zusammen, es war mehr oder weniger eine Wochenendbeziehung, die aber beidseitig sehr intensiv war. Das Zusammenziehen war geplant, Kinder/Familie auch.
    Einen echten Trennungsgrund gab es nicht. Wir hatten nie einen Streit (ausser die üblichen kleinen Zankereien), waren oft unterwegs, viel gemeinsam unternommen da wir ähnliche Hobbys hatten, alles miteinander besprochen was wichtig war, guten Sex usw... wir liebten uns einfach.
    Trotzdem hat sie sich ohne Vorankündigung von mir getrennt.
    Ein vorgeschobener Grund war ein anderer Mann, den sie aber kaum kannte, und ca. 500km entfernt wohnte. Sie war zwar kurzfristig mit ihm zusammen, musste aber schnell feststellen, das er nur eine Fiktion war und sie nach Strich und Faden belogen und entäuscht hat.
    Jedenfalls zog sie in eine andere Stadt, 500km weg von mir, dort hatte sie schnell eine Wohnung und einen neuen Job gefunden.
    Nach ca. 2 Monaten Stillschweigen hatten wir wieder Kontakt zueinander. Ich hatte sie besucht, weil ich zufällig in ihrer Stadt beruflich etwas zu erledigen hatte.
    Leider (ja wirklich) lief dieses erste Treffen so ab, das auf eine gewisse Art und Weise alles wieder beim Alten zwischen uns war. Wir haben uns daraufhin fast jede zweite Woche gesehen und hatten viel Spaß miteinander.
    Bis vor zwei Monaten lief das wie eine normale Beziehung ab. Nun will sie aber nicht mehr als "Freundschaft" von mir. Ein wirklich schmerzhafter Satz von ihr, der mich bis ins Knochanmark entsetzt hatte war: "Ich möchte, das wir Freunde bis in alle Ewigkeit bleiben".

    Mir ist durchaus klar, das ihrerseits eigentlich alles gesagt wurde. Ich komme darüber aber nicht weg. Ich kann nicht ohne, und ich kann auch nicht mehr mit ihr. Eine Partnerschaft will sie nicht, und eine Freundschaft verkrafte ich langfristig nicht.

    Die Situation ist nun die, das ich aufgrund gewissen Lebensumständen kaum in der Lage bin, mit anderen Menschen in Kontakt zu kommen.
    Zum einen bin ich vor einem Jahr aus beruflichen Gründen aufs Land gezogen, und hier gibt es im Umkreis von ca. 40km so gut wie keine Möglichkeit, jemanden kennenzulernen. Keine Vereine oder Gruppen... keine die mich interessieren könnten oder in denen Menschen in meinem Alter sind.
    Ich kenne hier auch niemanden, bin ca. 100km entfernt von meinen damaligen Freunden. Ein Besuch ist da auch nicht mal eben möglich.
    Eine Möglichkeit , das ganze hier einigermaßen zu ertragen ist für mich im Moment das Radfahren. Aber da bin ich auch nur alleine unterwegs.
    Mit der Dorfmentalität im Allgemeinen komme ich nicht ganz klar. Da ich vorher in einer Großstadt wohnte, kann ich mit den Bewohnern hier im Dorf kaum was anfangen.

    Meine Frage ist nun:
    Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Mit der Frau weiterhin den Kontakt halten oder ihn abbrechen? Hoffen, das nochmal alles wird wie es mal war? Job und Wohnort verlassen und in eine andere Stadt ziehen?
    So wie es jetzt ist, ist es unertäglich für mich, ich kann einfach nicht mehr, die Situation/en macht/machen mich psychisch und körperlich fertig.

    Würde mich auf jeden Freuen, von euch ein Feedback zu bekommmen!
    LG
     
  2. Mimi

    Mimi Well-Known Member

    Hallo! Ich bin momentan auch in einer sehr schwierigen Situation, deswegen kann ich dein Problem ziemlich gut nachvollziehen. Ich würde in deiner Stelle folgendes machen: so weh das auch tut, den Kontakt komplett abbrechen mit ihr!!! Das ist zwar sehr schmerzhaft (ich weiß das nun sehr gut, habe auch am Freitag meine große Liebe rausgeworfen, weil es notwendig war) obwohl ich noch momentan kein Leben ohne ihm vorstellen kann. Das andere, was ich dir empfelen würde - wenn du dich im Dorf so unwohl fühlst, warum tust du dir das an? Wieso wolltest eigentlich damals diese Veränderung? Ist das aus beruflichen Gründen möglich, dass du wieder in eine Stadt ziehst? Würdest du in die gleiche Stadt, wo du vorher gelebt hast, nicht mehr zurückwollen, sondern eher in eine neue??

    Halte durch, es wird besser... Sage seit Freitag zu mir selber auch... :)
    Lg
     
  3. kaydee

    kaydee New Member

    hallo Mimi,

    ... der Kontakt ist ja mal von beiden Seiten abgebrochen für 2 Monate, in der Zeit habe ich 20kg abgenommen weil ich nichts mehr essen konnte. Ich weiß nicht ob es nochmal passiert wenn ich das durchziehe, aber ich habe eine wahnsinnige Angst davor.

    ... ja, einerseits natürlich beruflich, andererseits habe ich das damals als Grundlage für unser Zusammenziehen gemacht. Nicht falsch verstehen, aber das Dorf hier ist traumhaft schön, und meine 100m² Wohnung ist ebenso genial, aber es ist für mich im Moment zu viel Urlaub.

    ... das wünsche ich dir auch und hoffe das du das Richtige gemacht hast!
     
  4. Mimi

    Mimi Well-Known Member

    Ja, das mit dem abnehmen, verstehe ich auch sehr gut, wenn ich so" fertig" bin, kann ich auch nichts essen. Manche Leute reagieren dagegen komplett anders, "Frustessen". Das ist bestimmt auch nicht besser.
    Glaubst noch immer, dass sie DEINE GROßE LIEBE ist??? (Mit diesen Fragen suche ich vielleicht auch Antworten auf meine Fragen...)
     
  5. kaydee

    kaydee New Member

    Ja, ganz sicher das es MEINE große Liebe ist.
    Das Paradoxe an der Sache ist, das ich weiß, das es bei ihr das Gleiche ist, sie es aber stets verneint.
    Ein Beispiel: Sie war bis gestern 8 Tage bei mir zu Besuch und wir hatten wieder eine fast perfekte Zeit miteinander. Sie war fröhlich, ausgelassen und lebendeig. Im Gegensatz dazu ist sie bei sich zu Hause nur genervt, angespannt und erledigt. Ihre letzten Worte nach der Verabschiedung nach diesen 8 Tagen war "Ich hier will bei dir bleiben wenn ich könnte".
    Und genau das macht mich fertig.
    Meiner Meinung nach... und das ist vielleicht auch eine Antwort auf deine Frage... sollte man jemanden den man liebt nicht wegstoßen, weil X interenter, Y logischer oder Z einfacher ist. Wenn man den Partner liebt, dann sollte man daran arbeiten, die Liebe zu erhalten und zu pflegen. Sie bleibt nicht einfach so, und einfach ist sie auch nicht.
    Es gibt Beziehungen, die harmonisieren nicht. Da wird gestritten geschlagen, gelogen und betrogen. Solche sollte man natürlich beenden... sofort beenden ohne darüber traurig zu sein. Natürlich hatte ich auch schon solche Beziehungen. Um so schwerer ist es jetzt für mich diese Frau loslassen zu müssen wenn keine Chance mehr besteht, und sie sich und mich wirklich aufgibt.
     
  6. kaydee

    kaydee New Member

    Werbung:
    @Mimi... sorry, habe jetzt erst deinen "Freitag, der 13." Thread gelesen. So wie sich das gelesen hat, solltest du meine Antwort nicht beachten. Ich denke du hast das richtig gemacht! Btw. vielleicht zu deiner Belustigung, geb nicht dem Tag die Schuld, ich hatte am Freitag Geburtstag ;-)
     
  7. Mimi

    Mimi Well-Known Member

    Ohhhh!!! Das ist jetzt aber wirklich belustigend! :)
    Na dann: HAPPY BIRTHDAY, nachträglich!
    Lg
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden