Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Nach Auseinandersetzung alles wieder in Ordnung

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Byby63, 5 September 2012.

  1. Byby63

    Byby63 Active Member

    Werbung:
    Ich liebe meinen Partner. Aber irgendwann stauen sich so viele Sachen an, Kleinigkeiten, die dann raus müssen. Dann ist erstmal Funkstille bei uns. Dann wird es auf den Tisch gelegt. Ich weine und wenn ich weine, kriege ich kein Wort raus. Dieses Mal habe ich alles aufgeschrieben und ihm gegeben zum Lesen. Das war schon besser für mich. Aber wie kann man das lernen, gleich miteinander zu reden? Ich will nicht immer weinen. Und ich will auch nicht, daß so lange Funkstille ist. Ich habe ihn doch so lieb.
     
    tanja... gefällt das.
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Das sollte man am besten gar nicht lernen.

    Es braucht seine Zeit, bis sich die hochgefahrenen Emotionen abgekühlt haben und jeder
    wieder mit etwas Abstand und Sachlichkeit an das Streitthema herangehen kann.

    In Deinen anderen Threads, die Du eröffnet hast, kam, mangels Antworten von Dir,
    leider nie ein Austausch zustande. Vielleicht ist es ja dieses Mal anders?

    LG
    Lucille
     
  3. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Lucille.
    Ja würde ich gleich mit ihm reden, dann würde ich ihn verletzen und hinterher tut es mir leid. Das hat er dann nicht verdient. Männer denken ja oft auch ganz anders. Und wenn man es dann anspricht, hört man es ja raus. Aber da ich jetzt so unzufrieden bin, springe ich sofort an.
    LG Byby63
     
  4. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Da hilft tatsächlich nur Selbstdisziplin und bewusste Zurückhaltung.

    Du siehst es ja selbst:
    wenn Du immer gleich unbesonnen reagierst, bekommst Du auch immer das gleiche
    frustrierende Ergebnis.

    Wie hat Dein Partner auf Deine geschriebenen Statements reagiert?
     
  5. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Lucille!
    Er hat sich das durchgelesen und dann mich rangeholt zum Sprechen. Dann ist er mit mir diese Punkte durchgegangen. Wir haben drüber diskutiert in Ruhe. Ich habe natürlich immer mal wieder geweint. Und zum Schluß fragt er mich, wie es denn weiter gehen soll. Wir haben uns doch etwas aufgebaut zusammen.
    Er hat mich doch so lieb und ich ja auch. Danach war mein Kopf auch leer. Und wir konnten uns wieder drücken.
    Jetzt ist alles wieder gut. Ich muß aber auch an mir arbeiten. Ich muß ihm auch mehr Liebe schenken, ihn drücken. Er braucht diesen Kontakt. Und was er muß, habe ich ihm ja aufgeschrieben.
    Aber muß es denn immer erst soweit kommen? Kann man nicht zwischendurch mal etwas sagen, damit es dann nicht so heftig ist?
    LG
    Byby63
     
  6. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Werbung:
    schmunzel und Hallo... hatte grade einen Urlangen Text verfasst, bin dann auf eine Taste gekommen und schwupp... war alles wieder weg*hmpf

    Also, noch einmal....

    Wenn du ihm zwischendurch etwas sagen möchtest, kommt es ganz darauf an, WIE du das sagst.

    Es gibt diese sogenannte " Streitkultur "*grins
    Denn man kann sich auch streiten, ohne dem anderen direkt Vorwürfe zu machen....

    Diese sogenannten ICH Botschaften: ich möchte gerne, das.... MIR geht es so und so ....
    und nicht DU hast das aber NICHT... und DU SOLLST aber doch...

    Und wenn du das Gefühl hast, das du etwas geben MUSST, tut es mir schon beim lesen leid*schmunzel

    Wer sagt, das DU das musst?

    Möchtest DU es selber?
    Oder ist das diese ERWARTUNGSHALTUNG von IHM?

    Eine Beziehung kann und wird niemals Kompromisslos aufzubauen sein, denn ein jeder hat seine Bedürfnisse und möchte diese auch erfüllt bekommen.
    Doch an dem arbeiten, können nur beide Seiten, aus freien Stücken!

    Wenn du das Gefühl hast, du MUSST etwas geben... dann ist das in meinen Augen nicht richtig.

    Ich denke , es ist immer wichtig, das man sich seinem Partner mitteilen kann.
    Der eine kann besser reden, der andere schreibt es lieber.
    Das ist absolut ok! ( ich bin auch eher der schreiber ;-) )

    Und wenn DAS die Momentane Lösung ist, für Euch beide, dann ist ein großer Schritt getan!
    Der Vorteil an einem Blatt Papier ist, man kann nicht dazwischenreden*grins
    Man bringt Dinge direkt auf den Punkt, sollte aber dabei die ICH Botschaften in den Vordergrund stellen und den Partner nicht mit DUUUU DUUU DUUUU aus dem Haus jagen
     
    Byby63 und Clara Clayton gefällt das.
  7. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Also zunächst mal: müssen muß er/du gar nichts. Ihr könnt, wenn ihr wollt.

    Ich weiß ja nicht um welche schwerwiegenden Probleme es ging, zwischen euch beiden. Doch ich finde es gut, daß du aufgeschrieben hast, was dir wichtig ist. Gut finde ich auch, daß ihr dadurch eine Grundlage hattet miteinander zu sprechen. Das klingt nach einer guten Partnerschaft.

    Wenn du in solchen - wie von dir beschriebenen Situationen - nah am Wasser gebaut hast, solltest du das mit deinem Partner besprechen. Und zwar nicht, wenn ihr euch gerade streitet, sondern in einem ruhigen Moment, den du besser beherrschen kannst.

    Es bringt euch nichts, euch gegenseitig fertigzumachen, wenn ihr doch eigentlich nicht streiten, sondern sprechen wollt. Wobei ein Streit aber auch sehr konstruktiv sein kann.

    Deshalb ist es für euch wichtig die Emotionen da herauszunehmen. Erst einmal ruhig auseinanderzugehen und die Gefühle herunterzufahren, ist da vielleicht gar nicht so falsch. Vielleicht könnt ihr das mal miteinander besprechen. Dann wäre die Funkstille keine wütende, sondern eine beruhigende(ein Rückzug in die neutrale Ecke sozusagen). Anschließend könnt ihr dann(wenn es hilft auch an einem neutralen Ort) über alles sprechen.

    So hättest du nicht das Gefühl hilflos heulend zurückzubleiben und dein Partner könnte sich ohne Türenknallen und beleidigtem Schweigen zurückziehen.

    Ihr seid beide erwachsen und habt euch lieb, dann solltet ihr einen gemeinsamen Weg für euch finden können.

    Nur Gespräche werden euch helfen. Eine gesunde Streitkultur will gelernt sein. Ich weiß wirklich wovon ich spreche.

    Das alles ist zwar schwer und dauert seine Zeit - aber es lohnt sich!
     
    Byby63 und ELLA gefällt das.
  8. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Ella, da gings mir gerade ähnlich. Voll den langen Text geschrieben - und schwupps - wech isser...!

    Daher nun die Ähnlichkeiten zwischen unseren Postings(Überschneidung).
     
    ELLA gefällt das.
  9. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara! Um diese Unterhaltung zum Abschluß zu bringen, wir sind beide jetzt wieder glücklich. Wir geben uns Mühe. Wir sagen uns auch mal wieder nette und liebe Worte und drücken uns. Es ist alles so wie es sein soll. Und ich hoffe auch lange. Ich igel mich immer ein, wenn ich den Kopf so voll habe oder es mir auch nicht gut geht. Ich muß öfter mit meinem Partner reden. Es ist ja auch wegen meinen Bandscheibenvorfall. Da ist man nicht zufrieden und die Tabletten haben mich auch runtergezogen. Jetzt nehme ich sie nicht mehr.
    Ich hoffe, ich schwenke nicht wieder um.
    LG
    Byby63
     
  10. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Was sind das für Tabletten? Darfst du die denn so einfach absetzen?

    Es ist schön, daß ihr euch wieder besser versteht.

    Vielleicht bringt dir die neugewonnene Harmonie zwischen euch auch viel positive Energie. Die kannst du ja auch im Hinblick auf deinen Bandscheibenvorfall gut gebrauchen.

    Alles Gute für euch!
     
  11. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Clara!
    Die Tabletten waren gegen die Schmerzen und die Entzündung. Und dann einmal Magentabletten. Natürlich habe ich den Arzt gefragt, aber eigentlich schläft mein Fuß nur ein, wenn der Nerv eingeklemmt ist. Ich habe es im Griff. Also kann ja keine Entzündung mehr da sein. Er wird nur eingeklemmt in manchen Haltungen.
    In Punkto Beziehung. Ich versuche, mich nicht einzuigeln, sondern immer den Kontakt, auch den körperlichen Kontakt zu meinem Partner zu halten, also drücken, küssen, kuscheln. Das ist wichtig. Aber es geht mir auch besser, weil ich nicht arbeite, ich den Kopf frei habe.
    Bis dann
    Byby63
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden