Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

nicht gewollte Trennung

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von happygirl1968, 20 September 2010.

  1. happygirl1968

    happygirl1968 Member

    Werbung:
    hallo erstmal
    ich habe folgendes Problem.Mein Mann hat sich heute vor 7 Wochen von mir getrennt, weil wir uns nur noch gestritten haben. Er bat mich in der zwischenzeit immer um Zeit. Jetzt habe ich per Zufall erfahren, dass er schon vor dem Auszug eine Freundin hat. Hat aber mit dieser nicht geklappt aus welchem Grund auch immer. Ich komme einfach damit nicht klar und auch weiterhin sucht er per sms den Kontakt mit mir. Heute kam ne SMS von ihm "ob wir sehr gute Freunde bleiben können" und danach " er habe die Beziehung beendet mit dieser Frau weil er von mir nicht weg komme"!.Ich habe ihm drauf geschrieben, dass es in meinen Augen auch falsch wäre sich mit einer anderen Frau mich aus seinem Herzen zu reißen und wenn wir nicht uns aussprechen auch über unsere Gefühle, wir keine andere Beziehungen mit anderen Partnern führen könnten. Ich habe ihm auch eine sms geschrieben ob er noch gefühle zu mir habe und dann kam nur von ihm "ich habe keinerlei Gefühle für diese frau.
    Nun kenne ich mich nicht mehr aus. Kann mir jemand mal verdeutschen was in dem vorgeht. Ich gehe ein mit meinem Gedankenkino.

    Lg Petra
     
  2. Rembert

    Rembert Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    Hi Petra,
    finde ich ja auch mal gut, du nennst dich Happygirl und schreibst deinen Trennung rein. Klingt dann eher für mich als Erleichterung:D Nicht böse gemeint, hat mich nur gewundert.

    Die Antwort auf deine SMS finde ich ziemlich zweigleisig. Mir sagt die SMS, dass er sich damit bei dir eine Tür offen halten will. Er schreibt nicht irgendwas emotionales, sondern weicht deiner direkten Frage aus. Oder er hat deine SMS nicht richtig verstanden. Ich weiß es nicht, aber was ich weiß, ist, dass ihr euch wohl öfter gestritten habt. Die Gründe dafür kenne ich auch nicht. Aber aus meiner Erfahrung, kann ich dir sagen, dass es vielleicht doch besser ist, ihr geht getrennte Wege. Denn wenn man schon so einige Zeit mit einander verbracht hat und es überhaupt nicht mehr klappen will in der Beziehung, dann sollte man mal das Ganze objektiv betrachten... ich habe nach 9,5 Jahren Ehe (inkl. zwei Kinder) meine Ehe objektiv betrachtet und bin ausgezogen, ein Jahr später war ich geschieden. Ätzende Zeit danach, zumal die Kinder gut drunter gelitten haben, aber heute, 6 Jahre danach habe ich ein super Verhältnis zu den Beiden. (heute sind sie 10 und 12 Jahre alt)

    Gefühle zu den Partner gut und schön, aber man sollte sich nicht so ganz vergessen, denn schließlich ist man nicht zum streiten geboren.

    Rembert
     
  3. happygirl1968

    happygirl1968 Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    hallo Rembert,

    also happygirl ist überall mein Name, so kann ich ihn mir wenigstens merken. Lach
    Na keine Ahnung ich kenn mich nicht mehr aus. Freitag nachdem ich ihn damit per sms konfrontiert habe, dass ich wüßte dass er eine hatte, kam ne SMS "so jetzt ist endgültig Schluß, ich werde deine Nummer löschen" und gestern abend ging es los. Hab nicht geantwortet. Er als heute morgen eine SMS kam" guten Morgen weißt du was ich mir wünschen würde dass wir sehr gute Freunde bleiben". ICh hab nicht gewußt was ich schreiben soll. und dann kam " ich muß dir mal was sagen ja du hast recht ich hatte eine Frau, aber nur eine Woche bis ich gemerkt habe, dass ich nicht bereit bin für eine neue, nicht dass du denkst ich mache da eine nach der anderen durch, glaube mir so ist es nicht, das wollte ich dir nur sagen war mir wichtig dir das zu sagen". Wie soll ich das hinnehmen?
    Und dann kam heute mittag "wie gesagt ich habe es beendet weil ich von dir nicht weg komme das ist die Wahrheit". und dann komm noch "ich habe keinerlei Gefühle für diese Frau"..........
    Ich sitze hier und vergeh vor Sehnsucht nach ihm, ja ich wär so blöd und würde ihm diese Affäre mit der Frau verzeihen, was heißt verzeihen, wir sind ja seit 7 Wochen getrennt. Merkst du wie ich liebe und dabei sterbe. Ja ich hab gestern sogar versucht bei einem Date meine Gefühle dem Mann zuzudrehen, aber ich merke ich belüge mich selbst. Es wäre falsch eine neue BEziehung zu beginnen, wenn ich noch an meinem Mann hänge. Und ich denke, dass er diese Affäre begonnen hat weil er so meinte, von mir weg zu kommen. Vielleicht merkt er dass das nicht funktioniert. Wie siehst du das?

    Lg
     
  4. happygirl1968

    happygirl1968 Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    ach so ja wir haben uns viel gestritten, weil er halt gerne lebt und ich mich hinter den Kindern und dem Haushalt versteckt habe. Ich bin eifersüchtig, geb ich zu, weil ich zu oft schon smsen gefunden habe mit anderen Frauen, eindeutige und auch im Internet chattete er viel. Wir haben uns auch so kennengelernt, ein bißchen chatten, smsen und dann treffen. Ich hab einfach dass das wieder passiert. Jeder weiß wie einfach das im Internet geht. Ich weiß nicht warum er diesen Kick brauchte, immer wieder mit Frauen zu schreiben, auch unter der Gürtellinie......... keine Ahnung, wußte er selbst auch nicht und deshalb hatte ich mich von ihm während der Ehe zurückgezogen..... Und wie gesagt am Ende der Ehe begann er mit dieser Frau zu schreiben und drängelte sie förmlich sich mit ihm zu treffen und sie lies sich auf ihn ein. Aber sie hat mir erzählt, dass er sehr abwesend war und sie das GEfühl hatte dass er nicht wirklich bei ihr war gedanklich und als sie zu ihm sagte sie wolle klare Verhältnisse beendete er diese Beziehung. Sie hat abgeschlossen mit ihm. Ich jedoch nicht, und er ???? Keine Ahnung
     
  5. Rembert

    Rembert Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    Ich bin ja nun ein Mann, der ja auch so seine Erfahrungen gemacht hat, und bin der Meinung, dass was er von sich gibt nur handelsübliches geschleime ist. Ist echt krass ausgedrückt von mir, weiß ich selbst, bin schon oft kritisiert worden deswegen.
    Aber ich denke, das eure Trennung auch seine hervorgehende Gründe gehabt habe wird. Sonst wäre er nicht auf die super Idee gekommen sich nach einer anderen Frau um zu schauen. Die Situation, in der diese Frau kennen gelernt hat, hätte es nicht gegeben, wenn in eurer Beziehung alles gepasst hätte. In meiner Ehe hätte ich solche Situationen gerne wahr nehmen können;-) Aber ich hatte eine Frau die ich vom ganzen Herzen geliebt habe, da hätte ich nie ein gute Gefühl im Bett mit einer Anderen gehabt. Hätte dein Zipfel nicht zum stehen bringen können*lach* ist aber wirklich so, SIE war meine Familie und die Kinder dann später ja auch. Das war mir wichtig... Kontakte zu Frauen hatte ich auch, aber immer nur im Beisein meiner Frau. Alleinige Unternehmungen haben wir auch gehabt, aber das Vertrauen war bei uns beiden da. Selbst in der heftigen Phase wo sich die Ehe dem Ende neigte, konnte ich nicht an andere Frauen denken.
    Mein Leben mit dieser Frau endete erst dann als ich die Scheidung eingereicht habe. Da hatte ich erst das Gefühl nicht mehr zu ihr zu gehören. War ganz schön bitter.
    Ich lernte (dank Internet) nach einem ¾ Jahr eine Frau kennen, mit der ich dann auch unter der Bettdecke war... na ja.... ok.... 3Monate waren wir zusammen, dann haben wir gemerkt, dass es das nicht ist.
    Aber letzt endlich bin ich der Meinung, dass wenn man seinen Partner gefunden hat, gibt es in der Beziehung kein Platz für einen Dritten, und wenn es so sein sollte, dann stimmt grundsätzlich was nicht.

    Rembert
     
  6. happygirl1968

    happygirl1968 Member

    Werbung:
    AW: nicht gewollte Trennung

    danke Rembert für deine Ehrlichkeit.
    Ich weiß halt im Moment nicht was ich machen soll. Scheidung einreichen, abwarten oder was sonst noch. Und am meisten stört es mich, dass ich nicht mehr ich bin. Ich warte ob von ihm was kommt oder nicht. Kommt nix bin ich enttäuscht, kommt was klammer ich mich an jedes Wort dass er schreibt und hinterfrage es. Ich will das nicht mehr. Weiß aber nicht wie ich aus dem Gedankenkino und aus dieser Beziehung rauskomme ohne Schmerzen zu erleiden. Ich sterbe jeden Tag ein bißchen mehr. ich will das nicht wirklich, aber wie kann ich mit ihm abschließen. Wie nur? Das frage ich mich immer wieder. Wie ist dir das gelungen? Und wann warst du bereit eine neue echte Beziehung anzufangen?
     
  7. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    Ja, klar wenn es nicht geklappt hat, kann man(n) das schön sagen.
    Macht das noch Sinn für dich?
    Es braucht halt seine Zeit und geht nicht von jetzt auf gleich und man/frau verfällt wieder in alte Gewohnheiten. Ansonsten schliesse ich mich Rembert an.
    Eberesche
     
  8. Rembert

    Rembert Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    Das Internet macht es auch ganz toll einfach, man muss nicht mehr dem gegenüber ins Gesicht sehen, wenn es mal Ärger gibt, man klickt ihn/ sie einfach weg. Oder man ist gerade mal nicht online, hatte einen langen Tag und jetzt nur kurz Zeit um die Mails zu beantworten.
    Geil einfach! Und wenn es doch zu nervig wird, dann meldet man sein Profil einfach wieder ab. Das da Menschen auf der anderen Seite der Bildschirmes sitzen und durch die Mails auch Gefühle für den anderen entwickelt haben, klicke ich einfach weg. Leute die so etwas praktizieren haben nicht den Mum, sich mit demjenigen zu treffen und klare Worte zu finden, eine klare Aussprache zu halten. Kenne ich auch, bin auch schon mal weggeklickt worden. Ganz einfach. Ist nur schade, dass das die heutige Zeit ist.

    Rembert
     
  9. happygirl1968

    happygirl1968 Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    danke für eure Antworten
    Ich finde das Internet ist Welt verkehrt......
    Mann schreibt mit jemanden, erfährt so einiges, man trifft sich dann bei Sympathie und dann fängt ne Beziehung an.
    In der realen Welt, sieht man erst einen Menschen und dann redet man und lernt sich kennen. Ich finde das Internet ist Fremdgehbörse nummer eins. Es wird einem leicht gemacht fremdzugehen, virtuell und auch in Wirklichkeit
     
  10. Rembert

    Rembert Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    Ich habe abgewogen, was mir wichtig ist, was mir unwichtig ist, woran ich gefühlsmäßig sterben will und was mich weiter bringt.
    1. Was ist mir wichtig? Meine Kinder, die ich über alles liebe, denen ich eigentlich eine schöne Kindheit bieten wollte.
    2. was mir unwichtig ist? Alles materielle! Schei* drauf.
    3. Woran ich gefühlsmäßig sterben würde? Meine Frau, die mich über Jahre einfach nicht geliebt hat.
    4. Was mir wichtig ist? Wenn es schon nicht unter einem Dacht klappt, dann müssen es eben zwei Dächer sein.

    Vor allem war ich mir aber wichtiger, ich wollte wieder der Alte sein, der ich immer schon war.
    Ich wusste auch, dass wenn ich mit ihr zusammen bleibe, ich ein nervliches Wrack sein werde. Und ich wusste auch, dass wenn ich ein Schlussstrich ziehen würde, dass ich eine begrenzte schwere Zeit vor mir habe, und dann stehe ich wieder im Leben, so wie ich mich kannte.
    Es tut mir zwar mega leid um meine Kinder, aber wir sind trotz der Distanz doch zusammen gewachsen. Wir sehen uns regelmäßig, Ferien sind sie bei mir, Geburtstage werden gemeinsam gefeiert.... ganz viel Zeit verbringen wir... das genieße ich heute in vollen Zügen.

    Für mich war es wichtig, dass ich die Trennungsphase einigermaßen überstehe, was ich auch geschafft habe. Heute, 6 Jahre danach, kann ich dir sagen, dass ich mein schönes Lebensgefühl wieder habe.

    Rembert
     
  11. happygirl1968

    happygirl1968 Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    danke Rembert für deine Ehrliche Antwort.
    Ich wäge auch ab. Will ich einen Mann zurück der mich anlügt und um Zeit bittet und auf die Frage, ob es denn schon eine andere gäbe mit nein antwortet, obwohl er 1 Stunde vor dieser Frage mit dieser Frau im Bett war.
    im Moment bin ich noch so, dass ich sage ja ich will ihn wieder weil ich ihn wirklich liebe. Denke wenn ich ihm das mit der Frau verzeihen kann ohne dass es mir weh tut, dann ist das doch liebe oder ist das falsche Liebe?
    Mit dieser Frau bin ich jetzt befreundet und wir schreiben uns. Sie möchte mich davor bewahren, wieder mit ihm zusammen zu kommen........ dafür danke ich ihr auch. Aber mein Gefühl und die Zusammenhänge sagen was anderes.
    Ich kann mich noch nicht von ihm lösen. Noch nicht. Frag mich nicht was passieren muß, dass ich das kann, ich kann es dir nicht sagen.
     
  12. Rembert

    Rembert Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    mal anders herum gefragt!
    Was würdest du einer Freundin raten, die dir so eine Geschichte erzählt?

    Und selbst wenn ihr beide wieder zusammen findet, der bittere Beigeschmack wird immer in dir schlummern, dass es ihm nicht schwer gefallen ist, sich mit einer Anderen ins Bett zu legen. Dieses Feeling wirst du länger in dir tragen, als wenn du ein Schlussstrich ziehst und die Trennung durchlebst. Glaube mir, das ist ein schmerzlicheres Gefühl, als das was du gerade erlebst, und vor allem länger.
    Ich habe mir mal in der Ehe die selbe Frage gestellt, was wäre, wenn meine Frau mit einem andren im Bett gelegen hätte? Das wäre das Aus gewesen! Ich hätte nie mit dem Gedanken leben können, dass sie das geteilt hätte was so intim gewesen ist. Gerade das hätte ich nie verkraften können.
    Es solllten doch eigentlich die schönsten Momente zwischen einem Pärchen sein, und sowas teilen... ne, geht gar nicht.

    Rembert
     
  13. Rembert

    Rembert Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    So, ich gehe jetzt ins Bett.
    Aber bevor ich das tue, möchte ich das du sicher sein kannst, dass es einen geben wird, der dir eines Tages sagt: You Make Me Smile: http://www.youtube.com/watch?v=CAGbYfjclZg
     
  14. happygirl1968

    happygirl1968 Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    keine Ahnung was ich der raten würde. Habe ja auch so einen Fall in meinem Freundeskreis und ich rate ihr das zu tun, was sie für richtig hält. Sage zu meinen Mädels immer, dass ich egal was sie machen hinter ihnen steh. Bedingungslos. und egal was passiert.
    Ich würde ja gerne abschließen, wie gesagt, wenn ich es nur könnte. Jedesmal wenn wir uns auch jetzt streiten ist Funkstille und ich halte mich auch dran, nur immer wieder kommt er daher und bringt mich wieder durcheinander. Weißt ich hab das Gefühl, immer wenn ich einen Schritt auf ihn hin mache, macht er 10 Schritte zurück und da hab ich echt keinen Bock mehr drauf.
    Ich bräuchte einfach mal eine Schulter an die ich mich anlehnen kann. Einfach jemanden der nur sagt, ich bin da und helf dir durch diese Zeit hindurch. Aber hier wo ich wohne kenne ich niemanden. Trag mich mit dem GEdanken nach München zurückzugehen wo ich herkomme und ganz neu anzufangen. Meine Kinder wollen nicht, aber hier hängen überall Erinnerungen die mich an ihn erinnern und so kann ich nie den ganzen 'Absprung schaffen.
    Er ist ein Mensch der sehr ungeduldig ist und wenn er was will drängt er solange bis er erreicht was er will. Auch bei unseren Trennungen war er derjenige, der solange gedrängelt hat, bis ich wieder ja gesagt habe. Da hätte ich mich nicht unter druck gesetzt gefühlt dürfen. Aber jetzt wo es umgekehrt ist und ich nach 7 Wochen mal nach KLarheit drängel, heißt es ich setze ihn unter druck. Das habe ich ihm auch gesagt, aber es geht rechts rein und links raus. Wenn ich das gleiche Verhalten an den Tag lege, dann ist es nicht ok, aber er darf das.
    Ich halte jetzt Funkstille und schreibe nicht mehr. Und versuche mein Leben zu leben. Ich hoffe es gelingt mir. Hoffentlich
     
  15. happygirl1968

    happygirl1968 Member

    AW: nicht gewollte Trennung

    so, heute habe ich einen für mich wichtigen Schritt getan. Ich war beim Anwalt und habe die Scheidung eingereicht und habe mich im Fitness Studio angemeldet.

    Lg
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden