Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

nicht loslassen können

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von chrissy, 7 Februar 2011.

  1. chrissy

    chrissy Member

    Werbung:
    Hi!
    Egal was es ist: Fotos, gesammelte Dinge, Erinnerungen --> ich kann mich einfach von nichts trennen, die Vergangenheit holt mich immer wieder ein!!

    Bestimmt denken manche jetzt: das ist das etwas Schönes, man soll sich doch daran erinnern!
    ..aber es artet bei mir leider echt aus...ich sammle und sammle, kann nichts weggeben (habe zB noch alle Briefe meiner früheren Brieffreundinnen aufgehoben, hatte in meinem Haus einen 80m² Keller, der mit alten Klamotten & Co überging!)

    ..und genauso geht es mir auch mit alten Angewohnheiten, die ich einfach nicht ablegen kann und falschen Denkmustern :(

    Hat jemand einen Tipp für mich????
    lg chrissy
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: nicht loslassen können

    Liebe Chrissy!

    Es gibt keine "falschen" Denkmuster, sondern nur veraltete.;-)

    Was genau befürchtest Du zu verlieren, wenn Du die Sachen, die Du nicht mehr ständig brauchst, weggibst?

    Vielleicht magst Du das mal in Worte fassen?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. chrissy

    chrissy Member

    AW: nicht loslassen können

    Hi Reinfriede!

    ...das ist es ja eben: ich WILL es doch ändern, aber IRGENDWAS lässt mich einfach nicht :-(
    Ich versuche immer wieder mich von Dingen zu trennen, mustere aus....was mit materiellen Dingen ja noch halbwegs möglich ist

    - aber wie bekomme ich meine "veralteten" Denkmuster aus meinem Kopf??????

    Eine Freundin hat mir geraten, meine früheren Leben abklären zu lassen, weil ich da noch ungeklärte Dinge mitschleppe!?
    lg chrissy
     
  4. Silence

    Silence Well-Known Member

    AW: nicht loslassen können

    Hallo Chrissy,


    ich kann Dich soooooo gut verstehen. :move1:

    Gerade von alten Briefen und Klamotten kann ich mich nicht trennen !!

    Daher gestatte ich mir eine große Schublade, das ist meine Erinnerungsschublade,
    in die kommt halt alles rein und wenn nichts mehr reinpasst, trenne ich mich dann letztendlich von ein paar Teilen .

    Bei den Klamotten ist es dann ähnlich. Ich räume die Klamotten, die nicht mehr passen oder nicht mehr gefallen in einen seperaten Schrank.
    Wenn ich dann spätestesn einem Jahr kein Interesse mehr daran habe ( oder die Sachen immer noch nicht passen :dontknow2 ) kommen sie in die Alkleidersammlung !!!!!
    Da gibts keine Kompromisse !


    Aber was meinst Du mit gesammelten Verhaltensweisen ?



    Viele Grüße,

    Silence
     
  5. welkendeblume

    welkendeblume New Member

    AW: nicht loslassen können

    hallo leute. ich bin so verzweifelt. ich kann meinen ex nicht loslassen. er ist zu seiner ex zurück und will nix mehr mit mir zu tun haben.
     
  6. chrissy

    chrissy Member

    Werbung:
    AW: nicht loslassen können

    Hi Silence!

    Die Idee mit der Schublade gefällt mir...aber ich denk ich hätt dann schon Panik, wenn sie annähernd voll wird ;-(

    So habe ich das mit den Klamotten auch schon gemacht, habe einen extra Kasten, der voll mit Sachen ist, die ich vielleicht irgendwann noch einmal anziehe *g*

    Mir fällt es aber eben auch schwer, mich von alten Denkmustern zu lösen, obwohl ich dann genau weiß, dass ich es gerne anders hätte (weil man ja im Laufe der Zeit zum Glück dazulernt), aber ich verfalle immer wieder in die alten Muster....

    z.B wegen meinem Selbstwert: ich arbeite schon lange daran aber dann ist wieder eine Situation, die mich total zurückfallen lässt und dann denke ich wieder, dass alle anderen besser, schöner, gescheiter und überhaupt toller sind als ich

    oder meine Eifersüchteleien: ich will anders denken, komme dann aber immer wieder in alte Denkweisen zurück, weil es ja eben früher immer so war -
    ich kann einfach nicht loslassen, egal wovon.....
    habe auch jahrelang gebraucht um von meinem Ex loszukommen, fällt mir heute noch schwer, wenn ich Fotos von seinen Kindern sehe, die meine hätten sein können, wenn ich mich damals nicht von ihm getrennt hätte.

    Ich lese mir den Spruch:
    "Die Vergangenheit ist geschrieben, die Zukunft noch ungewiss, lebe in der Gegenwart"
    immer wieder durch, aber scheinbar ist es noch nicht an der Zeit, dass ich es umsetzen kann, ich muss wohl noch Einiges lernen *seufz*

    @welkendeblume:
    Das tut mir leid :-/
    ...vielleicht hilft es dir im Moment, wenn du dich ablenkst? lesen, Sport, Freunde treffen...

    lg chrissy
     
  7. Doscho

    Doscho Active Member

    AW: nicht loslassen können

    Hi Chrissy, entspann dich. Gewohnheiten zu durchbrechen ist für alle Menschen schwierig. Denke nur an die vielen guten Vorsätze zum neuen Jahr...

    Warum ist das so? Verhaltensmuster geben uns Sicherheit. Entscheidungen treffen ist anstrengend und wir sind froh wenn wir z.B. nicht jeden Morgen neu überlegen müssen, was wir frühstücken sondern einfach zum Gewohnten greifen. Das entlastet.

    Um eine Gewohnheit zu ändern, reicht Einsicht allein oft nicht aus. Wir brauchen ein Belohnungsgefühl, die baldige Rückmeldung, dass es sich wirklich gelohnt hat, das Vertraute gegen das Neue einzutauschen.

    Bei Klamotten kannst du z.B. so verfahren: für jedes neue Teil muss ein altes gehen. So verbindest du das Wegschmeißen mit einer Belohnung. Bei altem Erinnerungskram: mache ein fröhliches Ritual daraus.

    Festhalten ist oft Unsicherheit. Wir umgeben uns mit Dingen wie mit einer Schutzhülle und machen uns so scheinbar größer. Wir verschaffen uns eine sichtbare Identität zum daran festhalten. Wir kommen und gehen nackt (als Neugeborenes und Sterbender). Dazwischen kleiden wir uns in Identität. Wer bist du ohne all das "Zeug"?

    Bei Verhaltensmustern: Mache gar nichts. Beobachte nur. Schau dir zu wie du denkst und handelst aber werte nicht. Die Selbstkritik hält die Muster am laufen. Weil du streng mit dir bist, musst du dich anschließend wieder belohnen. Und weil du gebüßt und (dir selbst) gebeichtest hast, ist dein "Sündenkonto" wieder leer und du kannst von vorne loslegen. Daraus kannst du erst aussteigen wenn du dich erst mal so annimmst wie du bist. Dich dann immer still beobachtest. Und erst etwas änderst, wenn du spürst dass du dabei souverän entscheidest und nicht ein Muster mit einem anderen beantwortest. Sei einfach Beobachterin.

    Durch Hinschauen allein gehen die Muster nicht weg, aber es geht ihnen meist nach einiger Zeit die Puste aus, denn sie funktionieren nur auf Basis von Unbewusstheit. Sobald du wirklich hinsiehst (ohne zu werten!) funktionieren sie nicht mehr. Wenn alte Dinge dann tatsächlich gehen widerstehe der Versuchung den frei gewordenen Platz mit neuen Identifikationen zu füllen. Halte die Leere aus. Viel Spaß beim Entrümpeln!
     
  8. chrissy

    chrissy Member

    AW: nicht loslassen können

    Hi Doscho!
    entspannen ist ein guter Ansatz, das schaff ich nämlich auch nicht wirklich ;-)

    stimmt, die Rückmeldung ist wichtig, denn man will ja wissen, dass es sich lohnt :))

    oh ja, Unsicherheit spielt da bestimmt mit - aber ich arbeite bereits an meinem Selbstwert, warte schon vergeblich, dass es bergauf geht!! :)

    Ich bin leider sehr selbstkritisch, habe oft das Gefühl zu versagen - ist gar nicht so und weiß auch gar nicht, wo das herkommt....für meine Mutter war ich immer die Beste...aber sie hat mir eben auch viel abgenommen & ich musste nie selbstständig werden - sie würde mir heute noch gerne die Wäsche waschen ;-(

    Wie aber bekomme ich die Selbstkritik weg????? bzw wie kann ich mich so lieben, wie ich bin - ich will es und versuche es, aber es klappt einfach nicht :-/

    Gewisse Dinge wie zB meine Eifersucht sind mir aber sowas von bewusst, ich merke in der SItuation, wie irr mein Verhalten eigentlich ist, aber trotzdem kann ich es nicht ändern :(

    beobachten ohne werten? ui, das wird schwierig, aber ich werde es versuchen!!! :))
    lg chrissy
     
  9. Silence

    Silence Well-Known Member

    AW: nicht loslassen können

    Hallo Chrissy,

    hast Du Dir schon mal überlegt, Tagebuch zu schreiben !

    Es hilft Dir , den Überblick zu bewahren, denn Du kannst dabei die Sachen, die Dich bewegen, in Worte fassen und nebenher, Dein Verhalten reflektieren !!
    Du könntest auch dann Reaktionen von Dir mit gewissen Situationen in Verbindung bringen und Dir überlegen, wie Du manches entschärfst !

    Eifersucht, zum Beispiel : Wann überkommt Dich diese Eifersucht , welche Erwartungen hattest oder hast Du an Deinen Partner ? Redest Du mit ihm darüber ?? Wie reagiert er, nimmt er dich ernst oder macht er sich lustig. Fühlst Du dich ernstgenommen und wertgeschätzt in Eurer Beziehung, macht er Dir Komplimente, nimmt er Dich mal liebevoll in den Arm ect.
    Schreibe einfach alles auf, was Dir dazu einfällt !

    Und dann schreibe auf, wie Du Dir etwas vorstellst ! Du brauchst nicht alles hinzunehmen, Du kannst auch ruhig Wünsche formulieren, Forderungen stellen !

    Verlasse diese passive Rolle, in der Du dich als das Opfer siehst, das Opfer Deiner Sammelleidenschaft, Deiner Eifersucht, Deines Selbstwertgefühls !


    Wenn Du diesen Pfad verlassen hast und mehr Eigeninitiative entwickelst, wirst Du merken, daß viele ( Alt) Lasten Ballast sind und es wird für dich eine Befreiung sein, Dinge, die Du nicht mehr brauchst, wegzuschmeißen.
    Habe keine Angst davor !

    Es tut echt gut !!!!!!!!!! Und wird Dich bestimmt ein Stück weiterbrignen !


    Viele liebe Grüße,

    Silence
     
  10. Silence

    Silence Well-Known Member

    AW: nicht loslassen können

    Hallo Doscho,

    ich muß dir jetzt mal sagen, daß ich Deine Beiträge total gut finde !
    Hast Du Psychologie studiert ?

    Viele Grüße,

    Silence

    :welle::welle::welle:
     
  11. Silence

    Silence Well-Known Member

    AW: nicht loslassen können


    Hallo Welkendeblume,

    das tut mir sehr leid für Dich, fühl dich umarmt von mir, ich wünsche Dir ganz viel Mut und Zuversicht für Deine Zukunft ! :trost:

    Wie ist das denn alles gekommen, möchtest Du darüber hier schreiben.

    Vielleicht hilft es Dir ?!

    Viele liebe Grüße,

    Silence
     
  12. Doscho

    Doscho Active Member

    AW: nicht loslassen können

    Hallo Chrissy,

    sei geduldiger mit dir. Veränderungen geschehen wenn wir grad nicht gucken. Achte auf deine Gedanken und Worte. Sie spiegeln dein Selbstbild und erzeugen deine Realität. Du "wartest" und das auch noch "vergeblich"?! Du wirst es "versuchen" aber es "klappt einfach nicht".

    Versuche es nicht - tue es. Nicht werten ist einfach. Denn jetzt wo drauf achtest, wird es langsam (!) immer weniger werden. Es wird sich verabschieden aus deinem Leben - drängel nicht, es wird von alleine gehen.

    Eifersucht: Super wenn dir klar ist wie irre das ist. Ärger dich nicht drüber - lach drüber. Und nichts ist vergeblich. Leg dir die Latte nicht so hoch. Schieße erst und erkläre dann das was du getroffen hast zum Ziel. :) Mach ich auch so.

    Scheene Gruß
    PS @Silence: Hab nur Leben studiert.
     
  13. chrissy

    chrissy Member

    AW: nicht loslassen können

    Hallihallo!! :)

    Danke, ihr Lieben, ich merke, dass ich es nicht alleine lösen kann, denn ich verrenne mich immer wieder und oft hilft nur ein kleiner neuer Denkanstoß von euch und dann geht schon wieder viel besser!! *knuddel*


    @Silence:
    ....deshalb denke ich auch, dass mir ein Tagebuch nicht helfen würde, denn dann hätte ich das Alles doch schwarz auf weiß - und sehe die Probleme immer wieder!?!?
    meine Reflektionen wären immer verfälscht, ich würde immer das Negative hineininterpretieren :-/
    ICh weiß aber gar nicht woher das kommt, denn ich bin eigentlich ein positiver Mensch und meistens kommt immer alles so, wie ich es mir wünsche...aber die Angst vorm Versagen ist immer da und wahrscheinlcih deshalb auch das Gefühl, dass ich nicht gut genug für meinen Freund bin :(

    hm, eigentlich braucht er mir nur erzählen, dass er zb mit einer Arbeitskollegin Mittagessen war ...aber das kommt auch daher, dass er sms mit ihr schreibt und sie als Spotzl anredet und mit bussis sich verabschiedet..

    bei einer anderen Freundin ist es eben zb deshalb, weil er einmal von ihr was wollte....

    oder mit einer anderen hatte er auch was....

    das war zwar alles VOR meiner Zeit und genau das versucht er mir auch immer zu erklären, aber da kommt wieder mein Problem mit "vergangenheit nicht loslassen können" ..und wenn ich das nicht kann muss ihm doch auch noch was dran liegen...

    Mir ist klar, dass ich ihn nicht einsperren kann oder ihm den Kontakt mit weiblichen Wesen verbieten kann ;-(
    ..aber dann muss ich eben überlegen, ob ich mit seinem "lieben" Verhalten ALLEN gegenüber klarkomme :-/

    Ich weiß, dass ich aus dieser Opferrolle rauskommen muss, nur das WIE ist mir noch nicht klar :(

    @Doscho:
    Geduld war noch nie meine Stärke ;-(
    ...du hast ja recht - aber nicht dran denken ist so schwer...die Gedanken sind ständig in meinem Kopf...

    *gg* werd ich machen! :)

    lg chrissy
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden