Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Niedergechlagenheit, ich weiß nicht warum

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von mimschi, 28 Februar 2012.

  1. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    Werbung:
    hallo,
    ich bin im moment ziemlich niedergeschlagen und weiß nicht warum. ich habe derzeit noch eine verkühlung in mir, die mich ziemlich schlapp gemacht hat und nach einer woche starken husten mit rippenprellung dadurch habe ich doch antibiotika bekommen. vielleicht liegt es im moment an der verkühlung, dass ich so schlapp und niedergeschlagen bin. ich mag nicht rausgehen, schleppe mich ins büro - bin natürlich nicht in krankenstand, was wohl ein fehler war/ist. aber jetzt wo es besser wird schauts blöd aus wenn ich zuhause bleibe.

    mich freut im moment gar nichts, ich kann auch nicht wirklich viel machen, weil der husten noch da ist, die rippen schmerzen und da möchte ich mich auf keinen fall sportlich betätigen oder mich überanstrengen.

    aber es hat vorher schon ein bissl angefangen, dass ich unzufrieden, genervt, unruhig, unglücklich war. ich dachte bisher immer dass es an meinem freund liegt, dass ich mich bei ihm nicht mehr wohl fühle und lieber schluss machen sollte/wolle. aber ich weiß es nicht. ich fühle mich von ihm genervt und möchte eigentlich am liebsten in ruhe gelassen werden. und wenn ich dann alleine zu hause bin, bin ich auch wieder unzufrieden und unglücklich.

    man kann es mir nicht recht machen. und ich bin mir nicht sicher obs an meinem freund liegt, dass ich so unglücklich bin. denn ich habe gelegenheit alleine etwas zu unternehmen und in meinen tanzverein zu gehen. aber nicht einmal daran habe ich derzeit spaß! dann kanns doch nicht an ihm liegen, wenn ich nichtmal alleine freude und spaß haben kann.

    wir sehen uns nicht ständig, vorige woche z.b. haben wir uns 2 tage gar nicht gesehen, weil meinerseits einige termine mit den kindern anstanden. hat mir auch irgendwie nicht gepasst.

    ich fühle mich selber unwohl und das wird wohl der hauptgrund sein. ich mag nicht rausgehen, weil ich mich hässlich fühle, unwohl, und was weiß ich noch alles.

    ich werde mich nach einem therapeuten umsehen. aber das geld habe ich derzeit nicht wirklich.

    als ich beim arzt wg. dem husten war meinte der ich solle auf mich schauen, weil ich zuletzt alle 3 monate antibiotika brauchte wegen infekte.

    ich merke es ja selber, ich brauche einmal eine zeit für mich oder alleine mit meinem freund. die paar tage wellnessen im februar haben mir gut getan und ich war zufriedener als davor. aber halt nur 3 tage, eindeutig zu wenig. aber für mehr reicht das geld nicht, außerdem wohin mit den kindern? obwohl die eh alt genug sind, aber eine ganze woche mag ich sie auch nicht alleine zu hause lassen.
    außerdem möchte ich das geld nicht dafür ausgeben, sondern für einen urlaub gemeinsam mit den kindern.

    ich dachte zuerst dass die energieferien entspannend sein werden, weil die kinder mit ihrem vater in urlaub waren und ich freute mich riesig. und dann war die woche so schnell um, dass ich sie gar nicht richtig genießen konnte. ich war die 3 tage zwar wellnessen, am nächsten tag mit einer freundin schifahren, dann 2 tage arbeiten und am wochenende mit einer freundin in venedig, mit dem bus - anstrengende fahrt und saumäßig kalt dort. hat mir zwar trotzdem gefallen, aber entspannen ist anders.

    und ich glaube das fehlt mir. einfach mal weg von allem. aber das geht ja nicht.

    bin grad ziemlich traurig und weiß nicht was ich tun soll. habe angst dass ich in eine depression hineinschlittere.
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Liebe mimschi,

    wenn Du drei Wünsche frei hättest - was würde
    Dir ganz spontan einfallen?

    LG
    Lucille
     
  3. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Hallo du liebe!

    WEG muss ja net gleich auf die Malediven sein ;)... WEG kann vieles andere auch bedeuten und den gleichen Effekt haben!

    So wie Lucille fragt, tät es auch mich interessieren: WAS würdest du dir wünschen?
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Mimschi!

    Es gibt jetzt natürlich mehrere Möglichkeiten, was das sein könnte.

    Bist Du kurzatmig und erschöpft bei geringsten Anstrengungen? Dann würde ich zur Sicherheit nochmal zum Arzt gehen, auch eine Verkühlung kann sich auf Lunge und Herz schlagen.

    Es könnte sich auch um eine Winterdepression handeln, hier würde möglichst viel Tageslicht (es gibt auch spezielle Tageslichtlampen gegen Depressionen) oder eine Kur mit Johanniskrauttee (dauert allerdings 3 Wochen, bis er wirkt) Abhilfe schaffen können.

    Bachblüten könntest Du auch versuchen, die wirken relativ schnell.

    Ich weiss nun nicht, wie alt Du bist, aber es könnten auch erste Wechselsymptome sein, die äußern sich gerne in Depressionen, Stimmungsschwankungen, unerklärliche Traurigkeit, Reizbarkeit und Aggressionen ("Häferl") und Unzufriedenheit.

    Es könnte auch ein Burn-Out sein oder eine körperliche Erkrankung dahinterstecken, als Beispiel eine SD-Unterfunktion, Nebennierenrindenprobleme u.v.m. - auch das produziert psychische Symptome.

    Ich würde an Deiner Stelle das ganze zuerst ärztlich abklären lassen.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Spätzin gefällt das.
  5. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    meine wünsche? das ist eine gute frage!
    1. mein erster wunsch wäre, dass ich endlich wieder diese leichtigkeit hätte und die doch glückliche zufriedenheit, wie vor ein paar wenigen jahren. als ich meinen freund kennen lernte war ich viel besser drauf als jetzt, dauerte auch noch ein jahr ca. an, und dann merkte ich zunehmend wie ich unzufriedener und frustrierter wurde. vor allem dann wenn es nicht soo läuft wie ich es mir eigentlich wünschte oder vorgestellt hätte.

    2. dass ich mir nicht ständig gedanken übers geld machen müsste, wie ich dieses oder jenes zahlen solle (bevorstehende sprachwoche der großen, oder ihr wunsch nach führerschein - gekoppelt mit ihrem 18. geburtstag, der wunsch der jüngeren nach einem auslandssemester, was mir einfach trotz beteiligung vom ex nicht möglich sein wird - aber ich versuche trotzdem eine lösung zu finden)

    3. dass ich mir nicht ständig gedanken über alles mache und einfach genießen kann.

    ich habe nicht die typisch spontanen wünsche, wie z.b. eine insel für mich alleine (da würde ich mich ja einsam fühlen *gg*), oder eine woche für mich alleine (würde mir wohl die decke am kopf fallen).

    diese wünsche stehen für mich an erster stelle!
    ich könnte mir auch wünsche, dass ich einen lottogewinn machen würde ;) dann würde ich mich vielleicht auch glücklicher fühlen, weil ich mir dann zumindest um pkt. 2 keinen kopf mehr zerbrechen müsste.
    aber pkt. 1 und 3 würden - glaube ich - dennoch bleiben.

    lg
     
  6. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    Werbung:
    @reinfriede
    du könntest natürlich recht haben. ich bin 42. ich werde mir wieder johanniskrautkapseln kaufen. die hatte ich früher schon mal. weiß aber nicht ob sie wirklich gewirkt haben. nachdem ich aber nach einer zeit immer wieder damit aufgehört habe, denke ich doch dass sie sich positiv ausgewirkt haben.
    wegen der bachblüten muss ich zu einem bachblütentherapeuten gehen, oder? da war ich schon mal, ich kann ja mal googeln.

    gehe ich damit zu meinem hausarzt, oder zum gynokologen? weils hormonell bedingt sein kann? vor meinem hausarzt ist es irgendwie peinlich, weil ich da ja regelmäßig bin. ich weiß, das ist blödsinn, aber trotzdem hätte ich da hemmungen. bei meinem frauenarzt weniger - weiß nicht warum.

    aufgrund der verkühlung jetzt bin ich sicher schlapp. ich habe vorigen herbst schon wieder angefangen öfters in meinen verein zu gehen, weil ich das wieder forcieren wollte, und mehr lust danach hatte. machte mir auch spaß. aber jetzt grad wieder nicht so unbedingt. vielleicht auch weil ich die letzten male schon angeschlagen war und es für mich nicht lustig war.

    ich bin kein typ der viel aufmerksamkeit braucht, aber von meinem freund möchte ich schon aufmerksamkeit haben. und wenn er mir das nicht so gibt, wie ich WILL, dann bin ich frustriert. das hängt aber wieder damit zusammen, dass ich dieses oder jenes haben will bzw. diese reaktion. und wenn ich diese nicht bekomme mache ich mir gedanken und bin frustriert.

    interessant, wenn man bedenkt dass ich dies von meinem exmann nicht einmal annähernd bekommen habe und da hat es mich auch nicht gestört. mein freund bringt mir mehr aufmerksamkeit entgegen als mein ex seinerzeit und trotzdem bin ich nicht zufrieden damit. also liegts wohl alleine an mir.
     
  7. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Mimschi!

    Das braucht Dir nicht unangenehm sein, Du bittest Deinen Hausarzt einfach um einen "großen Check" per Blutbild, bei dem Schilddrüsenwerte, Cortisol, großes Blutbild und Hormonstatus (!) gemacht wird. Das machen viele Frauen einfach "so" als Kontrolle darüber, wie es aussieht mit ihrer Gesundheit. Wenn Du ihm sagst, dass Du unter einer unerklärlichen Müdigkeit und Erschöpfung leidest, dann würde er ja wahrscheinlich sowieso einen Blutbefund machen wollen.

    Wenn das Blutbild in Ordnung ist, dann kannst Du zumindest körperliche Ursachen ausschließen, das wäre ja auch schon ein Schritt weiter. Dann kannst Du Dich auf die psychischen Ursachen stürzen, ein Ausschlussverfahren sozusagen.;)

    Bachblüten und Johanniskraut kannst Du ja trotzdem schonmal probieren, man fühlt sich ja gleich besser, wenn die Traurigkeit nicht mehr wie ein Mantel um die Schultern hängt.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Spätzin und Clara Clayton gefällt das.
  8. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    kennt ihr eine gute seite im internet, auf der ich bachblütentherapeuten in wien finde? bzw. vielleicht auch noch nach bezirken aufgelistet? ich weiß nicht mehr wie ich damals den therapeuten gefunden habe!

    hm, da wird mir gerade bewusst, dass es mir zwischendurch auch mal nicht so gut gegangen ist, sonst hätte ich die behandlung nicht in anspruch genommen. das war 1 od 2 jahre bevor ich meinen freund kennen lernte. ich weiß nicht warum ich jetzt alles so negativ sehe und das gefühl habe, dass ich früher viel besser drauf war (wieso vergesse ich dass es zwischendurch auch blöde und depressive phasen gegeben hat?)
     
  9. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo mimschi,

    Reinfriedes Vorschlag bei deinem Hausarzt mal ein großes Blutbild anfertigen zu lassen, halte ich für die 1. Wahl! Es ist wichtig erst einmal zu klären, ob deine schlechte Stimmung körperliche Ursachen haben.

    Wenn du Hemmungen wegen deines Arztes hast(was unnötig ist)verschuch´es mal mit einer Ärztin. Ich gehe nur zu Ärztinnen. Es fällt mir bei einer Frau wesentlich leichter mein Herz auszuschütten. Von Frau zu Frau redet es sich einfacher.

    Von deinem Antibiotikaverbrauch solltesat du so bald als möglich herunterkommen.

    Wegen deiner Geldsorgen: warum verdient sich deine Tochter ihren Führerschein nicht selber? Das mußte meine auch. Bei uns kann man den übrigens in Raten zahlen. Der Vater könnte doch auch etwas dazu zahlen.

    Weiß deine Famili von deinen Sorgen und Nöten? Vielleicht sprichst du mal ganz offen mit ihnen.
     
    Spätzin gefällt das.
  10. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    nein, meine familie weiß nichts davon. mein freund schon. aber mit meinen eltern rede ich nicht über sowas.
    ich hätte eh nicht den ganzen führerschein gezahlt, nur einen teil als geburtstagsgeschenk. den rest muss sie selber zahlen oder sie bekommt was von den großeltern und ihrem vater. es wäre halt in dem fall schon auch praktisch, weil sie dann gleich was zum 18. hätte, ich wüsste sonst eh wieder nicht was ich ihr da schenken sollte. viel mehr ist eh nicht drin.

    aber ich denke zuviel nach und grüble herum. wahrscheinlich weil ich derzeit selber so mit mir im unreinen bin.

    an und für sich hatte ich im jänner eine blutuntersuchung, da wurde eine gesundenuntersuchung geamacht. und das schien ziemlich umfangreich zu sein. da war jedenfalls nichts auffallendes dabei. ich weiß natürlich nicht ob da hormonhaushalt oder solche dinge auch untersucht wurden. ich werde wohl wirklich zum arzt gehen. eine ärztin wäre mir auch lieber, aber ich möchte mir jetzt nicht eine neue hausärztin suchen. ansonsten bin ich ja zufrieden mit ihm.

    lg
     
  11. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    ich hab mir sagen lassen, dass die hormonuntersuchung bezüglich der wechseljahre sehr teuer sein soll und die ärzte sie lieber nicht freiwillig machen. ob das jetzt stimmt, weiß ich nicht. deswegen kannst du besser noch einmal nachfragen.
     
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Ich glaube, das ist im Ösiland nicht so tragisch, vor allem, wenn man einen netten Hausarzt hat, der auch gscheit mit sich reden lässt. Blutbild müsste er ja sowieso machen lassen bei dieser Müdigkeit, also können die paar Hormone auch noch drauf - ist im Normalfall kein Problem.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  13. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Mein FA macht den Hormonstatus jedes Jahr ungefragt ... und zur Mommographie hat er gleich den Termin für mich gemacht.

    Schau mal im Internet nach, da gibt es Bachblüten-Foren ( ich bin auch in einem) und es gibt über Bachblüten gute Bücher (zum ausleihen in der Bücherei) dazu brauchst Du keinen Therapeuten.

    Alles Gute für Dich
     
    Reinfriede gefällt das.
  14. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Der Wunsch hinter dem Wunsch ;)
    Wie hast Du es Dir denn vorgestellt?

    Das kann ich verstehen und vorallem nachvollziehen.
    Aber - trotz der Probleme schaffst Du es nun schon jahrelang, dass Dein Leben funktioniert.
    Du kannst es auch so betrachten, dass Du die Herausforderungen erfolgreich angenommen hast - fühlt
    sich das besser an?

    Grübelfalle?
    Fühlt sich an wie im Hamsterrad ... und meist betrifft sie die Vergangenheit.

    Die ist aber geschehen und damit unabänderlich.
    Welche (umsetzbaren) Veränderungen würden Dir guttun in Deinem Leben, in Deinen Beziehungen?


    Vorallem Genießen ist anders ... wie Du darüber schreibst ... da klingt in meinen Ohren überhaupt keine Freude mit.

    Allerdings gehe ich davon aus, dass Dir niemand etwas aufgezwungen hat, oder?
    All diese Aktivitäten waren Deine freien Entscheidungen.
    Nachträglich betrachtet - was hättest Du denn gerne wirklich gemacht?
    Und - warum hast Du's nicht getan?


    Was die medizinische Abklärung bedarf, da schließe ich mich natürlich den Vorschreiberinnen
    an, das halte ich auch für wichtig.

    LG
    Lucille
     
    Clara Clayton gefällt das.
  15. mimschi

    mimschi Well-Known Member

    @lucille
    wie ich es mir vorstelle? es klingt jetzt blöd, aber ich wäre gerne in einer intakten familie! und das geht halt nicht, da ich vom vater der kinder geschieden bin und das nicht mehr haben werde. ich will auch nicht mehr mit meinem ex zusammen sein, ich htäte nur gerne das gefühl eine normale familie zu sein.
    sicher bin ich mit meinen kindern auch eine familie, aber eben nur eine halbe. und mein freund gehört halt nicht wirklich dazu. so sehe ich das leider. wir wohnen nicht zusammen. das stört mich einerseits. aber andererseits brauche ich auch meinen freiraum. da schwanke ich immer hin und her.

    er hat schlafprobleme und dadurch kann er nicht schlafen und fährt oft in der nacht zu sich nach hause, wenn er unter der woche bei mir schläft. am wochenende gehts besser, da muss ich nicht arbeiten. aber er ist schon in pension und geht frühestens um 1.00 ins bett, manchmal erst um 3.00 wenn er nicht schlafen kann. wenn er unter der woche versucht bei mir zu schlafen, legt er sich oft mit mir nieder, was sehr viel früher ist als seine normale zeit. ab und zu schlaft er trotzdem ein, meistens aber nicht und dann fährt er heim weil er uns nicht stören will und ja dann mit mir aufstehen muss.

    ich muss erst noch einen wohnungsschlüssel nachmachen lassen, dann könnte er liegen bleiben. ich weiß nicht warum ich das nicht mache, ich bin zu lasch dafür, dass ich zum schlosser gehe. vielleicht will ich das im unterbewusstsein nicht? keine ahnung.

    jedenfalls stört mich, dass er heimfährt. zu mir ziehen geht auch nicht, weil er die kosten seiner wohnung weiterhin tragen muss und bei mir sich dann auch beteiligen würde. dann hätte er doppelte kosten, geht auch nicht. außerdem schlaft sein sohn fast jedes zweites wochenende bei ihm. bei uns habe ich keinen zusätzlichen schlafplatz. zu beginn hat er noch im zimmer der großen auf einer matratze übernachtet. aber die zeit ist vorbei.

    dann denke ich mir manchmal, dass ich eigentlich einen jüngeren partner gerne hätte. aber das gäbe mir ja auch keine garantie dass ich dann nicht etwas anderes finden würde was mich genauso stört.

    ich wünschte mir wir hätten nicht ab und zu diskussionen weil wir aneinander vorbei reden oder nicht verstehen was der andere meint. das macht mich immer wahnsinnig. ich bin dann immer verzweifelt, für mich sind das streitgespräche und das tut weh. ich weiß nicht wieso ich das so empfinde. jedenfalls werde ich dann immer traurig, nachdem wir wieder gestritten bzw. laut diskutiert haben. wir sind da in gewissen dingen ZU ähnlich.

    das alles beschäftigt mich und macht mich traurig.

    stimmt, genießen konnte ich die woche nicht. ich buchte die wellnesstage schon 2 monate oder so vorher und ich freute mich riesig darauf. ich kann ja sonst, wenn die kinder schule haben, nicht einfach ein paar tage weg. also muss ich die zeiten nutzen, wo sie mit ihrem vater in urlaub sind. die tage waren schon sehr schön, aber viel zu kurz! ich war agil und aktiv. wir sind viel spazieren gegangen, waren tanzen. aber das schifahren und venedig waren wohl nicht unbedingt notwendig. und darauf hätte ich vielleicht verzichten sollen.

    ich vermisste es schon heuer nicht schifahren zu gehen - mein ex und ich wechseln uns beim winterurlaub mit den kindern ab - und wollte schon schifahren. aber mein freund wollte nicht mit, der mann meiner freundin weigerte sich auch. also machten wir frauen was. war eh nett, wir hatten den schönsten sonnigen tag der woche erwischt. aber ich kann nicht so gut schifahren, bin unsicher, habe lädierte knie, da bin ich gehandicapt. und meine freundin kann super schifahren und das frustriert mich halt, dadurch kann ich das nicht so genießen.

    und nach venedig zum karneval wollte ich immer schon. wenn mich meine andere freundin ein paar wochen vorher nicht gefragt hätte ob wir fahren wollen, hätte ich es eh nicht getan. und ich fand das auch cool! das wetter war zwar mehr als mies und die busfahrt anstrengend. aber wir haben trotzdem viel gesehen. aber es war halt stressig. und ich bedauerte es dass die woche so schnell um war.

    hamsterrad? ja so fühle ich mich manchmal. ich weiß - ehrlich gesagt - nicht welche veränderungen mir gut tun würde. ich bin nicht mal so überzeugt davon, dass es mir besser gehen würde wenn ich mich von meinem freund trennen würde. denn wenn er der grund wäre, sollte es mir doch super gehen, wenn ich alleine in meinem verein bin oder mit einer freundin unterwegs bin, oder? aber das erfüllt mich auch nicht sonderlich.

    ich freu mich wenn er anruft, ich rufe ihn an, wir telefonieren mehrmals täglich, auch wenn wir uns sehen.

    aber ich habe ständig was auszusetzen. wenn wir z.b. gemeinsam unterwegs sind, etwas einkaufen. dann ist es für mich nicht so erfüllend. ich habe dauernd den eindruck ihn zipft es an, dass er da jetzt mit mir einkaufen geht. ich kann das gefühl leider nicht beschreiben. es erfüllt mich nicht, dabei wollte ich ja dass wir da gemeinsam unterwegs sind. wenn er zu irgendwas dann seine meinung abgibt, passt mir das auch nicht, da werfe ich ihm dann vor (in gedanken) dass er keine ahnung hat was ich mir vorstelle oder dass er nicht mitdenkt, was ich eigentlich suche (obwohl ich das ja eh kundgetan habe). aber ich weiß dass ich ihm da unrecht tu. denn woher soll er genau wissen was ich denke!

    und das ist mein problem. ich erwarte von ihm dass er mich versteht, verständnis für alles hat was mich angeht, dass er weiß was ich meine, wenn ich ihm versuche etwas zu erklären oder so.

    kann man nachvollziehen was ich damit eigentlich sagen will? ich bin verdammt anspruchsvoll offenbar, was eine beziehung angeht. und erwarte zuviel vom anderen. dass dieser das nicht erfüllen kann, ist ja nur klar. und ich bin aber deshalb unzufrieden, weils nicht so läuft wie ich will.
    und ich fühle mich dann nicht beachtet oder auf mich wird keine rücksicht genommen.

    sorry für mein wirres geschwafel!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden