Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Problem in der Familie

Dieses Thema im Forum "Eltern und Kinder" wurde erstellt von Aquila1988, 18 Mai 2010.

  1. Aquila1988

    Aquila1988 Member

    Werbung:
    Hallo.
    In meiner Familie läuft aus meiner Sicht etwas nicht so ganz richtig. Das Problem ist dadurch, dass ich für meine Ausbildung in eine andere Stadt gezogen bin, wieder etwas in den Hintergrund geraten. Genau deshalb ist es glaube ich der richtige Moment, um das hier mal zu erörtern, da ich momentan gefühlsmäßig da nicht so stark "drinhäng" wie früher.
    Also, ich versuche mich kurz zu fassen.
    Meine Familie besteht aus meinen beiden Eltern, meinen beiden älteren Schwestern (Ende 20 und Anfang 30) und, natürlich, mir.
    Seit mittlerweile einigen Jahren verstehe ich mich mit meiner älteren Schwester sehr gut, mit meiner ältesten jedoch gar nicht. Auch meine ältere Schwester kann die älteste nicht wirklich leiden.
    Gut, nun mögen irgendwelche Geschwisterrivalitäten nichts ungewöhnliches sein.
    Das Problem ist jedoch unter anderem wie unsere Eltern, hauptsächlich unsere Mutter, damit umgeht.
    Ich versuche mal kurz zusammenzufassen, warum ich meine Schwester nicht leiden kann. Nun, sie wohnt "in ihrem Alter" noch Zuhause und lebt dort wie die Made im Speck. Sie macht kaum Anstalten beruflich mal was zustandezubringen (hat Abi, sonst nix) und ist echt faul. Sie behauptet immer sie würde ja sooo gerne arbeiten, kümmert sich dann aber nicht darum. Sie lässt sich komplett von unseren Eltern aushalten und sieht das als selbstverständlich an. Und gleichzeitig redet sie schlau daher über das Leben, Beruf etc., obwohl sie von alledem keine Ahnung hat. Sie liest gerne Bücher über Psychologie und hält sich dadurch für eine wahre Expertin, obwohl sie nur etwas Basiswissen hat.
    Ich weiß, das klingt wahrscheinlich alles recht oberflächlich von mir, aber es ist schwierig zu beschreiben. Was jedoch ein wichtiger Punkt ist, der für mich absolut nicht okay ist, ist, dass sie unseren Eltern in puncto Arbeit frech ins Gesicht lügt (behauptet sie wäre arbeiten gewesen, obwohl sie den ganzen Tag vorm TV saß). und und und
    Dazu kommt dann, dass sie sich selbst immer darstellt als sei sie perfekt, obwohl ihr Leben ja auch nicht einfach ist. Sie steht wahnsinnig gerne im Mittelpunkt, ist egozentrisch bis zum geht nicht mehr und ein notorischer Besserwisser. Kritik verträgt sie null (O-Ton: bin total kritikfähig!), reagiert darauf wie ein kleines Kind ("das macht xy aber auch"). Und wenn man irgendwas bzgl. Beruf kritisiert, dann kommt immer wieder das gleiche: Sie hätte ja schon längst gerne einen Beruf erlernt, aber es ging nicht wegen ihrer psychischen Probleme (Angststörung). Von dieser Erkrankung haben meine Schwester und ich nie etwas mitgekriegt, aber okay. Nur nimmt sie diese mittlerweile überstandene Krankheit noch nach Jahren als "Ausrede" her.
    Wie es so schön heißt ist das aber nur die Spitze des Eisbergs. Dass ich mich mit meiner Schwester nicht verstehe, ist für mich weiter kein so großes Problem, ich versuche ihr halt aus dem Weg zu gehen. Das ist jedoch schwierig, da sie gerne auf "harmonische Familie" macht. Und das aus meiner Sicht größte Problem ist auch eher unsere Mutter. Die steht 100%ig hinter meiner ältesten Schwester. Wir beiden anderen sind die Bösen, die die arme Älteste grundlos kritisieren etc.. Sie kann ja für all ihre Fehler etc. nichts. Währenddessen müssen wir anderen beiden aber funktionieren wie Maschinen. Wenn wir keine Arbeit finden, dann ist es unsere Schuld. Das wird natürlich nicht offen ausgesprochen, ist aber wunderbar zwischen den Zeilen zu lesen. Meine ältere Schwester und ich haben schon mehrfach versucht mit unserer Mutter darüber zu reden, warum wir unserer Schwester gegenüber so negativ eingestellt sind. Aber jeder Versuch endet damit, dass unserer Mutter uns unsere Probleme bzw. Fehler nennt statt über die eigentliche Situation zu reden. Außerdem hören wir seit x Jahren immer nur, dass wir halt Verständnis für unsere Schwester haben müssen. Warum wurde uns nie auch nur ansatzweise gesagt (das mit der Angststörung hat unsere älteste Schwester erst vor kurzem mir gegenüber erwähnt). Nun ist meine Frage: Wie soll ich für etwas Verständnis aufbringen, wenn ich nicht weiß was es ist?
    Was mich persönlich komplett auf die Palme bringt ist, dass meine Mutter und meine älteste Schwester auch beide meinen, dass meine ältere Schwester mich manipulieren würde bzw. ich ihr nur nacheifern würde. Hallo? Ich bin 21, ich bilde mir meine Meinung schon seit langem selber. Warum hat meine Mutter bitteschön so ein Bild von mir? Hält sie mich für einen Papagei, der einfach nur alles nachplappert???
    Mein Vater hält sich aus dem Ganzen eher raus. Einem Telefonat meiner Mutter mit einer ihrer Freundinnen war zu entnehmen, dass er "sowieso keinen Nerv für uns Kinder hat". Blöde Frage, aber wenn ich keinen Nerv für Kinder habe, dann schaffe ich mir keine an. Nur mal so am Rande erwähnt.
    Gut, so im Schreiben merke ich, dass meine Gefühle doch wieder etwas die Überhand gewinnen, ich hoffe man kann den langen Text dennoch halbwegs verstehen. Ich könnte jetzt auch noch Stunden weiterschreiben, da ich hier nur einen Bruchteil des gesamten "Desasters" erläutert habe. Aber ich möchte eure Sehnerven nicht zu sehr beanspruchen.
    Und selbst wenn der Text für euch nur ein unlogisches Wirrwarr sein mag, tut es mir dennoch gut mich hier einfach mal "auskotzen" zu können. Daher auf jeden Fall schon mal ein großes Danke! :)
     
  2. Ahorn

    Ahorn Well-Known Member

    AW: Problem in der Familie

    Hoi Aquila,

    Du bist noch sehr jung, da ist Deine Familie natürlich wichtig für Dich. Vielleicht hilft Dir diese Situation zu lernen, Deinen eigenen Weg zu gehen - ganz egal, was der Rest Deiner Familie tut.

    Ich glaube, dass Geschwister von den Eltern unterschiedlich behandelt werden, kommt häufiger vor als man meint, wichtig ist, wie die Kinder dann, wenn sie erwachsen werden und sind, damit umgehen.

    nen lieben Gruss
    Ahorn
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden