Probleme mit Mutter

Kugelfisch1

Well-Known Member
Hey,

Ich (20) habe mich immer gut verstanden mit meiner Mutter, aber seit einiger Zeit habe ich große Probleme mit ihr.

Sie sagt, sie erscheint nicht auf meiner Hochzeit, weil sie denkt mein Freund passt nicht zu mir (er hat angeblich mal eine andere angesehen).

Oder sie kocht für uns (komme oft spät heim vom arbeiten) und wenn mein Freund zwei Stunden vorher etwas anderes isst, flippt sie aus, weil sie meint sie koche nicht umsonst.

Ich weiß, sie hat Stress mit meinen pubertierenden Geschwistern, aber wenn ich mal Streit hab mit meinem Freund und zu ihr dann nicht nett und gut gelaunt bin, regt sie sich auch auf.

Ich kann mit ihr nicht mehr über meine Probleme reden, und ich vermisse es sehr, weil ich sonst wenige nahe Freunde habe, denen ich mich anvertrauen kann (bzw. sind die gerade auf Urlaub).

Heute hatte ich meinen ersten Arbeitstag und sie hat mich nicht mal gefragt wie es mir ging, obwohl ich bei meiner ersten Arbeitsstelle fatale Probleme hatte und wir sonst so oft über das Thema redeten. Das macht mich sehr traurig.

Was soll ich tun?

Liebe Grüße,

Kugelfisch1
 
Werbung:

Lucille

Well-Known Member
Kugelfisch1
Ich (20) habe mich immer gut verstanden mit meiner Mutter

Liebe Kugelfisch,

das ist doch schon mal eine tolle Grundlage!
Wie Du selbst sagst, hat sie derzeit Stress mit Deinen Geschwistern, und vielleicht hat sie auch sonst noch etwas,
das ihre Gedanken in Beschlag nimmt. Und sie merkt wahrscheinlich gar nicht, dass sie Dich kränkt. Ich bin mir sicher, dass da keine Absicht dahinter steckt.

Ist ja klar, dass Du es persönlich nimmst und über die eine oder andere Aussage oder Reaktion von ihr enttäuscht
bist.

An Deiner Stelle würde ich in einer ruhigen Minute einfach mit ihr reden. Sag ihr all das, was Du hier geschrieben hast, sag ihr, dass Du gerade deswegen enttäuscht bist, weil es bisher eben immer so gut gelaufen ist.

Kugelfisch1
Sie sagt, sie erscheint nicht auf meiner Hochzeit, weil sie denkt mein Freund passt nicht zu mir

Du heiratest schon mit 20?
Das ist tatsächlich noch sehr jung.
Wie wahrscheinlich die meisten Mütter, wird sie sich Gedanken um Dein Wohlergehen machen und Deinen Freund ganz genau "unter die Lupe" nehmen, oder?
Was meint sie mit "er hat eine andere angesehen"?

Euer angespannter Zustand ist sicher nur vorübergehend, denke ich,
Das Zauberwort heißt "reden". ;)

LG
Lucille
 

Clara Clayton

Well-Known Member
Hallo Kugelfisch,

da kann ich Lucille nur beipflichten. Sprich mit deiner Mutter!

Ich(als Mutter)finde es sehr wichtig, daß du dich mit deiner Mutter gut verstehst. Dazu muß sie natürlich wissen was dich bedrückt.

Ich spreche jetzt mal aus der Sicht deiner Mutter. Sie hat ganz schön viel zu tun mit deinen Geschwistern - und auch mit dir. Sie bekocht euch alle, sogar deinen Freund(finde ich übrigens auch nicht so nett, wenn er schon vorher woanders ißt).

Es ist klar, daß sie sich um dich sorgt. Du bist zwanzig und willst schon heiraten. Das ist recht früh. Da kann ich verstehen, daß das nicht so einfach für sie ist.

Du schreibst, deine Geschwister sind in der Pubertät. Naja, für deine Ma warst du gerade eben auch noch in der Pubertät. Das ist noch nicht so lang´her.

Und nun schreibe ich dir mal aus der Sicht der 19Jährigen, die ich selber war, als ich heiratete. Also, ich hätte es wunderbar gefunden, wenn ich in dem Alter mit meiner Mutter hätte sprechen können. Ich war alleine. Meiner Ma war egal was ich tat. Hauptsache sie hatte ihre Ruhe und die Nachbarn redeten nicht. So war das bei mir.

Mit 19 Jahren war ich ein Kind - und mit Sicherheit nicht erwachsen. Nutze die Erfahrung deiner Mutter und sprich mit ihr. Du wirst sehen, sie wird bestimmt für dich da sein.

Ich wünsche dir alles Gute - und hoffe, daß du das mit deiner Mutter auf die Reihe kriegst, denn sie wird immer wichtig sein in deinem Leben, genauso wie du für sie!
 

Reinfriede

Well-Known Member
Liebe Kugelfisch!

Ich möchte mich den anderen anschließen - ich finde 20 auch sehr jung für eine Heirat. Wie lange bist Du denn schon mit Deinem Freund zusammen?

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich das 1. Mal verlobt war. Mein Verlobter und ich waren bei meinen Eltern, eine gute Freundin von mir kam auch zu Besuch.

Als ich ein paar Minuten mit meinem Verlobten in der Küche war, verschwand meine Freundin plötzlich, ohne uns davon etwas zu sagen. Ich war ziemlich verwirrt und meine Mutter nahm mich zur Seite und sagte, sie hätte "ihr die Meinung gesagt und da wäre sie gegangen".

Ich war ziemlich baff - so kannte ich meine Mutter überhaupt nicht, sie war normalerweise so meinungslos zu allen Dingen und mischte sich niemals in meine Angelegenheiten. Meine Mutter meinte, meine Freundin wäre hinter meinem Verlobten her und ob ich das gar nicht merken würde.

Nie im Leben. Ich war echt sauer. Und hätte sowas gerade von meiner Mutter niemals erwartet, ich war echt empört.

Einige Zeit später, als ich mich von dem Mann getrennt hatte, stellte sich heraus, dass er mit dieser Freundin ein Verhältnis nebenbei hatte. Während er mit mir verlobt war. ICH hätte das tatsächlich nie bemerkt, meine Mutter allerdings schon.:cool:

Meine Mädels sind in etwa in Deinem Alter und ich seh auch manchmal Dinge, die sie nicht sehen.

Vielleicht setzt Du Dich mal in Ruhe mit Deiner Mutter zusammen und klärst, was ihre Befürchtungen sind. Du schreibst, Du hättest an sich ein gutes Verhältnis zu ihr, da wird das doch sicher möglich sein.

Liebe Grüße
Reinfriede
 

Silence

Well-Known Member
Hallo, lieber Kugelfisch

Deine Mutter und Du haben auf jeden Fall eine gute Basis, denn sonst würde sie Dir nicht so sehr fehlen, nach Deinem ersten Arbeitstag.
Das ist ja ein besonderes Ereignis, welches man mit besonders vertrauten Menschen bespricht oder sie daran teilhaben lassen möchte.

Ohne Dir jetzt auf die Füße treten zu wollen, sehr wahrscheinlich hast Du das auch schon alles von Deiner Mutter gehört, aber ich finde , mit 20 Jahren muß man doch auch noch nicht heiraten.Wozu die Eile ?
Außerdem......wir Mütter spüren instinktiv, wenn irgendwas mit unseren Kindern oder ihrem Umfeld nicht in Ordnung ist, genauso wie Du es spürst und bemerkst, daß Deine Mutter Probleme mit Deinen Geschwistern hat. Das ist wie ein Sensor.

Wie wäre es, wenn Du Dir Zeit für Deine Mutter nimmst , ihr macht eienn schönen Ausflug und besprecht alles in Ruhe.

Viel Glück und alles Gute,

Silence
 

Kugelfisch1

Well-Known Member
Liebe Forumskollegen,

mittlerweile gehts schon wieder besser, wir haben bezüglich des Arbeitstages alles ausgeredet, und es stellte sich heraus, dass meine Mutter an diesem Tag besonders große Probleme mit einem Bruder von mir hatte. Wegen der Hochzeit, bzw. Beziehung zu meinem Freund blieb alles gleich. Wir wollen ja nicht mal jetzt heiraten, sondern erst in ein paar Jahren mal irgendwann, aber wir haben das fix vor.

Auf eure Fragen: Bin schon über 4 Jahre mit ihm zusammen und er hat angeblich einer fremden Frau in einem Geschäft hinterhergeschaut, also nichts mit einer Person, die er wieder trifft und wo sich was entwickeln könnte. Weil mein Freund weiß, was meine Mutter ihm vorhält, verhält er sich ihr gegenüber in letzter Zeit ziemlich distanziert, weil sie eh bei allem was er sagt etwas negatives findet.

In meinem Freundeskreis gab es kürzlich viele Hochzeiten, und die Paare waren gleich alt oder nur fünf Jahre älter als ich und viel kürzer zusammen als wir.
Es belastet mich, dass meine Mutter sich meinen Plänen in den Weg stellt und mich nicht selbst entscheiden lässt, was ich will und richtig halte.

Lg Kugelfisch1
 

Lucille

Well-Known Member
Kugelfisch1
In meinem Freundeskreis gab es kürzlich viele Hochzeiten, und die Paare waren gleich alt oder nur fünf Jahre älter als ich und viel kürzer zusammen als wir.

Nun ja, fünf Jahre älter ist in Deiner Lebenszeitphase ziemlich viel.
Zwischen 20 und 25 ist der Unterschied viel gravierender als zwischen zB 30 und 35.

Natürlich nicht alle - aber sehr viele Ehen, die in ganz jungen Jahren geschlossen werden, scheitern daran, dass einfach nicht genügend Lebenserfahrung da ist, um die Konsequenzen einer verbindlichen Lebensgemeinschaft abzusehen. Und noch viel öfter kommt es vor, dass Leute, die eben ganz jung geheiratet haben, irgendwann draufkommen bzw. glauben, sie hätten in ihren Jugendjahren (dazu zähle ich die Zeit in den frühen Zwanzigern) etwas versäumt. Sie brechen dann aus der Ehe aus, um etwas nachzuholen (zumindest glauben sie, sie müssten etwas nachholen). Oft ist dann auch schon ein Kind da, und dann wird's meist unschön.

Kugelfisch1
mein Freund ... verhält sich ihr gegenüber in letzter Zeit ziemlich distanziert, weil sie eh bei allem was er sagt etwas negatives findet.

Magst Du ein Beispiel geben?

Kugelfisch1
Es belastet mich, dass meine Mutter sich meinen Plänen in den Weg stellt

Die Bedenken Deiner Mutter könnte ich schon nachvollziehen, wenn Ihr jetzt schon heiraten wolltet.
Aber Ihr wart ja so vernünftig und habt das um ein paar Jahre in die Zukunft verschoben.
Ihr könnt auch ohne Trauschein ein Paar sein und eine schöne Zeit zusammen verbringen. ;)

Wie stellt sich Deine Mutter in den Weg?
Hast Du schon mit ihr geredet, ihr gesagt, dass Du es so siehst?
Welche Meinung hat denn Dein Vater?

LG
Lucille
 
Werbung:

Clara Clayton

Well-Known Member
Hallo Kugelfisch,

wie wäre es, wenn dein Freund mal mit deiner Mutter spricht und ihre Bedenken zerstreut? Das wäre doch wirklich ein Zeichen, daß er ein erwachsener, vernunftbegabter Mensch ist. Ein erster Schritt sozusagen.

Immerhin läßt dein Freund sich ja auch von deiner Mutter bekochen. Da wäre es nur richtig auch das Gespräch zu suchen.

Daß er einmal in einem Laden einer anderen Frau nachgeschaut hat, ist sicher nicht das Problem, das deine Mutter mit deinem Freund hat. - Obwohl ich sagen muß, daß es zwischen gucken und gucken einen ganz schönen Unterschied gibt. Es sind sicher mehrere Dinge die ihr Sorgen machen, die sie vielleicht nicht benennen kann - oder will.

Daß ihr nicht sofort heiraten wollt, finde ich gut. Nutzt die Zeit und prüft beide, ob heiraten wirklich genau das ist, was ihr wollt. Den Spruch "jung gefreit - nie gereut" halte ich für absoluten Blödsinn.

Was hat das mit dir zu zun, wenn in deinem Bekanntenkreis gerade viele Leute heiraten? Allein diese Aussage von dir(die du hoffentlich nicht gegenüber deiner Mutter getan hast), läßt mich daran zweifeln, daß du begreifst, was ihr da vor habt.

Ich wünsche euch alles Gute!
 
Oben