Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Romantische Irrtümer gefährden die Beziehung

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Laura 272, 16 November 2006.

  1. Laura 272

    Laura 272 Well-Known Member

    Werbung:
    Etwas für diejenigen, die immer wieder in Beziehungkrisen stecken, eine hilfreiche Lektüre.
    [​IMG]

    Zitate:

    Romantische Irrtümer gefährden die Beziehung

    Ich treffe nie den Richtigen" - wer kennt nicht diesen Spruch frustrierter Singles? Dabei steckt hinter dem vermeintlichen Beziehungspech meist der Wunsch nach Perfektion oder auch eine unbewusste Angst, sich auf Nähe einzulassen. Manche Frauen haben auch die Neigung, sich immer wieder Männer auszusuchen, die ihnen nicht gut tun. Die meisten Beziehungsirrtümer entstammen allerdings einer romantisch verklärten Vorstellung von Liebe. In ihrem Buch "Warum Frauen immer auf der Suche und Männer immer auf der Flucht sind" (Südwestverlag) nimmt Autorin Susanne Walsleben diese Vorurteile unter die Lupe. So klärt sie über Fehler wie "Wer sich liebt, versteht sich auch ohne Worte" und ähnliche Irrtümer auf. Das sind die häufigsten Stolpersteine einer Partnerschaft.

    http://www2.onleben.t-online.de/dyn/c/96/16/21/9616216.html

    Wer Verliebtheit und Leidenschaft mit Liebe verwechselt, wird womöglich nie das große Glück finden. Denn die erste Verliebtheit schwindet mit der Zeit. Dagegen wächst Liebe durch Vertrautheit, aber auch durch Krisen und gemeinsam bewältigte Probleme.
    Pausenlos glücklich können auch Verliebt nicht sein.

    „Ich treffe nie den Richtigen“

    Wer immer nur behauptet nie den Richtigen zu treffen, macht sich selbst etwas vor. Oft steckt dahinter ein ehrgeiziges Streben nach Perfektion. Doch den Partner ohne Schwächen gibt es nun mal nicht immer. Immer an den Falschen zu geraten kann aber auch andere Gründe haben: Fremdes oder Exotisches kann eine starke erotische Anziehungskraft auf uns ausüben. Für eine dauerhafte Beziehung eignen sich jedoch besser Menschen, die uns selbst ähnlich sind.

    „Für mich wird er sich ändern“

    Bestimmte Charaktereigenschaften oder Suchtverhalten verschwinden nicht einfach, nur weil man verliebt ist. Zu Beginn einer Beziehung zeigt sich jeder von seiner besten Seite, doch im Alltag kehren Schwächen und Macken schnell zurück. Für große Probleme wie Süchte sind Ärzte oder Therapeuten zuständig. Sie können den Partner dabei begleiten und unterstützen. Der Wille sich zu ändern, muß aber von ihm selbst kommen.

    „Männer wollen Sex, Frauen eine Beziehung“

    Die Zeiten, in denen nur Männer ihre Lust ausleben durften, sind zum Glück vorbei. Wenn Männer zum Thema Beziehung mehr zögern als Frauen, liegt das womöglich an ihrer Angst vor Nähe. Die gibt bei Frauen zwar auch, sie äußern sich bei ihnen aber eher in Sätzen, wie ich finde nie den richtigen Partner.

    „Ob wir heiraten oder nicht, ist doch egal.“

    Wer nicht heiraten will, verharrt in einer „Mal -sehen Haltung“. Eine Heirat eben doch einen Sinn. Zwei Menschen entscheiden sich bewußt füreinander und schaffen so ein Stück Verbindlichkeit.

    „ Paare dürfen keine Geheimnisse voreinander haben“

    Eine Beziehung macht uns nicht zum gläsernen Menschen. Zwar braucht Liebe Offenheit und Vertrauen. Das heißt aber nicht, daß sie wirklich alles von sich preisgeben müssen. „Gute Geheimnisse“, daß sind Dinge, die die Partnerschaft nicht belasten, dürfen durchaus verschwiegen werden. Manche Dinge lassen sich nun mal besser mit Freunden besprechen.

    „Nach der Trennung bleiben wir Freunde“

    Das klappt leider selten. Viel häufiger fliegen nach einer Trennung die Fetzen. Meist sind zumindest bei einem der Partner Wut, verletze Gefühle, Enttäuschungen und Gar Haß vorhanden. Da nutzt jeder gute Wille nichts. Wenn gemeinsame Kinder da sind, sollte man sich trotzdem zusammenreißen und anstehende Probleme gemeinsam lösen. Eine echte Freundschaft mit dem Ex-Partner entwickelt sich jedoch selten.

    „Beim nächsten Mann wird alles anders“

    Eine Illusion. Wer bei Problemen einfach den Mann wechselt, ohne an sich selbst zu arbeiten, tappt immer wieder in die selbe Falle. Ein bindungsscheuer Mann, wird auch nach der zehnten Partnerin, nicht verlässlicher.



    Vielleicht können ein paar daraus Erkenntnisse ziehen.

    LG Laura
     
  2. TheAngelsSmile

    TheAngelsSmile Well-Known Member

    AW: Romantische Irrtümer gefährden die Beziehung

    Hallo!

    Wahre Worte !!! Diese Zeilen regen mich erneut zum Grübeln an (weil ich dies eh schon so wenig tue *gg*)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden