schafe und/oder wölfe

E

esperanto

Guest
ich grüsse euch

die menschen kann man betrachten als.....wölfe und/oder schafe!

das schaf muss den befehlen des wolfes folgen!
der wolf ist ihr herrscher! er gibt die befehle!

was seid ihr? wolf oder schaf? sowohl als auch?

gibt es eine höhere stufe als der wolf?

liebe grüsse esperanto
 
Werbung:
E

esperanto

Guest
Tiderl schrieb:
Hast du Erich Fromm gelesen????
olà senor!

aufgrund einer diskussion mit einem forums-teilnehmer...bin ich darauf gestossen... look here!

den erich kenn'ich: haben oder sein, kunst des liebens und religion und psychologie! (meinste eins von denen?)

wie siehst du's?

ciao
 

Tiderl

Member
Ich sehe es so, dass vorwiegend Schafe herumlaufen, eigentlich alle! Bis auf ein paar, also wie zB natürlich mal Mörder (sind meistens keine Anführer) und anschl. Diktatoren und dann gehts schon in die Politikerschiene.
 

Tiderl

Member
nicht werden!!!!

Sie lassen sich ausnützen - dies ist ein großer Unterschied!!!!! Die meisten sind mit so vielen und argen Glaubenssätzen zugeschüttet, dass sie glauben - es geschieht so, aber sie könnten dem entkommen - aber wieso verändern wenns leiden leichter geht!!!
 
E

esperanto

Guest
Tiderl schrieb:
nicht werden!!!!

Sie lassen sich ausnützen - dies ist ein großer Unterschied!!!!! Die meisten sind mit so vielen und argen Glaubenssätzen zugeschüttet, dass sie glauben - es geschieht so, aber sie könnten dem entkommen - aber wieso verändern wenns leiden leichter geht!!!
ja! genau!

dieser autoritäre mist!

(warum stört dich das "werden"? da sie sich ausnutzen lassen, werden sie ausgenutzt!)
 

Maike Gutjahr

Well-Known Member
Schafe oder WÖlfe?

Hallo,

es gibt sehr viele Schafe unter den Menschen, die meistens sind Schafe und sie folgen immer einem Leittier: entweder ihrem eigenem, oder einem Menschen und vom Wolf werden sie gefressen :lachen:

Aber Spasse beiseite, es gibt auch Menschen, die sind ein Schaf im Wolfspelz....oder
nur ein Schaf oder
ein Schaf mit Wolfpelz......

diese haben alle das selbe: sie sind Menschen und bleiben es, ob nun lammfromm, oder wolfsträchtig....so wie Himmel und HÖlle oder der liebe Gott und der Teufel..es gibt immer ein + und ein -

Wie kommst Du auf die Frage, Esperanto???

LG
Maike
 

Tiderl

Member
aber genau aus diesem + und - so wie du es bezeichnest sollten wir uns rausbewegen, denn dies ist noch irreal. Also hier 2 Beispiele:

Defizitäre Anlage: Defizit an Eigenwert und wirtschaftlichen Fähigkeiten
im - = Minderwertigkeitsgefühl, Gefühl von Neid
im + = Prestigegefühl

dort sollte man sich hinbewegen: Reale Gefühle = Gefühl, wertvoll zu sein

Defizitäre Anlage: Defizit an Selbstverwirklichung, an Handlungsfähigkeit
im - = (innerer) Hass
im + = Stolz

Reale Gefühle = Gefühl, selbstbewusst zu sein!
 

Maike Gutjahr

Well-Known Member
hallo, Tiderl,

Tiderl schrieb:
aber genau aus diesem + und - so wie du es bezeichnest sollten wir uns rausbewegen, denn dies ist noch irreal. Also hier 2 Beispiele:

Defizitäre Anlage: Defizit an Eigenwert und wirtschaftlichen Fähigkeiten
im - = Minderwertigkeitsgefühl, Gefühl von Neid
im + = Prestigegefühl

dort sollte man sich hinbewegen: Reale Gefühle = Gefühl, wertvoll zu sein

Defizitäre Anlage: Defizit an Selbstverwirklichung, an Handlungsfähigkeit
im - = (innerer) Hass
im + = Stolz

Reale Gefühle = Gefühl, selbstbewusst zu sein!


Dieser Rechnung kann ich mich anschliessen. Das sollten sich mal einige durchlesen, denen es an all dem fehlen tut....

LG
Maike
 

Walter

Administrator
Teammitglied
Meiner Meinung greift der ganze Vergleich Schaf/Wolf zu kurz.
Seltsamerweise wird er ja meistens von denen benutzt, die lieber zu den Wölfen gehören wollen...
 

Tiderl

Member
Walter schrieb:
Meiner Meinung greift der ganze Vergleich Schaf/Wolf zu kurz.
Seltsamerweise wird er ja meistens von denen benutzt, die lieber zu den Wölfen gehören wollen...

He Walter, wir sind hier im Esoterikforum - hier gehts ums wertfreie Denken und Tun! hihi :romeo:

Nein kann mich deiner Meinung nicht anschließen, glaube nicht, dass sich hier die Leute mit Hitler, Stalin oä verglichen sehen wollen. Vielleicht hast du mal das Buch von E. Fromm "Die Seele des Menschen" zur Hand, total interessant diese Ausführungen.
 

anymale

Member
Walter schrieb:
Meiner Meinung greift der ganze Vergleich Schaf/Wolf zu kurz.
Seltsamerweise wird er ja meistens von denen benutzt, die lieber zu den Wölfen gehören wollen...

:schaf:

Hohoho!

So änlich seh' ich das auch. (Oder bist Du dann jetzt Wolf und ich Schaf?)

Spaß bei Seite. Jetzt kommt Ernst.

Wer ist denn jetzt der wirkliche Starke? Der/die, der/die führt oder wer sich führen lässt? Verantwortung abzugeben bedarf doch auch viel Kraft...

Erik
 

Tiderl

Member
anymale schrieb:
:schaf:

Hohoho!

So änlich seh' ich das auch. (Oder bist Du dann jetzt Wolf und ich Schaf?)

Spaß bei Seite. Jetzt kommt Ernst.

Wer ist denn jetzt der wirkliche Starke? Der/die, der/die führt oder wer sich führen lässt? Verantwortung abzugeben bedarf doch auch viel Kraft...

Erik

Hi Erik,
man sollte es schaffen weder Schaf noch Wolf zu sein! Das kostet erst Kraft und bedarf eines sehr langen Weges!

So wie oben die Beispiele beschrieben.
 
Werbung:

Maike Gutjahr

Well-Known Member
schafe oder wölfe

Hi, anymale


Wer ist denn jetzt der wirkliche Starke? Der/die, der/die führt oder wer sich führen lässt? Verantwortung abzugeben bedarf doch auch viel Kraft...

Erik

Ich würde mal sagen, der der die Schafe führt ist der Starke!
Er/Sie muss immer den anderen voraus sein, im Denken, Tun, Handeln und Planen, es kÖnnen nicht alle gleichzeitig handeln, aber alle können gleichzietig an einem Seil ziehen, in eine Richtung gehen, an einer Sache arbeiten die von dem/der einen geplant und ausgedacht und verantwortet werden.

Derjenige, der leitet, hat alle Verantwortung und die Schafe, die es ausführen, verstecken sich immer hinter dem Leittier.....wenn es drauf ankommt....

Für mich ist das Leittier - hier der Mensch - immer der Stärkste, mit all seinen Schwächen.

Einen wunderschönen zweiten Advent wünscht Euch Maike
 
Oben