Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Scheidung leicht gemacht...

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von Lucille, 11 September 2007.

  1. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Werbung:
    Guten Morgen!

    Auf der Start-Seite dieses Forums entdeckte ich soeben eine Google-Anzeige
    mit folgendem Text:

    "Scheidung leicht gemacht"
    Beantragen sie einfach und bequem von zu Hause aus ...."


    Ich persönlich bin höchst irritiert über diesen locker-lässigen Umgang mit diesem (meist mit Schmerz für alle Beteiligten verbundenen) Thema.
    Gleicher Stellenwert wie ein Internet-Shopping-Trip.

    :confused:

    Wie seht ihr das?

    LG
    Karin
     
  2. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    ich glaube, das ist ein anwalt, der für eine vertretung für beide parteien wirbt. eine scheidung ist und bleibt dennoch schmerzvoll. manche leute erkennen das erst im nachhinein, wenn es mit dem/der neuen im alltag auch probleme gibt.

    den lernprozess kann man niemandem abnehmen.

    althea
     
  3. pisces

    pisces Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    also, ich halte es für einen großen fehler für beide parteien, den selben anwalt zu beauftragen.
     
  4. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...


    puuuh - dankeschön.

    Manchmal denke ich mir schon, dass mich meine eigene schlimme Scheidung zu einem gefühlsmäßig ausufernden Sensibelchen gemacht hat.



    jajaja, du hast ja Recht!
    Ein bißchen mehr Pragmatismus dieses Thema betreffend könnte mir auch nicht schaden.


    Karin
     
  5. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    Hallo Karin,
    ich denke es ist eine preiswertere Variante. Wenn alles klar und geregelt ist, wäre das schon denkbar.
    Leider ist das selten der Fall.
    Ich habe einen Bekannten, der lebt bereits seit ca. 7 Jahren getrennt von seiner Frau. Er zahlt ihr und den beiden Kindern 1000 Euro im Monat (wovon er das bezahlt, ist mir schleierhaft). Er hat so eine Online-Scheidung in Erwägung gezogen, weil sie nicht so teuer ist.
    LG Penelope
     
  6. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Scheidung leicht gemacht...

    Hi Penelope,

    das glaube ich ja auf's Wort, dass das durchaus sinnvoll sein kein und, wie du sagst, vor allem ein Kostenfaktor.

    Aber es ist eben diese Leichtigkeit - so nebenbei mal online scheiden lassen - die mir in Anbetracht des Schwerwiegenden und Endgültigen solch einer Entscheidung einfach ... unangemessen scheint.

    Es ist nur so ein Gefühl, weiter nichts...

    LG
    Karin
     
  7. pisces

    pisces Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    jo, das kann traumatisch wirken. allerdings macht es sinn, das irgendwann aufzulösen, weil es auch zu einem recht ungesunden lebensfokus werden kann.
     
  8. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    Ja, ich verstehe. Du meinst es geht so schnell.....
    So wie sie ist, die heutige Zeit - schnelllebig. Vielleicht ist es auch nur für
    Leute, die sich nicht soviel Gedanken machen wie wir :zauberer1.
    LG Penelope
     
  9. Elladana

    Elladana Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    Hallo Karin!

    Ich glaube, dass wir uns letztlich alle mit unseren eigenen Dingen und Erlebnissen beschäftigen. Aber deswegen ufert nicht jeder gleich aus ... *g

    Mir gefällt Deine Aussage deswegen so gut, weil es mir mit meinen Dingen auch oft so geht dass ich mir dann selber ähnliche Fragen stelle.

    Alles Liebe!
    Daniela
     
  10. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    hmm, schockierend auf den ersten blick,


    ...,..aber vielleicht auch wieder gar keine so schlechte einrichtung.... .

    vielleicht wären viele auf diese art schon geschieden, die eh schon längst nicht mehr mit dem partner zusammen sein wollen/sollen??? weil es ja ein leichtes ist, zu einem zeitpunkt, wo man ganz, ganz sicher ist, nicht ewig so weitertun zu wollen, den pc anzuwerfen (meist außerhalb der behördenzeiten), schnell die scheidung zu beantragen, ihm (oder ihr) den ausdruck vor die nase zu halten. und am nächsten tag zu der sache zu stehen.... -
    nach dem motto: "wenn mans jetzt schon mal in die wege geleitet hat..... ".

    lg abendsonne
     
  11. Renate

    Renate Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    Hallo allseits,

    meine Methode wäre eher die, zuerst Klarheit zu haben; und wenn ich dann ohne WENN und ABER dazu stehen kann, offen und ehrlich darüber zu reden oder quasi besser gesagt den Partner zu informieren.

    Wenn eine Scheidung ins Haus steht, wäre m. E. fairerweise eine Aussprache von Angesicht zu Angesicht notwendig - einfach um auch die vergangene Zeit zu würdigen - wie immer sie auch verlaufen sein mag.

    Und dann ist dieser schriftliche Kram sowieso nur mehr Bürokratie.
    Die wahre Scheidung findet im Herzen statt - nicht vor dem Kadi.

    lg Renate
     
  12. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    da hast du schon recht. aber es ist das ausmaß des erträglichen, in einer situation zu verharren, unterschiedlich. den schritt, zum gericht zu gehen, zieht man erst oft aus einer "es reicht-situation" durch. wie gesagt, während der amtsstunden gibt es diese "mit-mir-nicht-mehr" situationen seltener. meist kommen die nachts, wenn er wieder mal nicht heimgekommen ist z.b. ... . bei tageslicht ist man meist dann wieder viel mehr besänftigt. und zieht es wieder nicht durch.
    gut dass es die pc-scheidungen gibt sogesehen - oder auch nicht: die scheidungsrate wird in die höhe schnellen, wenn per mausklick das leben so zu verändern ist.

    lg abendsonne
     
  13. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    AW: Scheidung leicht gemacht...

    es ist karmisch immer besser:
    Lieber ein Ende mit Schrecken, als eine Schrecken ohne Ende!!

    Und wenn ein Paar schon 7 Jahre mit der Scheidung rumzieht, kann ich darin keinen Sinn mehr für die Familie sehen! Keiner von beiden ist konsequent, und diese Nichtkonsequenz ist noch unerträglicher als ein Schlußstrich.

    Bevor man nicht eine Beziehung ganz abgeschlossen hat, kann man auch keine neue eingehen!

    Dies ist meine ganz persönliche Meinung :winken5: über eine Scheidung, egal ob mit oder ohne Krieg!
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden