Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Scherbenhaufen

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von Bonfireheart, 7 Juli 2014.

  1. Bonfireheart

    Bonfireheart Member

    Werbung:
    Hallo ...

    in letzter Zeit kann ich mein Leben und mich kaum noch ertragen.
    Nicht das ich nur eine Ehe voller gravierender Probleme habe ... einen anderen Mann dazwischen der mir sehr viel bedeutet ... nein ... ich verliere meinen Job ... rappel mich auf ... suche u finde etwas neues ... und auch das zerplatzt kurz vor Vertragsabschluss ... mein Nebenjob wird eingestellt ... eine Pfändung flattert ins Haus ... der Mann mit großer Bedeutung und ich beschließen den Kontakt abzubrechen ... weil es einfach nicht geht ... meine Eltern unterrichten mich von Ihrer Scheidung ... Geld wird immer knapper ... das alles ist ein kurzer Auszug aus den letzten 8 Wochen ... jedes einzelne Thema könnte ich mit tausenden Wörtern beschreiben ... ich fühle mich einfach leer und es kommt jeden Tag noch etwas dazu ... ich weiss einfach nicht mehr weiter ... es ist mir zu viel ... ich kann keinen klaren Gedanken fassen und weiss abends nicht wie ich den nächsten Tag meistern soll ...
     
  2. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Hallo!

    Ich kann mich genau erinnern an meine Krisenzeiten. Seltsamerweise entwickelte ich dabei komplette innere Ruhe.
    In so einer Situation, lasse einfach den nächsten Tag kommen und plane auch nicht viel weiter.
    Nur die Ruhe, du kommst irgendwann dann raus.

    Ich habe immer einen Selbsttest seinzereit gemacht. Ich wachte auf und bewegte mich, ja ich kann mich bewegen und ich kann schmerzfrei herumlaufen. Ein bis zwei Kaffee getrunken, was kann schon sein, solange du gesund bist und dich aktuell super bewegen kannst, eine schnelle Runde laufen kannst, kannst du jedes Problem schaffen.

    Ich habe es immer so gemacht, ich habe mich an erster Stelle gesetzt und mal in Ruhe sortiert, welches Problem ist das wichtigste. Ich kanns jetzt nur aus meiner Sicht so sortieren deine Geschichte.
    Ich sitze da mit einer guten Tasse Kaffee, mal sehen, wie würde ich es sehen, also die Eltern werden wohl selber wissen was sie tun, das kann ich zur Seite legen, dass ist jetzt nicht für mein Überleben wichtig.

    Der wichtige Mann? Das arbeite ich ein anderesmal auf. Job und Nebenjob, ich bin auf der Suche, dass ist eher wichtig, eventuell wieder eine Bewerbung schreiben, das wichtigste Problem herausgefiltert, es naht eine Pfändung, mit dem betreffendem Gläubiger etwas vereinbaren, dass sehe ich als allerwichtigstes.

    Ich habe es in so Zeiten immer so gesehen, ich kann laufen, also schaffe ich das auch, irgendwas wird mir einfallen. Beruhigt hat mich eigentlich immer, damit zu leben. Ich bekämpfe nicht die Ereignisse sondern leben eben damit. Dagegen etwas machen zu wollen ist Kraftaufwand, damit zu leben Kraftbündelung.

    Orte für dich persönlich dein wichtigstes Problem, setzte dich an erster Stelle und löse dein aktuellstes Problem, soweit ich es beurteilen darf
    wäre das die bevorstehende Pfändung.
    Etwas was ich auch anwendende in meinem Leben, ist absolute Zähigkeit, Zähigkeit und nochmals Zähigkeit.

    Natürlich darfst und sollst du solche Momente haben, wo du einfach deine dunklen Stunden beschreibst, weil jeder durch solche Situationen geht und es ist gut so.
    Das wichtigste meine ich, dass du deine Kraft immer auf das wichtigste bevorstehenste Problem legst und nicht die Gesamtsituation, wenn du immer das aktuellste mal löst hast du viel Luft um in Ruhe das nächste zu lösen.

    Ich sagte mir immer , das geht vorbei, achte jetzt auf deine Gesundheit und eins nach dem anderem...
    LG
    Ritter Omlett
     
    Hortensie und Walter gefällt das.
  3. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo,

    puh, ganz schön viel los bei dir. Ich kann verstehen, dass du da kein Licht am Ende des Tunnels mehr siehst.

    Aber genau das musst du, wenn du wieder klarkommen willst. Daher rate ich dir möglichst schnell die Probleme anzugehen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass deine Geldprobleme bei einer Schuldnerberatung "gut aufgehoben" wären. Dort kann man dir helfen, z. B. in Punkto Einsparungen und Pfändungen. Auch den Gerichtsvollzieher kannst du anrufen bzw. aufsuchen, und ihm eine Teilzahlung oder Aufschub anbieten. Bis es zu einer Pfändung kommt, ist immer schon viel Zeit verstrichen. Das ist unnötig, wenn Schulden präzise aufgelistet - und die Gläubiger im Vorfeld informiert werden. Viele lassen mit sich reden.

    Ich nehme an, an den Schulden ist dein Mann ebenso beteiligt wie du, dann sind sie auch seine Sache. Und ihr müsst sie gemeinsam angehen.

    Wenn du dich darüber hinaus mit deinem Mann nicht mehr verstehst, wäre entweder eine Trennung - oder eine Eheberatung wichtig. Besonders, wenn, wie bei dir, schon ein anderer Mann im Spiel war.

    Auch den Weg zum Arbeitsamt wirst du vermutlich antreten müssen(wenn du nicht schon dort warst).

    Die Scheidung deiner Eltern, so schlimm sie für dich sein muss, ist die Sache deiner Eltern. Du bist erwachsen und hast den Buckel voller eigener Probleme, die zu lösen sind. Deine Eltern lassen sich zwar scheiden, doch sind sie dennoch deine Eltern. Und immerhin scheinen sie die Lösung ihrer Probleme anzustreben.

    Hast du jemanden, vielleicht eine gute Freundin, mit der du dich mal ausquatschen kannst? Falls nicht, käme vielleicht eine Selbsthilfegruppe für dich in Frage. Überlege mal.

    Oft ist es so, dass die Schwierigkeiten gar nicht so unüberwindbar sind, wie es anfangs scheint. Aber dazu musst man sie (nach und nach) beseitigen. Also: fange am besten noch heute damit an!

    Hierfür wünsche ich dir viel Kraft.
     
    Bubble gefällt das.
  4. Druide

    Druide Well-Known Member

    Hallo Bonfireheart

    Als Erstes: Ja, es ist ein Drama und es geht tief in deine Lebensinhalte. Alles wird durchgeschüttelt, kein Stein bleibt auf dem Anderen. Deshalb wäre es hilfreich darüber nachzudenken, weshalb, das alles so kommt, wie es kommt?
    Ich weiß nicht, ob du mit spirituellen Energien vertraut bist, aber du erlebst grade einen massiven Angriff von einer Frau. Der zweite Punkt ist die Familie. Der Urgroßvater väterlicherseits hatte ein ähnliches Problem. Er war zwar verheiratet, liebte aber eine andere Frau. Doch durch verschiedenartige Schwierigkeiten konnte sich das Paar nie finden.
    Hilfe wäre Familienstellen (von einer Moderatorin die Ahnung hat und auflösen kann) oder eine hellsichtige Person, die an dieses Thema ran kommt.

    Wünsche dir alles Liebe!
    lg Druide
     
  5. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Druide,

    vielleicht habe ich da etwas nicht richtig verstanden, könntest du also einmal ganz genau erklären, wie dein Post gemeint ist? Wo erkennst du einen Angriff seitens einer Frau und woher kennst du den Urgroßvater der Threadstellerin und dessen Probleme?

    Und warum sollten hier, in dieser brenzlichen Situation, in der schnell gehandelt werden muss, ein Familienstellen helfen?

    Sorry, aber das erschließt sich hier für mich nicht.
     
  6. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo bonfireheart!

    Auch wenn jetzt alles gleichzeitig auf dich zukommt und viel erscheint, versuche für dich die Dinge zu ordnen und in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen.

    Die Vorschläge von Clara finde ich sehr sinnvoll und vielleicht bringt es dir auch wieder ein wenig Struktur in den Alltag, wenn du den ein oder anderen Vorschlag befolgst.

    Vielleicht helfen dir ein paar Gedankenspielereien, bestimmte Situationen anders betrachten zu können!?

    1. Job: Jetzt ist die Situation nun mal da und du hast es erst vor kurzem geschafft, dir einen anderen Job zu suchen. Deswegen bin ich zuversichtlich, dass du das auch wieder schaffen kannst und wirst.
    Wegen der finanziellen Grundsicherung ist der Gang zur Job-Agentur wohl unvermeidbar.

    Kannst du die Gelegenheit vielleicht auch für etwas sinnvolles Nutzen? Wie sieht es mit Fort-/Aus- oder Weiterbildungen aus, die du vorher nicht wahrnehmen konntest?

    2. Schulden und Pfändung: Obwohl ich davon ausgehe, dass es zumindest vorher Mahnungen gegeben haben wird, kann eine Schuldnerberatung helfen. Dort lernt man dann ggf. auch, wie man solche unangenehmen Situationen gar nicht erst enstehen lässt. Langfristig gesehen eine sehr wertvolle "Investition" seiner Zeit.

    3. Trennung deiner Eltern: Versuche dich gesund abzugrenzen und dir nicht die Probleme der anderen aufzuhalsen. Die Trennung ist vermutlich auch gar kein Problem, sondern für deine Eltern der Weg um wieder glücklich zu sein.
    Wie Clara schon schreibt, hast du eigene Probleme und sie werden so oder so, deine Eltern bleiben. Du wirst nicht der Grund für die Trennung sein und du bist auch nicht dafür verantwortlich dieses "Problem" zu lösen. Das meine ich mit gesund abgrenzen ... mach die Probleme von anderen nicht zu deinen eigenen.

    Es ist vollkommen ok, wenn dir das bisher zu viel war ... anderen geht es auch so!
    Habe keine Hemmungen Hilfe zu Suchen und auch in Anspruch zu nehmen.

    Viel Erfolg!
    Sebastian
     
    Clara Clayton gefällt das.
  7. Bonfireheart

    Bonfireheart Member

    Vielen Dank für die lieben Antworten!
    Ich bin eigentlich bisher kein Mensch gewesen der den Kopf in den Sand steckt ... im Moment ist leider alles auf einmal und viel zu viel das ich absolut überfordert damit bin und weiss das ich Hilfe brauche!
    Wartelisten sind aber leider lang ...

    Ich würde gerne mit meinem besten Freund darüber reden ... umarmt werden ... Hilfe bekommen ... leider ist dies derjenige welche "Mann" ... und wir haben den Kontakt abgebrochen.

    Das mit diesem Esotherik Zeug versteh ich grade auch nicht. Passt definitiv nicht in meine Situation und macht mich noch irrer wie ich schon bin ...
     
  8. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Natürlich wird nicht alles auf Anhieb schnell und ohne lange Wartezeiten schnell klappen, doch wie ich schon schrieb, kannst du schon einmal anfangen, in dem du das Gespräch mit dem Gerichtsvollzieher suchst. Bei den Vertretern dieses Berufsstandes handelt es sich meist nicht um Unmenschen, sondern um Leute, die es schätzen, wenn ein Schuldner es nicht bis zur Pfändung kommen lässt. Auch die Gläubiger kommen ihren Schuldnern gerne mit Stundung entgegen. Nur kümmern musst du dich selber darum.

    Schuldnerberatungen gibt es in mehreren Institutionen z. B. bieten die Caritas, die Diakonie und auch die Verbraucherzentralen in dieser Hinsicht Hilfe an. Da sie kostenfrei - oder kostengünstig - arbeiten, ist eine Wartezeit vorprogrammiert. Also ganz schnell einen Termin machen.

    Was ist mit deinem Mann? Kann der dir nicht ein paar der anstehenden Wege abnehmen?

    Tja, da dein bester Freund nun keiner mehr ist, wäre es doch schön auf eine Freundin zurückgreifen zu können, zumal diese eher helfend beistehen könnte, anstatt dich in ein amouröses Abenteuer zu verwickeln, das dir lediglich zusätzliche Probleme einbringt. Aber, wie sagt man doch so schön "hätte, hätte liegt im Bette". Also, wie wäre es mit einer Schuldnerselbsthilfegruppe?

    Klar wächst dir jetzt alles über den Kopf - und es wird weiter wachsen, gehst du jetzt nicht alsbald ein Problem nach dem anderen an.

    Wenn du magst, schreibe doch hier weiter. Ich bin gerne bereit dir 'zuzuhören'.
     
  9. Druide

    Druide Well-Known Member

    @Clara Clayton

    Hallo Clara
    Wenn eine Person sich in so einer extremen Situation befindet, wie geschildert, gibt es dafür einen Grund. Von "nichts" kommt "nichts" - wie der Volksmund sagt. Nach der Schilderung von Bonfireheart gibt es ja extreme Schwierigkeiten und sie brechen alle gleichzeitig über sie herein.
    Nun kann man ja alles igendwas zuschreiben (Partner Familie Schicksal etc.) und sich damit abfinden. Ich kann aber auch nachfragen, weshalb das alles so geschehen ist und die Sache ewas näher beleuchten.

    Wir haben uns ja an anderer Stelle über den Einfluss der Familie unterhalten, und welche Auswirkungen diese für die zukünftigen Generationen haben können. Es ist für mich somit naheliegend auch die Geschichte unter diesem Aspekt zu betrachten.

    Aber Bonfireheart nur zu sagen, wie sich das Problem gestaltet, wäre zu wenig. Wichtig ist, auch eine mögliche Lösung anzubieten.
     
  10. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Das ist aber nun keine Antwort auf meine Frage, lieber Druide, die ich gerne noch einmal wiederhole:


    Um es einmal ganz "platt" auszudrücken: wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht, habe ich nicht mehr die Zeit meine familiären Probleme mit einem Familienstellen aufzuarbeiten. Dann muss schnellstens gehandelt werden.

    Zumal der Zweck und Nutzen eines solchen "Familienstellens" in keinster Weise bewiesen werden kann.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 Juli 2014
  11. Bonfireheart

    Bonfireheart Member

    Das wusste ich nun aber auch mal gern ...
    Von nichts kommt nichts ... aber wo ist diese Frau und wo hast du sie her?

    Vielen lieben Dank Clara ... und dem Rest natürlich auch ... aber dir extrem für dein Angebot!

    Heute war ich beim Gerichtsvollzieher u habe eine Ratenzahlung vereinbart. Sehr netter Mann ... war halb so schlimm.

    Der Rest ist leider noch wie gehabt. Habe es aber geschafft "ihm" nicht zu schreiben. Wo ich sehr stolz drauf bin ... trotz allem hoffe ich es geht ihm gut u er meldet sich iwann wieder!

    Bewerbungen laufen ... leider bisher ohne Erfolg ... ich trete mir schon in den Hintern ... finde es nur furchtbar das alles auf einmal passiert ...
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Ja, da gebe ich dir recht. Es ist schlimm, wenn es einem sowieso schon mies geht, immer noch mehr an Problemen hinzu kommt.

    Ich drücke dir die Daumen, dass du bald wenigstens eine geeignete Arbeit findest. Ich wünsche es dir.

    Du schaffst das, du wirst sehen. Den Anfang hast du ja bereits gemacht.

    Ich hatte selber schon einige, aussichtslos erscheinende Situationen in meinem Leben. Aber irgendwie bin ich da immer wieder heraus gekommen. Manchmal nur mit Hängen und Würgen. Doch es ging immer weiter.

    Ich wünsche dir von Herzen, dass es bei dir auch so sein möge!
     
  13. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Ich schliesse mich an, man kommt heraus, irgendwie.
    Manchesmal lösen sich Probleme einfach, manchesmal aber kommt irgendwie alles zusammen.

    Wichtig war doch mal für heute der Gerichtsvollzieher der eine Lösung für dich hatte.
    Alles andere kann sehr schnell wieder super aussehen.

    LG
    Ritter Omlett
     
  14. Bonfireheart

    Bonfireheart Member

    Ich denke ja auch das ich das alles iwie schaffe ... aber es ist nicht leicht wenn eine sehr wichtige Person die eine große Stütze war wegbricht.
    Hört sich vielleicht dämlich an, aber dieser Herzschmerz oben drauf ist derb. Ich habe schon viel geschafft und gemeistert ... aber das mit ihm tut richtig weh ... alles andere kann man iwie schaffen nur für sowas gibt es kein Patentrezept ... da muss man durch ... wie oft sitze ich vorm Handy und möchte schreiben ... ich tus nicht ... aber wer weiß wie lang das hält.
    Wenn man gesagt bekommt → unsere Entscheidung soll nicht heissen das du mir nicht wichtig bist ... du bist die liebenswerteste Frau die ich kenne ... aber es belastet uns doch ... wir können nicht zurück! ← ich sehe das er mich vermisst un umgedreht ist es auch so ... Gefühle soll mal einer Verstehen ... die richten auch nur Chaos an ...
     
  15. Bubble

    Bubble Well-Known Member

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9 Juli 2014

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden