Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

Dieses Thema im Forum "Sinnsuche" wurde erstellt von Babsi, 27 März 2007.

  1. Babsi

    Babsi Active Member

    Werbung:
    Hallo!

    Keine Ahnung ob das hier reinpasst aber ich schreibs mal einfach.
    Es geht hierbei nicht um mich sondern um meine Schwester. Ich mache mir Sorgen um sie und deshalb dachte ich ich hole mir mal hier Rat.
    Meine Schwester hat seit 12 Jahren immer mal wieder Phasen wo sie infach lustlos ist und einfach einen durchhänger hat. Erst dachte ich okay die Pubertät und so ihr wißt schon.... wie das so ist eben mit 12,13,14 Jahren. Mittlerweile ist sie aber 23 und es ist noch immer dasselbe. Ich muß dazusagewn das sie eine Muskelkrankheit hat die nicht heilbar ist und die in Schüben auftritt und deshalb ist sie oft müde dann und eben auch lustlos aber eben nicht nur deswegen. Sie ist immer mit sich selber unzufrieden, will perfekt sein was natürlich nicht geht und mit ihrem Körper ist sie unzufrieden, dabei ist sie meiner Meinung nach nicht dick. Sie kann immerhin Kleidergröße 40/42 tragen und das nach einer Schwangerschaft. Und sie ist nicht zufrieden. Ihr Mann unterstützt sie aber leider auch nicht besonders was ihre Probleme anbelangt muß ich sagen. er bringt oft verletzende Sprüche ob mit absicht oder einfach Gedankenlos das weiß ich nicht. Sie würde sich glaube ich gerne von ihm trennen aber wegen ihrem Sohn und wegen finanzielle Sachen tut sie es nicht. Mittlerweile nimmt sie sogenannte Stimmungsaufheller, ich sag mal Anti Depressiva auf Naturbasis. Und ich mache mir einfach sorgen deswegen weil ich aus eigener erfahrung weiß das man auch etwas in seinem Leben verändern muß und nicht einfach nur Medikamente und seien sie auch auf Pflanzlicher Basiseinnehmen sollte denn das führt nirgendwo hin oder zumindest nichts gutes. Ich hab versucht mit ihr zu reden aber ich hab das Gefühl es kommt nichts an. Ich hab ihr das gesagt mit dem leben verändern aber sie meint sie braucht einfach nur das zeug nehmen und qwenn sie sich dann besser fühlt gehts auch besser weiter und ich kann nicht aushalten das sie das sagt und denkt weil ich der meineung bin das es so einfach nicht stimmt. Was meint ihr? Was kann ich ihr noch raten oder was kann ich für sie tun????

    Ist echt dringend!!! Wenn also wer Idee hat schnell her damit bin sehr dankbar über jeden Rat!

    Liebe Grüße

    Babsi
     
  2. andi987

    andi987 Well-Known Member

    AW: Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

    Da machst du dir auf jeden Fall gerechte sorgen!!
    Also ich würde Vorschlagen, dass du nochmals mit deiner Schwester redest, aber versuche bei den Gespräch versuchen, ihr das Gefühl zu geben, du weiß was mit ihr los ist bzw. in ihr- ich hoffe das weißt du auch, aber ich glaube schon. Und dann solltest du ihr deine Unterstützung anbieten! Aber ich glaube, das du dies ja schon gemacht hast, oder?

    Ist sie Magersüchtig? Hoffentlich nicht, da dies sehr sehr gefährlich ist.

    Aber ansonsten kann ich nur Raten, dass du ihr tapfer zur Seite stehst und sie unterstützt wo es nur geht.
    Aber nich auf Mittleid tuen, denn soetwas wird meist als Bemuttern aufgefasst und endet negativ!

    glg und viel Kraft,
    Andreas
     
  3. Babsi

    Babsi Active Member

    AW: Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

    Hallo andi!

    Danke für deine Antwort! Hab sie erst jetzt entdeckt.
    Ich hab es nochmal versucht mit ihr zu reden aber ich hab keine Chance an sie ran zu kommen. Sie verharmlost das alles. Aber ews ist nicht harmlos. Ich weiß das sie in ihrere Ehe nicht wirklich glücklich ist. und das tut mir so weh das zu sehen. ihR Mann unterstützt sie nicht, ich finde das er egoistisch ist aber naja. Ich hab versucht ihr mit viel verständnis entgegenzukommen aber es ist einfach nichts passiert. Sie macht dann einfach zu. das seltsame ist ich dachte immer das sie und ich uns nicht im geringsten ähnlich sind. aber jetzt entdecke ich Arten an ihr die ich früher auch hatte bevor ich in Therapie war. Nein sie ist nicht magersüchtig. War sie auch nicht. Früher hab ich schon immer bisschen drauf geachtet nicht das sie noch dahin kommt magersüchtig zu werden. Sie bezeichnet sich selber als Süßigkeiten - Süchtig. Wenn sie was zu hause hat kann sie das nicht liegen lassen. ich sag immer sie soll einfach nichts einkaufen. Aber ihr Sohn bekommt auch manchmal was geschenkt und da nimmt sie sich was von natürlich nicht alles.Sie kauft für ihren mann dann süßigkeiten die sie nicht mag aber im enddefekt futtert sie das dann wohl doch. das mit der Schokolade hat sie schon als Jugendliche gehabt immer in Phasen. Ich blick das auch nicht wirklich. was genau ist das was sie da wohl hat? Ich würds als frustessen bezeichnen. Oder was meint ihr???

    LG

    Babsi
     
  4. andi987

    andi987 Well-Known Member

    AW: Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

    Vllt. ist irgendetwas, mit ihr passiert, dass du nicht weißt und sie dir auch nicht erzählt, das sie Dir vllt. zu wenig vertraut!
    Aber es könnte ihr auch Angst machen, Dir es zu sagen oder es könnte ihr zu peinlich sein...

    glg
     
  5. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

    hallo babsi,

    ich hab den thread merkwürdigerweise auch erst jetzt gesehen...mein getrennt lebender war auch oft sehr verletzend, ich kenne das und ich mag auch süsses viel zu sehr...

    es gibt eine seite im net, die sich hungrige seelen nennt, eine seite die sich mit vielen verschiedenen problemen befasst http://www.hungrige-seelen.de/

    vielleicht mag deine schwester da mal reinsehen.

    du, ich hab es auch erst, nachdem mein sohn erwachsen ist, geschafft zu gehen und fühle mich dennoch schuldig, obwohl ich weiss, dass mein schritt richtig ist. ich hab jetzt einen freund, der mich liebt wie ich bin und ich ihn auch.

    es geht leider vielen menschen so, dass sie es nicht oder sehr schwer schaffen, aus alten verhaltensmustern auszubrechen. mir hat sehr das buch: wenn frauen zu sehr lieben von robin norwood geholfen.

    wir schleppen aus der kindheit verhaltensmuster mit uns herum, die uns unbewusst belasten und uns vertraut erscheinen, deshalb handeln wir immer wieder so!

    schwierig, aber nicht aussichtslos.

    nimm deine schwester mal fest in den arm, denn noch zusätzlich eine muskelkrankheit, das ist schwer wegzustecken!

    ich verstehe nicht, dass ihr mann dann nicht noch mehr verständnis für sie hat!

    naja, kann man nix machen, ich vermute, der wird sich nicht ändern.

    wie wäre es, wenn sie psychologische hilfe in anpruch nimmt? das kann man umsonst zunächst einmal bis zu fünf mal in einer frauenberatungsstelle bei einer psychologin.

    oder wie wäre es mit einer selbsthilfegruppe mit menschen, die auch derart erkrankt sind?

    sie hat es schwer, deine schwester, ohne frage...

    das sollte auch nicht beschönigt werden, aber es gibt auch nette menschen und hilfe.

    alles liebe

    althea
     
  6. Babsi

    Babsi Active Member

    Werbung:
    AW: Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

    @ andi: Du hast schon recht es scheint da was passiert z sein, aber schon als sie noc ein kind war so um die sieben Jahre war sie alt. Aber sie hat nie mit jemandem drübergeredet. Ich war damals nicht gerade ihre vertrauensperson. Ich fühle mich eh schuldig weil ich damals nicht für sie da war. Ich versuche jetzt da zu sein aber manchmal hab ich das Gefühl es ist zu spät dafür und wir könnten das nicht mehr aufholen, was da versäumt wurde. unser verhältnis wurde eigentlich erst vor 4 Jahren besser als sie schwanger wurde und wir mehr geredet haben. Ich versuchs weiter mit ihr, irgendwie.

    Ich dank dir für die Antwort.

    LG

    Babsi
     
  7. Babsi

    Babsi Active Member

    AW: Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

    Hallo althea!

    Ich stimme dir zu indem was du schreibst.
    Meine Eltern haben vor einigen Jahren versucht sie zu einer Therapie zu bewegen. Sie ist dann auch hin und nach der ersten Stunde hat sie sich strickt geweigert nochmal zu gehen. Ich hab selber eine Therapie abgebrochen weil ich mit dem Therapeut nicht klar kam und hab dann eine ganz liebe Therapeutin gefunden. ich hab meiner Schwester gesagt sie könnte es doch nochmal mit einem anderen Therapeuten versuchen aber nein sie weigert sich strikt. Als ich meine zweite Therapie angefangen hab und ihr erzählt hab wie gut es mir hilft ist sie komplett ausgerastet. Wie ich das denn machen könnte und irgendwem so intime Sachen über mich erzählen könnte das könnte sie nie. Ich hab ihr gesagt das reden manchmal hilft und erleichtert. Nein das könnte sie nicht. Und dann das ich Tabletten genommen hab das konnte sie gar nicht verstehen. Ich hab ja kontrolliert Antidepressiva genommen und was macht sie jetzt? Und sie sagte noch sie wäre doch nicht verrückt und hätte keine Grund sich zu einem Psychodoc zu setzen. Ich hab ihr alles in Ruhe erklärt wie es da so ist und sie tickt total aus. Für mich war das eigentlich ein Zeichen das sie schon hiolfe nötig hat, oder irre ich mich?
    Das mit ihrem Mann das ist auch so ein Ding. Eigentlich wollte sie sich von ihm trennen aber dann war sie schwanger. Vorher waren sie zweimal getrennt. Ich hab gesagt sie braucht ihn nicht heiraten nur weil sie schwanger ist. Aber sie hat es gemacht und jetzt ist sie da wo sie ist. der Mann ist schon 39 der ändert sich wohl nicht mehr. Sie ist 23 und ich kann nicht mitansehen das das ewig mit ihr so weitergeht denn dafür ist sie eindeutig noch zu jung. Das ist meine Meinung. Ich weiß auch und ich hab ihr das auch gesagt das man sein Leben immer ändern kann und sie hätte auch jede Menge hilfe von unseren Eltern von mir und unseren anderen beiden Geschwistern aber nein sie hält fest dran an dem was sie jetzt hat. Ich versteh es nicht. kann wer meine Gedanken entwirren? Ich blick schon nimmer durch vielleicht dreh ich mich da auh schon im Kreis? keine Ahnung.

    LG

    Babsi
     
  8. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

    ja babsi, ich kenne das auch, dass gerade leute, die eine therapie bräuchten, sagen, sie brauchen das nicht...ich finde es gut, dass du weiter gesucht hast, als der eine therapeut dir nicht zusagte.
    mein getrennt lebender ist übrigens auch zehn jahre älter...mein jetziger freund ziemlich gleichaltrig...

    vielleicht spielt bei deiner schwester auch etwas neid eine rolle, weil du den mut hast, dich therapeutisch zu öffnen. man kann niemanden zu einer therapie zwingen...

    wie wäre es, wenn du ihr sagen würdest: ich hab versucht, dir zu helfen, aber du willst ja nicht...mal sehen, wie sie dann reagiert :confused:

    weisst du, wenn man sich nicht öffnet, hat eine therapie auch keinen sinn...vielleicht ist ihr leidensdruck noch nicht groß genug?

    lieben gruss

    althea
     
  9. Babsi

    Babsi Active Member

    AW: Seit 12 Jahren die gleichen Probleme und nichts hat sich geändert

    Hi!

    Hab irgendwie deine Antwort erst jetzt gelesen. Und ja natürlich hast du recht. Man kann niemand zwingen eine Therapie zu machen und erst wenns gar nicht mehr gehtw ird man evt. aktiv. Es tut mir nur so weh sie so zu sehen und nichts machen zu können. Ja ich kann für sie da sein udn das versuch ich auch. Leider konnte ich kürzlich nicht so für sie da sein wie es hätte sein müssen. da war wieder was gewesen und zwar ausgerechnet in der Woche als ich nach der Entbindung im Krankenhaus war. Sie hat es mir später dann noch erzählt was war aber ich hatte kein gutes Gewissen das ich einfach da nicht mitbekommen hab. Naja ich hab sie im nachhinein noch getröstet aber ich hatte echt ein Problem damit das sie allein war als es dringend war..... ich versuchs einfach weiter mit ihr aufgeben kan ich da einfach nicht.

    Liebe Grüße

    Babsi
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden