Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Seit 3 Jahren unentschlossen

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von bluemerant, 26 Februar 2011.

  1. bluemerant

    bluemerant Well-Known Member

    Werbung:

    Hallo allerseits!


    Aaalsoo...komm ich mal ohne Umschweife zur Sache:ich habe mich vor 3 Jahren in einen jungen Mann verliebt.Das ist ertmal Kern der Sache.Und das (darüber wundere ich mich selbst am meisten) obwohl ich ihn nicht mal richtig kenne. In "Kontakt" sind wir eigentlich auch nur dadurch getreten das ich ihn angesprochen d.h. eine Frage gestellt habe, aber dieses Gespräch, das eher kurz ausfiel verlief für mein Verständniss auch schon eher ungewöhnlich.Mir fiel auf das er mich während des Gesprächs nicht ansehen konnte(mit den Augen am Fußboden klebte), er schnell atmete und anfing nervös in seiner Hosentasche rumzuwühlen, tja...Er ist wohl etwas verlegen, bildete ich mir da ein... Insgesamt haben wir uns etwa 3 Woche fast täglich gesehen und ich hab 2 Wochen gebraucht um mich zu verlieben.

    Das Gefühl brach in seiner schlimmsten Symptomatik in unbekannter Heftigkeit über mich ein,ich hab mich geradezu erschüttert gefühlt so sehr fuhr es in und durch mich.In dieser Zeit ging es mir unwahrscheinlich gut, besser als je in meinem Leben zuvor.Ich war voller Energie,extrem produktiv,(ich habe zu dieser Zeit eine wichtige Prüfung absolviert) ich entwickelte Konzepte und Ideen die ich ohne die "Starkstromversorgung" im Herzen nie aufgebracht hätte, ich sprühte und funkte, war leidenschaftlich aufgebracht und jederzeit bereit alles zu tun, na ihr wisst ja wie das ist...

    Aber irgendwann kam dann doch der Punkt an dem ich mir eingestehen musste das wir nie ein Paar werden, nähmlich spätestens da als er mit starrem Blick und zur Faust geballten Händen an mir vorbeigerannt ist. Direkt gesprochen haben wir nie darüber.Ich weiss dass das eigentlich auch der zentrale Punkt ist, echt ätzend! In diesem Fall aber hat meine Intuition mich nicht getäuscht und diese war das er in dem Moment nicht einfach nur ein stranger Typ war der mich übersehen hat sondern das er mich weder ansehen noch mit mir reden wollte- auch wenn ich direkt vor seiner Nase stand- weiß der Fuchs warum auch immer!

    Jedenfalls haben wir uns nach diesen 3 Wochen immer mal wiedergetroffen, auf der Straße oder sonst wo. Ich glaube das er sogar öfters versucht hat Kontakt mit mir aufzunehmen indem er mir minutenlang in den Rücken gestarrt hat o.ä., aber ich hab jedesmal kalte Füße bekommen, ne sehr starke Angst davor verletzt zu werden und auch son vages Gefühl dass das nicht gut gehn kann...Ich hatte vor allem Angst davor das er mich vielleicht einfach nur interessant findet und ich kein Land bei ihm finde mit meinen Gefühlen, ja ich weiß, total dumm und unbegründet, zumal ich ihn ja selbst hätte besser kennenlernen müssen...aber in diesen Momenten war die Angst einfach stärker als die zärtliche Neugierde. Im Grunde kann man sagen das ich die ganze Zeit massiv meine Empfindungen unterdrückt habe. Es gab eine Situation in der ich ihn mit einem Kinderwagen getroffen habe und ich dachte nur:"Ja klar, war ja echt vorrauszusehen" und dabei lächelte er mich liebevoll an...Aber das alles sind nur Symbole irgendwie, man kann sich mit der Zeit viel Quatsch zusammendenken und spekulieren, das musste auch ich irgendwann einsehen. Es gab noch einige "ungeklärte" Situationen, sein Kumpel hielt ihn am Arm zurück als er sich auf einer Party zu mir setzen wollte etc...Jedenfalls lernte ich auf dieser Party noch jemand anderen kennen, ich war ziemlich genervt von mir selber und hab mich versucht abzulenken indem ich mit ihm ein wenig schwatzte.Er hat sich danach immer wieder bei mir gemeldet, ich kann nicht sagen das er mir gar nicht gefiel, aber im Grunde haben ich ihm nachgegeben nicht weil ich ihn wollte sondern ,ja,weil er mich wollte.

    Wir blieben eine Weile zusammen, etwa zwei Monate, aber irgendwann musste ich mir eingestehen das ich das Gefühl das ich bei meiner "richtigen Verliebtheit"(sagen wir mal Herrn X) hatte bei anderen weder heraufbeschwören noch erzwingen kann.Ich redete mit ihm(der Partybekanntschaft, hier genannt Herr Y) über meine Gefühle zu Herrn X und er riet mir ihm alles zu sagen, wofür ich ihm auch heute noch echt dankbar bin. Ich begann nachzudenken, vielleicht war Herr X ja auch nur Modellstoff für meine schönen Träume gewesen, weil träumen einfacher ist als das Hier und Jetzt?
    Jedenfalls schrieb ich ihm, ziemlich flach, für all die Stunden die ich an ihn gedacht hab extrem unangemessen, eine E-Mail. So eine richtig schöne "Ich bin schon lange in dich verliebt, Antwort wird erbeten" Mail.Besser hätt´s ein Boygroup- vernarrter Teenager nicht gekonnt...

    Jedenfalls schrieb er mir nach einer Woche zurück das er mich zwar für nicht so leicht vergessbar + für nicht übersehbar im besten Sinne halte, nichtsdestotrotz aber glücklich verheiratet sei und es ihm auch total gut geht damit.Tschüss und frohe Zukunft.Naja, ich hatte nichts zu verlieren, schließlich zog ich für´s Studium daraufhin in eine andere Stadt und kann dort bis heute weiter über das Wunder meiner Feigheit nachsinnen.

    So weit so gut,ich dachte die Sache geschluckt zu haben.Die Uni lenkt mich ab und ich lerne viele neue Leute kennen, eine äusserst gute Gelegenheit neu anzufangen.Weil gerade Semesterferien sind bin ich zu Besuch in meiner Heimatstadt und sehe ihn, Herrn X, prompt wieder.Wieder so eine komische Situation, wir starren uns lange, toternst und intensiv an. Es ist einfach wie es ist. Mir geht das alles auf den Senkel, der Mist reisst nicht ab aber der Typ ist verheiratet Leute! Ich habe schon überlegt mit ihm ein persönliches Gespräch zu führen, nur damit die Sache Fleisch und Blut hat und ich endlich damit abschließen kann. Vielleicht habt ihr einen Rat?

    P.S.: Hoffe mal das mein Geschreibsel einigermaßen verständlich ist...
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Seit 3 Jahren unentschlossen

    Liebe Blümerant! (welch schöner Nick, ich liebe diese alten Wörter)

    Du schreibst, Du möchtest "endlich abschließen" - ehrlichgesagt, ich würde das als bereits abgeschlossen bezeichnen. Und zwar völlig.

    Er hat Dir geschrieben, dass er da keine Zukunft sieht für Euch - was möchtest Du mit einem persönlichen Gespräch da noch abschließen?

    Irgendwie - wo bleibt Dein Stolz? Wieso gibst Du einem Menschen, der Dir definitiv nicht das entgegegebracht hat, was Du ihm gegenüber empfunden hast, die Macht, in Deine Gedanken einzudringen? DU bist der Chef über Deine Gefühle.

    Vielleicht hilft es Dir, ihn zu relativieren. So auf die Art: Ok, wenn der Robert Redford (oder halt irgendein anderer) keine Beziehung mit mir möchte, dann kann ich ja auch damit leben.;)

    Das Leben geht weiter, kein Blick zurück - neue Zeiten, neue Männer.:)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    MarionBaccarra1 gefällt das.
  3. ElliB

    ElliB Well-Known Member

    AW: Seit 3 Jahren unentschlossen

    Hallo Du Liebe und herzlich willkommen hier! :kiss4:

    Warum willst Du unbedingt ein persönliches Gespräch? Was soll er Dir denn noch sagen, er hat Dir doch alles geschrieben. Willst Du wirklich eine Ehe zerstören? Das kann ich mir nicht vorstellen. Lass ihn doch in Ruhe und wende Dich der Zukunft zu! Er ist gebunden und hat anscheinend auch mindestens ein Kind. Basta! :nono:

    Auch andere Mütter haben schöne Söhne, es muss ja nicht gleich eine Beziehung fürs Leben daraus werden, aber geh doch mit anderen aus und amüsiere Dich. Das Leben ist zu kurz, um es mit solchen aussichtslosen Träumereien zu verplempern.

    Alles Gute,
    ElliB
     
    MarionBaccarra1 gefällt das.
  4. vittella

    vittella Guest

    AW: Seit 3 Jahren unentschlossen

    Willkommen.....:)
    ja, wenn die Hormone rufen......:)
    es ist wie es ist.....finde ich sehr Weise...:)
    Für ihn ist es bereits abgeschlossen, er war deutlich....jetzt musste für Dich noch einen Abschluss finden....vielleicht mit einer Entscheidung..?..z.B. Verheiratete Männer sind Tabu Punkt...das würde dann auch in Dir wirken, denn die Verantwortung ist gross...

    Und sei froh, dass er so Standhaft geblieben ist und Treu zu seiner Frau hält, das ist echt zu bewundern, denn wahrscheinlich ein Einzelfalll, andererseits hättest du nur ausgenutzt werden können von einem Fremdgeher, also sei froh so einem tollen Mann begegnet zu sein und sei Dir selber in Zukunft mehr wert als Dich in vergebene Männer zu verlieben, es ist nicht jeder so ehrlich...

    ja, das denke ich auch, Du solltest so Verliebtheiten nicht überbewerten, ausser wenn Du irgendwann feststellst, dass Du Dich nur in Unerreichbare Männer verliebst, dann kannste das ja mal näher betrachten..
     
  5. bluemerant

    bluemerant Well-Known Member

    AW: Seit 3 Jahren unentschlossen

    Okay,danke für eure liebe Hilfe!
    Vor allem Reinfriedes Feedback fand ich sehr aufbauend (meinen dicksten Dank an dich! :mad:)) Klar das verheiratete Männer tabu sind, aber manchmal hilft es sich Dinge von der Seele zu schreiben.
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Seit 3 Jahren unentschlossen

    Liebe Blümerant!

    Das Schreiben hilft oft, die Gedanken zu ordnen, klarer zu sehen. Ich wünsche Dir, dass Du jetzt zielgerichteter in die Zukunft sehen kannst. Ohne Dich von Altlasten ablenken zu lassen.

    Klingt jetzt vielleicht ein wenig trocken, aber trifft auch oft zu: Rein kaufmännisch betrachtet, gibt es eben Projekte, in die zu investieren sich nicht lohnt. Weg damit.;)

    Wenn Du mit Deiner Energie bei DIR bleibst und darauf achtest, dass es Dir gut geht, wirst Du sowieso unwiderstehlich. Also, weg mich schwächenden Erinnerungen und auf zu neuen Ufern!

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo, liebe Bluemerant,

    Du hast so unglaublich süß geschrieben und ich kann Dich so gut verstehen !
    man kann es sich leider nicht ausuchen, in wem man sich verliebt !
    Ein bestimmter Blick, eine Geste ect. und es ist um einen geschehen !
    Die Vernunft spielt bei sowas ja eher eine untergeordnete Rolle !

    Aber, tus Dir nicht weiter an, wenn Du weißt daß er verheiratet ist, belasse es dabei !!!

    Letzten Endes wird es verdammt weh tun, da sich die meisten verheirateten Männer für ihre Ehe entscheiden !
    Und für eine Affaire solltest Du Dir zu schade sein !

    Das ist auch nur ein Rat von mir, letztendiche entscheidest Du !
    Mit allen Konsequenzen !

    Ich würde kein Gespräch mehr suchen, weil Dich das ganze nur noch mehr reinreißen wird !
    Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken , ohne Ende !


    Ich drücke Dir ganz feste die Daumen, daß du über ihn hinwegkommst !!!!

    Viele liebe Grüße,


    Silence
     
  8. bluemerant

    bluemerant Well-Known Member

    Liebe Silence,

    ja, ich glaube du weißt ziemlich gut was ich meine. Man kann von der Geschichte halten was man will- Fakt ist das ich lange Zeit entsetzlich darunter gelitten habe.
    Vielen lieben Dank!
     
  9. ElliB

    ElliB Well-Known Member

    Ich glaube Dir gerne, dass Du gelitten hast. Aber wenn Du nicht loslassen könntest, würdest Du letztendlich noch mehr leiden. Schließlich gibt es eigentlich nur zwei Möglichkeiten: entweder er verlässt seine Familie für Dich. Dann müsstest Du mit dieser Schuld leben. Oder Du wirst seine Geliebte. Dann spielst Du immer die zweite Geige, bist viel allein (Feiertage!!!).
    Ein Ende mit Schrecken ist wirklich besser. Ich wünsche Dir wirklich sehr, dass Du bald über diese Sache hinwegkommst und dass Du Dein Leben genießen kannst!
    ElliB
     
  10. bluemerant

    bluemerant Well-Known Member

    Seht ihr, und ich dachte schon das Thema wäre ad acta.[​IMG] Ist es auch, ich werde keinen Kontakt zu ihm suchen. Ich werde keinesfalls sein Glück und das seiner Frau auf´s Spiel setzen. Denn was wäre dann schon? Erst richtig gräßlig würde es werden, das weiß ich auch. "Formal" ist soweit alles klar.Und zu euch: Nochmals vielen vielen Dank für eure Antworten, ihr habt mir wirklich geholfen!
     
    Silence gefällt das.
  11. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo, Bluemerant

    das finde ich total Klasse, daß Dir unsere Beiträge geholfen haben !

    Ich hoffe, es geht dir wirklich gut damit !

    Alles Gute für dich !!!



    Silence
     
  12. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    Hallo Silence, ich finde Deine Beiträge einfach (und verzeih diese Bewertung) gütig.
    Viele Deiner Beiträge geben auch Hoffnung weiter. Und vor allem Du lässt "männerfeindliches" weg.
    Ich meine damit, dass Du sehr ausgewogen, nahezu salomonisch argumentierst und sich so manche, wie auch ich
    ein Scheibchen abschneiden können/kann. Ich schreibe es noch einfacher: ich mag Deine Beiträge weil sie
    eine Bereicherung darstellen.

    glg Martin
     
    bluemerant gefällt das.
  13. Silence

    Silence Well-Known Member

    Hallo Martin,

    Oh, ich weiß garnicht, was ich sagen soll ! [​IMG]

    Dankeschön, ich glaube, ich bin gerade 10 cm gewachsen !

    Viele Grüße,


    Silence
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden