Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Seit Jahren in meine beste Freundin verliebt...

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von Joker, 3 August 2012.

  1. Joker

    Joker Member

    Werbung:
    Hallo liebe Community!

    Ich nenne mich mal Joker
    Ich bin 22 Jahre alt und komme aus Österreich


    Das Thema sagt schon alles, nun die Hintergrundgeschichte dazu:
    Ich habe Sie kennen gelernt als ich noch 16 Jahre alt war (Sie 14) und Sie war mir von Anfang an extrem sympatisch, das Problem war nur das mein bester Freund in Sie verknallt war, und wie das unter guten Freunden so ist, zieht man sich dann zurück und lässt ihm den Vorrang, weil er Sie auch schon früher kannte.. das bereue ich heute noch extrem. Naja sie kamen dann nach 4 Monaten zusammen und waren dann auch 5 Jahre zusammen. Ich hatte mit den beiden viel Kontakt, weil er mein bester Freund und Sie meine beste Freundin war. Er hat in den Sommerferien gearbeitet und hatte wenig Zeit für Sie und da meinte er, ich sollte mich um Sie kümmern. Sie war da schon oft bei mir und die Gefühle sind nach all den Jahren immer stärker geworden, aber ich hätte nie was gemacht oder probiert, vorallem weil ich selbst eine Beziehung hatte, die auch 4 Jahre gedauert hat. Sie war in einer Beziehung, deswegen konnte ich die Gefühle verdrängen bzw. mich mit meiner Freundin davon ablenken (die ich auch aufrichtig geliebt habe, obwohl es grad nicht so rüber kommt).

    Seit einem Jahr ist Sie nun Single und ich seit einem 3/4 Jahr und wir sind einfach die besten Freunde geworden. Wir schreiben uns (fast) täglich und sehen uns in der Woche min. 1-2 mal in den Ferien (Sie studiert) auch öfters. Als wir beide vergeben waren, konnte ich all die Gefühle noch ganz gut unterdrücken aber seit wir beide Single sind wachsen Sie jeden Tag mehr. Wir haben eine Freundschaft in der wir über alles reden, wir kennen uns einfach schon unglaublich gut und das macht die ganze Sache nicht leichter, weil ich weiß das Sie ein unglaublich guter Mensch ist und Sie das ist, was ich unter dem Begriff "meine Traumfrau" verstehe.

    Als es mit meiner Ex und mir aus war, bin ich in die Offensive gegangen und hab ihr gestanden das ich schon über Jahre Gefühle für Sie habe. Ich denke das war der unglücklichste Moment den man sich aussuchen konnte, denn Sie kam noch nicht ganz von ihrem Ex los und er hat Sie auch permanent terrorisiert und gestalkt, was er heute noch macht. Er hat Sie betrogen und einfach extrem schlecht behandelt, außerdem hatte ich auch gerade eine Beziehung hinter mir, eig. hab ich es ihr schon gesagt als ich noch in einer Beziehung war. Sie hat sich wohl gedacht das ich von einer Beziehung in die nächste hüpfe und ich das für mein Ego mache.

    Sie hat mir einen Korb gegeben. Sie meinte Sie hat an das noch gar nie gedacht und Sie kommt auch gerade erst aus einer Beziehung und Sie weiß nicht ob zw. uns irgendwann mal mehr sein wird, Sie könnte sich das nicht vorstellen, zumindest jetzt und ein Satz kam noch der mich schon ewig beschäftigt, Sie hat gesagt man kann sich doch nicht in jeden Menschen verlieben.

    Dies ist nun ein 3/4 Jahr her und nachdem das war hatten wir einige Wochen keinen Kontakt und dann wieder. Alles hat sich wieder aufgebaut, nur diesmal intensiver und wir verstehen uns einfach besser denn je.

    Jetzt hätte ich einige Fragen dazu:
    -Denkt ihr, dass ich einfach nur zu einem extrem ungünstigen Zeitpunkt gefragt habe?

    Könnte es daran liegen das ihr Ex Sie scheiße behandelt hat und Sie genug von all dem hat? Sie hat selber gesagt für Sie war das die Hölle und ihr zukünftiger Freund muss einfach perfekt sein, weil Sie das nicht nochmal durchstehen kann/will

    -Denkt ihr das nun eine gewisse Zeit vergangen ist in der Sie vl. anders denken könnte? Aufjeden Fall werde ich Sie nicht mehr Fragen, weil ich irgendwie fühle das Sie sich das noch immer nicht ganz vorstellen kann.

    Ich wirke vl. ziemlich gefasst doch das bin ich ganz und gar nicht. Es macht mich schon über einen so langen Zeitraum total fertig. Ich liebe Sie über alles und ich würde auch alles für Sie tun, auf der einen Seite wird es erwidert, weil Sie immer da war als es mir schlecht ging und ich habe vor ihr geweint und Sie hat mich wieder aufgebaut und auf der anderen Seite aber auch nicht, denn sowas macht man auch für Freunde oder?

    Langsam bin ich einfach ziemlich ratlos, es ging mir auch schon durch den Kopf das ich den Kontakt ganz aufgebe und damit abschließe. Das Problem ist nur ich verliere nicht nur die Liebe meinen Lebens (aus meiner Sicht) sondern auch meine beste Freundin, die immer für mich da ist und davon hab ich nur 2 Sie und mein bester Freund (nicht ihr EX Freund, mit dem habe ich keinen Kontakt mehr). Sozusagen würde ich den Menschen verlieren, mit dem ich den meisten Kontakt habe, die meisten Freuden teile und auch jemanden dem ich immer, egal welche Uhrzeit schreiben kann, wenn ich ein Problem habe. Zusammengefasst die wichtigste Person in meinem Leben.

    Vl. könnt ihr mir ein paar Tipps/Ratschläge geben oder vl. gibt es ja auch Leute hier die gerade das selbe durchmachen und mit denen mal sich austauschen kann.


    Liebe Grüße
    Joker
     
  2. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Joker,

    uff, da hast du ja Einiges geschrieben, das ich mal zusammenfassen möchte.

    Vorab: darf ich dich fragen wie alt du bist?

    Also, du und dein damaliger bester Freund habt ein Mädel kennengelernt, in das ihr euch beide verliebt habt. Du hast ihm den "Vortritt" gelassen, weil er dein bester Freund war(finde ich übrigens sehr schräg).

    Ihr wart weiterhin alle miteinander befreundet. Und obwohl du eigentlich immer in diese Frau verliebt warst, hattest du eine längere Beziehung mit einer anderen Frau, die du ebenfalls liebtest.

    Dein Freund bat dich zwischendurch sogar auf seine Freundin achtzugeben, da er keine Zeit habe(du bist wirklich ein sehr loyaler Freund. Das ist mal klar).

    Die Freundschaft zwischen dir und dieser Frau blieb bestehen. Auch nachdem ihr euch von euren jeweiligen Partnern getrennt hattet.

    Du hast ihr dann deine Liebe gestanden, die sie nicht erwidert, weil sie mit ihrem Ex-Freund viel Schlimmes erlebt hat und weil sie nicht gleich wieder in die nächste Beziehung "schliddern" will. Sie sucht den Richtigen für sich.

    Ihr seid weiterhin miteinander sehr gut befreundet. Du willst diese Freundschaft nicht verlieren. Sie ist aber immer noch deine große Liebe. Du willst eigentlich mehr von ihr.

    Korrigiere mich bitte, wenn ich da etwas falsch verstanden habe.

    Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer es sein muß für jemanden nicht mehr zu sein als ein sehr guter Kumpel, der immer da ist, wenn er gebraucht wird. Wo man doch eigentlich viel mehr sein möchte für diese Person.

    Du hast ihr ehrlich deine Liebe gestanden(was ich mutig und richtig finde. Aber nach all den Jahren, wurde es ja auch mal Zeit).

    Du hast jetzt mehrere Möglichkeiten. Die eine heißt abwarten und am Ball bleiben. Vielleicht kommt ihr doch noch zuusammen.

    Die andere bedeutet die komplette Trennung, weil täglich mit ihr Kontakt zu haben - und doch trotzdem nie mit ihr zusammenzusein, wirklich schmerzhaft sein kann und nicht das Wahre ist. So hättest du die Möglichkeit für einen Neuanfang(ohne sie). Vielleicht lernst du dann endlich die richtige Frau für dich kennen.

    Oder aber du läßt es so weiterlaufen wie bisher. Du hast sie als "beste Freundin", mit der du über alles sprechen kannst. Allerdings wirst du nie ihr fester Freund sein. Vielleicht wirst du aber eines Tages erleben müssen, daß deine Angebetete einen neue feste Beziehung hat. Wärst du stark genug das zu ertragen?

    Eigentlich hat sie dir ja schon zu verstehen gegeben, daß du nicht der Richtige für sie bist. Sie mag dich sehr - als Kumpel. Mehr nicht.

    Ich kann mir vorstellen, daß du diese fragile Beziehung zu dieser Frau nicht kaputt machen willst. Du willst sie nicht verlieren, auf gar keinen Fall. Deswegen möchtest du dieses Thema auch nicht mehr ansprechen.

    Ich kann dir nicht sagen, was du tun sollst. Ich kann dir noch nicht mal sagen, was ich tun würde in so einem Fall. Aber eines weiß ich genau. Ich würde ein wenig mehr Abstand halten. Schon aus purem Selbstschutz.

    Außerdem denke ich, daß ich noch einmal das Gespräch suchen würde. Ich würde ehrlich über meine Gefühle sprechen - und über die Angst, sie zu verlieren.

    Nimm dir Zeit und denke nach.

    Alles Gute für dich!
     
  3. Joker

    Joker Member

    Hallo Clara!

    Ich bin 22. Ich kopier mir deine Sätze raus und versuche darauf zu antworten, ich hoffe die Übersicht geht nicht verloren.


    - Also, du und dein damaliger bester Freund habt ein Mädel kennengelernt, in das ihr euch beide verliebt habt. Du hast ihm den "Vortritt" gelassen, weil er dein bester Freund war(finde ich übrigens sehr schräg).
    Eigentlich hat er Sie mir vorgestellt, er kannte Sie einige Tage vor mir und ich fand es nicht richtig, wenn ich mich dann an Sie ranmache obwohl ich weiß, dass er in Sie verknallt ist


    -Ihr wart weiterhin alle miteinander befreundet. Und obwohl du eigentlich immer in diese Frau verliebt warst, hattest du eine längere Beziehung mit einer anderen Frau, die du ebenfalls liebtest.
    Dein Freund bat dich zwischendurch sogar auf seine Freundin achtzugeben, da er keine Zeit habe(du bist wirklich ein sehr loyaler Freund. Das ist mal klar).
    Die Freundschaft zwischen dir und dieser Frau blieb bestehen. Auch nachdem ihr euch von euren jeweiligen Partnern getrennt hattet.
    Du hast ihr dann deine Liebe gestanden, die sie nicht erwidert, weil sie mit ihrem Ex-Freund viel Schlimmes erlebt hat und weil sie nicht gleich wieder in die nächste Beziehung "schliddern" will. Sie sucht den Richtigen für sich.
    Ihr seid weiterhin miteinander sehr gut befreundet. Du willst diese Freundschaft nicht verlieren. Sie ist aber immer noch deine große Liebe. Du willst eigentlich mehr von ihr.
    Korrigiere mich bitte, wenn ich da etwas falsch verstanden habe.
    Genau so ist es, dazu ist vl. noch zu sagen, dass ich mit meinem damaligen besten Freund keinen Kontakt mehr habe und das eigentlich wegen Ihr. Er wollte Sie dann wieder zurück und hat Sie zu Tode gestalkt und ich war für Sie da und hab Sie wieder aufgebaut. Er hat mir das extrem übel genommen und hat sich unfair behandelt gefühlt. Einmal ist die Situation eskaliert und seitdem ist die Freundschaft vorbei.


    -Ich kann mir gut vorstellen, wie schwer es sein muß für jemanden nicht mehr zu sein als ein sehr guter Kumpel, der immer da ist, wenn er gebraucht wird. Wo man doch eigentlich viel mehr sein möchte für diese Person.
    Du hast ihr ehrlich deine Liebe gestanden(was ich mutig und richtig finde. Aber nach all den Jahren, wurde es ja auch mal Zeit).
    Ich denke einfach das ich einen sehr ungünstigen Zeitpunkt erwischt habe, wo die einzige Antwort auch nur NEIN bzw. jetzt nicht gewesen wäre. Vl. habe ich mir zu diesem Zeitpunkt schon alles kaputt gemacht, weil ich so direkt und auch ein bisschen egoistisch war ( Sie kam ja gerade erst aus einer Beziehung, die nicht so gut lief)


    -Du hast jetzt mehrere Möglichkeiten. Die eine heißt abwarten und am Ball bleiben. Vielleicht kommt ihr doch noch zuusammen.
    Ich habe es nun schon Jahre geschafft damit umzugehen und deswegen klingt das für mich ehrlich gesagt auch am besten, denn wir verstehen uns jetzt immer besser und es ist auch anders geworden zw. uns. Damals als ich Sie gefragt habe standen wir uns nicht so nahe wie jetzt und auch Sie sucht oft den Kontakt, was früher nicht so selbstverständlich war.


    -Die andere bedeutet die komplette Trennung, weil täglich mit ihr Kontakt zu haben - und doch trotzdem nie mit ihr zusammenzusein, wirklich schmerzhaft sein kann und nicht das Wahre ist. So hättest du die Möglichkeit für einen Neuanfang(ohne sie). Vielleicht lernst du dann endlich die richtige Frau für dich kennen.
    Ich denke ich lasse noch eine gewisse Zeit verstreichen, bevor ich das in Erwägung ziehe, weil es doch ein extremer Schritt für mich wäre. Außerdem würde ich Sie, bevor ich das machen würde, nochmal fragen wie es aussieht und ihr alles im Detail erklären.


    -Oder aber du läßt es so weiterlaufen wie bisher. Du hast sie als "beste Freundin", mit der du über alles sprechen kannst. Allerdings wirst du nie ihr fester Freund sein. Vielleicht wirst du aber eines Tages erleben müssen, daß deine Angebetete einen neue feste Beziehung hat. Wärst du stark genug das zu ertragen?
    Wenn ich das nur schaffen würde, würde es wohl keine Probleme und Missverständnisse geben. Ich habe es schon oft versucht, habe es mir eingeredet. Habe Sie für mich selbst schlecht geredet um irgendwie Abstand zu ihr zu bekommen. DOCH wenn ich Sie dann wieder sehe war alles umsonst. Ich denke ich kann das nicht, wenn Sie wieder einen Freund hätte vl. obwohl das dann auch ziemlich scheiße für mich wäre.


    -Eigentlich hat sie dir ja schon zu verstehen gegeben, daß du nicht der Richtige für sie bist. Sie mag dich sehr - als Kumpel. Mehr nicht.
    Ja das hat Sie, aber es waren trotzdem andere Umstände. Sie kam gerade aus einer Beziehung und ich war eig. noch in einer. Sie hatte mit ihrem Ex noch nicht abgeschlossen und war auf Männer gerade nicht gut zu sprechen. Ich weiß nicht ob ich mir das alles schön rede aber ich denke trotzdem, dass der Zeitpunkt sehr ungünstig war und das diese Entscheidung aus ihrer momentanen Phase getroffen wurde und nicht aus ihrem Herzen.


    -Ich kann mir vorstellen, daß du diese fragile Beziehung zu dieser Frau nicht kaputt machen willst. Du willst sie nicht verlieren, auf gar keinen Fall. Deswegen möchtest du dieses Thema auch nicht mehr ansprechen.
    Fragil trifft es perfekt. Ich denke ich befinde mich auf einem schmalen Grad, wo ich entweder das Glück finde oder Herzschmerz. Unter gewissen Umständen würde ich es vl. wieder ansprechen, aber da müsste ich mir durch ihr Verhalten oder ein Zeichen oder irgendwas sicher sein, dass Sie ihre Meinung vl. geändert hat bzw. das Sie mich nun anders sieht. Was mir ehrlich gesagt auch ein bisschen so vorkommt. Ich denke in Ihr tut sich auch was, was Gefühle und so betrifft, ich kann mich natürlich auch komplett täuschen.


    I-ch kann dir nicht sagen, was du tun sollst. Ich kann dir noch nicht mal sagen, was ich tun würde in so einem Fall. Aber eines weiß ich genau. Ich würde ein wenig mehr Abstand halten. Schon aus purem Selbstschutz.
    Ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob das gerade das richtige wäre vor allem weil wir uns gerade so gut verstehen wie noch nie und sehr viel Zeit miteinander verbringen. Vl. würde ich mir damit jetzt alles kaputt machen, was sich anscheinend bzw. vielleicht in ihr aufbaut.


    -Außerdem denke ich, daß ich noch einmal das Gespräch suchen würde. Ich würde ehrlich über meine Gefühle sprechen - und über die Angst, sie zu verlieren.
    Ja, das möchte ich auch unbedingt aber diesmal möchte ich auf den richtigen Zeitpunkt warten. Wenn er da ist werde ich es schon merken, diesmal will ich nichts falsch machen. Und wenn Sie mir dann nochmal einen Korb gibt ist alles für mich klar, dann hat es wirklich keinen Sinn mehr. Vl. würde ich es dann sogar schaffen Sie nur als Freundin zu sehen.

    -Nimm dir Zeit und denke nach.
    Das mache ich nun schon seit Jahren und es hat mich leider nicht wirklich weiter gebracht :-P


    Danke für deine schnelle Antwort und deine Ratschläge!

    Liebe Grüße
    Joker
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Joker,

    da ich nun weiß, daß du erst 22 bist, könnte ich jetzt den allseits bekannten Spruch "du bist ja noch so jung. Du hast noch dein ganzes Leben vor dir" bringen(hab´ich jetzt ja auch;)).

    Aber aus deiner Sicht stellt sich die Sachlage natürlich anders dar.

    Ich wünsche dir, daß du nicht in eine Abhängikeit gerätst, die es dir schwer macht, dein Leben zu genießen. Die dich einengt, weil sich dein ganzes Sein nur nach diesem Mädchen richtet.

    Mit "Nachdenken" meinte ich, du sollst über DICH" nachdenken - nicht über sie oder euch.

    Ansonsten denke ich, daß du deine Chancen ganz realistisch einschätzt.

    Vielleicht braucht sie ja wirklich nur ein wenig Abstand und Zeit um die schlimme Phase mit ihrem Ex-Freund zu verarbeiten. Aber die sehr lange Zeit, in der ihr bereits so gut befreundet seid, ohne daß zwischen euch etwas lief, spricht sehr dagegen.

    Alles Gute für dich!
     
  5. Joker

    Joker Member

    Hallo Clara,

    Ich nehme diesen Spruch schon ernst, vorallem weil ich weiß das es so ist. Ich werde noch einige schlechte und positive Erfahrungen machen und Liebe kann man einfach nicht erzwingen, genau das macht sie ja so besonders.
    Eine gewisse Abhängigkeit wird immer bestehen, doch ich denke ich kann mich davon soweit distanzieren das es nicht immer meine Stimmung beeinflusst. Diese Phase habe ich schon hinter mir und in dieses Loch will ich nicht mehr fallen.
    Ich versuche alles so gut es geht neutral zu sehen.

    Durch meine damalige Krankheit habe ich mich schon intensiv mit mir selbst beschäftigt und mich auch schätzen gelernt. Vl. kann ich deswegen besser mit so einer Situation umgehen als andere. Leicht ist sowas für niemandem.

    Sie war immer vergeben und ich auch, so richtig intensiven und regelmäßigen Kontakt haben wir erst seit einem 3/4- 1/2 Jahr und ich denke es ist noch nicht zu spät dafür. Vor allem weil ihr EX Freund Sie nach wie vor nervt. Sie hat mal gesagt unter anderen Umständen wären wir vl. schon zusammen. Der Satz hat mir Hoffnung gegeben und vl. ändern sich diese Umstände ja noch. Wenn nicht dann hab ich halt Pech gehabt!

    Danke!

    Liebe Grüße
    Joker
     
  6. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    Werbung:
    Lieber Joker.

    Was ich dir jetzt schreibe wird dir nicht gefallen. Doch ich tue es in der Hoffnung, dass du mal darüber zumindest in Zukunft nachdenkst.

    Ich muss es dir leider so hart sagen: Deine Freundin hat kein sexuelles Interesse an dir, denn du bist für sie der Mann mit Bohrmaschiene.



    Du bist leider in die best-buddy-Falle getappt, die Falle wo du für diese "Traumfrauen" als guter Kumpel, zuverlässlicher Zuhörere, die Schulter zum Ausheulen über ihre Ex-Stecher (den Männern die ihnen an die Wäsche durften) sich ausheulen können und wo sie sich Trost holen. In die Falle wo sie dich ausnutzen und dir subtil mittteilen: "Du bist ein toller Kerl und du bedeutest mir sooooo viel, aber leider sehe ich dich nicht als sexuell attraktiven Mann."

    Menschen verlieben sich niemals ohne jegliche sexuelle Regung ineinander. Die sexuelle Regung ist nämlich der Unterschied zwischen platonischer Freundschaft und erotischer Anziehungskraft.

    Eine Frau welche in dich verliebt ist, will auch mit dir schlafen! Punkt!

    Und deswegen, erlaube nie einer Frau in der du verliebt bist, dich zu dem "Mann mit der Bohrmaschiene" zu degradieren.

    Du hast ihr deine Gefühle gestanden und sie hat dir einen Korb gegeben. Weil sie nicht auf dich steht und du für sie als best-buddy viel zu praktisch bist. Mit anderen Worten: Sie benutzt dich! Das solltest du akzeptieren und diese "Traumfrau" so schnell es geht in den Wind schießen und dich darauf konzentrieren deine Sexualität und das was dich mit deiner Männlichkeit in Kontakt bringt auszuleben.

    Du bist 22!!! Lebe dein Leben in vollen Zügen und verschwende nicht deine Zeit nach einer Frau zu schmachten die dich nur als besten Kumpel benutzt und nicht im Traum daran denkt mit dir zu schlafen.

    Liebe Grüße,

    Johanne
     
    Walter gefällt das.
  7. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    Noch eine Frage, findest du es nicht besch....eiden von ihr, dass sie dir Hoffnungen macht, wo sie um deine Gefühle weiß und im Grunde keine Beziehung mit dir will?!

    Ich schon! Mit anderen Worten, sie lässt dich am ausgestreckten Arm verhungern.

    Wieso lässt du dir das gefallen?!

    Johanne
     
  8. Joker

    Joker Member

    Hallo Johanne

    Traurig aber wahr, ich kann mich mit dem Mann mit der Bohrmaschine identifizieren..
    Ich denke du hast mit dem was du schreibst den Nagel auf den Kopf getroffen. Gefallen tut mir das natürlich nicht, aber irgendwie gibt mir dein Beitrag Klarheit. Eigentlich hat es mir noch nie jemand so direkt gesagt vl. auch nur um mich zu schützen.

    Du meinst also ich sollte Sie komplett in den Wind schießen? Sie also vergessen.
    Was hälst du davon, wenn ich weiterhin Kontakt mit ihr habe aber trotzdem extrem auf Abstand gehe? Denkst du das wäre ein Fehler? Ist halt nicht so leicht jemanden aufzugeben den man schon ewig kennt.

    Man lässt sich viel von seiner Angebetenen gefallen, weil man sich selbst unterordnet um vl. doch irgendwelche Gefühle zu entfesseln, dass ist das Problem.
    Es wäre alles nie ein Problem gewesen, wenn ich mich nicht in Sie verliebt hätte, dann hätten wir ne tolle Freundschaft und fertig, aber natürlich muss alles wieder kompliziert werden!

    Liebe Grüße
    Joker
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden