Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Selbstbefriedigung

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von Wanderratte, 11 Januar 2010.

  1. Wanderratte

    Wanderratte Guest

    Werbung:
    Naja, was derziet Sache ist: Jeden 2. oder 3. Tag bekomme ich ein total unangenehmes Gefühl und es zwingt mich dazu mich selbst zu befriedigen. Manchmal, nachdem ich viele Frauen in meiner Umgebung hatte ist es noch stärker. So muss ich jeden 2. oder 3. Tag mich selbst befriedigen um zur Entspannung zu kommen.

    Mitlerweile mag ich es selbst nicht mehr wirklich. Irgendwie wäre mir lieber ich hätte eine Freundin mit der ich Sex (mit einem Kondom) machen würde. Ich mag es nicht mehr mich selbst zu befriedigen. Irgendwie merke ich, dass mir es einfach nicht gefällt und dass es zum Teil auch eine Schwäche ist, der ich immer wieder verfalle. Ich weiß, dass es Millionen von Männer tun, aber ich will einer von denen werden, die es nicht tun oder die es versuchen nicht zu tun.

    Was hällt ihr davon? Denkt ihr wäre es möglich, sich selbst nicht zu befriedigen? Was würde passieren, wenn man sich längere Zeit nicht selbst befriedigt? Wie steht ihr Frauen zu diesem Thema? Findet ihr das Thema grauslich oder passt es euch eh? Was würdet ihr euch wünschen?
     
  2. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Selbstbefriedigung

    Ich würde sagen, probier es doch aus...wenn du es schaffst. Ich denke jedoch aufgrund von hormonellen Schüben ist es schwierig, dem Druck auszuweichen.
    Ich finde nichts dabei, wenn man es sich selbst macht, es sei denn, es wird zum Zwang. Dagegen kann man aber auch etwas tun, indem man nicht ständig
    sexuelles Material ansieht.
    Du kannst jedoch nicht verhindern, dass der Druck in dir hochkommt, wenn du unwillkürlich eine hübsche Person siehst. Manchmal regelt sich das etwas, wenn männliche Personen älter werden.

    liebe Grüsse :morgen:

    Althea
     
  3. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    AW: Selbstbefriedigung

    naja, ich gluabe du bist noch sehr jung. da ist das ganz normal, dass du so drauf bist, bzw. viel sex haben willst.

    irgenwann normalisiert sich dass, bzw. sollte zumindest.

    weil sex ist nicht alles im leben. es ist echt unter anderem auch körperbeherrschung. irgendwann sollte jeder mensch merken, dass es noch mehr befriedigende dinge im leben gibt.

    oder man steht zu seinem sexdrang und erlaubt es sich eben, soviel, wie man brauch und haben will.

    nicht nur männer. die moderne frau ist sich auch selbst der mann.

    überhaupt nichts. ich denke doch, du hast auch noch andere freizeitbeschäftigungen. kannst ja holz hacken, oder sport treiben.....

    PASST! was soll, warum grauslich sein .
     
  4. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    AW: Selbstbefriedigung

    Wanderrate, du wirst von deinen Gefühlen gezwungen?Das klingt eher sehr krankhaft und das ist es mit sicherheit nicht. Es ist was ganz normales und wenn du lust auf dich ahst dann mach es dir doch einfach. und Frauen..tja..ich leg auch selber Hand an ,warum nicht?
     
  5. Wanderratte

    Wanderratte Guest

    AW: Selbstbefriedigung

    Danke für eure Antworten!

    Hier habe ich das gleiche Thema gepostet.
     
  6. althea

    althea Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Selbstbefriedigung

    Ich hab schon gedacht, das ist ein christliches Forum, die würden dir natürlich sagen (meistens jedenfalls), dass es schädlich ist (aus Unkenntnis und wegen Festhalten alter Strukturen).

    Da sich dieses Forum jedoch mit Sport beschäftigt, kann es sein, dass einige der sportlichen jungen Leute ihre Sexualität auf den Sport verlagern und praktisch ersetzen und ausblenden. Das funktioniert jedoch nicht auf lange Sicht, der Bumerang kommt dann eines Tages, und meist unerwünscht, zurück. :D
     
  7. Sentinel1980

    Sentinel1980 Member

    AW: Selbstbefriedigung

    Hallo Wanderratte.

    möchte hier einen dritten Standpunkt aufführen, den es auch noch gibt. Also weder die Sexuelle Energie unterdrücken oder noch die sexuelle Sau raus lassen. Der Umgang mit der sexuellen Energie ist wie der Kampf/Spiel mit einem Wilden Löwen. So stark ist die Kraft die dahinter steckt. Bitte lass Dich nicht von meinen religiösen Begriffen abschrecken. WEis nicht, inwie weit du selbst spirituell bist. Unter Strich aber, wenn Du an die Liebe glaubst, dann sind wir beide jedenfalls schon mal auf der selben Seite.

    Kurz zu mir, bin auch ein Mann der sein Leben lang vor der Herausforderung stand, wie gehe ich mit meiner Sexualität besser um, da ich mit meinem Istzustand unzufrieden war. Habe in der Richtung auch schon vieles durchgemacht, von Pornos über Prostiturierte ( in die ich dann verliebt war ) usw. bis hin zu Selbsthilfegruppen für Sexsüchtige. War richtig sexsüchtig würde ich sage, habe viel Energie, Geld usw in der Richtung verschwendet. Naja habe das eben gebraucht um mich entsprechend zu entwickeln sage ich mal und bin erstmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Es gibt sexuelle Themen die sehr pervers sind, die mir den absoluten Kick geben und das hat mich schon immer unglücklich gemacht. Was das Thema angeht, war ich schon immer gespalten innerlich. Manchmal habe ich mich in der Richtung hingegeben, manchmal war auch wieder das Gewissen etwas stärker. Das vermischt sich natürlich dann auch wieder mit geselschaftlich und aus der Erziehung geprägten Schludgefühlen. Im Detail möchte ich hier nicht schreiben, was meine sexuelle Perversion ist, da ich nicht will, das sich meine Phantasie in den Köpfen anderer Menschen festsetzt. Sexualität ist ein Hoch interessantes Thema. Gefühle wie MAcht, vertrauen, Tod/Geburt Religion, Liebe, Magie, REinheit, undschuld, Keuschheit UNzucht und vieles mehr fliesen in das Thema mit rein.
    Ich bin kein Freund von dem Psychologischen Modell der primären und sekundären Bedürfnisse. Würde den Menschen grob eher aufteilen in Seele, EGO und einen göttlichen Funken und sexuelle Energie. Ich weis das in der Schule die Evolutionstheorie und vieles andere auch gelehrt wird, aber was die Evolutionstheroie zum Beispiel angeht, darf man nicht vergessen, das selbst nach 150 Jahre immer noch kein absoluter Beweis für diese Theorie vorhanden ist. Die Frage wird unter Wissenschaftlern immer noch heiß diskutiert. Aber zurück zum Thema Sex. Ich glaube das Liebe/sex, Weißheit die Primären Bedürfnisse von uns Menschen sind.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bedürfnis
    http://www.wolfsfrauenseele.de/von_liebe.htm ( von der Liebe )

    Habe mit vielen schwulen oder anders geprägten Menschen über das Thema gesprochen und immer wieder denen die gleiche Frage gestellt: "Würdest Du deinen Kindern das gleiche Schicksal in Sexueller hinsicht Wünschen?" Eine ehrliche Antwort war immer gewesen, Nein, es ist schon sehr hart. Wo hört die sexuelle Freiheit auf, wo beginnt sie.


    Was halte ich von selbstbefriedigung? Was ist für mich selbstbefriedigung? Zunächst erstmal, Guter Sex kommt von der Seele sage ich immer, schlechter Sex vom Ego, erst wenn man echte 100% Keuschheit verinnerlich hat, kann man Sex frei von der tierischen Unzucht haben. Davor steht man irgendwo dazwischen, gefangen zwischen Laster und Tugend. Sex heute für mich ist etwas sehr heiliges geworden. Ich halte nicht mehr viel von Selbstbefriedigung, da ich für mich etwas besseres gefunden habe. Ob man es aus esoterischer Sicht oder aus der Sicht der aktuellen Psychologischen Wissenschaft sieht. Selbstgefriedigung bedeutet für mich, dass man Sex mit seinem Ego, Sex mit seiner eigenen Phantasie hat. Man kreirt etwas in der Phantasie was es in der Realität nicht geben wird und selbst wenn es es geben würde, würde es einem nicht den Hunger stillen können und einem die Sehnsucht stillen können die man hat. Ähnlich wie das Thema mit der Traumfrau, sie gibt es oft nur in der Phantasie. Ist aber auch gut so, weil man an ein Ideal glaubt. Naja, ist ein anderes Thema mit der Traumfrau. Das Ego ist wie ein Vampir, von dem wir uns uns unsere wertvolle sexuelle Energie rauben lassen. Sich vor einem Bild einer anderen Person einen runterzuholen ist schon fast wie Vodoo.

    Schludgefühle in Richtung sex kommen mehr aus der Kategorie "Sex ist was schlechtes, er soll unterdrückt werden" aber Gewissensbisse kommen eher aus der Kathegorie "sex ist etwas heiliges, nur wie lenke ich die Energie in bestimmte bahnen". Am besten wenn jeder das für sich innerlich herausfiltert, was hier was ist. Zu behaupten, das deine SChuldgefühle/gewissensbisse dies und das sind wäre falsch. Ich sehe bei Dir beides aktiv.

    Mach etwas so lange bis Du etwas besseres gefunden hast.

    Ich bin noch Jungfrau und knapp 30 Jahre alt und lebe aktuell meine sexualität aus ohne einen Orgasmuss zu haben und komme damit seit Monaten gut klar. Habe schon viel mit Prostituierte herumgekuschelt und die Erfahrung/Liebe die ich mit diesen Frauen hatte würde ich auch nicht missen wollen. Vielleicht heirate ich in Zukunft mal, oder werde in einer Partnerschaft leben. Mal sehen wo die Liebe bei mir als nächstes Hinflällt. Vielleicht werde ich dann mit dieser Frau Tantra leben.

    Ich verbinde heute den Sex mit der Liebe. Ich beziehe meine sexuälität mit ein in das Gebet. Ich lasse meine sexuelle Energie von unten nach oben fliesen. Manchmal wenn ich Nachts eine Erregung habe und aufwache, führe ich eine Übung durch. Ich lange mir mit nackter linker Hand ans Geschlecht und fasse mir mit der nackten Rechten Hand aufs Herz. Dann bete ich, dann meditiere ich, dann atme ich ein und atme ich aus und lasse die energie einfach fliesen. Beim einatmen durch die Nase stell ich mir vor wie die Energie nach oben fließst, beim ausatmen stell ich mir vor wie Sie ins Herz fließst. In dieser Übung habe ich schon sehr viel über das Thema Sexualität bei mir Erfahren, ist eine gute Therapie Form. Durch Sport und andere Tätigkeiten kann man es sich auch verleichtern, im Kern muss aber innerlich gearbeitet werden, will man innerlich weiterkommen. Ich für mich, kann heute viel offener über das Thema reden, habe mit meinen Eltern reinen Tisch gemacht, was Sex angeht und mit vielen anderen auch. Komm mit Frauen besser klar, denk bei Frauen nicht mehr an Sex.

    Was meine perversen Phantasien angeht, glaube ich daran das es eine Form von sexuellen Karmas ist, von dem man sich schwer trennen kann. Wichtig ist, will man sein KArma auflösen, muss man erst die Ursache für das Karma auflösen. Ursache für Karma ist unser eigenes Ego, um wiederum das EGO vollständig auflösen zu können, ist ein absolutes Verständnis von unserem EGO zwingend eine Vorraussetzung. Kein EGO mehr, Weil man dann vor dem karmischen Gesetzt besser da steht und besser verhandeln kann. Wer kein Ego mehr hat, muss auch in der Richtung nichts mehr lernen. EGO ist in Meinen Augen die Ursache für das KArma. Unterdrückt man die sexuelle Energie, vielleicht auch in einem Vergangenen Leben, dann involuiert das Sperma und man hat es im nächsten Leben härter in der Sache. Es wird Dir aufgetischt, als einen Punkt den man genauer bearbeiten musst.

    Freut mich, wenn ich Dir etwas weiterhelfen konnte. Ich besitzte außerdem einen Text ( 3 DinA4 Seiten ), wie man psychologisch sich verändern kann und wie man Außerkörperliche Erfahrung machen kann. Wenn es Dich interessiert, dann versende ich Dir das gerne per PN.
     
  8. Wanderratte

    Wanderratte Guest

    AW: Selbstbefriedigung

    Ich weiß nicht, was ich davon halten soll. Sorry!
    lg
     
  9. mujer

    mujer Active Member

    AW: Selbstbefriedigung

    hallo!

    oh, ich habe es nicht uninteressant gefunden...

    nur - sich selber als "pervers" zu bezeichnen, das finde ich traurig - ich mein, so ist es und so ist es gut
    sorry, öh - das ist irgendwie meine Grundhaltung ...
    natürlich darf man nichts tun, was einem selbst oder jemand anderem schadet, aber in der Sexualität gibt es eben mehrere "Varianten" - wieso willst du dich unbedingt "pervers" bezeichnen??

    Na ja, egal: zum Thema Selbstbefriedigung - ich hab es ein paar mal probiert, aber es hat mit null gegeben - obwohl ich in allen Zeitschriften gelesen habe, es sei normal und gar nicht schädlich - hmmmm....
    ich hab mich sogar kurzfristig mal für "abnormal" gehalten, weil ich mit diesem Spiel so gar nichts anfangen kann!
    Aber... ich brauch dafür zwingend den anderen Menschen, ich muss "gedrückt" werden, sonst empfinde ich nichts.
    und dabei tät ich das nicht mal romantisch umschreiben mit "Sex ohne Liebe geht nicht" - wenn jemand irre fesch ist und weiß, wie er mich angreifen soll, dann komm ich sogar ohne Liebe zum Orgasmus - aber alleine hab ich es noch nie geschafft. egal.

    Ich bin eine Frau, ich weiß, dass es viele Frauen gibt, die Selbstbefriedigung toll finden - denen gönne ich es auch!
    Nur... ich hab mal wo gelesen, dass ein Mann ganz ohne Sex in der Nacht manchmal Sperma verliert - vielleicht ist das allein deshalb bei Männern anders??

    Und ...

    hihihihihi

    fü mich als Frau....

    ist es tausendmal schöner, wenn ein Man mit sich alleine im stillen Kämmerlein Selbstbefriedigung betreibt, als wenn er das - sorry! - "in mir" erledigt...
    so hab ich mich auch schon mal gefühlt...
    (mein damaliger Freund hatte solche Lust und ich gar keine, er hat nicht locker gelassen und wir haben "es" dann getan - aber wie gesagt, dabei hab ich mich nicht so toll gefühlt)

    liebe Grüße!
     
  10. Wanderratte

    Wanderratte Guest

    AW: Selbstbefriedigung

    Ich hab deine Antwort auch ganz interessant gefunden. Also ich finde es ganz in Ordnung, dass du nicht so auf Sex stehst oder das du öfters mal Phasen gehabt hast, wo du nichts mit der Sexualität nichts anfangen konnstes. Ich finde das überhaupt nicht schlimm und es ist überhaupt nicht normal. Ich würde, wenn ich eine Frau wäre, mich auch nicht von einem Mann auch nicht benutzen lassen. Wie bist du zu dem Forum hier gekommen?

    liebe grüße
     
  11. Sentinel1980

    Sentinel1980 Member

    AW: Selbstbefriedigung

    interessante Frage, was man als pervers defenieren könnte. Ich würde es für mich als Esoteriker so heute tun, wenn man im Sex gegen irgendeines der heiligen Gebote verstößt. Dazu gehört auch Ehebruch in Gedanken. Und vieles mehr. Glaub mir, es ist schon eine sehr bittere Pille die man hier schlucken muss. Ich kannte schon einige in meinem Leben, die sich umgebracht haben, weil sie mit ihrer Sexuellen Andersartigkeit nicht fertig geworden sind.

    Das ausleben meiner sexuellen Phantaise, wäre gesetzlich weltweit Verboten. Ich bin zwar kein Kinderschänder, noch viel schlimmer als das. Mehr will ich nicht sagen. Aber ich kann diese Leute mit sexuellen PRoblemen und inneren Kämpfen sehr gut nachvollziehen, da ich auch diesen Kampf in mir geführt habe.

    Das was Du schreibst über das Sperma, kenne ich auch von der Nacht. Ich würde auch nicht eine Frau nur wegen meiner Geilheit oder aus irgendeinem anderen Grund benutzen wollen.

    Es geht mir nicht nur darum einen Orgasmus zu haben oder nicht. Klar könnte ich mir auch heute einen runterholen oder zu einer Prostituierten gehen und dort eine schnelle Nummer schieben. Ich behaupte jedoch schon fest, dass Sex ohne Liebe nicht so schön ist wie mit Liebe. Ein Freund von mir ist ein Ladykiller. Hat Geld, ist ein Gentelman, ein Womanizer, mischung aus Macho und softie, gut bestückt und alles was sich eine Frau wünschen kann. Er hat schon mit extrem vielen Frauen Sex gehabt. Anfangs gibt es ihm den Kick, dann langweilt es ihn irgendwann und er lässt sie fallen. Seiner alten Liebe trauert er immer noch nach, und wenn Sie sich heute treffen merke ich, dass sich beide lieben, aber sexuell kommen die nicht mehr zusammen. Er sagt ihm fehlt der Kick, aber dennoch kommt er immer wieder zu ihr zurück.
     
  12. Sentinel1980

    Sentinel1980 Member

    AW: Selbstbefriedigung

    So eine Reaktion habe ich schon geahnt. Wenn es Dich interessiert, ich über das esoterikforum.at hier aufmerksam geworden.

    Naja, Du hast Fragen gestellt und ich habe Dir darauf geantwortet :D

    Ich spreche nicht vom unterdrücken, noch spreche ich vom herauslassen der sexuellen Energie. Ich spreche davon, dass man die sexuelle Energie auch in andere Bahnen lenken kann. Mehr ist es nicht.

    Mach etwas so lange bis Du etwas besseres gefunden hast.
     
  13. exenter

    exenter Well-Known Member

    AW: Selbstbefriedigung

    Zitat: "Ich spreche nicht vom unterdrücken, noch spreche ich vom herauslassen der sexuellen Energie. Ich spreche davon, dass man die sexuelle Energie auch in andere Bahnen lenken kann. Mehr ist es nicht."


    Was sind das für Bahnen ?
     
  14. Sentinel1980

    Sentinel1980 Member

    AW: Selbstbefriedigung

    Genau kann ich Dir nicht sagen, wie man die Bahnen und so nennt. Ich glaube man nennt die Bahnen idala und pingala in der Esoterik.

    Ich merke halt, dass wenn die Energie sich täglich sag ich mal wieder aufs neue Angestaut hat und ich nicht entsprechende Übungen mache, dann der Druck im Topf auch steigt.

    Jede Übung ist auch unterschiedlich irgendwo, mal intensiver, mal nicht. Ich spüre bei mir schon, wie die extreme starke Energie in meinem Körper nach oben fliest. Es ist irgendwie auch eine schöne Entspannungsübung und die Errektion ist, wird auch schwächer, wenn ich wärend einer Übung eine habe. Zum Beispiel wache ich manchmal Nachts auf und habe eine Errektion, dann mache ich die Übung. Man könnte auch nie Übungen machen, aber ich glaube dann beginnt man bereits die neutralle heilige Energie zu unterdrücken. Ich werde bei nächster Gelegenheit mal auf der Straße eine Nonne ansprechen, oder besser einen Pfarrer, da ich schon glaube, dass es bei Männern und Frauen anders ist was die Errektion angeht. Männer sind schneller auf 100, Frauen müssen erst anziehen. Aber wenn eine Frau richtig in fahrt ist, dann bewundere ich die Frau in dem Moment besonders. Gehört viel dazu an so einen Punkt zu kommen.

    Was auch sehr entscheidend bei der Übung ist, das Einatmen und Ausatmen. Ich atme meistens durch die Nase ein und durch den Mund aus. Habe es aber auch schon in allen Kombinationen ausprobiert und nicht unbedingt unterschiede feststellen können. Beim Mund schmeckt man halt die Luft und filtert/riecht es nicht wie bei der Nase.

    Ich glaube das man hier von Kundalini sprechen kann. Schau mal auf das Bild
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kundalini
    Ich habe auch gemerkt, das bestimmte Töne, Aaaa OOOO Summen oder so den effekt verbessern können, oder Musik eben.

    Ich habe dass alles auch mal aus esoterischer Quelle irgendwann bekommen, lese darüber heute aber nichts mehr, sondern praktiziere und versuche da meine Eigenen Wege zu gehen und eigene praktischen Erkenntnisse zu gewinnen. Ein leben ohne Orgasmuss. Ich würde auch beim Sex mit einem Partner vermutlich kein Orgasmus mehr haben wollen, weil nach jedem Höhepunkt ein Tiefpunkt kommt, wenn die Energie nach draußen fließst. Naja Wortspielerrei.

    Wichtig bei dem Ganzen ist auch der Psychologische Faktor. Ohne eins, kann man schlecht mit zwei beginnen.

    Zum Glück und durch innere psychologische Arbeit schaffe ich es bei solchen Übungen mittlerweile Gedankenfreier zu sein und kann mich dann auch mehr auf das konzentrieren.

    Seit dem ich es mache, habe ich jedenfalls eine viel bessere Beziehung zu dem Thema Sex bekommen. Im Moment fühle ich mich freier, nicht mehr so sexsüchtig wie früher. Vielleicht bin ich auch ein trockener Sexsüchtiger. Schreib mal so Deine Erfahrungen, solltest Du es auch mal probieren.
     
  15. exenter

    exenter Well-Known Member

    AW: Selbstbefriedigung

    Ich habe Deinen Hinweis gelesen. Scheint aber nichts für mich zu sein. Ich mag mein sexuelles Verlangen, ebensso wie den zu erzielenden Höhepunkt. Darauf solltest Du auch nicht verzichten. Es muss ja danach kein Tiefpunkt folgen, sondern das Gefühl einer wohligen Entspannung.
    Ich sehe auch keinen Grund das zu ändern, da ich eine gute Partnerin habe.
    Sexsüchtig ist sicher relativ. Sofern die Sache nicht aus dem Ruder läuft oder völlig unbeherrschbar wird halte ich ein wenig Sucht nach Sex sogar für nett, oder ?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden