Selbstzweifel willkommen

schnuggelchen

Well-Known Member
Hallo Ihr Lieben

ich mach Wen Do und nunja ich bin da wirklich mit meinen ärgsten Selbstzweifeln und Hemmungen konfrontiert wurden.Die Trainerin ,meinte,ich solle meine Selbstzweifel "willkommen heissen" dann verschwinden die auch irgendwann von allein. Wie mach ich das?gibt es Übungen dafür?
 
Werbung:

Ahorn

Well-Known Member
AW: Selbstzweifel willkommen

ich glaub, das ist ne Frage der Einstellung. Solange Du sie ablehnst, kannst Du sie nicht willkommen heissen.
Jetzt fragst Du vielleicht, wie man die Ablehnung auflösen kann. Auch diese kann man annehmen, um sie loszulassen.
Du kannst aber auch fragen, warum Du Deine Selbstzweifel ablehnst. und dann jeden Grund der auftaucht, weiter hinterfragen, auch das führt zum Ergebnis, wenn man das mit Herz und Seele macht.

Gibt vielleicht noch weitere Möglichkeiten
 

flying dreams

Well-Known Member
AW: Selbstzweifel willkommen

Hallo schnuggelchen,

nun, ich leide selber an Selbstzweifeln.
Denke allderings nicht, dass die durch bloßes "willkommen heißen" verschwinden. Von allein tun sie das nämlich nicht!

Viel wichtiger ist es, dass du deine Selbstzweifel erkennst und nach ihren Gründen fragst.

Und an den Gründen arbeitest.

Ich zB tendiere dazu, meine eigenen Leistungen sehr viel schlechter zu bewerten als die anderer, selbst wenn eigentlich die gleiche Leistung erbracht wurde.

Auch Fehler und peinliche Ausfälle bewerte ich bei anderen längst nicht so schlimm wie bei mir.

Somit stelle ich mich oft unter andere und zweifle an mir selbst - das war früher aber viel schlimmer als heute.
Mir ist es gelungen, meinen Blick kritischer auf andere zu werfen und zu erkennen, dass auch sie Schwächen haben.
Geholfen hat mir dabei, mir meine Talente und Begabungen bewusst zu machen und diese verstärkt auszuüben. Ich versuche, damit mehr aus mir raus zu gehen und sie nicht zu verstecken. Da ich bei entsprechenden Dingen sowieso begabt bin, ist die Wahrscheinlichkeit, dass meine Leistungen gut finden, sehr hoch.
Und ohne direkt danach zu fragen, kann ich mir so eine Bestätigung aus meinem Umfeld holen.
Und ich weiß inzwischen, dass ich diese Bestätigung wirklich brauche. Nicht die Bestätigung, dass mich andere "so annehmen, wie ich bin" - die bekomme ich genug, und sie hilft bei meinem Selbstzweifeln nicht - nein, sondern die Bestätigung, dass ich etwas KANN.
Erst dann kann ich auch meine Schwächen annehmen und lernen, mit meinen Fehlern zu leben.

Ich weiß, dass viele da einen anderen Weg raten.
Aber diesen habe ich selbst gefunden - und ich weiß, welche verqueren Gedanken man haben kann, und mir hätte das "akzeptiere dich so, wie du bist" ganz am Anfang kein bisschen geholfen - ich hätte das Gefühl gehabt, nur Fehler anzunehmen, und mich weiterhin schlecht und minderwertig gefühlt.

Aber mit dem beschriebenen Umweg habe ich es geschafft.
 

Johanne

Well-Known Member
AW: Selbstzweifel willkommen

Hallo Ihr Lieben

ich mach Wen Do und nunja ich bin da wirklich mit meinen ärgsten Selbstzweifeln und Hemmungen konfrontiert wurden.Die Trainerin ,meinte,ich solle meine Selbstzweifel "willkommen heissen" dann verschwinden die auch irgendwann von allein. Wie mach ich das?gibt es Übungen dafür?

Hallo schnuggelchel.

(Ich finde deinen Nick ja schon sehr süß :) )

Ja, wie machst du das am Besten...

Nun, beachte diese Selbstzweifel als Teil deiner Persönlichkeit. (In der Richtung geht auch deine Wen Do Lehrerin, wenn sie meint, dass du diese akzeptieren solltest).
Nennen wir diesen Anteil von dir mal "schnugelchen Nr. 5".
Nr. 5 hat gewisse Dinge gelernt, wie zB Selbstzweifel. Deswegen ist Nr. 5 ja auch da. Der zweifelnde Teil der Persönlichkeit ist ja auch eine gewisse Kontrollinstanz, es möchte zB verhindern, dass du dich zu weit aus dem Fenster lehnst oder dich in eine unglückliche Situation begibst. Gewissermaßen kann Nr. auch Recht haben, je nachdem.

Ein anderer Anteil deiner Persönlichkeit, nennen wir es schnuggelchen Nr. 3, macht Wen Do, schnuggelchen Nr. 3 möchte nämlich Selbstvertrauen haben und sie weiß auch, dass sie das schafft. Deswegen rafft sie sich auch zum Training auf.
Und dann kommt schnuggelchen Nr. 5 ins Spiel und sagt zu Nr. 3 : "Jaaa. aaaber ..."

schnuggelchen Nr.3 kann dann bestimmt und resolut schnuggelchen Nr.5 sagen: "Halt die Klappe Nr.5!"

Du fragst nach Übungen dazu die du machen kannst.

Ich persönlich kenne nur eine Methode die da hilfreich ist und das ist Zen - Meditation. Da haben Ego Nr.1 - Nr.20 mal Sendepause.

Vielleicht ist das für dich mal eine Idee. Zen-Gruppen gibt es fast überall.

Hanne
 
Werbung:

schnuggelchen

Well-Known Member
AW: Selbstzweifel willkommen

Sankeschön für Eure Antworten.ich werde viel beherzigen!! ich habe auch wieder Kontakt mit meinem Therapeuten aufgenommen und versuche so weiter zu kommen. Meine Trainerin lässt mir Zeit und ich denke das ist auch Sinnvoll.Ich bin schon froh jetzt zuschlagén zu können,mich wehren zum können ohne das ich angst habe.
 
Oben