Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

So kurz, und schon so fremd...

Dieses Thema im Forum "Untreue, Fremdgehen,Seitensprung,Dreiecksbeziehung" wurde erstellt von schwefel, 30 November 2009.

  1. schwefel

    schwefel New Member

    Werbung:
    Hi allesamt,

    Das ist das erste mal das ich offen über dieses Problem rede, also verzeit wenn ich manches komisch umschreibe. Ich bin anfang 20 im Alter und hatte bereits so manche Beziehung, die mit einer Trennung wegen fremdgehen beendet wurde. Das fremdgehen hat hier immer die Gegenpartei, sprich. die Frau, begangen. Ich will hier auch eine eigene Schwäche zugeben, nämlich, dass ich mit der Zeit etwas paranoid oder traumatisiert geworden bin. Eine Lüge war für mich immer das nonplusultra des Betrügens, und wenn das oft genug passiert, geschiet das eben. Aber nun zu folgendem Problem.

    DAS PROBLEM

    Ich bin vor 9 Monaten mit der aktuellen Freundin zusammen gekommen. Ich bin wirklich glücklich mit ihr, und wir haben auch meine bislang längste Beziehung (4 Monate) um das doppelte Überwunden. Sie ist 24, und hat bereits ein Kind von 4 Jahren. Mit dem Kind verstehe ich mich auch prima, und wir planen in nächster Zeit zusammen zu wohnen. Es ist etwas früh, aber weil beide unsere Eltern uns nicht haben wollen, bzw. es dort Streit gibt, bleibt uns nichts anderes übrig. Soweit, sogut...

    Einmal hatte ihr iPhone keinen Akku (was ja oft vorkommt) und ich habe ihr angeboten, meinen Stecker zu nehmen und es über mein MacBook laden zu lassen damit sie beim Telefonat nicht aufstehen muss. Wer sich mit Macs etwas auskennt weiss, dass iPhoto dann aufgeht und automatisch die Fotos auf dem Apparat anzeigt, um sie zu importieren. Da sie ja zu dem Moment ja eh beschäftigt war, habe ich die Fotos durchstöbert und mir die Fotos von den letzten Ausflügen angekuckt. Da entdecke ich dann ein Nacktbild von ihr.

    Das ist eigentlich auch nichts besonderes. Sie macht öfter mal Fotos von sich selbst und schickt sie mir. Nachdem ich dann weiter gescrollt habe fiehl mir auf, dass es mehrere Fotos waren und dass ich nicht eines davon bekommen hatte. Zu diesem Zeitpunkt hat meine Freundin das bemerkt und war ausser sich. Sie war richtig sauer dass ich die Bilder gekuckt habe. Die Bilder habe ich übrigens nicht heimlich gekuckt, sie hat zu dem Zeitpunkt nur woander hingekuckt und es nicht gesehen.

    5 Minuten nachdem das Telefonat fertig war, hat sie sich zu mir gesetzt und jedes Bild einzeln gezeigt. Zu jedem Bild gab sie einen Grund an, wieso sie sie nicht geschickt hat (Da sieht man dass ich dick bin, da ist dies nicht gut, undsoweiter). Die Gründe waren sehr "primitiv" und nicht wohl durchdacht und ich hatte Probleme, ihr zu glauben. Aber ich tat es.

    Mit der Zeit begann die Skepsis doch an zu wachsen. Ich wurde immer Misstrauiger. Irgendwann sprach sie davon, dass ihr Hintern ihr wehtue und ich sollte mal nachsehen, was da los ist. Ich will euch die Details ersparen, aber wisst ihr wie es aussieht, wenn man hinfällt und man Schürfungen an den Beinen hat? So hat es ausgesehen. Auf die Frage, wie das passieren konnte, konnte sie nicht antworten. Ihre Vermutung war, dass es Hämorriden wären...

    DIE BEWEISE

    Ab diesem Punkt konnte ich die Ungewissheit nicht länger ertragen. Irgendwas war hier los. Mein Gefühl schlug Alarm und das hatte nie unrecht. Also begann ich, sie zu kontrollieren. Das Handy nahm sie an diesem einem Tag nicht mit ins Bad und ich nutzte die Gelegenheit. Ich wünsche mir jetzt, ich hätte es nicht getan...

    In einer SMS Diskussion, hat sie mit jemandem phantasiert wie es wohl wäre wenn sie Sex hätten, und sie haben sich beschrieben was sie machen würden (unter anderem knallharten Analsex). Ihre maschistischen Neigungen sind mir bekannt, denn sie sagte mir einmal dass sie das manchmal brauchte, ich dafür aber noch nicht bereit war, was ich auch aktzeptierte.

    In den SMS hat sie auch gesagt, der kleine habe jetzt sein eigenes Zimmer und sie könnten jetzt ihr Bett benutzen um sie festzubinden... das Zimmer, wo ich mitgehollfen habe es aufzubauen, dem Kleinem zu liebe... Den Endschlag verpassten mir aber folgende 3 SMS:

    1:30 - Sie: Bist du schon da?
    1:31 - Er: Kannst aufmachen.
    6:30 - Sie: Danke :)

    Irgendwann später - Sie: will mehr
    Die letzten SMS 1-2 Tage vorher - Sie: Tut mir leid, Popo tut noch weh

    Ich will darauf aufmerksam machen dass ich danach keine Uhrzeiten mehr merken konnte. Das Datum war aber vor knapp 2 Wochen.

    Mein Kopf fing an auf hochturen zu arbeiten... Meine erste Entscheidung war, das Handy so zurückzulegen, wie ich es gefunden hatte. Ich war geschockt und konnte nicht mehr auf den Kleinen aufpassen.

    DAS VERHÖR

    Ich entschied mich, das Wissen vorerst für mich zu behalten. Ich machte ihr jedoch klar, dass mich etwas bedrückte, was sie auch prompt bemerkte. Ich habe Anspielungen auf fremdgehen gemacht und darauf gehofft, in ihren Augen etwas zu erkennen. Da war nichts! Ich habe sie ausgefragt wegen den Fotos, dem Hintern und dem exotischem, sexuellem Bedürfnis das sie hat wofür ich aber scheinbar noch nicht bereit war. Sie log weiter...

    Jetzt, wo ich wiess dass sie fähig ist mich anzulügen, weiss ich nicht mehr was ich machen soll. Sie will unbedingt dass ich mit ihrer besten Freundin spreche damit ich merke dass nichts los ist. Aber ich weiss nicht was ich sagen soll... meiner Meinung nach weiss sie auch nichts davon... und wenn, könnte ich ihr auch nicht glauben.

    Normalerweise wäre beim ersten Vergehen dieser Art sofort Schluss. Aber ich hatte es bislang noch nicht mit einem 4 Jahre altem Kind zu tun. Und die Freundin mag ich auch trotzdem noch immer. Das Problem, dass sie mein Vertrauen gebrochen hat, bleibt trotzdem. Ich werd die Frage, was ich tun soll, einfach nicht los...

    Sie hat immer behauptet, wenn ich ihr misstrauen würde, sollte ich doch nach ihrem Handy fragen und es durchschauen. Wenn sie es mir nicht geben würde, sollte ich mir Gedanken machen. Dies gedenke ich auch zu tun aber ich fürchte dass sie dann keine SMS mehr auf dem Handy haben wird, die sie beschuldigen würde.

    Sie behauptet bis jetzt felsenfest dass sie nie fremdgehen würde. Das sage ich zwar auch immer, aber bislang habe ich mich auch dran gehalten. Ich zweifle so langsam daran, wieso ich mir das überhaupt antue, wenn doch jeder fremd geht mit dem ich zusammen bin...

    DIE EIGENTLICHE FRAGE

    Was soll ich tun? Bin ich zu freundlich? Bin ich nicht hart genug? Versuche ich Verständniss für etwas zu suchen wo keines zu finden ist? Das fremdgehen an sich ist nicht das schlimme... Das Lügen hat mich viel mehr getroffen. Kann man das verzeihen?

    Wenn ich ihr verzeihe, weiss ich bereits jetzt dass ich unter Kontrollzwang leiden werde. Die Beziehung wird dann wahrscheinlich daran zugrunde gehen. Ich weiss es nicht... Ich will es auch nicht... Aber irgendwann muss ich ihr es sagen, sonst werd ich noch bekloppt. Gefühl und Verstand sind gerade auf Kollisionskurs... :/

    PS: Die Nacktbilder hat sie IHM geschickt
     
  2. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: So kurz, und schon so fremd...

    Hallo,

    jetzt mal ehrlich: Was erwartest du dir?
    Sie hat sexuelle Neigungen, die mit den deinen nicht zusammen passen. Sie hat bei dir daraus resultierend nicht die Erfüllung. Logische Konsequenz: Sie wird weiterhin fremd gehen.

    Das hat nichts mit dir zu tun, sie ist einfach anders gestrickt.

    Such dir ein Mädel, wo es auch im Bett paßt und hake es als Erfahrung ab.

    Das Kind ist arm, ist aber in der Verantwortung der Mutter und nicht in deiner.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden