Soll ich oder soll ich nicht !?

Silence

Well-Known Member
Hallo und guten Abend zusammen ,

bedingt durch unseren Sohn , habe ich seit kurzem wieder intensiveren Kontakt zu seinem Vater.

Was bedeutet, daß wir uns schon einige Male getroffen haben, um über die Zukunft unseres Sohnes und Erziehungsfragen zu reden !
Bis jetzt habe ich das Sorgerecht alleine gehabt, was ich nun ändern möchte, weil ich das Gefühl habe, daß ich das alles nicht mehr alleine bewältigt bekomme!!!

Unsere Treffen waren bis jetzt auch immer sehr konstruktiv und verstandesbezogen.

Nun äußerte ER den Wunsch, daß wir das ( die Treffen) regelmäßiger machen sollten, einfach, weil es uns als Eltern gut tut !

Ich bin auf seinen Vorschlag eingegangen !

Und beim letzten Mal habe ich gmerkt, daß er anfing mich zu berühren und meine körperliche Nähe suchte !

Wir sind seit 8 Jahren getrennt und mich hat das auch total überrascht und leider war es mir überhaupt nicht unangenehm!
Aber es hatte ja seine Gründe, weshalb wir uns getrennt haben, dmals !
Und ich kann mir nicht vorstellen, daß sich das geändert hat, die Einzelheiten warum und wieso möchte ich hier niemanden antun !


Ich merke einfach , daß mir das Angst macht, weil wir ( beide ) damals sehr gelitten haben, als es zuende ging !!!


Sorry, ich bin ein bisschen durch den Wind.............


Okay, ich schließe dann mal hier, vielleicht hat ja jemand etwas ähnliches erlebt ........

Danke vorab, füs lesen und herzliche Grüße



Silence
 
Werbung:

PeterX2

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Ich mach's ganz kurz silence!

Und ich weiß, wovon ich rede. Männer ändern sich. Männer sind auch sensibel. Männer können auch bereuen. Such seine Beweggründe für die Berührungen nicht auf der "negativen" Seite. Sei vorsichtig aber schenk im ein Lächeln und schau genau darauf, was er mit diesem Lächeln macht. Mein Nachbar, ein blitzgescheiter aber im Umgang mit seiner Frau vor Jahren ein eher "böser" Mann, besucht seine EX nunmehr fast täglich, - sein Umgang mit ihr ist bewundernswert und mindestens 2mal die Woche stehn Blumen vor der Tür, wenn er sie nicht pers. antrifft. Sie haben sich auf eine "angepasste Distanz" geeinigt, weil seine EX noch Zeit braucht. Beide ziehn mich in ihr Vertrauen und ich entnehme daraus, - Sie sind nicht nur glücklicher als während der Trennung sondern ihre Ausstrahlung an innerer Ruhe tragen sie beide im Gesicht.

Liebe Grüße und beste Wünsche kommen vom Peter
 

Ahorn

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Liebe Silence,

natürlich hatte es damals seine Gründe für die Trennung. Inzwischen sind 8 Jahre vergangen. Es kann sich viel geändert haben in der Zeit.
Ob es so ist, weisst Du natürlich nicht. Gibt es eine Möglichkeit, das herauszufinden?

Ich kann Dir weder das eine noch das andere raten - nur soviel: solange Dein Gefühl stimmig ist, lasst es langsam angehen - nichts überstürzen. Und wenn Du kleine Schritte auf ihn zugehst, wirst Du irgendwann merken, ob es wirklich stimmt oder nicht.
 

PeterX2

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Liebe silence, ich denke Ahorn trifft die Sache noch etwas genauer, - vielleicht auch vorsichtiger. Was das "Zeit lassen" betrifft hat sie sicher vollkommen recht. Menschen können sich verstellen aber die Zeit wo ihnen das gelingt ist von kurzer Dauer. Zeig ihm also auch, dass Du Zeit brauchst und ihm Zeit gibst.

Peter
 

Silence

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Hallo Ahorn und Peter,

vielen lieben Dank für Eure Antworten!!

Ich hoffe, Ihr nehmt es mir nicht krumm, daß ich Euch zusammen in eine Antwort von mir verpacke, hat nur praktische Gründe !!

Ich hätte ja nie für möglich gehalten, daß sein Vater und ich uns wieder so gut verstehen und uns so nahe wieder sind !
Wenn ich einen Blick zurückwerfe ................!
Da sind ganz schön die Fetzen geflogen und böse Worte gefallen !
Auch von meiner Seite, wofür ich mich sehr schäme !

Wenn ich jetzt heute anschaue, habe ich das Gefühl, wieder zuhause zu sein und gleichzeitig ist die Angst da, davor, daß es wieder zu Streit kommt und das alles Schöne wieder weg ist !

Leider ist auch immer noch eine Spur Mißtrauen da, vielleicht macht er nur " schön Wetter " damit ihm meine Unterschrift beim Jugendamt sicher ist.
Und solche Gedanken gefallen mir ganz und garnicht !

Geändert haben wir uns dennoch beide, wir sind reifer geworden , können mit Konflikten mit Sicherheit nun besser umghehen !
Daher will ich versuchen, ihm zu vertrauen, ich werde auch darüber mit ihm sprechen und anhand seiner Reaktion sehen, wie er empfindet !


Nochmals vielen Dank


Eure Silence
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Möchtest du das Sorgerecht ändern oder möchte er das?
Jetzt bist du frei in deinen Entscheidungen - sicher es ist vielleicht auch nicht immer einfach. Bedenke, wenn du nicht mehr alleine das Sorgerecht hast, darft du nicht einmal mehr "einfach so" umziehen mit dem Kind. Bei allen Entscheidungen, Arzt - Kindergarten - Schule egal was, darfst du nicht mehr alleine entscheiden. Bei der Schule (Anmeldung) brauchst du sogar eine Unterschrift, was manchmal gar nicht so einfach ist.
Wenn er der Vater ist und sich kümmert, ist das sehr schön und auch gut - für das Kind und für dich. Geniesse das doch einfach so ohne gleich das Sorgerecht zu ändern.
Wenn er das nicht akzeptiert, meint er es nicht ernst.
 

PeterX2

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

@silence

Genau so, wie es Eberesche schreibt. Zeit ist das Wichtigste was Du gewinnen musst. Und ich hab es schon geschrieben.

Du gibst nicht nur Dir selber ausreichend Zeit sondern auch jene, die ausreichen soll, um herauszufinden wie ernst er seine Nähe zu Dir meint. Vor allem wie lange er das quasi durchhält.

Denn "Schöntun" um einen anderen Menschen in irgendeiner Angelegenheit (z.B. auch Erbschleicherei usw.) "herum zubringen" ist auf weite Distanz und bei seltenen Begegnungen leicht durchzuhalten. Aber bei Nähe stellt sich bald heraus ob eine nachhaltige Verbesserung der Beziehung tats. gewünscht ist. Und die Zeit ist es auch die Du brauchst Deine Gedanken zu ordnen und die Teilung des Sorgerechts ausreichend zu überlegen.

Beobachte mal, was ihm jetzt das wichtigste Thema ist und wie oft er darauf zurückkommt.

lg Peter
 

Silence

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Hallo Eberesche ,

ER ist nicht unbedingt immer damit einverstanden gewesen, wie ich was gehandhabt habe, besonders in Bezug auf Schullwahl und Ärztliche Betreuung !!
Er hat mir erzählt, daß er gerade deswegen psyschich sehr krank geworden ist !

Eben weil er nicht in Sachen einbezogen worden ist !!!
Und nun ist er zu einem Arztgespräöch mitgegangen und fast quasi vom Arzt rausgeschmissen worden, weil er ihm zuviel nachgefragt hat, bzw. die Diagnose in Frage gestellt hat !
Auf der einen Seite konnte ich ihn als Vater verstehen, auf der anderen Seite den Arzt, der war ganz schön angepisst !
Um es mal deutlich auszudrücken !

Der Arzt fühlte sich natürlich in seiner Berufsehre gekränkt und hat von ihm für die weitere Behandlung eine schriftliche Einverständnisrklärung gefordert !

Wenn er die nicht bekommt, kann unser Sohn dort auch nicht mehr zur Therapie, welche ihm sehr gut tut !

Ich bin noch nie so unsicher gewesen , wie zurzeit !!! :confused:

Ich glaube, ich brauche wirklich noch Zeit, doch er drängt mich halt dazu !!!!

Viele Grüße und einen schönen Sonntag,


Silence
 

Silence

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

@silence

Genau so, wie es Eberesche schreibt. Zeit ist das Wichtigste was Du gewinnen musst. Und ich hab es schon geschrieben.

Du gibst nicht nur Dir selber ausreichend Zeit sondern auch jene, die ausreichen soll, um herauszufinden wie ernst er seine Nähe zu Dir meint. Vor allem wie lange er das quasi durchhält.

Denn "Schöntun" um einen anderen Menschen in irgendeiner Angelegenheit (z.B. auch Erbschleicherei usw.) "herum zubringen" ist auf weite Distanz und bei seltenen Begegnungen leicht durchzuhalten. Aber bei Nähe stellt sich bald heraus ob eine nachhaltige Verbesserung der Beziehung tats. gewünscht ist. Und die Zeit ist es auch die Du brauchst Deine Gedanken zu ordnen und die Teilung des Sorgerechts ausreichend zu überleg


Beobachte mal, was ihm jetzt das wichtigste Thema ist und wie oft er darauf zurückkommt.

lg Peter

Zeit, das ist genau das , was mir fehlt.

Wir hatten uns nach Sylvester getroffen und stundenlang geredet, die Stimmung war sehr melancholisch und fast romantisch und so habe ich mich hinreißen lassen und ihm gesagt, daß ich ihm das Sorgerecht geben will !!



In der Zwischenzeit ist aber eben soviels passiert, siehe vorherige Antwort bei Eberesche, sodaß ich meine Entscheidung anzweifele.

Zudem ist er generell ein Mensch, der nicht viel Nähe zulassen kann, wie es jetzt ist, weiß ich ja noch nicht !
Damals ist es halt passiert, daß er einfach übers WE mal ohne mich weg mußte, um zur Ruhe zu kommen, er ist auch oft und gerne alleine in den Urlaub gefahren !
Er braucht (e) und hat immer seine Freiheit genossen !

Wenn ich jetzt sagen würde, daß ich das nicht machen werde mit dem gem. SR , würde er sehr wahrscheinlich absolut durchdrehen !


Ich habe mir schon einen Termin beim Jugenamt geben lassen, um mit Fachleuten darüber zu sprechen !!!!!!!

Wünsche einen schönen Sonntag, lass es Dir gutgehen !


Silence
 
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Das, was Du da über deinen Ex-Mann schreibst, hinterläßt bei mir einen unguten Eindruck. Du schreibst, daß er nicht immer mit deinen Entscheidungen bzgl. der Schule u.Ä. eures Kindes einverstanden war und deswegen sogar psychische Probleme bekommen hat? Ich würde mich davon nicht unter Druck setzen lassen.
Und wie ist sein Verhalten beim Arzt zu erklären? Wenn Du das Sorgerecht für euren Sohn hast, dann liegt die Arztwahl auch bei dir. Ich verstehe die Handlungsweise des Arztes auch nicht, warum will er nun eine Einverständniserklärung deines Mannes?

Du hast selbstverständlich das Recht, dir eine Aufteilung des Sorgerechts noch einmal zu überlegen und dich auch dagegen zu entscheiden.
Bei mir kommt es so an, als wüßte er genau, wie er bei dir bekommen kann, was er möchte. Er scheint dich so ziehmlich unter Druck zu setzen...?

Jep, wenn Du das Jugendamt mit in dein Boot bekommst, ist das sicherlich hilfreich für dich.

Alles Gute + Daumendrück

lg Sternenblume
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

=Silence schrieb:
ER ist nicht unbedingt immer damit einverstanden gewesen, wie ich was gehandhabt habe, besonders in Bezug auf Schullwahl und Ärztliche Betreuung !!
Er hat mir erzählt, daß er gerade deswegen psyschich sehr krank geworden ist !
Nein, deswegen wird man(n) nicht psychisch sehr krank!
Da spielen schon noch andere Faktoren rein. Lass´ dir nichts einreden!
Zeit, das ist genau das , was mir fehlt.
Wir hatten uns nach Sylvester getroffen und stundenlang geredet, die Stimmung war sehr melancholisch und fast romantisch und so habe ich mich hinreißen lassen und ihm gesagt, daß ich ihm das Sorgerecht geben will !!
Du musst dich nicht daran halten! Du darfst deine Meinung ändern!
Silence schrieb:
Zudem ist er generell ein Mensch, der nicht viel Nähe zulassen kann, wie es jetzt ist, weiß ich ja noch nicht !
Damals ist es halt passiert, daß er einfach übers WE mal ohne mich weg mußte, um zur Ruhe zu kommen, er ist auch oft und gerne alleine in den Urlaub gefahren !
Er braucht (e) und hat immer seine Freiheit genossen !
Du hast so viel Zeit, wie du willst. Dann wirst du sehen, in wie weit er sich geändert hat.
Silence schrieb:
Wenn ich jetzt sagen würde, daß ich das nicht machen werde mit dem gem. SR , würde er sehr wahrscheinlich absolut durchdrehen !
Jo, beste Voraussetzungen für einen Sorgerechtsantrag. Wozu braucht er das Sorgerecht, wenn er sich ohnehin um sein Kind kümmern will?
Silence schrieb:
Ich habe mir schon einen Termin beim Jugenamt geben lassen, um mit Fachleuten darüber zu sprechen !!!!!!!
Sehr gut.
Puh, nachdem was du jetzt schreibst, würde ich als Antwort für deinen Threadtitel sagen: du sollst nicht!
 

Silence

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Hallo Eberesche,

vielen lieben Dank für Deine Antwort !!!!!
Ich weiß das sehr zu schätzen, daß Du Dir da so viele Gedanken machst !!!!

Mein Kopf sagt mir das gleiche !
Denn ich fühle mich sehr unter Druck gesetzt, zeitlich und emotional sowieso !
Es war ganz schlimm für mich zu erfahren, daß er gerade deswegen krank geworden sein soll , weil er letztendlich kein Mitsprachrecht bekommen hat !

In mir verfestigt sich mehr und mehr der Gedanke, damit noch zu warten.
Anhand seiner Reaktion werde ich dann merken, inwieweit er dann noch " dabei " ist. Es geht ja letztendlich um das Wohlergehen unseres Sohnes !


Ja, werde diese Woche noch beim JA anfragen !!!!!



Wünsche Dir und den anderen Usern einen guten Wocheneinstieg,


Silence
 

Silence

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Hallo Sternenblume,

Danke für Deine Antwort,

ja, im Nachhinein hinterläßt es bei mir auch mehr und mehr ein ungutes Gefühl!!

Ich habe ziemlichen Zeitdruck und eben irgendwie , wie schon bei Eberesche erläutert, das Gefühl, daß ich dadurch bedingt die zusätzliche Aufgabe für SEINE Gesundheit mitverantwortlich zu sein !!!

Und das kann ich nicht alles tragen ! Das kostet noch soviel Energie, die ich eh schon für unseren Alltag brauche , da ich ja noch arbeiten gehe!!

Ich werde mich schon wie erwähnt beraten lassen!!



Nochmals einen herzlichen Dank und viele liebe Grüße,



Silence
 

Hortensie

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Ich habe ziemlichen Zeitdruck und eben irgendwie , wie schon bei Eberesche erläutert, das Gefühl, daß ich dadurch bedingt die zusätzliche Aufgabe für SEINE Gesundheit mitverantwortlich zu sein !!!

Und das kann ich nicht alles tragen ! Das kostet noch soviel Energie, die ich eh schon für unseren Alltag brauche , da ich ja noch arbeiten gehe!!
Das musst du auch nicht tragen. Du trägst die Verantwortung für euren Sohn, im Prinzip genau so wie er. Und du trägst die Verantwortung für dich.
Er trägt die Verantwortung für sich und ich finde es ganz schön schäbig, dir seine Gesundheit in die Schuhe zu schieben. Was will er in einer solchen Phase mit dem Sorgerecht? Er soll sehen, dass er sich vorher wieder in den Griff bekommt und es nicht davon abhängig machen. Ich bin immer dafür, dass sich beide Elternteile um die Kinder kümmern. Das ist sehr wichtig. Es ist für die Entwicklung der Kinder natürlich wichtig, eine männliche und eine weibliche Bezugsperson zu haben, ganz besonders für die Zukunft. Ich denke, wenn er mit das Sorgerecht hat, wirst du es nicht einfacher haben. Es ist nicht so, dass ich es ihm nicht gönne, doch nach dem was du schreibst, würde ich vorsichtig sein. Warum hast du eigentlich das alleinige Sorgerecht? Hat er die Vaterschaft anerkannt? Zahlt er Unterhalt?
Eberesche
 
Werbung:

Ahorn

Well-Known Member
AW: Soll ich oder soll ich nicht !?

Ich glaube, ich brauche wirklich noch Zeit, doch er drängt mich halt dazu !!!!

Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst. Entweder er versteht es oder er versteht es nicht - doch es geht ja um mehr als ein gemeinsames Abendessen und da musst Du Dir ganz sicher sein, dass es das Richtige ist.
 
Oben