Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Trennung nach 16 Jahren ?

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von claudia34, 18 November 2009.

  1. claudia34

    claudia34 New Member

    Werbung:
    Hallo,

    ich bin seid 14 Jahren verheiratet,liebe meinen Mann immer noch überalles und kann mir die Zukunft ohne ihm nicht vorstellen ,und das weis er auch .
    Aber er hat mich so verletzt das ich über eine trennung nachdenke.
    Wir haben 2 gemeiname Kinden ,15 und 13 Jahre und froh drüber das wir sie haben.Vor paar Monaten bekam ich nach Jahren den wunsch nach einen Baby ,
    Ich habe gemerkt das meine uhr langsam tickt und mir die zeit davon läuft
    und es wäre so schön noch so ein würmchen in den händen zu halten,was uns noch mehr glücklicher machen würde.
    Mein mann sagte hart nein.
    Ich habe versucht ihm weich zu kochen und habe monate lang gebetelt das er es zulassen soll.
    Ich habe es geschaft und ich wurde Schwanger ,ich war so glücklich ,habe es schon angefangen von der erste Minute zu lieben und wollte meinen Mann auch einbeziehen ,nur bei ihm kam keine freude auf.
    Ich habe das Baby in der 9 Woche verloren das Babyherz hat aufgehört zu schlagen und in den moment meins auch.
    Bei den eingriff habe ich mich gefühlt als würde ich es nicht anders verdienen,als es zu verlieren.
    Die den ersten zehn tage zu hause habe ich nur geweint habe nichts gegessen und wollte nicht mehr Leben.
    Habe immer wieder gesagt ich möchte mein Baby zurück,und mein Mann hat nicht geschaft wenigstens es tut mir so leid zu sagen oder mich in arm zu nehmen.
    Ein besuch auf den Friedhoff um abschied zu nehmen und eine kerze anzuzünden war bis jetzt auch nicht möglich und ich schafe es nicht alleine.


    ich weiss nicht mehr weiter ,er sagt er liebt mich er kann es mir nur nicht zeigen,und ein weiteres versuch kommt gar nicht in frage.

    was soll ich machen,Trenung oder mit einen Mann weiter leben von den ich nichts mehr erwarten kann ?

    LG.
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Trennung nach 16 Jahren ?

    Hallo Claudia,
    erst einmal mein Mitgefühl für dich.
    Das was ich jetzt schreibe, wird dir wahrscheinlich nicht gefallen. Es heißt aber nicht, dass ich dich nicht verstehe oder kein Mitgefühl habe.
    Ich verstehe schon, dass du von deinem Mann anderes erwartest.
    Was verlangst du von ihm? Er hat seine Meinung geäußert, du hast sie nicht akzeptiert. Monatelang hast du ihn weichgekocht und gebettelt - hast du dir mal überlegt, wie er sich da gefühlt hat?
    Ja, du hast es geschafft, und er war wahrscheinlich nur noch genervt. Klar, dass du es von anfang an liebtest. Es war dein sehnlichster Wunsch.
    Das ist sehr traurig. Ich finde es schlimm, doch ich denke, wer weiß was mit dem Kind gewesen wäre, hättest du es ausgetragen. Ev. Behinderungen - die Natur ist schlau und - so weh es auch tut - sorgt vor.
    Das darfst du nicht denken.
    Dein Mann wollte das Kind nicht freiwillig. Er wurde gezwungen. Was denkst du, wie er sich fühlt. Erst eine Frau, die ihn monatelang nervt, dann schwanger wird, sich riesig freut, wahrscheinlich über nichts anderes mehr redet. Dann verliert sie das Kind - nicht nur sie, auch er verliert das Kind... . Ich denke schon, dass er traurig ist, doch er wollte kein weiteres Kind. Er wird nicht anders können. Erst eine Frau, die nölt, dann eine Frau, die superhappy ist, dann eine Frau, die nur noch weint und nicht mehr leben möchte. Ich kann mir vorstellen, das es nicht leicht ist, damit umzugehen.
    Suche ein Gespräch mit einer Therapeutin. Die kann dir zwar den Schmerz nicht nehmen, aber sie kann sich in dich einfühlen und dir einige Anstösse geben, wie du damit besser umgehen kannst.
    Warum meinst du, hast du so einen großen Babywunsch? Warum möchte er keine weiteren Kinder mehr?
    Was meinst du, nichts mehr erwarten kann? Das finde ich ziemlich hart. Geht es nur um den Kinderwunsch oder auch noch andere Dinge?
    Ja sicher, wenn du noch unbedingt ein Kind möchtest, er aber nicht - dann ist vielleicht Trennung der einzige Weg!
    Was sagen denn eure beiden Kinder dazu? Sie sind ja alt genug um alles mitzubekommen.
    Du bist bereit für ein Baby, dein bisheriges Leben und deine Familie zu opfern. Du bist nicht bereit, den Wunsch eines anderen zu respektieren. Meinst du, das du damit glücklich wirst? Es wird auf Kosten anderer sein...
    ...
    ...
    Hättest du das Baby bekommen, wäre es auch auf Kosten deines Mannes geboren, vielleicht wäre eure Ehe daran zerbrochen...vielleicht kann hieran eure Ehe wachsen. Ich schließe aus deinen Worten, dass ihr ansonsten glücklich seit.
    In diesem Falle dich.
    Sehr, sehr schlau, die Natur.
    Eberesche
     
  3. bschmiddi75

    bschmiddi75 Well-Known Member

    AW: Trennung nach 16 Jahren ?

    Hallo claudia,

    bei allem Respekt und Mitgefühl,
    aber dem Partner seinen Willen aufzwingen ist wirklich sehr egoistisch,
    überleg doch mal umgekehrt,
    er macht Dinge über Deinen Kopf hinweg,ihm wäre Deine Meinung zu wichtigen Dingen egal....

    Wenn Du ihn liebst würdest Du dich wegen dem Kinderwunschtrotzdem trennen?

    Und dann bräuchtest Du ja einen neuen Partner dafür,der steht doch auch nicht an der Straße und wartet auf Dich!

    Ihr habt doch 2,freu Dich doch auf die Enkelkinder.....

    Überdenke doch einfach nochmal Deine Einstellung...

    LG
     
  4. althea

    althea Well-Known Member

    AW: Trennung nach 16 Jahren ?

    Hallo Claudia,

    auch ich hätte gerne mehrere Kinder gehabt, habe aber gegen den Willen meines Mannes nichts unternommen. Ich fand mich damit ab.

    In unserer Ehe gab es einige andere Probleme und ich lebe jetzt mit einem anderen Menschen zusammen (habe aber kein weiteres Kind mehr).

    So weh es auch tut, man tut sich selbst und dem kleinen Wurm keinen Gefallen, wenn nur ein Partner das Kind willkommen heisst. Vielleicht hat das kleine Wesen das gespürt?

    Liebe Claudia, es gibt doch noch andere schöne Lebensinhalte als ein weiteres Kind. Es fehlt dir an Alternativen glaube ich...

    Ich wünsche dir von Herzen alles Liebe!

    Althea
     
  5. Erde

    Erde Guest

    AW: Trennung nach 16 Jahren ?

    Hallo Claudia,

    meine Vorschreiber haben Dir glaube ich einiges zum Nachdenken gegeben. Auch wenn diese andere Sichtweise für Dich schwierig zu sehen ist, so denke ich, dass die Zeilen der anderen Forenmitglieder Dir helfen können.

    Es ist im Leben nie gut, wenn man gegen den Willen eines Menschen arbeitet. Vielleicht ist das auch in anderen Bereichen ein Thema in Deinem Leben ? Wenn ja, wäre es eine Chance, hier eine kleine Korrektur in Deinem Denken und Handeln vorzunehmen.

    Schau Claudia, Dein Mann muss auch damit fertig werden, dass Du gegen seinen Willen dieses Kind bekommen wolltest. Das hat möglicherweise auch etwas in ihm verletzt. Ich glaube Ihr braucht jetzt beide Heilung und Vergebung.

    Vielleicht fängst Du an, das zu schätzen was Du hast, statt nach Neuem Ausschau zu halten. Damit will ich sagen, dass Du vielleicht Euren grösseren Kindern mehr Aufmerksamkeit schenken kannst, Deinem Mann Liebe schenken kannst, Du anfängst DICH zu verschenken, statt zu hoffen, dass ein kleines Wesen, wie ein Baby, Dir Liebe schenkt. Diese Liebe nach der Du Dich sehnst, könntest Du aber vielleicht auch bei Tieren finden. Tiere sind sehr anhänglich und verschenken gerne ihre Liebe an Menschen.

    Ich hoffe sehr, dass Dein Mann und Du wieder eine Ebene miteinander findet, wo Ihr Eure Herzen füreinander öffnen könnt.

    Liebe Grüsse Erde
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden