vielleicht eine dämliche Frage .......

libelle

Well-Known Member
Hallo


Da ich im Jänner 47 werde mache ich mir schön langsam Gedanken um die Wechseljahre . Mir ist bewusst das sie bei jeder Frau früher oder später beginnen Aber welche anzeichen gibt es daß die Wechseljahre beginnen ? könnt ihr hier bitte Ratschläge geben
Danke

lg Libelle
 
Werbung:

Clara Clayton

Well-Known Member
Hallo Libelle,

welche Gedanken machst du dir denn ganz präzise? Bist du in Sorge wegen der hormonellen Umstellung oder hast du Angst vor bestimmten Symptomen wie z. B. Hitzewallungen?

Ich bin jetzt 54 Jahre alt und stecke gerade in den sogenannten Wechseljahren. Mir geht es ganz prima. Eigentlich habe ich kaum "Anzeichen" bei mir bemerkt. Die Periode kam halt unregelmäßiger. Inzwischen bleibt sie so ziemlich aus. Ansonsten hatte ich anfänglich einige Zeit lang die (berühmten) Hitzewallungen, die ich aber sehr gut mit Sport kompensieren konnte.

Einen Ratschlag kann ich dir geben: Meiner Meinung nach ist bei den Wechseljahren Vieles eine Einstellungssache. Sie gehören zum Leben einer Frau dazu. Es ist ein neuer Lebensabschnitt und ganz normal.

Für mich kommt noch hinzu, dass ich kaum mehr unter Migräneattacken leide. Auch die Menstruationsprobleme, die mir immer sehr zu schaffen machten, sind verschwunden.

Von einer Freundin weiß ich aber, dass die Wechseljahre aber auch ganz anders aussehen können. Es geht ihr z. Z. nicht sehr gut. Sie hat aber eine gute Frauenärztin, die sie berät.

Liebe Grüße dir!

Clara
 

libelle

Well-Known Member
hallo Clara !

Danke für deine Antwort eigentlich alles von Hitzewallungen bis zu Hormonproblemen - ein wenig Angst davor - bis jetzt hab ich mir keine Gedanken gemacht- aber da die Periode ziemlich kurz ist und unregelmässig ist also eine Woche oder zwei zu spät- und ich ziemlich zugenommen habe - ( nein nicht Schwanger ) - mach ich mir eben so Gedanken .Mein Frauenarzt meinte es se noch zu früh aber möglich sei es aber er denkt das es sich bei mir im Kopabspielt da ich zusätzlich Gesundheitliche Probleme habe . Tja ich beginne gerade wieder mit dem Sport - habe ich als ich ja Jung war Täglich gemacht - ist halt nicht so leicht den eingerosteten Körper wieder in die Gänge zu bekommen

lg Libelle
 

Clara Clayton

Well-Known Member
Ja, da hast du recht. Wenn man eine ganze Weile keinen Sport gemacht hat, ist es schwer wieder anzufangen - und dann auch dabei zu bleiben.

Doch du musst ja nicht gleich mit Leistungssport beginnen;) Es tut schon gut mehrfach die Woche mit einem Spaziergang die allgemeine Beweglichkeit zu trainieren. Darauf kannst du dann aufbauen. Z. B. mit Walking. Der Zusatzeffekt ist, dass du auch etwas für deine Figur tust.

Ich kann natürlich nicht abstreiten, dass der Körper sich im Laufe der Jahre verändert. Gewichtzunahme klappt bei mir bestens. Die Abnahme ging in jüngeren Jahren aber wesentlich leichter von statten. Ob das etwas mit den Wechseljahren zu tun hat, kann ich nicht sagen. Mir fällt es jedenfalls sehr schwer mein Gewicht zu halten (von Reduktion will ich da gar nicht sprechen:D).

Meine Freundin ist im letzten Jahr 50 geworden. Das hat sie unheimlich mitgenommen. Für sie war das wie der Eintritt ins Alter. Sie sagte immer "im Kopf bin ich noch jung. Mein Körper sieht auch noch ganz ansehnlich aus, aber alle halten mich für alt." Für mich war die 50 dagegen keine "magische Zahl". Ich fühle mich nicht alt. Ich fühle mich gut und bin fit. Es passt schon. Alles normal.

Wenn du sowieso schon gesundheitliche Probleme hast, würde ich mich eingehend von einem Allgemeinmediziner und ggf. von einem Gynäkologen untersuchen und beraten lassen. Sprich deine Ängste und Sorgen ganz klar an. Mache dir zu Hause schon einen 'Spickzettel' damit du nicht vergisst was dir wichtig ist. Ich finde so viele Informationen wie möglich immer sehr wichtig. Dann wird dein Kopf frei und du kannst die Wechseljahre als neuen Lebensabschnitt begrüßen - ganz ohne Angst.

Es gibt auch ganz tolle Seiten im Internet zum Thema. Google einfach mal, da wirst du bestimmt fündig.

Alles Liebe
Clara
 

libelle

Well-Known Member
Danke ja ich wird mal im Internet Forschen . So wirklich Angst vor dem 50 habe ich eigentlich nicht . Die Wechseljahre machen mir eben Sorgen

lg libelle
 

Clara Clayton

Well-Known Member
Wie sind denn die Wechseljahre in deinem verwandschaftlichen Umfeld verlaufen? Oft verhält sich das dann ja bei einem selber ähnlich.

Viele Beschwerden lassen sich beispielsweise durch eine Hormonersatztherapie lindern. Auch eine gesunde Lebensführung und - wie gesagt - Sport, können helfen.

Ich kann dir versichern, dass du keine Angst haben musst. Lass dich mal beraten.

Alles Gute für Dich!
Clara
 

libelle

Well-Known Member
danke auuch Dir alles Liebe . keine Ahnung wie so im Bekannten kreis die Wechseljahre verliefen und zur zeit habe ich mit meiner besten Freundin wenig Kontakt sie lebet in Deutschland und wir schreiben uns über Mail
 
Werbung:
Oben