Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

virtuelles Verliebtsein

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von lucyba, 5 September 2009.

  1. lucyba

    lucyba Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Leser,

    ich habe mich in einer Singlebörse in einen Mann verliebt, eigentlich kenne ich ihn persönlich noch gar nicht, nur ein paar Bilder , E Mails, Telefonate , SMS.
    Er hat einen sehr anspruchsvollen Job, treibt viel Sport und wohnt bestimmt 120 km von mir entfernt. Er scheint eher schüchtern zu sein, sehr höflich, am Telefon scheint er immer sehr aufgeregt und sehr gutaussehend.
    Mittlerweile haben wir über 4 Wochen Kontakt, haben uns aber aufgrund Krankheit und anderer Umstände noch nicht getroffen,bzw. unsere Treffen immer wieder aufschieben müssen.
    Da mich das Misstrauen schon plagte und ich dies als Ausreden interpretiert habe, habe ich ihn schon öfters darauf angesprochen, dass wenn es ihm nicht ernst wäre, mir reinen Wein einschenken sollte und mich nicht hinhalten soll.
    Er betätigt immer wieder, so wäre es nicht, er würde mich auch ganz toll finden und hätte sich in mich verguckt.
    Aber immer wieder habe ich das Gefühl, dass von mir viel mehr kommt.
    Er ruft mich zwar hin und wieder an, zugegebenerweise bin ich viel unterwegs und schwer zu erreichen, aber ansonsten geht alles immer mehr von mir aus.
    Jetzt hab ich ihm die Pistole auf die Brust gesetzt, wenn wir uns nicht bald treffen, ich den Kontakt abbrechen möchte, da mir die Angelegenheit langsam nicht mehr guttut.
    Er lässt sich dann wieder auf mich ein und ein weiterer Versuch nächste Woche steht im Raum.
    Will ich ihn mal spontan anrufen, ich habe ihn bislang nie erreichen können.
    Alles ein bisschen komisch.
    Andererseits macht er nicht den Eindruck am Telefon als wäre er ein Lügner oder Schwätzer.
    Hab schon gedacht, vielleicht war es garnicht sein Bild, was er mir geschickt hat und er hat jetzt Angst vor einer Begegnung?

    Ich habe Angst vor einer neuen Enttäuschung!!
     
  2. germaennchen

    germaennchen New Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Hallo lucyba,
    laß es einfach auf dich zukommen. Auf einen Blender würde ich nicht tippen. Sonst wär er nicht so schüchtern und zurückhaltend. Ich hab meine jetzige Frau auch im Internet kennengelernt und wir sind seit 1 1/2 Jahren glücklich verheiratet. Wenn er natürlich ein falsches Bild ins Internet gestellt hat, dann schieß ihn in den Wind.
    Viel Glück
    germaennchen
     
  3. GAnette

    GAnette Active Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Also meine Tante hat mein Onkel, vor 12 Jahren in aus dem Bild der Frau kennengelernt. Sie haben ein Jahr sich Briefe geschickt, danach haben sie sich getroffen, sich in einander verliebt, verheiratet, sie haben eine 6 jährige Tochter, und leben glücklich miteinander. Ich finde es nicht schlecht wenn sich jemand erstmal virtuell kennenlernt. Lügen kann man auch in Realität.
     
  4. lucyba

    lucyba Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    er hat mich schon wieder versetzt. Wir wollten uns am Freitag treffen,
    er wollte sich freinnehmen.
    Ich habe alle Termine für mich abgesagt, um für ihn alle Zeit der Welt zu haben. Heute morgen schreibt er mir eine SMS, er müsste nach Bonn auf Dienstreise, er wäre schon losgefahren, wir müssten unser Date verschieben, er meldet sich.
    Ich denke ich sollte realistisch sein, das hat wohl keinen Zweck, alles Misstrauen an die Seite gestellt, aber so viele unglückliche Zufälle kann es wohl kaum geben. Ich fühle eine Enttäuschung.
     
  5. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Vie Wochen sind doch jetzt nicht die Welt. Sei doch jetzt einfach konsequent und mache deine Ankündigung wahr. Schreibe ihm ganz neutral.
    Das du enttäuscht bist und keinen Sinn mehr darin siehst, dass ihr weiter Kontakt haltet. Ihr wolltet euch treffen, anscheinend sollte es nicht sein.
    Du fühlst dich hingehalten und findest das ganze schade. Dennoch sei dir deine Zeit zu kostbar als sich so zu fühlen. Du kannst deine Zeit sinnvoller verbringen. Natürlich das ganze mit deinen Worten.
    Du nimmst dir extra frei und er hat es nicht einmal nötig, persönlich Bescheid zu geben. Nur eine SMS. Das finde ich echt traurig. Ich finde er wertschätzt dich nicht und das hast du nicht verdient. So solltest du dir auch mehr wert sein, als ständig hingehalten zu werden.
    Ich wünsche dir viel Erfolg dabei stark zu sein und dich wertvoll zu fühlen.
    Denn du bist es.
    Eberesche
     
  6. lucyba

    lucyba Well-Known Member

    Werbung:
    AW: virtuelles Verliebtsein

    irgendwie mache ich immer wieder in mir den Versuch, das Verhalten zu entschuldigen oder zu beschwichtigen.
    Das war ja schon bei meinem Ex Mann so, dass ich mich immer wieder eingelassen habe ,anstatt die Dinge einfach mal so zu sehen wie sie sind.
    Vielleicht ist es auch so einer, der keine Konflikte will, deshalb immer lügen vorschickt und sich nicht traut, die Wahrheit zu sagen.
    Ich kenne ja bis auf ein paar Telefonate diesen Mann nochnicht mal, nur
    sein Foto gefällt mir bis jetzt gut. Alles andere ist ja nicht so positiv.
    Und ich denke bald, dass er sich, wenn ich mich jetzt zurückziehe, garnichts mehr von sich hören lässt.
     
  7. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Hm, was willst du denn? Weißt du das überhaupt?
    Nur um nicht alleine zu sein? Was ist der Preis dafür? Du hast die Wahl!
    Jetzt kannst du es noch relativ nüchtern betrachten
    Nehmen wir mal die puren Fakten.
    Du hast vor 4 Wochen jemanden übers Internet kennen gelernt.
    Ist das eine Grundlage für eine Beziehung, die du ja anstrebst?
    Wenn du wirklich so ein komisches Gefühl hast, lass die Finger davon.
    Halt dich an deine Worte:
    sonst bist du inkonsequent und er weiß schon, wie er mit dir umgehen muss....
    Wäre schon, wenn du weiter schreibst, was passiert.
    AL Eberesche
     
  8. lucyba

    lucyba Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Heute war ich bei meiner Therapeutin, ich habe ihr das ganze Maleur erzählt.

    Wir fanden heraus, dass ich genau wie bei meinem Exmann dazu neige, zu idealisieren und die Realität beseite zu schieben.
    Bei meinem Exmann habe ich das getan und hier bei dieser Bekanntschaft scheine ich das wieder zu tun, jemanden den ich eigentlich garnicht kenne, auf ein Podest zu stellen und ihn mir als den Mann vorzustellen, den ich mir wünsche.
    Leider sieht die Wirklichkeit ganz anders aus und mir ist klar geworden, dass ich ihn bestimmt durch meine hohen Erwartungen verscheucht habe, bzw. verängstigt, sodass er ein reales Treffen fürchtet und der Realität nicht stand hält. Er äusserte mir das auch schon gegenüber.

    Ich habe ihm also nochmals geschrieben, dass ich die Sache wohl falsch angegangen wäre und ihn auf das Podest meines Traummannes gesetzt habe, obwohl ich ihn noch garnicht kenne. Das täte mir leid, das wäre sehr naiv von mir.Ob er nun auf Dienstreise wäre oder auch nicht, täte nicht zur Sache.
    Grundsätzlich wäre er mir sehr sympathisch. (ist er ja leider auch )

    Er schrieb gleich zurück ;
    "mache gerade Mittagspause!
    Ich bin hier in Bonn und es ist echt "öde"!! Nein, Du hast mich sicherlicht nicht "vergrault" -eher imn Gegenteil!! :))
    Ich mag Dich wirklich sehr ..auch wenn es nicht den Anschein erweckt!
    Ich drück Dich"

    ich werd erstmal abwarten
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Ja, super - er versetzt dich und du entschuldigst dich.
    Natürlich tut es etwas zur Sache ob er auf Dienstreise ist! Wenn es nämlich nicht so wäre, hätte er mit einer fadenscheinigen Ausrede euer Date platzen lassen. Aber ist ja egal, ob du dir extra freigenommen hast. Na also entschuldige mal. Es war ja jetzt auch nicht das erste Mal, dass es nicht geklappt hat.

    Ansonsten finde ich es gut, dass du mit deiner Therapeutin darüber geredet hast.

    *eineleichtkopfschüttelnde*
    Eberesche
     
  10. althea

    althea Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Hallo lucyba,

    ich habe Beides erlebt: einen Reinfall und einen Glücksfall (jetzt).
    Der Reinfall verhielt sich wie dein Internet-Typ: nur E-mails, Telefonate usw...es kam nie zu einem realen Treffen. Ich kenne bis heute seinen richtigen Namen nicht...Manchmal ist man blind.

    Schade, dass du ihm das alles so geschildert hast, das ist für ihn eine Eintrittskarte, wie er sich zu verhalten hat...

    Althea
     
  11. lucyba

    lucyba Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    eigentlich wollte ich nur ehrlich sein, das für mich eine Grundvoraussetzung bei einer Internetbekanntschaft. Wie kann man so eine Ehrlichkeit ausnutzen,
    ich kann das garnicht glauben, das man so was ausnutzt, oder verändert der Mensch sich in der Anonymität?
    Ich will einfach an das Gute im Menschen glauben, was hat man denn von solchen Lügen ? Doch nichts,oder ?
    Ich versteh das nicht!!
     
  12. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Ehrlichkeit sollte Grundvoraussetzung für jede Art von Bekanntschaft sein - finde ich.
    Ich sehe zum Internet nicht viel Unterschied als im Reallife.
    Es gibt sicherlich viele, die sich auch im Internet verstellen. Diejenigen haben im richtigen Leben vielleicht nicht viele Kontakte oder erlauben sich nur einen Spaß...
    Manchmal ist es Wunschdenken....wie im richtigen Leben auch...
    der potenzielle Partner verstellt sich, damit er gemocht wird....später hält er diese Anstrengungen nicht mehr und man erkennt den Partner nicht mehr wieder
     
  13. AW: virtuelles Verliebtsein

    Hallo,

    enttäuscht werden - das können wir überall.
    Im realen Leben als auch in der virtuellen Welt.

    Nun, meine Erfahrung mit One-Line-Bekanntschaften ist auch schon die gewesen, dass eine Person sich im Netz (per Mail usw.) ganz anders gab, als sie wirklich ist.
    Man beginnt, tief in sich eine Vorstellung von diesem Menschen zu machen - die nicht immer der Realität entspricht / entsprechen muss.

    Und dann war es bei einem Treffen ganz anders. Eben weil man eine and. Vorstellung von dieser Person hatte und diese sich anders gab.

    Ich würde auf jeden Fall versuchen, diesen Menschen zu treffen, um herauszufinden, wie er im realen Leben wirklich ist. Viell. hast du dich nur in einen Traum verliebt?
    Du wirst es erst wissen, wenn du ihn getroffen hast.
    Ob er dir dann noch gefällt, dich anspricht, ob ihr klarkommt usw.

    Finde es raus - so schnell wie möglich - bevor du dich weiter mit (unnützen) Gedanken quälst.

    L.G.
    Lichtkriegerin
     
  14. AW: virtuelles Verliebtsein

    Oh, entschuldige, ich hatte noch nicht weitergelesen, vor dem Schreiben.
    Nun las ich, dass er dich immer wieder versetzt.

    Wenn er es auch weiter und weiter tut - mach kurzen Prozess und lös dich von ihm. Denn ansonsten liebst du wirklich nur einen Traum - und nicht die Realität.

    Alles Gute für deine Zukunft,
    Lichtkriegerin
     
  15. lucyba

    lucyba Well-Known Member

    AW: virtuelles Verliebtsein

    Gestern hab ich ihm voller Wut ein böses E Mail geschrieben, dass es traurig ist, dass solche Männer wie er im Netz sind, die wirklich potentiellen partnersuchenenden
    Menschen Hoffnungen machen, falsche Versprechungen, falsche Angaben mitgeben. Nur so zum Spass, weil es einem den Kick gibt?

    er schrieb mir eine Sms mit den Worten, ich täte ihm unrecht, so etwas würde er nie tun...............

    Letztendlich müsste ich mich schon längst gelöst haben, mich interessiert aber brennend , was steckt da dahinter, was ist das für ein Mensch ?
    Habt ihr einen Tip, wie ich mich weiter verhalten könnte?

    Ich hab ihn gebeten, mich mal anzurufen.
    Weiss nicht, ob er es macht
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden