Wahrnehmung

Hortensie

Well-Known Member
Guten Morgen ihr Lieben,

ich hoffe der Bereich ist richtig, wenn nicht, bitte verschieben lieber Walter.

Ich hatte heute morgen folgende Gedanken:

Du bist ein kleines schönes gemütliches Häuschen. Dir geht es gut. Zufrieden und glücklich. Eines Tages wird neben dir eine Villa errichtet. Erst eine auf der linken Seite und später auch auf der rechten.
Du kommst dir plötzlich klein und unscheinbar vor. Bist irgendwie nicht mehr zufrieden.

Im Grund genommen hat sich für dich nichts verändert. Du bist weiterhin schön und gemütlich. Warum fühlst du dich dann trotzdem nicht mehr so wohl?

Ich bin gespannt auf eure Antworten.

AL Hortensie
 
Werbung:

Clara Clayton

Well-Known Member
Hallo liebe Hortensie,

mit Metaphern habe ich es nicht so. Aber ich versuche es trotzdem.

Ich übernehme deine Vorstellung und interpretiere mal ganz frei. Also ich bin ein kleines Haus, gemütlich, hübsch anzusehen. Gemütlichkeit verbindet sich für mich mit einem Gefühl des Wohlfühlens, mit einer guten Atmosphäre, mit Behaglichkeit. Menschen wohnen gerne in mir. Sie wollen ihr Leben in mir verbringen und sich geborgen fühlen in mir.

Wenn nun rechts und links auf den Grundstücken neben mir Villen erbaut werden, nehmen sie mir vielleicht ein wenig des Sonnenlichtes. Wie du fühle ich mich erst einmal klein und nicht mehr so hübsch. Doch wenn ich es mir genau überlege, werten mich die beiden Villen doch ganz schön auf. Meine gemütliche, schön anzusehende Stabilität scheint den Erbauern der Villen so wichtig zu sein, dass sie ihre Protzhäuser direkt neben meines stellen. Ich scheine also in einer guten Wohngegend zu stehen.

Im Grunde genommen können mir diese beiden Villen nichts von meiner natürlichen Attraktivität nehmen, mögen sie auch noch so schick sein. Ich kann stolz sein. Leute finden mich so toll, dass sie in meiner Nachbarschaft leben wollen. Sie wollen mir zwar ihren vermeintlichen Reichtum zeigen, doch in Wirklichkeit ist das nur Angeberei.

Es ist nervig, doch auch unwichtig, denn ich stehe für mich selber. Was gehen mich die beiden Villen nebenan ein? So interpretiere ich deinen Gedanken.

Liebe Grüße
Clara
 

ChrisTina

Well-Known Member
Du kommst dir plötzlich klein und unscheinbar vor. Bist irgendwie nicht mehr zufrieden.

Im Grund genommen hat sich für dich nichts verändert. Du bist weiterhin schön und gemütlich. Warum fühlst du dich dann trotzdem nicht mehr so wohl?

Weil alte Muster hoch kommen.
Geh in deine Kraft und besinne dich bewusst darauf, dass du weiterhin schön und gemütlich bist.

Weißt, was witzig ist - grad waren zwei Bauarbeiter hier, weil sie morgen einen Kanalanschluss machen und ich nicht mit dem Auto weg fahren kann - wen ichs nicht weiter vorstelle in der Gasse. Weil diese Woche noch mit dem Bau eines Hauses auf einem meiner benachbarten Grundstücke begonnen wird. Also nicht direkt neben mir, aber neben meinem vis-a-vis-Nachbarn. Das Grundstück war jetzt ganze Zeit eine jungfräuliche Wiese - und ich wohn hier seit 2001 - mal sehen, was draus wird.

Es gibt direkt neben mir auch noch ein unbebautes Grundstück - wird vielleicht auch irgendwann noch wer bauen - wobei ich den realen Vorteil hab, dass ich die Villa neben mir nicht sehen müsste - weil uns Bäume, Tuien und Sträucher trennen.

Vielleicht könnte sich ja auch das kleine Häuschen eine Art Sichtschutz zulegen, damit es sie nicht immer sehen muss - die beiden Villen ;-)
 

KingOfLions

Well-Known Member
Ich kann mich hier nur weitgehend Clara anschließen ... auch ich bin frei von Neid auf solche Menschen, und wäre mit meinen kleinen gemütlichen Häuschen zufrieden - vielleicht sogar mehr, als mit der Villa (alleine schon wenn ich denke, wie viele m2 da zu putzen wären ...).
Ich neide niemanden etwas, und respektiere jeden, der sich etwas durch eigene Arbeit und Kreativität geschaffen hat - ich meine damit allerdings keine kreative Buchführung oder Kretivität im Ausnutzen Anderer.
Und natürlich mag ich auch nicht dieses Protzen, dieses darstellen wollen, ohne Sinn und Verstand, letztlich dieses über andere Menschen erhaben fühlen. Und vielleicht schlechtere Verhältnisse dadurch zu verbergen, als ich sie in meiner bescheidenen Hütte habe.
 

Hortensie

Well-Known Member
Sehr interessant, was ihr dazu schreibt. Lieben Dank.

Es hatte jetzt keinen besonderen Anlass (n) glaube ich zumindest :rolleyes:.

Ich habe manchmal merkwürdige Gedanken und Überlegungen. Leider bringe ich sie selten zu Papier. Wenn ich was Schreibbares in der Hand habe, ist das sorgfältig vorher in Gedanken formulierte schon wieder weg. Diesmal hatte ich es behalten und war auf andere Sichtweisen gespannt.
 

ELLA

Well-Known Member
Ich Grüße Euch lieb

Seit einem Jahr wohnen wir nun in einem unscheinbaren Häuschen .... so wie du es beschrieben hast
Es könnte fast das Poolhaus der Nachbar Villa sein
Oder die gartenhütte des anderen Hauses rechts neben uns .....
aber es ist keins davon!
Es steht
Für SICH!
Im Einklang mit der Natur!
Einen ganz besonderen Charme versprüht es und ich liebe es!
Es steht schon lange dort
Erzählt viele Geschichten
Mit einer Ruhe und Gelassenheit ....
traumhaft

752AE8F8-B0F2-451D-8D66-D6D62232756A.jpeg
 
Werbung:

vinzenz

Well-Known Member
Als aller erstes ich bin noch hier und bitte um Verzeihung das ich mich so lange nicht mehr gemeldet habe ich verspreche Besserung. :)

Zum Thema ich glaube jede Art von Veränderung verursacht erst mal Unbehagen vor allem dort wo man Wohnt, das hat dich natürlich in Unruhe versetzt und dann
gleich solche Protz Villen wenn du dich daran gewönnt hast kommt deine Zufriedenheit wieder zurück ich hoffe es sind nette Nachbarn dann geht es schneller.

Ich hoffe das ich das richtig interpretiert habe.
 
Oben