warum bin ich immer unglücklich verliebt?

seethesun

Member
hallo ihr,
ich bin 31 und hatte noch NIE eine beziehung. ich war immer nur in männer verliebt, die mich nicht wollten. gerade ist es mir wieder passiert und ich habe einfach KEINEN BOCK mehr darauf, auf den schmerz und die tränen! man könnte ja denken, dass man sich irgendwann daran gewöhnt, aber es tut mir jedesmal nur noch mehr weh.

vielleicht hat jemand eine idee, woran das liegen könnte? was ich falsch mache?

*verzweifelt*
seethesun
 
Werbung:

Marie_A

Well-Known Member
dein partner ist dein spiegel, seethesun, das heisst anscheinend in deinem fall, dass du dich selber nicht annehmen kannst und wie reinhold sagte, angst vor dem hinschauen , hinschauen zu dir selbst hast

lg
marie
 

seethesun

Member
hallo marie,
ich wusste, dass jemand das sagen würde. dass ich mich selbst nicht genug liebe oder so ähnlich. ich finde nicht, dass ich mich nicht annehme. ich bin stolz auf das, was ich bisher gemacht und geschafft habe und eigentlich sehr zufrieden mit meinem leben. (bis auf die tatsache, dass ich gerne einen partner hätte).
und selbst wenn es so ist, dass ich mich selbst nicht annehme.... was könnte ich denn dagegen tun???????? ganz praktisch gesehen?
 

Marie_A

Well-Known Member
liebe seethesun,

schau .. es ist ja meist nicht so, dass wir es bewusst tun, uns nicht in allen anteilen anzuschauen und anzunehmen ... das ist die arbeit mit der seele, den unbewussten teilen deines selbst.

schau wo du gut zu dir bist und schau hin, wo nicht (auch ausserhalb der partnerschaft), was deine prioritäten sind, wo die prioritäten von deinen lebensvisionen abweichen ... beobachte dich doch in deinen reaktionen, schau hin in deinen eigenen spiegel ... schau deinen glaubenssätze an, schau ob sie gut zu dir sind, die gedanken die du denkst, ob du andere wertest und kritisierst, wo du dich selber wertest und kritisierst und hab keine angst vor dem was du siehst, wenn du damit angefangen hast, wirst du dich selber finden mit der zeit und dann kommt es anders in der liebe als bislang.

lg
 

walross

Member
love yourself

Hey,
Warum das nie mit den Männern klappt kann ich dir auch nicht sagen. Tut mir aufjedenfall leid für dich. Bist du irgendwie auf einen 'typ' Mann fixiert? zB die jenigen die es fast ausstrahlen, das du sie 'nicht haben' kannst? Hab aber wirklich nicht genügens Lebenserfahrung um da etwas gescheites zuzusagen.

Auch wenn du sagtest das du dich selbst annimmst wolltest du ja ein paar Tipps zu dem Thema. Ich habe erst heute 'love yourself' geGOOGELed da gabs viele seiten mit zum teil etwas 'komischen' ratschlägen- aufschreiben was man an sich mag, sich immer wieder sagen 'Ich liebe mich' auch wenn man nicht daran glaubt. Naja ich wünsch Dir aufjedenfall viel glück und vielleicht klappt es ja irgendwann doch?!?
sl
walross
 

seethesun

Member
@marie
ich hab einfach keine lust mehr. ich komm nicht weiter und dreh mich nur immer im kreis.
@walross
danke für deine antwort. fixiert auf einen bestimmten typ? eigentlich nicht. kann es nicht steuern, in wen ich mich verliebe. leider begegnet mir so jemand nicht allzu oft. der mann jetzt gerade war der erste seit anderthalb jahren. ich mag nicht wieder so lange warten. ich will nicht mehr allein sein.
 

Christoph

Well-Known Member
Hi Seethesun,


vergiss all die individuellen Ansätze! Meine vermutung ist: du bist jemandem aus deinem Herkunfstsystem (den oder die du absolut nicht kennen musst!) unbewusst treu, wenn du keinen Mann hast und dich nur in nicht-zu-habende Männer verliebst.

Ich bin auch nicht sicher ob das zu lösen ist. Aber einen Versuch ist es wert. Meine Empfehlung (weil ich fast nur in solchen Fällen poste, wo das Sinn macht): Mach eine Familienaufstellung.

Dein Bericht ist einfach typisch für eine systemische Verstrickung.

Vor der Aufstellung kannst du schon mal recherchieren:

  1. Wer hatte sein Leben nicht, ist früh gestorben, tot geboren usw.: eigene (Halb-)Geschwister, solche von den Eltern.
  2. Was ist mit früheren Partnern der Eltern oder anderen Personen auf deren Kosten du dein Leben hast?
  3. Gab es sonstige besondere Schicksale in der weiteren Familie?
Alles Gute bei deiner Recherche.

Liebe Grüße
Christoph
 

seethesun

Member
Christoph schrieb:
Hi Seethesun,


vergiss all die individuellen Ansätze! Meine vermutung ist: du bist jemandem aus deinem Herkunfstsystem (den oder die du absolut nicht kennen musst!) unbewusst treu, wenn du keinen Mann hast und dich nur in nicht-zu-habende Männer verliebst.

Ich bin auch nicht sicher ob das zu lösen ist. Aber einen Versuch ist es wert. Meine Empfehlung (weil ich fast nur in solchen Fällen poste, wo das Sinn macht): Mach eine Familienaufstellung.

Dein Bericht ist einfach typisch für eine systemische Verstrickung.

Vor der Aufstellung kannst du schon mal recherchieren:

  1. Wer hatte sein Leben nicht, ist früh gestorben, tot geboren usw.: eigene (Halb-)Geschwister, solche von den Eltern.
  2. Was ist mit früheren Partnern der Eltern oder anderen Personen auf deren Kosten du dein Leben hast?
  3. Gab es sonstige besondere Schicksale in der weiteren Familie?
Alles Gute bei deiner Recherche.

Liebe Grüße
Christoph

hallo christoph,
vielen dank für deinen hinweis!
ich habe mich vor ner weile sehr intensiv mit familienaufstellung befasst (mehrere bücher gelesen). bin jetzt wieder etwas davon abgekommen, aber vor ein paar tagen hat mir eine freundin einen tip gegeben, wo ich mal selbst aufstellen könnte. vielleicht werd ich das auch machen.
das einzige bemerkenswerte zu den recherche-punkten ist wohl, dass eine schwester meiner mutter mit 18 an leukämie gestorben ist. meinst du, mein problem könnte damit irgendwie zusammenhängen???
 

Christoph

Well-Known Member
Hi Seethesun,

das einzige bemerkenswerte zu den recherche-punkten ist wohl, dass eine schwester meiner mutter mit 18 an leukämie gestorben ist. meinst du, mein problem könnte damit irgendwie zusammenhängen???
Ja. Meine ich. Aber das ist nur eine Spekulation, die durch eine FA erst überprüft werden muss. Es wäre aber nicht verwunderlich.

Bitte - es reicht nicht, etwas darübergelesen zu haben oder es zu wissen, dass dem so sein könnte.... du musst schon hingehen und stellen, ja?

Liebe Grüße
Christoph
 

Marie_A

Well-Known Member
also ich hab jetzt sehr mit mir gehadert ob ich dazu noch etwas schreiben, aber wieso eigentlich nicht offen seine meinung sagen ....

muss nun jede andere meinung so abgewertet werden? "vergiss es! " ist keine schöne art, seine eigene denke an den mann/frau zu bringen. braucht man ne axt, wenn man etwas anderes weiss??


lg
marie
 

seethesun

Member
hallo marie,

du hast natürlich recht, das war auch das erste, was ich beim lesen von christophs antwort dachte! aber es ist ein anstoß, eine möglichkeit. ich gebe zu, eine sehr bequeme möglichkeit, ich wäre ja nicht schuld an meinem beziehungsproblem, da geh ich doch mal eben familienstellen und schon ist es vielleicht gelöst. aber vielleicht sollte ich es probieren? bin allerdings auch eher skeptisch.

wollte sowie noch in die runde fragen, was die anderen vom familienstellen halten, was mein problem betrifft.

liebe grüße,
seethesun
 
Werbung:

Niemand

Well-Known Member
seethesun schrieb:
hallo ihr,
ich bin 31 und hatte noch NIE eine beziehung. ich war immer nur in männer verliebt, die mich nicht wollten. gerade ist es mir wieder passiert und ich habe einfach KEINEN BOCK mehr darauf, auf den schmerz und die tränen! man könnte ja denken, dass man sich irgendwann daran gewöhnt, aber es tut mir jedesmal nur noch mehr weh.

vielleicht hat jemand eine idee, woran das liegen könnte? was ich falsch mache?

*verzweifelt*
seethesun

Du hast Angst und leidest, weil Du Erwartungen an etwas knüpfst, die nicht in Erfüllung gehen könnten. Hast Du dann eine Beziehung, hast Du Angst sie wieder zu verlieren und hast Du sie dann verloren leidest Du noch mehr unter dem Verlust.

Ergo: Versuche all Deine Erwartungen abzulegen :)

LG
 
Oben