Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Warum ist mein Partner so?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Byby63, 6 Oktober 2012.

?

Warum ist mein Partner so?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 13 Oktober 2012
  1. Partner

    0 Stimme(n)
    0,0%
  2. Urlaub

    0 Stimme(n)
    0,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. Byby63

    Byby63 Active Member

    Werbung:
    Hallo.
    Mein Sohn hat mir und meinem Lebensgefährten ein Wellnesswochenende geschenkt. Das Datum können wir uns selber aussuchen. Ich habe mich gefreut, weil ich es nie oder noch nicht gemacht hätte. Da ich jetzt schon die 7. Woche krankgeschrieben bin, hat mein Sohn mir eine Freude machen wollen. Ich war glücklich! Es war ja auch eine Überraschung für mich. Habe gedacht, mein Partner freut sich auch, aber ganz das Gegenteil, als wenn ich es ihm nie erzählt hätte. Ich muß dann immer wieder nachfragen, ob es ihm nicht gefällt. Er sagt, er mag nicht, wenn ihm jemand vorschreibt, daß er mal raus muß bzw. Urlaub machen muß.
    Dann habe ich gesagt, ob ich denn jemand fragen soll, ob er mit mir mitkommt, wenn er nicht möchte. Das fand er lustig und sagte, dann mußt Du Dir wohl noch einen Freund suchen. Ich sagte, das finde ich nicht lustig.
    Dann habe ich auch mal nachgefragt: Meine Cousinen wollen verreisen und wollen mich mitnehmen, ob er da etwas gegen hat. Er sagt dann immer, das mußt Du selber wissen was Du tust.
    Ich bin so niedergeschlagen. Ich könnte nur weinen. Mein Sohn wollte seiner Mutter eine Freude machen und so etwas kommt da jetzt raus.
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Guten Abend Byby,

    dies ist der 3. Thread von Dir, der davon handelt, wie sehr Du Dich von Deinem Partner enttäuscht
    fühlst. An Deiner Stelle würde ich hinterfragen, ob diese Beziehung denn überhaupt "passt" ... es scheint
    mir keine auf Augenhöhe zu sein.

    Warum musst Du "immer wieder" nachfragen??
    Er sagt, er will das Wellnesswochenende nicht.
    Das ist zwar schade, aber Du musst das akzeptieren.
    Und nicht nachbohren ... er ist erwachsen und darf anderes wollen als Du.

    Nimmst Du immer alles so bierernst?
    Warum fragst Du ihn, ob Du jemanden fragen sollst??
    Tu es doch einfach. Frag eine Freundin, Verwandte, Bekannte. Es ist schliesslich DEIN Gutschein, Dein Sohn wollte DIR eine Freude machen (total nett, wie ich finde).
    Oder könntest Du so ein Wochenende nicht genießen ohne "ihn"?


    ähm ... bist Du nicht volljährig?
    Brauchst Du seine Erlaubnis?

    Sicher musst Du selbst wissen, was Du tust, damit hat er recht.

    Du scheinst sehr unselbständig zu sein, wenn Du alles von Deinem Partner abhängig machst
    und für alles seinen Segen brauchst. Gefällst Du Dir in der Rolle der unterwürfigen Frau?

    Verwunderte Grüße,
    Lucille
     
    ELLA, Reinfriede und Spätzin gefällt das.
  3. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo Lucille!
    Ja, da bin ich wieder mit meinen Problemen. Seit gestern frage ich mich auch, ob diese Beziehung noch halten wird oder wie lange. Ich habe heute den ganzen Tag das Schlafzimmer nicht verlassen. Ich lag im Bett und habe die Gardinen zugezogen. Ich habe viel geweint. Daher habe ich auch immer geschlafen und dann mal Fernseh geschaut und wieder geschlafen. Er kam nur heute Morgen mal rein, ob ich nicht frühstücken will. Ich habe ihm gesagt, ich habe keinen Grund heute aufzustehen. Dann ist er gegangen. Heute schläft er im Wohnzimmer.
    Das war der Sonntag.
     
  4. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Das klingt aber sehr trostlos, liebe Byby.
    Nicht nur für Dich, denn auch für Deinen Partner stelle ich mir so einen Sonntag nicht schön vor.
    Was macht Dich denn so traurig, dass Du immerzu weinen musst?

    Was meinst Du, hätte er denn tun sollen?
    Also - wenn Du Dich den ganzen Tag nicht blicken lässt, nichts redest mit ihm - dann
    wundert mich das nicht, dass er im Wohnzimmer schläft.

    Magst Du noch die Fragen meines letzten Beitrages beantworten?
    Vielleicht hilft Dir das ein wenig dabei, zu verstehen, was da schiefläuft bei Euch.

    LG
    Lucille
     
    Byby63 gefällt das.
  5. Byby63

    Byby63 Active Member

    Guten Morgen Lucille!
    Inzwischen habe ich gar keine Lust mehr mit ihm dorthin. Ich überlege schon die ganze Zeit, wen ich da mit nehmen könnte. Ich bin auch nicht der Typ, der bettelt.

    Warum ich ihn immer frage? ob ich das darf? Ich war alleinerziehende Mutter. Habe ihn kennengelernt mit 43 Jahren. Bei ihm war die Frau gestorben. Er kannte es mit Familie. Ich denke immer und das redet er mir wohl auch ein, daß das immer kommt, weil ich ein Single war. Und deshalb frage ich auch zuviel, ob ich es darf oder was er dazu sagt.

    Ich war nie unselbständig, das tut weh, wenn Du es so schreibst. Ich habe meinen Sohn allein groß gezogen. Da bin ich stolz drauf, daß ich das hinbekommen habe. Und auch gut! Denn er denkt auch an seine Mutti jetzt. Er sagte gestern am Telefon, wenn es Dir gut geht, geht es mir auch gut. Er weiß aber nichts davon wie mein Partner darauf reagiert hat.

    Warum ich immer so weine? Es tut weh, weil mein Sohn hat es erkannt, ich muß mal raus aus den 4 Wänden. Bin seit 7 Wochen zu Hause. Alles was mir Spaß gemacht hat, wurde mir jetzt erstmal untersagt, weil ich ja krankgeschrieben bin. Das ist folgendes: Zumba, Line Dance, Motorradfahren. Das sind meine Hobbys. Ich habe am 2.August mit dem Rauchen aufgehört. Jetzt habe ganz schön zugenommen. Krieg es nicht weg, weil ich ja nicht so kann und kein Zumba und kein Line dance mache. Ich habe zu viel Ruhe zu Hause. Ich muß mit ansehen, wie ich immer dicker werde.

    BYBY63
     
  6. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Byby,

    es tut mir leid, daß es dir noch nicht wieder gut geht.

    Daß dir deine derzeitige Unbeweglichkeit ganz schön auf die Nerven geht, kann ich dir sehr gut nachfühlen. Mir geht es auch oft so.

    Mein Knie macht mir sehr zu schaffen. Sport ist nicht mehr drin. Am WE habe ich wieder mal das Nordic-Walken versucht. Doch die Schmerzen sind so schlimm geworden, daß ich abbrechen mußte.

    Früher habe ich Leichtathletik betrieben. Bis vor kurzem ging ich noch joggen. Das ist inzwischen alles vorbei.

    Im kommenden Jahr werde ich mich wohl mit einer Kniegelenksprothese näher "anfreunden" müssen. Die Schmerzen sind einfach zu stark geworden, einfach unerträglich. Hinzu kommt ein Bandscheibenvorfall, der aus den Knieproblemen resultiert.

    Da ich oft operiert wurde, habe ich auch viel Zeit in Krankenhäusern verbracht. Ich habe mir ein Zimmer mit zwei Krebspatientinnen auf einer onkologischen Station geteilt. Diese beiden Frauen sind inzwischen schon lange nicht mehr am Leben.

    Ich habe es geschafft. Mein Knochentumor konnte entfernt werden. Er kehrte zwar noch einmal an gleicher Stelle zurück. Doch auch da konnte er sauber weggeschnitten werden.

    Ich saß nach den ersten OP´s im Rollstuhl. Anschließend lief ich fast zwei Jahre an Gehstützen. Ich war damals Anfang zwanzig, meine Tochter war ein Jahr alt.

    Das war eine sehr schwere Zeit, die mich, nicht nur gesundheitlich, sehr geprägt hat.

    Ich habe aufgehört mir selber etwas vorzujammern, weil es einfach gar nichts bringt. Warum soll ich mich täglich fertigmachen, was ich alles nicht mehr tun kann. Ich bin froh, DAß ich etwas tun kann!

    Ich kann nicht mehr joggen? Gut, dann gehe ich eben spazieren! Das kann ich auch mit Rückenschmerzen und Knieproblemen hinkriegen.

    Ich habe mir neue Hobbies gesucht. Ich habe durch meine Krankheit gelernt flexibel zu sein. Manchmal übermannen mich trotzdem Depressionen, besonders im Winter gehts mir oft nicht gut.

    Aber ich versuche mich nicht hängen zu lassen. Ich versuche immer positiv zu denken, denn es gibt Schlimmeres als meine Erkrankung.

    Ich konnte mich inzwischen mit meiner Situation arangieren. Du noch nicht. Aber ich empfehle dir ganz dringend etwas zu unternehmen, daß aus deinem Geweine keine Depression wird.

    Jammere nicht über das, was du z. Z. nicht machen kannst, überlege dir, WAS du tun kannst.

    Dein Partner will nicht mit dir verreisen? Hat er eben Pech gehabt! Fährste halt alleine und lerne neue Leute kennen. Reisegutscheine kann man übrigens auch umtauschen(oder im Internet versteigern und sich etwas anderes, Passenderes aussuchen).

    Mit meinem Partner würde ich an deiner Stelle mal ein ehrliches Gespräch über meine Befindlichkeiten, Ängste und Sorgen usw. führen. Ohne Geweine, Schuldzuweisungen und Gejammer.

    Warum will denn dein Freund nicht mit dir die Reise machen? Hast du ihn das mal gefragt?

    Ich wäre allerdings auch beleidigt, wenn mir mein Mann seine Ablehnung so grobklotzig mitteilen würde. Da gäb´s aber Ärger, das kann ich dir sagen. Und Heulen würde ich auch - allerdings vor Wut!:mad:

    Du hast mit dem Rauchen aufgehört. Das ist doch super! Das schaffen nicht so viele. Halte durch! Und suche dir eine Selbsthilfegruppe, in der du Unterstützung durch Gleichgesinnte bekommst.

    Hast du eigentlich schon einmal an eine Ernährungsumstellung gedacht? Die AOK z. B. bietet da Kurse an, die dir helfen können wieder abzunehmen.

    Überflüssige Pfunde - genauso wie ein Bandscheibenvorfall - sind kein endgültiges Schicksal. Man kann etwas dagegen unternehmen. Das ist gar nicht mal so schwer.

    Ich wünsche dir viel Kraft - und hoffe, daß es dir bald wieder gut geht!:)
     
    cloudlight, Reinfriede und Byby63 gefällt das.
  7. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Hallo Byby,

    Claras sehr einfühlsamer Beitrag hat Dir hoffentlich Mut gemacht.

    (@Clara: ein "Blümchen" für Dich - und Du hast meine volle Bewunderung dafür, wie Du mit
    Deiner Krankheitsgeschichte und Deinen zeitweiligen Einschränkungen umgehst und Dir Deine
    bejahende Lebenseinstellung erhalten hast.)

    Ist ja vielleicht auch gut, wenn Du ihm zeigst, dass Du auch alleine Freude an
    einem Wellnesswochenende hast. Es sind nur rund 2 Tage, es ist ja keine Fernreise. ;--)
    Wie gesagt, Dein Sohn wollte ja vorallem DIR eine Freude machen.

    Da redet er Dir etwas Falsches ein.
    Mit Deinem Single-Dasein hat das nichts zu tun.
    Du lässt Dich leider von ihm verunsichern, hältst Dich an seine "Vorgaben", und er
    schließt automatisch daraus, dass Du einverstanden bist.

    Wenn Du Dich in Zukunft anders verhältst, dann wird er einsehen (bzw. lernen), dass
    Du Dich von seiner "Erlaubnis" frei gemacht hast. Dir lediglich zu wünschen, dass ER sich
    ändern möge, führt zu keinem Ergebnis.

    SO habe ich das aber nicht gesagt.
    Ich schrieb:

    Meine Anmerkung kann sich nicht auf Deine Vergangenheit bezogen haben, weil ich die
    nicht kenne bzw. kannte. Meine Schlussfolgerung ergab sich lediglich aus Deinen Zeilen, in denen Du selbst
    feststellst, dass Du in vielen Dingen Deinen Partner fragst, quasi um seine Erlaubnis bittest.
    Und das macht eben einen unselbständigen Eindruck.

    Ich glaube auch nicht, dass es Deinen Sohn übermäßig stören würde, dass Dein Partner
    nicht will. Warum darf er es denn nicht wissen? Du bist ja schließlich nicht verantwortlich
    für die Reaktion Deines Partners.

    Kann es sein, dass Du dieser Sache einfach zu viel Beudeutung gibst?

    Das ist eine lange Zeit, ja. Da kann man schon mal schwermütig werden.
    Kannst Du denn gar nicht aus dem Haus bzw. schmerzt die Bewegung so sehr?

    Kompliment, dass Du mit dem Rauchen aufhören konntest!

    Gänzliche Bewegungslosigkeit tut weder Deinem Körper noch Deiner Seele gut.
    Frage doch mal Deinen Arzt (ich nehme an, Du bist in laufender Behandlung?), welche
    Möglichkeiten Du hast, um Deine Bewegungsfähigkeit wieder langsam zu steigern.

    LG
    Lucille
     
    Byby63, Reinfriede und Clara Clayton gefällt das.
  8. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Liebe Lucille,

    dank dir schön für deine lieben Worte an mich:)!

    Ja, ist manchmal(öfters)nicht so einfach das positive Denken im Hinterkopf zu behalten. Oft ist mir zum Heulen zumute.

    Aber Selbstmitleid bringt mir nichts. Damit fahre ich schlecht. Das macht Byby ja auch gerade durch. Bei mir kam die Einsicht in einem langen Prozeß. Byby ist noch nicht so weit.

    Aber eigentlich muß sie sich mit ihrem Gesundheitszustand - und den damit verbundenen Einschränkungen - gar nicht abfinden. Es ist nichts Entgültiges. Es wird sich wieder bessern.

    Nimm es als "Warnschuß", liebe Byby. Mit dem Bandscheibenvorfall sagt dir dein Körper nicht nur, daß etwas mit deinem Rücken ganz und gar nicht o. k. ist, sondern er sagt dir auch, daß du etwas ändern mußt.

    Du brauchst einen konsequenten Muskelaufbau für deinen Rücken. Du mußt lernen dich anders(richtig)zu bewegen. Das ist nicht einfach und dauert seine Zeit.

    Aber wenn´s dir wieder besser geht, kannst du dich wieder schmerzfrei bewegen und deinen Hobbies nachgehen.

    Hast du dich schon einmal gefragt, warum dich ein Bandscheibenvorfall dermaßen aus der Bahn wirft? Wie wir aus deinem anderen Thread wissen, gibt es ja in deinem Leben ein paar "Baustellen", die du nicht außer Acht lassen solltest.

    Gib´deinem Körper die Chance zu gesunden. Lerne mehr auf ihn zu achten. Und lerne auch die Verbindung deiner Erkrankung mit den Bedürfnissen deiner Psyche zu sehen. Denn beides gehört zusammen.

    Sieh´s mal von der Seite.
     
    Byby63 und Reinfriede gefällt das.
  9. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Serwus Bybe63

    Habe deine Geschichte gelesen. Du und dein Partner habt einen Kurzurlaub zu schenken bekommen, fürs Erste mal gebührt deinem Sohn grössten Respekt, weil er dir und deinem Partner damit nur Freude sowie Erholung schenken wollte.

    Das weitere, dass dein Partner nicht mit will, ist schade, aber wo liegt das Problem? Suchst du dir halt jemanden der mit dir fährt, vielleicht sogar dein Sohn selber, oder Freundin, oder Cousinen, oder notfalls alleine.

    Verstehe ich jetzt nicht ganz. Ich würde statt heulen mal auf den WE Wellnessurlaub fahren, mit oder ohne ihm, mit wem oder ohne wem. Die ganze Fragerei ob das stört kann ich nicht nachvollziehen, dein Partner ist sicher nirgendwo ausgeladen und wenn nicht dann nicht.

    Alles wird und kann werden wenn du es wirklich willst und dir erlaubst ab jetzt wirklich über dein Leben zu bestimmen und draufkommst, du benötigst keine Genehmigungen und vergibst keine Genehmigungen.

    In diesem Sinne, viel Spass am Wellnes WE, worauf wartest du?
    lg
     
    Byby63 gefällt das.
  10. Byby63

    Byby63 Active Member

    Hallo alle zusammen!
    Wir haben uns wieder vertragen. Wir haben noch mal drüber geredet, warum er so reagiert hat. Er hatte vorher mit meinem Sohn gesprochen. Da haben sie über Urlaub diskutiert. Mein Sohn hatte mich vor einer Woche besucht, um zu sehen, wie es mir geht. Er wohnt in Berlin. Sie sprachen also über Urlaub oder mal raus hier. Da hat mein Sohn schon solche Andeutungen gemacht, wegen Urlaub. Ja es ist ja so, wenn man ein Haus hat, dann steckt man das Geld ins Haus. Mein Sohn dachte, wir haben dafür kein Geld. Deshalb hat er uns das geschenkt.
    Ich habe jetzt für Januar das Wellness-WE gebucht, vorher ist nichts frei. Mein Partner kommt doch gerne mit und er freut sich jetzt auch. Nur wie es eben zustande gekommen ist, war für ihn nicht so schön. Wir haben auch noch mal über unsere Beziehung gesprochen. Wir wollen dran arbeiten.
    Ich möchte mich bei Euch bedanken. Ihr habt mir wieder mal über eine schlimme Zeit für mich hinweggeholfen. Habe auch gemerkt, daß es Schlimmeres gibt. Bei mir liegen die Nerven eben so blank. Ich möchte wieder arbeiten, meinen Hobbys nachgehen.
    Ich hoffe, nicht in der nächsten Woche wieder hier zu sein. Aber Ihr helft mir doch oder?
    BYBY63:)
     
  11. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Klar, schreibe ich dir. Wann immer du magst. Du kannst auch einfach mal so hier schreiben. Betrachte es als eine Art Tagebuch. Doch du mußt nicht jedesmal einen neuen Thread aufmachen. Wir verstehen dich schon;).

    Ich freu mich von dir zu lesen!

    Schön, daß ihr miteinander gesprochen habt. Das hättet ihr mal gleich machen sollen.

    Dein Sohn ist sehr lieb, euch eine kleine Erholungsreise zu schenken. Anstatt gleich beleidigend zu werden, könnte doch dein Freund erklären, was ihn so gestört hat.

    Aber vielleicht lernt er das ja noch. Es ist ja schließlich nicht so einfach. Ich finde es toll, daß ihr aufeinander zugegangen seid.

    Alles Gute für euch!
     
    Byby63 gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden