Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Warum tue ich das?!

Dieses Thema im Forum "Untreue, Fremdgehen,Seitensprung,Dreiecksbeziehung" wurde erstellt von Marienkäfer, 18 Februar 2013.

  1. Marienkäfer

    Marienkäfer Member

    Werbung:
    Ich habe keinerlei Möglichkeit mit jemanden darüber zu sprechen und wende mich nun auf diesem Weg an dieses Forum. Ich bin 35 Jahre alt, seit 11 Jahren mit meinem Partner zusammen, seit 5 Jahren verheiratet. Wir haben zwei wundervolle Töchter. Unsere Beziehung ist sehr schön, wir reden viel, lachen miteinander, unser Sexleben ist auch sehr ausfüllend. ABER: Ich habe seit circa zwei Monaten eine Affäre mit einem ebenfalls verheirateten Mann. Wir haben uns auf einer einschlägigen Internetseite kennengelernt und nach mehreren Mails das erste Mal getroffen. Es hat gleich von Anfang an gepasst. Wir finden einander attraktiv, können miteinander stundenlang reden und haben sehr wilden und leidenschaflichen Sex, wir können kaum die Finger voneinander lassen. Ich weiß, dass es verwerflich und bitterböse gegenüber meinem Mann, meinen Kindern und auch gegenüber der Frau meiner Affäre ist und trotzdem kann und will ich es nicht missen. Warum tue ich das?! Was fehlt mir denn? Ich komme nicht drauf - ich nehme immer mehr ab, kann an fast nichts anderes mehr denken und das schlimme ist, dass ich mit niemanden darüber reden kann. Vielleicht finde ich hier ja mögliche Gründe, Ratschläge etc.

    Vielen Dank!
    Marienkäfer
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Hallo Marienkäfer,

    nachdem Du offenbar ganz vorsätzlich diese Affaire herbeigeführt hast,
    hält sich mein Verständnis für Deine Zweifel sehr in Grenzen.

    Ich denke, Dein Partner hat es nicht verdient, in so berechnender Weise
    hintergangen zu werden.


    Wäre es nicht naheliegend, Deine empfundenen Defizite mit
    Deinem Mann zu erörtern?

    LG
    Lucille
     
  3. Marienkäfer

    Marienkäfer Member

    Ja, sicherlich. Aber das ist ja gerade das Problem: ich sehe KEINE Defizite! Außer das fehlende Kribbeln, das Neue, Spannende... Das kann mir aber mein Mann nicht geben und ich ihm auch nicht. Oder sehe ich das falsch?
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Marienkäfer!

    Ich würde einmal ganz zum Anfang zurückgehen.

    Du schriebst, Du lerntest den Mann auf einer einschlägigen Internetbörse kennen.

    Warum bist Du in diese Börse gegangen?

    Aus welchem Defizit heraus?

    Was waren damals Deine Gedanken, die Dich zu dieser Anmeldung bei der Börse geführt hatten?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    Clara Clayton gefällt das.
  5. Marienkäfer

    Marienkäfer Member

    Reinfriede: Das ist ein guter Ansatz und ich wills versuchen: Mir fehlte damals (wie heute) das Kribbeln, die Flucht aus dem Alltag, dieses Gefühl des frisch verliebt seins, des begehrt werdens ohne wenn und aber. Genau das hat mich zu einer Anmeldung bewegt und genau das ist es auch was ich bei meiner Affäre gefunden habe. Ich will mich NIE trennen. Ich fühle mich sehr schlecht gegenüber meinem Mann, möchte aber im Moment wohl beides. Scheiße...
     
  6. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Werbung:
    Liebe Marienkäfer!

    Ja, das ist leider die Krux, beides geht wohl nicht, wenn man fair sein möchte.

    Es hat ALLES seinen Preis - vielleicht ist es auch das, was bei Affairengeschichten der Lernprozess sein könnte.

    Auch wenn Dein Mann das nie erfahren wird, rein energetisch gesehen bist Du gerade dabei, Deine Ehe zu zerstören. Denn eine Affaire verändert Dich und Deine Sichtweise, Deine Energie wird nicht mehr in Deine Beziehung gesteckt, sondern abgezogen - unterm Strich geht die Ehe dabei so oder so kaputt.

    Du schreibst, es fehlte Dir damals das Kribbeln - das sehe ich bei einer längeren Beziehung auch irgendwie als "normal" an.

    Das Kribbeln (zumindest bei mir war das so) weicht einem anderen Gefühl, das aber nicht weniger schön oder wert ist.

    Ist das bei Dir nicht der Fall gewesen?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  7. Marienkäfer

    Marienkäfer Member

    "...rein energetisch gesehen bist Du gerade dabei, Deine Ehe zu zerstören. "

    Ja, ich weiß! :(

    Ich kann es schon spüren, dass mir die Energie so langsam zerrinnt. Meinem Affärenpartner scheint das alles eher leicht zu fallen. Sind Männer da anders gestrickt? Das kann ich irgendwie nicht glauben. Wir sind doch alle gleich.
     
  8. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Es ist völlig unerheblich, ob Männer das anders spüren, ob Deine Affaire das anders spürt, wichtig für Deine Suche nach den Ursachen bist Du und Dein Mann.

    Du lenkst Deinen Focus dorthin, wo Du nur das Symptom sehen kannst, aber nicht dorthin, wo die Ursache liegt.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  9. Marienkäfer

    Marienkäfer Member

    Das stimmt wohl. Danke für deine ehrliche Antwort. Ich werde das mal auf mich wirken lassen.
     
  10. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Marienkäfer!

    Du hast meine Frage nach dem Kribbeln nicht beantwortet, dazu wollte ich noch etwas schreiben.

    Dieses Kribbeln, das irgendwann nachlässt, sind die Hormone, so brutal das jetzt erst mal klingt.

    Gibt es eine tiefere Liebe, so kommt diese stärker hervor, gibt es sie nicht, kribbelts eine Zeitlang und das wars dann.

    Das, was Du JETZT im Moment suchst, sind also hormonelle Kicks. Und Deine Affaire auch - Du scheinst zu spüren, dass es keine Liebe zwischen Euch gibt, sondern eben nur die Hormone.

    Die Frage ist jetzt, ob Dir diese Hormonkicks das Ende Deiner Ehe wert sind.

    Beides zusammen geht nicht, wie schon festgestellt wurde - auch beim Nichtwissen des Partners wäre die Ehe zerstört, weil die Energie woanders gebraucht wird.

    Ich würde dafür plädieren, mit Deinem Mann zu sprechen, wie Ihr Eure Ehe wieder beleben könnt. Vielleicht spürt er dieses Manko ja auch schon lange?

    Liebe Grüße
    Reinfriede

    P.S. könntest Du es Dir vorstellen, wie es wäre, wenn Dein Mann eine Affaire hätte? Spiel das gedanklich einmal wirklich und mit allen Konsequenzen durch. Das ist ein relativ guter Indikator um herauszufinden, wie viel Dir an Deiner Ehe tatsächlich noch liegt.
     
  11. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Tut mir leid, wenn ich so wenig verständnisvoll hier rüberkomme ...
    aber nur weil Du "beides möchtest" heißt das ja nicht, dass Du Dir
    auch beides nehmen "musst".

    Hat vielleicht auch mit dem heutigen gesellschaftlichen Verständnis
    der Maßlosigkeit zu tun ... man nehme sich gefälligst, was einem gut tut,
    man meint, ein Recht auf alles zu haben, was die erstrebenswerten
    Glücksgefühle erzeugt.

    Dein Gewissen sagt Dir bereits deutlich, dass Du auf dem falschen
    Weg bist.

    Ein echtes Dilemma sehe ich bei Dir leider nicht, denn Deine
    Situation ist nicht auswegslos. Du machst es Dir lediglich einfach.

    Die "fehlenden Schmetterlinge" sind oft (aber auch nicht immer)
    Begleiterscheinung einer langjährigen Partnerschaft. Als alleiniges Argument
    fürs Fremdgehen halte ich es dennoch für ungeeignet. Du setzt ganz schön
    viel aufs Spiel ... ist es das wert?

    Wie ginge es Dir andersrum, wenn Dein Mann seine Defizite auf die
    gleiche Weise ausgliche?

    LG
    Lucille
     
  12. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Marienkäfer,

    meine Vorschreiberinnen habe eigentlich schon alles gesagt.

    Mir ist lediglich noch ein Satz eingefallen, den unlängst ein Freund von mir zu seiner Frau sagte:"Wenn du mich lieben würdest, hättest du mir das nicht angetan."

    Er hatte gerade erfahren, daß sie seit ein paar Jahren(immer mal wieder)Affairen hatte. Auch sie war der Meinung ihren Mann zu lieben, aber kein "Kribbeln" mehr zu verspüren. Alles sei zwar schön, doch auch nichts Aufregendes mehr.

    Inzwischen hat sie Aufregung genug. Die Scheidung läuft. Zum Glück sind wenigstens keine Kinder involviert.
     
    Lucille gefällt das.
  13. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Hallo Marienkäfer!

    Deine Frage, warum dir diese Geschichte passiert ist, dürfte relativ einfach beantwortet sein. Gilt nur für mich.
    Du nimmst dir einfach die Freiheit, zwei Leben zu leben und noch mehr zu geniessen als du hast. Der Sex mit deinem Mann ist toll, aber dazu mit einem anderem Mann dazu Sex zu haben, ist für dich noch viel besser, sonst wäre es nicht so. Genauso verhält es mit Gefühlen, dir wird es zwar nicht unbedingt fehlen, aber du nimmst dir eben die Freiheit für ein Doppelleben.

    Das was dir fehlt sind die Abenteuer, die Lust auf noch mehr. Das nimmst du dir einfach. Du gibst dir bereits selber die Antwort in deiner Threaderöffnung, du willst es nicht missen. Dieser Satz, wenn du ihn so liest, sagt dir alles. Du willst und nimmst einfach mehr und fragst lediglich, was fehlt mir eigentlich, dass ist eben, dass Familie ein geregeltes Leben ist, dass ist zuwenig für dich. Du träumst nicht deine Abenteuer sondern du nimmst sie dir real, dass ist der Unterschied zu anderen Beziehungen, indem man Werte wie Treue lebt und eben auf das noch mehr verzichtet.

    Natürlich wird oft in den treuen Beziehungen Träume gelebt, aber diese nicht verwirklicht.
    Verstehe aber bitte meine Antwort nicht, dass ich bewerte, sondern es ist einfach nur der Versuch deine Frage zu beantworten, was dir fehlt, dass ist eigentlich nichts. Du lebst eben dein Leben aus und willst eben auf nichts verzichten, was der Preis sein dafür sein kann, weisst du selber. Der Unterschied macht eben aus, du gehst das Risiko ein und geniesst es.


    lg
    Ritter Omlett
     
    ELLA gefällt das.
  14. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Ich schliesse mich dem Ritter an.
    Das begehrt werden kann es ja nicht sein, du schreibst, du hast eine erfüllende Beziehung.
    Also ist es der Kick.
    Du willst alles. Mit dem Erstellen deines Threads ahnst du, dass es so ist, wie die Signatur von pisces
    Du spürst, dass es deiner Familie gegenüber unfair ist.
    (Rat)schläge will und kann ich dir nicht geben.
    Könntest du mit deinem Mann darüber reden?
     
  15. pisces

    pisces Well-Known Member

    hallo marienkäfer,

    jetzt mal abgesehen von deiner aktuellen affäre würde mich interessieren, wie du deinen mann
    kennengelernt hast und ob du dieses gefühl des begehrt werdens und der bestätigung auch schon
    früher einmal mit deinem mann erleben konntest.

    du und dein mann - ihr seid sehr jung zusammengekommen und schon sehr lange zusammen.
    hattest du denn schon signifikante erfahrungen mit anderen männern, bevor du deinen mann
    kennengelernt hast?

    und - du hast geschrieben, du und deine affäre versteht euch gut, könnt euch gut austauschen.
    ist das mit deinem mann auch so?

    lg
    p.
     
    Clara Clayton gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden