was ist los ?

lucyba

Well-Known Member
Also, ich bin seit 4 Jahren, schmerzhaft getrennt, nach 25 Jahre Ehe, mein Ex hat sich für eine 5 Jahre jüngere Lebenspartnerin , nach diversen Affairen, entschieden.Das alles bewältigt mit Therapie usw. habe ich mich mit einigen Partnern versucht. Leider war das nicht halbes und nichts ganzes. eher eine Sexbeziehung. Leider haben alle dieser 3 Männer in diesen Jahren neue Partnerinnen gefunden, Lebenspartnerinne, was bei mir kein ,.Thema war. was ist an mir falsch???
Er ist 46 Jahre, also 4 Jahre jünger als ich, er ist eher kalt, mal auch ganz anhänglich, ich weiss nicht woran ich bin, eigentlich bin ich nicht verliebt, aber gewöhnt an ihn.
wie soll ich mich verhalten, er ist nicht der Richtige, aber besser als nichts.....
 
Werbung:

Spätzin

Well-Known Member
Hallo Lucyba, guten Morgen,

erstmal ein Willkommensgruß an Dich.

Schmerzhaft ist eine Trennung nach 25 Jahren Ehe immer und Scherben bleiben meist zurück.
Wahrscheinlich wie ich, hast Du das Allein-Leben und auch das Allein-Sein noch nicht geübt. Ich weiß wie schwierig das ist (GöGa verstarb vor 27 Monaten). Für mich hab ich festgestellt, ich kann alleine leben.

Schreib Dir doch mal auf, was DU möchtest, ohne auf irgendjemand Rücksicht nehmen zu müssen und was Du im Leben noch für Pläne verwirklichen willst.
 

ELLA

Well-Known Member
Guten Morgen und herzlich willkommen!

Darf ich direkt frei nach Schnauze schreiben?!....

Der Satz: .... ich bin gewöhnt an ihn.... besser als nichts...! "
Uiii... der zog mächtig, sowas tut einfach weh... und mein erster Gedanke war: kauf Dir einen Hund! Net bös sein bitte.... bin eh Handzahm *lach
Aber eine Beziehug zu " pflegen " aus gewohnheit... ohne liebe... wo man fühlt, spürt, DAS ist es net!?
NEIN, tät ich nicht mehr machen! WARUM auch?

WAS genau erwartest DU vom Leben?
WAS genau möchtest DU?
WELCHE Ziele hast DU?

Das Leben bietet so viel mehr, wie vegetieren und auf die Kiste warten!!!
 

Hortensie

Well-Known Member
...
Er ist 46 Jahre, also 4 Jahre jünger als ich, er ist eher kalt, mal auch ganz anhänglich, ich weiss nicht woran ich bin, eigentlich bin ich nicht verliebt, aber gewöhnt an ihn.
wie soll ich mich verhalten, er ist nicht der Richtige, aber besser als nichts.....
Kein Wunder, dass es nicht klappt. Mit der Einstellung würde ich dich auch nicht wollen......aber für den Moment, damit ich nicht alleine bin....ich kann ja weiter suchen und mich dann fest binden....wie bereits 3 x geschehen. Entschuldigung. Nix für ungut!
Wenn du schon das Falsche suchst: Deine Einstellung, die ist in meinen Augen falsch!
 
V

vittella

Guest
Also, ich bin seit 4 Jahren, schmerzhaft getrennt, nach 25 Jahre Ehe, mein Ex hat sich für eine 5 Jahre jüngere Lebenspartnerin , nach diversen Affairen, entschieden.Das alles bewältigt mit Therapie usw. habe ich mich mit einigen Partnern versucht. Leider war das nicht halbes und nichts ganzes. eher eine Sexbeziehung. Leider haben alle dieser 3 Männer in diesen Jahren neue Partnerinnen gefunden, Lebenspartnerinne, was bei mir kein ,.Thema war. was ist an mir falsch???
Er ist 46 Jahre, also 4 Jahre jünger als ich, er ist eher kalt, mal auch ganz anhänglich, ich weiss nicht woran ich bin, eigentlich bin ich nicht verliebt, aber gewöhnt an ihn.
wie soll ich mich verhalten, er ist nicht der Richtige, aber besser als nichts.....

Autsch, das kann ganz schön lange dauern da wirklich wieder offen zu werden für eine nächste Bezeiheung, aber ich denke mal, es kommt immer besseres nach, denn
wenn du einen Menschen siehst und ihn willst, dann bedenke -
egal wie schön dieser jemand ist, egal wie eloquent, wie rassig oder verführerisch; gleich wie witzig er ist, wie talentiert
oder mächtig - irgendwo sitzt jemand in der Sonne auf der Terrasse und ist froh, dass er ihn losgeworden ist... ;)

was ist an mir falsch???
.....

nichts....ausser diese Einstellung:

er ist nicht der Richtige, aber besser als nichts
.....

das ist für den anderen entwürdigend und wird dann irgendwann wieder nur Dich treffen.

Leider haben alle dieser 3 Männer in diesen Jahren neue Partnerinnen gefunden, Lebenspartnerinne, was bei mir kein ,......

naja, Du bist noch nicht frei, nicht wirklich in Dir drin in Deinem Herzen und Männer spüren das auch und ziehen sich zurück..
 

Silence

Well-Known Member
Also, ich bin seit 4 Jahren, schmerzhaft getrennt, nach 25 Jahre Ehe, mein Ex hat sich für eine 5 Jahre jüngere Lebenspartnerin , nach diversen Affairen, entschieden.Das alles bewältigt mit Therapie usw. habe ich mich mit einigen Partnern versucht. Leider war das nicht halbes und nichts ganzes. eher eine Sexbeziehung. Leider haben alle dieser 3 Männer in diesen Jahren neue Partnerinnen gefunden, Lebenspartnerinne, was bei mir kein ,.Thema war. was ist an mir falsch???
Er ist 46 Jahre, also 4 Jahre jünger als ich, er ist eher kalt, mal auch ganz anhänglich, ich weiss nicht woran ich bin, eigentlich bin ich nicht verliebt, aber gewöhnt an ihn.
wie soll ich mich verhalten, er ist nicht der Richtige, aber besser als nichts.....

Hallo , liebe Lucyba....

Ersteinmal ein herzliches Willkommen von mir ...................

Bevor ich lange um den heißen Brei herum rede , schreibe ich Dir, was mir spontan zu Deinem Thread einfällt.
Da ich dich nicht kenne, liegt auch keine Bewertung drin, das heißt, ich möchte Dich nicht bewußt verletzten, aber das was Du geschrieben hast, hat mir schlichtweg kurz die Fassung verlieren lassen.

Versuch dich einmal in die Lage dieses Mannes hinein zu versetzten, den Du , um es mal milde auszudrücken für DEIN Wohlergehen benutzt und um nicht einsam zu sein ! Hast Du schonmal daran gedacht, daß ER das sprüren könnte.
Wie würdest Du Dich denn fühlen, wenn ein Mann mit Dir zusammen ist, weil gerade nicht s anders in der Nähe ist ??? :mad:
Sorry, aber ich finde, daß geht garnicht !

Ich kann mir gut vorstellen, daß Du tief verletzt bist, nachdem dich Dein Mann für eine jüngere verlassen hat.
Aber Du bist im Begriff, andere Männer dafür bluten zu lassen !

Wie wäre es, wenn Du ersteinmal gründlich Deine Enttäuschung verarbeitest und bewußt alleine bleibst.

Verzeih mir meine Erhlichkeit, aber es ist Dir nicht damit geholfen, Dir das zu sagen, was Du vielleicht hören möchtest.

Verfall nicht in Selbstmitleid ! Steh gerade und blicke wieder positiv in die Zukunft und vor allem, mach Dein Wohlergehen nicht von der Zuneigung eines Mannes abhängig.
Auf diese Art kommst Du ganz schnell in eine Abhängigkeit.

Außerdem würde ich es als fair ansehen, wenn Du Deinem aktuellen " Partner" Deine Einstellung schonend beibringst und er dann die Wahl hat, entweder in Kauf zu nehmen, zweite Wahl zu sein oder die " Beziehung " zu beenden !

Ich wünsche Dir alles Liebe und Gute,

Silence
 

Reinfriede

Well-Known Member
Liebe Lucyba!

Es könnte sein, dass Du noch "besetzt" bist - von Deinem Exmann.

Klingt jetzt magisch, ist es aber nicht.

Wenn Beziehungen nicht abgeschlosssen sind (auch wenn sie das auf dem Papier sein mögen), dann ist man nicht wirklich frei für eine neue Beziehung. Und das betrifft immer den, der innerlich noch nicht abgeschlossen hat.

Solange Du in Gedanken noch haderst mit der Vergangenheit, solange kann es sein, dass Du Dich unbewusst noch an Deinen Exmann bindest, Du Dich selbst.

Erst wenn Du soweit frei von ihm bist, dass er Deine Gedanken nicht mehr beschäftigen kann, dann ist Tiefe in einer neuen Beziehung möglich, denn dann bist DU frei. Und wirst als frei wahrgenommen von einem Partner.

Liebe Grüße
Reinfriede
 

Silence

Well-Known Member
Liebe Lucyba!

Es könnte sein, dass Du noch "besetzt" bist - von Deinem Exmann.

Klingt jetzt magisch, ist es aber nicht.

Wenn Beziehungen nicht abgeschlosssen sind (auch wenn sie das auf dem Papier sein mögen), dann ist man nicht wirklich frei für eine neue Beziehung. Und das betrifft immer den, der innerlich noch nicht abgeschlossen hat.

Solange Du in Gedanken noch haderst mit der Vergangenheit, solange kann es sein, dass Du Dich unbewusst noch an Deinen Exmann bindest, Du Dich selbst. Ja, das kann ich aus persönlichen Gründen bestätigen !!!

Erst wenn Du soweit frei von ihm bist, dass er Deine Gedanken nicht mehr beschäftigen kann, dann ist Tiefe in einer neuen Beziehung möglich, denn dann bist DU frei. Und wirst als frei wahrgenommen von einem Partner. Eben aus diesem Grunde ist es auch besser, erstmal zur Ruhe zu kommen.........sonst kann das seelisch ziemlich nach hinten losgehen, daß man überhaupt kein Vertrauen mehr zu anderen Menschen hat...Vor allem merken das andere Menschen im Umfeld.

Liebe Grüße
Reinfriede
 

lucyba

Well-Known Member
Vielen lieben Dank für Eure ehrlichen Antworten.
Um noch einiges richtig zu stellen, wollte ich nur mal sagen, dass die meisten Männer mich wieder verlassen.
Ich fühle mich oft ausgenutzt für eine Sexbeziehung und hatte mir eigentlich mehr darunter vorgestellt.
Zumal Sex ohne Gefühle für mich undenkbar ist.
Auch der jetzige Partner ist für mich so ok, dass ich mich einlassen würde, wenn er es nur zulassen würde,
Aber es ist immer das selbe, scheinbar wollen die Männer mit mir keine feste Beziehung,
Ich habe nie das Gefühl angekommen zu sein, und den Rest meines Lebens einer Person widmen zu können.
In Liebe und Harmonie. Und ausserdem empfinde ich es als Makel, wenn ich zum tausendsten Mal gefragt werde.
ob ich denn nun einen neuen Freund hätte.
und das komischste ist, dass sie dann, wenn es mit mir zu Ende ist, eine Frau finden, die wohl viel besser passt und sie mit ihr
scheinbar glücklich werden.Dann denke ich immer, irgendwas ist mit mir nicht ok.
Ich habe soviele Widersprüche in mir, suche mir immer einen Männertyp aus, der mir nicht das geben kann, was ich gerne hätte.
Geborgenheit, Anteilnahme an meinem Leben, mental auf einer Wellenlinie, sexuelle Erfüllung, überdurchnittliche Erscheinung, die Stolz macht, alle Konflikte aussprechen können, der gleich Lifestyle und ganz wichtig , Zukunft zusammen planen-
ich verstehe es nicht, ich bin eine taffe hübsche Frau, die durchaus Männer attraktiv finden, nur nicht für sich
Ich muss etwas verändern...................aber was,,,,,,,,,,,,,,,,,
 

*SALU*

Well-Known Member
hallo lucyba, willkommen hier!!

ich glaube auch dass du eine engere bindung (unbewusst) nicht zulassen kannst, weil du mit deiner ehe noch nicht abgeschlossen hast.
vielleicht kann eine vertraute person, die dich auch in deinem beziehungsverhalten kennt, deine verhaltensmuster mit dir duchgehen.
du kommst dann evtl. auf sich wiederholende muster, die du dann geziehlt hinterfragen und durchbrechen kannst.

ich schätze es hat mit angst vor neuerlicher enttäuschung und demütigung zu tun.

alles liebe
salu
 

Reinfriede

Well-Known Member
Um noch einiges richtig zu stellen, wollte ich nur mal sagen, dass die meisten Männer mich wieder verlassen.

und das komischste ist, dass sie dann, wenn es mit mir zu Ende ist, eine Frau finden, die wohl viel besser passt und sie mit ihr
scheinbar glücklich werden.Dann denke ich immer, irgendwas ist mit mir nicht ok.

Liebe Lucyba!

Vielleicht würde es Sinn machen, wenn Du Dir mein voriges Posting nochmal durchlesen könntest. Das, was Du denkst, dass es von den Männern ausgeht, könnte in Wahrheit von Dir ausgehen.

Solange Du selbst noch an Deinen Exmann gebunden bist, wirst Du diesen Männern auch noch signalisieren, dass Du nicht "die Richtige" (ist ein blödes Wort, ich weiss) bist. Du wirst als gebunden wahrgenommen und kommst deshalb für sie "nicht in Frage" für eine ernsthafte Beziehung.

Ist natürlich nur eine der Möglichkeiten...

Liebe Grüße
Reinfriede
 
Werbung:

Silence

Well-Known Member
Vielen lieben Dank für Eure ehrlichen Antworten.
Um noch einiges richtig zu stellen, wollte ich nur mal sagen, dass die meisten Männer mich wieder verlassen.
Ich fühle mich oft ausgenutzt für eine Sexbeziehung und hatte mir eigentlich mehr darunter vorgestellt.
Daher solltest Du Dich besser nicht in erster Linie auf eine Sexbeziehung einlassen und erstmal die Männer gut kennenlernen ..............hast Du darüber mit den Männern gesprochen, inwieweit sie eine Beziehung wollen. Man merkt doch als Frau relativ schnell, wenn Männer nur das " Eine " wollen. Vielleicht machst Du es ihnen zu einfach .
Männer, aber auch Frauen, können auch ohne tiefe Gefühle für jemanden zu entwickeln, Sex haben. Zweiteres habe ich eher selten gehört .

Zumal Sex ohne Gefühle für mich undenkbar ist.
Auch der jetzige Partner ist für mich so ok, dass ich mich einlassen würde, wenn er es nur zulassen würde, Wie genau zeigt sich das ?
Aber es ist immer das selbe, scheinbar wollen die Männer mit mir keine feste Beziehung, Du redest immer nur davon, was die Männer wollen, was willst DU ? Hast Du das den Männern vermittelt ?
Ich habe nie das Gefühl angekommen zu sein, und den Rest meines Lebens einer Person widmen zu können. In erster Linie mußt Du bei Dir ankommen .
In Liebe und Harmonie. Jaaaaaaaaaaaa, das wird uns in den Liebesromanen so vermittelt. Aber Liebe und Harmonie bedeutet viel Arbeit !Und ausserdem empfinde ich es als Makel, wenn ich zum tausendsten Mal gefragt werde.
ob ich denn nun einen neuen Freund hätte. Nimm ihnen direkt den Wind aus den Segeln, indem Du z.B. direkt beim Hineinkommen sagst , daß Du keinen neuen Freund hast und es Dir trotzdem gut geht :D, Du könntest sie noch mehr schockieren, aber das schreibe ich besser nicht, welcher Gedanke mir gerade kommt .

und das komischste ist, dass sie dann, wenn es mit mir zu Ende ist, eine Frau finden, die wohl viel besser passt und sie mit ihr
scheinbar glücklich werden.Dann denke ich immer, irgendwas ist mit mir nicht ok.
Ich habe soviele Widersprüche in mir, suche mir immer einen Männertyp aus, der mir nicht das geben kann, was ich gerne hätte. Das kommt mir bekannt vor, ich denke, daß hat mit dem Selbstwertgefühl zu tun !
Geborgenheit, Anteilnahme an meinem Leben, mental auf einer Wellenlinie, sexuelle Erfüllung, überdurchnittliche Erscheinung, die Stolz macht, alle Konflikte aussprechen können, der gleich Lifestyle und ganz wichtig , Zukunft zusammen planen-
ich verstehe es nicht, ich bin eine taffe hübsche Frau, die durchaus Männer attraktiv finden, nur nicht für sich
Ich muss etwas verändern...................aber was,,,,,,,,,,,,,,,,,

Indem DU Prioritäten setzt und nicht das in den Vordergrund stellst, was Männer in erster Linie wollen...Eine Beziehung besteht aus einem Gleichgewicht von Geben und Nehmen und in Zukunft würde ich nur noch etwas geben, wenn mir jemand etwas gibt !!!

Alles Gute,

Silence
 
Oben