Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Wer weiß ein sehr, sehr einfaches Menü für mich zum Nachkochen??

Dieses Thema im Forum "Unter uns..." wurde erstellt von abendsonne, 20 September 2012.

  1. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Werbung:
    ... es ist so weit!!! nach einem jahr hab ich meine wohnung genau so, dass ich mir auch vorstellen kann, mal einen schwung gäste einzuladen :). ich hab mir auch schon neues geschirr angeschafft, weil ich so eine freude habe mit jetzt auch meinem neuen ess-bereich -
    und hab sogar die tisch-deko besorgt.
    könnte eine schöne tafel gestalten für 8 leute.

    nur.... mir fehlt wahrscheinlich das talent, auch ein menü auf die reihe zu bekommen, ohne dass das totale koordinations-desaster auftaucht.

    wer also kann mir was empfehlen, lecker und sehr einfach müsste es sein :)????

    ich kann nur eine sache:

    kürbiscremesuppe: einfach kürbisse (gibts geschnitten bei der billa) kochen (rindssuppenwürfel dazu), mit dem stabmixer pürieren, obers dazu (ev. muskatnuss) - fertig und lecker

    überbackene putenschnitzel: fleisch leicht salzen und anbraten, eine packung zwiebelsuppe drüberstreuen, mit obers leicht übergießen, im rohr warm-stellen, wenn die gäste kommen käse drüber und überbacken - fertig und lecker

    oder .... gorgonzola-spaghetti: schinken schneiden und anrösten, obers dazu, gorgonola auflösen - ev. ein wenig mit mehl stauben zum binden, - fertig und lecker

    nachspeise:
    heiße liebe: vanille-eis mit himbeeren aus der mikrowelle übergießen, ein wenig kirsch-rum dazu,
    obers und waffeln - fertig und lecker

    dieses "menü" wäre zu kalorienreich (überall obers) - ich will ja nicht, dass jemanden schlecht wird!!!

    aber es ist zugegeben sehr einfach.

    hat jemand was ähnlich einfaches auf "lager"??

    freue mich über eure anregungen, vielleicht wirds dann auch mal was mit der einladung

    lg sonne
     
  2. SANDY

    SANDY Well-Known Member

    Ich hab ein sehr einfaches Hendlrezept, das noch alle Gäste voll begeistert hat.

    Hendl würzen und ins Rohr schieben (wenn die Gästeschar sehr groß ist, kann man es auch noch mit Semmelfülle füllen).

    Eine halbe Stunde vor dem Fertigwerden lege ich Knoblauchzehen, Zwiebelhäuptel halbiert, Kartoffeln halbiert (im Mikro ein paar Minuten vorgegart)....alles mit Schale, wenn man mag auch Äpfel dazu aufs Blech und fertiggaren....das macht einen wahnsinnig guten Bratensaft und schmeckt sehr sehr lecker.
    Zwiebel und Knoblauch kann man natürlich auch essen. Einfach die obere Schale abhäuten und kosten...mmmmm

    Dazu kann man, wenn man will, auch noch Reis servieren, und natürlich Salat.

    Guten Appetit!
    Sunny
     
    Spätzin und Clara Clayton gefällt das.
  3. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Abendsonne!

    Das mit der Kürbiscremesuppe klingt ja schon lecker, damit hättest Du schon einen Gang von Deinem Menü.:)

    Ich kenn einige Hauptspeisen, die man relativ gut und einfach vorbereiten kann, ich zähl mal auf (schmecken tun sie alle gut):

    Überbackene Chili-Palatschinken (füllen vor dem Eintreffen der Gäste, Käse drüber und ins Rohr, beides Chili und Palatschinken können schon Stunden vorher gemacht werden), dazu mexikanischen Salat

    Jägerfleisch mit Salzkartoffeln (Jägerfleisch: Putenfleischwürfel braun anrösten, dann Zwiebel dazu bis sie glasig sind, Karotten-, Essiggurkerl- und Speckwürfel, Salz, Pfeffer, Estragonsenf dazu, stauben, aufgießen, köcheln lassen, zum Schluss mit Sauerrahm (mit einem Löffel Mehl verrührt) binden

    Krautrouladen (Krautblätter blanchieren, dann mit gewürztem Faschierten und gekochten Reis füllen, rollen, mit Zahnstochern fixieren, braun in Butter anrösten, stauben, aufgießen, danach ab ins Rohr)

    Wildlachsfilets in Butter braun anbraten, Knoblauch dazu, diesen (ganz hell !) anrösten, stauben, aufgießen und auf kleiner Flamme köcheln lassen (zugedeckt) zum Schluss Deckel weg und die Sauce zur Reduktion einkochen (geht total easy, dieses Rezept), dazu entweder Salzkartoffeln oder Knoblauchbaguettes

    Traditionell wäre noch der gute alte Schweinsbraten, der völlig autonom im Rohr vor sich hin bruzzelt

    oder ein faschierter Braten, macht auch kaum Arbeit und stresst nicht: Faschiertes wie für Faschierte Laibchen zubereiten, ganz fein gewürfelten grünen Paprika dazu und viiiiel frischen Knoblauch, alles vermengen, einen länglichen Laib formen, mit Butter drunter und drüber ins Rohr, später aufgießen und einfach warten, bis er fertig ist :)

    Was auch noch lecker schmeckt und gut vorbereitet werden kann sind die "Schweinsfischerl", Schweinslungenbraten in Scheiben geschnitten, mit Bauchspeck umwickeln, auf beiden Seiten anbraten, stauben, aufgießen, köcheln lassen, danach Sauce reduzieren.

    Dazu passen gut Ofenkartoffeln, entweder in der Folie (brauchen eine Stunde im Rohr) oder Grilkartoffeln, die werden roh in die Hälfte geschnitten (eher kleinere Kartoffeln nehmen), die Schnittflächen in eine Mischung aus gemahlenem Kümmel und Salz getunkt, aufs trockene Blech/Backfolie (ohne Fett!) gesetzt und ab ins Rohr damit.

    Nachspeise kann auch ein Stück Torte sein, die Du schon Stunden vorher gebacken hast, dazu ein leckerer Cappuccino...

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Wenn´s was Leichtes nach der Kürbiscremesuppe sein soll:

    Gemüsepäckchen und Schweinekoteletts(ich nehme meistens Nackenkoteletts, lassen sich auch gut grillen) oder Rumpsteaks.

    Die Gemüsepäckchen bestehen bei mir aus Zucchiniwürfel, Paprikastückchen, kleingeschnittenen Zwiebeln, halbierten Cherrytomaten). Das Gemüse auf ein Stück Alufolie anhäufeln, mit Kräutersalz, schwarzem Pfeffer und einen Zweig Rosmarin würzen. Dann ab in den Ofen. Auf mittlerer Schiene ca. 20 Min. garenUmluft bei 180-200°, je nach Ofen). Pro Person rechne ich meistens 2 Päckchen.

    Du kannst die Päckchen leicht öffnen zum Servieren. Macht sich gut auf dem Teller und duftet angenehm.

    Zum Nachtisch reiche ich gerne zusätzlich zur obligatorischen Süßspeise(die ich nicht mag) eine Käseplatte(plus Weintrauben). Das geht immer.

    Zum Trinken empfehle ich einen schönen Bordeaux oder auch einen leichten Sizilianer.
     
  5. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    Wahrscheinlich fehlt Dir nicht das Talent, sondern einfach die Übung. ;)

    Und deshalb würde ich (bei 6 bis 8 Personen) eine absolut stress-freie Variante wählen, bei der Du
    nicht die halbe Zeit in der Küche verbringen musst, wenn Deine Gäste da sind - und bei der Du so gut wie
    alles schon Stunden vorher bzw. am Vortag vorbereiten kannst.

    Ein italienisches Menü kommt bei den meisten Leuten gut an, zB:

    Antipasti-Teller
    (für jeden Gast einen fertigen Teller anrichten, geht gut 2 Std. vorher, nur gut abdecken bis zum Servieren)
    ... getrocknete Tomaten, etwas Parmaschinken, dünn-geschnittene, luftgetrocknete Salami,
    Balsamicozwiebeln, Kapernbeeren, Kirschtomaten, eingelegte Paprika, Mozarella-Kugeln, dünn-geschnittener Parmesan, Oliven ...

    dazu warmes Baguette oder Ciabatta,
    als Getränk geht Prosecco oder ein leichter Frascati oder auch Bier

    ***

    Gnocchi
    dazu auf den Tisch stellen:
    - zerlassene heiße Butter (in einer Sauciere oder einem Schnabeltopf)
    und, separat in kleineren Schüsseln:
    - in schmale Streifen geschnittener gekochter Schinken
    - grob geriebener Parmesan
    - Rucola
    - geröstete Pinienkerne

    Jeder gibt dann das, was er möchte, über die heißen Gnocchi ...
    Die Gnocchi kommen in einer großen Schüssel auf den Tisch.

    Die Gnocchi kannst Du bereits am Vortag zubereiten. Alle auf Backpapier auf ein großes Blech legen, mit Alufolie abdecken und über Nacht auf den Balkon. Sie werden dann nur noch in kochendes Salzwasser gegeben, dauert gerade ein paar Minuten, bis sie gar sind.

    Viele italienische Rotweine passen natürlich dazu ... Chianti, Barolo ... und auch hier geht Bier

    ***

    Tiramisu
    in der Auflaufform auf den Tisch gestellt, so kann jeder soviel nehmen wie er will.
    Dazu vielleicht 2 Schüsserln mit Himbeeren und/oder Blaubeeren.

    Am Vortag zubereitet, schmeckt Tiramisu am besten.

    Einen Espresso dazu und eventuell ein Gläschen Marsala.

    LG
    Lucille
     
  6. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    Werbung:
    ihr seids so lieb,

    wenns mir wieder besser geht - heute schlechter tag - dann werd ich gleich mal was nachkochen, ich glaub mal den faschierten braten von reinfriede.

    lg sonne
     
  7. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    hallo ,

    hab den faschierten braten gemacht, voll gut geworden!!! - hab zwar keine paprika dazu, aber..... - das mit butter unten und oben bringt den richtigen geschmack wohl .. , das hat bei mir immer gefehlt.... habs viel zu kompliziert gemacht sonst, der war dann zu trocken oder ohne saft,,,, der gestrige braten war der BESTE. kann man echt für einladung verwenden

    danke euch l!!!

    Abendsonne
     
  8. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Abendsonne!

    Freut mich, dass es geschmeckt hat.:)

    Ich hab auch von dem Thread profitiert - habe mir vorgenommen, fürs kommende Wochenende hier was aus diesem Thread nachzukochen.:cool:

    Sind ja lecker Sachen dabei....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    abendsonne und Clara Clayton gefällt das.
  9. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Hallo!
    Für Freunde habe ich nur wenige Rezepte parat gehabt, aber die waren berühmt und einfach und die haben unglaubliche Massen davon verdrückt :)

    Erdäpfelgulasch:
    Hau ordentlich Zwiebel rein, anrösten, jede Menge Kartoffeln, röste es ordentlich, gieße es mit kochender klarer Rindssuppe auf, je mehr Leute desto mehr, verlasse dich auf dein Augenmaß und rede dir dabei ein, dass du am allerbesten kochen kannst. (mit Mengen habe ich kein Konzept hauptsache viel)

    Wenn das dann eine Weile schön köchelt, wirds auch schon cremig, durch die Kartoffel dass dauert so ca. 45 Minuten, ordentlich Paprika rein, süss oder scharf egel, dann wird die Farbe schon ordentlich Gulschgemäß, ordentlich salzen und pfeffern und scharfe geschnittene Wurschtstücke rein, all das immer wieder leicht abschmecken beim leichtem köcheln, Lorbeerblätter und verschiedene Gewürze was du halt findest und geeignet ist rein damit, experimentieren, wenn schon bissl feuriger und cremiger wird dann ist es ok.
    Den Riesentopf kannst du dann bequem aufwärmen wenn alle kommen, beim aufkochen halber bis ein ganzer Becher Rahm reinrühren

    Schinkenfleckerln:
    1 ganze Kilopackung Fleckerln für 3 Vielfrasse gerechnet

    etwas Zwiebel und viel geschnittenen Schinken in einer Riesenpfanne rösten, danach mit einigen Bechern Rahm vermischen und geriebenen würzigen Käse dazugeben, Knoblauchzehen, salzen,pfeffern.
    Die fertigen Fleckerln danach einrühren, fertig.
    roten Rübensalat aus Gläsern servieren, Salat noch anmachen daneben, keine Lust :)


    Überbackene Spagetti ala Ritter

    Zwiebel anrösten, Speck dazu, verschiedene geschnittene Paprikastückchen, Tomatenmark drauf umrühren.
    Spagetti je nach Personen köcheln, Backrohr vorwärmen ca. 180 Grad,
    Eine riesige Backrohr geeignete Form ausbuttern, oder mehrere je nach Personen, Spagetti rein, Sosse reinrühren, reichlich Käsescheiben drauf, feingeschnittene Tomaten drauf und im Backrohr bruzzeln lassen,
    ordentlich auf 220 Grad
    dass wurde im Backrohr einfach langsam gebacken, während die ersten schon ankamen.

    Amsonsten kann man genauso wie schon beschrieben der Schweinebraten auch herrlich Lammfleisch mit Kartoffeln im Backrohr köcheln lassen.

    Du dir nichts mit den Nachspeisen an, habe ich auch nie. Habe nur verschiedene Arten Puddings gemacht und in den Eiskasten gegeben. Meine Freunde wussten schon Bescheid und haben sich da schon selber bedient :)

    lg
     
    ELLA gefällt das.
  10. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Lieber Ritter!

    Durch dich habe ich drüben im anderen Forum damals, zu meiner Anfangs Ösi Zeit, zum ersten mal etwas von " Salzstangerl mit Liptauer " gehört *grins und nun höre zum ersten mal etwas von " gefrorenem Pudding...

    Ist das dann wie Eis?
    Nur fester...?

    Ich meine, für Kids ist das mal schnell zubereitet ;) kann es mir nur net geschmacklich vorstellen :confused:
     
  11. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Ok, wie erkläre ich was Pudding ist?? :sneaky:
    Schau mal im Wiki nach da steht es drinnen, dann kannst du es dir vorstellen. Auf alle Fälle gibts das in Pulverform in allen Geschmacksrichtungen, Vanille, Schoko wir in kochender Milch eingerührt, kurz aufgekocht und in Schalen reingegossen, draussen etwas stehen lassen rein in den Eiskasten, ich krieg Gusto schon wieder.


    Zur Kürbiscremesuppe, die kann man auch mit Kartoffeln kochen, als Krübiskartoffelcreme, oder Zuchini.
     
    Hortensie und ELLA gefällt das.
  12. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Ella!

    Ich glaube, mit Eiskasten hat Ritter Omlett den Kühlschrank gemeint, nicht den Tiefkühler...:)

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
    ELLA gefällt das.
  13. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Ich lach mich grad ab...

    Ich weiß schon was Pudding ist... mach ich gerne für die Kids, hat der Onkel oetk...., ganz legga

    Aber die Sache mit dem Eiskasten... jaaaa... ich fühl mich grad a bissi beschämd... dachte echt an den Tiefkühler....:LOL: :oops:
     
    Hortensie gefällt das.
  14. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Ella!

    Ich weiss nicht, welche Nationalität der Ritter hat, aber im Ösiland sagte man früher immer Eiskasten zum Kühlschrank, ich sag das heute auch noch.:oops:

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  15. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Hallo Du...

    ja... ich weiß es ja auch, hatte halt zu sehr " deutsch " gedacht :oops:
     
    Reinfriede gefällt das.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden