Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

wie gekränktes ego überwinden nach einer Trennung?

Dieses Thema im Forum "Trennung, Scheidung, Verlassen werden" wurde erstellt von brideangel, 29 August 2009.

  1. brideangel

    brideangel Active Member

    Werbung:
    Hallo zusammen!

    wer kennt das nicht?

    die Beziehung ist vorbei und man ist endlich über den Ex hinweg, zumindest soweit, dass es keinen stich ins herz mehr versetzt, wenn man ihm über den läuft, aber ganz innen drin, ist doch noch ein ungutes, aber nicht genauer definierbares Gefühl da ....

    Ich könnte mir bei mir gut vorstellen, dass es das gekränkte ego ist, da er mich einfach so von heute auf morgen hat sitzen lassen ... mit jeder Menge dämlichen Entschuldigungen und teilweise sehr verletztenden Aussagen ...
    Und wer wird schon gerne 'einfach so' sitzen gelassen, vor allem wenn man bis zum letzten Moment dachte, dass der Partner einen liebt ...
    Also zumindest bewusst möchte ich ihn nicht mehr zurück ...
    klar denke ich auch noch an die schönen gemeinsamen Zeiten und ich möchte sie auch wieder, aber nicht wieder mit ihm an meiner seite, dafür war die Trennung zu heftig und ich zu sehr enttäuscht von ihm ...
    abgesehen davon, hat er keinerlei Interesse mehr an mir. Sogar beim aufeinandertreffen schafft er es kaum, mich wenigstens zu grüßen ...
    Am liebsten ignoriert er mich ...
    Wie geht/seid ihr damit umgegangen??

    Ich arbeite jetzt schon sooo lange daran, darüber hinweg zu kommen und das beste daraus zu machen, das heißt, dass ich versuche daraus zu wachsen, anstatt Schritte rückwärts zu machen.
    Das gelang mir anfangs auch sehr gut, nur jetzt hab ich seit gut einem 3/4 Jahr einen Stillstand und ich habe das Gefühl, dass ich mich nur auf derselben Stelle bewege ...

    oder belüge ich mich vielleicht selbst, und habe doch noch irgendwelche Gefühle für ihn und muss wirklich einfach nur warten, bis die Zeit alle Wunden heilt?? Na das könnte ja noch Jahre dauern, solange will ich doch nicht warten ...

    lg
    brideangel
     
  2. althea

    althea Well-Known Member

    AW: wie gekränktes ego überwinden nach einer Trennung?

    Hallo brideangel,

    wir sind alles nur Menschen und wenn dein Ego eben gekränkt ist, dann ist es zur Zeit so- auch berechtigt, wenn er sich mit vielen Ausreden aus dem Staub gemacht hat. Warum sollst du dagegen ankämpfen, wenn du zu Recht gekränkt bist?

    Da hilft wirklich nur die Zeit, alles zu überwinden...das dauert. Ich wünsche dir viel Kraft und gute Freunde, die helfen, dich durch diese Zeit zu tragen.

    Althea
     
  3. Johanne

    Johanne Well-Known Member

    AW: wie gekränktes ego überwinden nach einer Trennung?

    Hallo brideangel.

    Ich sehe diese Ego – Geschichte ähnlich wie Althea.

    Du hast im wahrsten Sinne des Wortes eine Verletzung erfahren. Das heutige Menschenbild trennt sehr stark, zwischen Geist, Körper und Gefühle. Tatsächlich besteht der Mensch aus all diesen Dingen nicht nur aus Materie und kognitive Leistung auf der Arbeit. Seelische und psychische Vernachlässigung bei Kindern erfüllt noch den Tatbestand der Misshandlung. Bei einer Verletzung durch eine Trennung unter Erwachsenen hingegen sagen wir ganz preußisch, dass ist nur dein gekränkte Ego, du bist zu schwach, du bist nicht hart genug, musst funktionieren, du darfst nicht jammern. Und dann wird das was wir bekämpfen, die seelische Wunde, in der Regel noch größer. Liebeskummer oder Trauer werden geächtet, weil der Mensch dann nicht mehr so funktioniert wie er sollte. Wie müssen ja alle immer happy sein und anderen bloß nicht unangenehm auffallen, Leistung bringen, kaufen, usw.

    Es ist natürlich, dass so ein fundamentaler Vertrauensbruch, eine so starke Verletzung weh tut, dass es einen aus der Bahn wirft, dass man nicht mehr so funktioniert wie vorher und das alles nicht nach 3 Wochen überstanden ist.

    Das einzige was hilft ist das Ego zu streicheln, es lieb zu haben, wie ein Kind das verletzt wurde zu umarmen.


    Es kann auch helfen sich zu überlegen, dass man nicht die Verletzung umklammern sollte und diese streicheln sollte, sondern der Teil in dir, der es verdient hat getröstet zu werden.

    Versuche auch die Verletzung getrennt von deinem Expartner zu sehen. In dem Sinne, dass du die Verletzung als aktueller Stand der Dinge betrachtest. Die Person an die du das festmachst, ist in diesem Augenblick nicht hier. In diesem Moment bist nur du hier mit dem was dir weh tut in der Seele. Wo ist da dein Ex jetzt? Er existiert nur in deiner Vergangenheit und deiner Vorstellung von dem wie deine Vergangenheit hätte sein sollen, wie er hätte sein sollen. Das sind aber nur Vorstellung und Ideen, es ist nicht die Realität.

    Du hast eine Idee von deinem Ex geliebt. Der Mann den du in deiner Vorstellung geliebt hast, hätte dich nicht enttäuscht und verletzt. Der echte Mensch, hat nur seine Maske fallenlassen und sich dir so gezeigt wie er ist, mit einer „hässlichen Fratze“.

    Wenn deine Wunde sich meldet, dann nehme sie an und schau, dass du die Wunde gut versorgst. Achte in dem Moment darauf, was dir Freude bereiten könnte, vielleicht wollest du zB immer mal Yoga machen und du gehst mal zu einer kostenlosen Probestunde in einem Yogastudio. Dir fällt bestimmt etwas ein, womit du eine neue Erfahrung machen kannst, etwas, dass in dir Begeisterung weckt, dieses Gefühl von Lebendigkeit. Behandele deine Wunde ganz pragmatisch, wie ein Arzt oder eine gute Mammi, welche merkt, das Kind hat Schmerzen, also versorgen wir es, wir trösten es, wir heilen.

    Dadurch, dass du dich der Heilung widmest, nährst du nicht mehr die Bindung zu deinem Ex, sondern durchtrennst diese Bindung.

    Noch ein kleiner Tipp, kennst du das Sprichwort "ein totes Pferd reiten" ?

    Such dir im Internet ein Bild von einem toten Pferd. Drucke es dir farblich aus, schreibe den Namen deines Ex darüber und hänge es dir irgendwo auf. Und wenn du an deinem Ex denkst, dann schau dir das tote Pferd an und stell dir vor, dass du es gerade mit einer Mund zu Mund Beatmung wieder reanimieren willst. :3puke:

    Das klingt eklig und komisch, aber es ist tatsächlich das was sich abspielt, wir versuchen das tote Pferd am Leben zu halten, indem wir immer wieder an die schöne Zeit zurückdenken und die Vergangenheit aktualisieren.

    Versuch es, bei mir und bei anderen hat es gut gewirkt.

    Viele Grüße an dich,

    Hanne
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden