Wie kläre ich mein Kind auf?

Minette

Well-Known Member
Hallo Zusammen,

meine Tochter wird im September 7 Jahre und schon seit einiger Zeit kommt es immer mal wieder Fragen, bei denen ich merke, daß es langsam Zeit für das Thema Aufklärung wird.

Da ich sie damit nicht überfordern möchte aber auch nicht mit der Bienen/Blümchen-Geschichte kommen möchte meine Frage an Euch.

Wie habt ihr das gemacht?:confused:
Kann mir jemand evtl. geeignete Lektüre empfehlen?

Vielen Dank
Minette
 
Werbung:
Hallo Minette!

Auch für mich stellte sich bei meinem Sohn im Alter von 6 Jahren die Frage,wie ich es nun am besten anstellen könnte. Ich wollte ebenfalls nicht über Schmetterlings-/Blümchengeschichten ihm dieses Thema näher bringen.
Ich habe mir damals Hörkassetten mit dazugehöriger Lektüre besorgt. Er konnte sich dann die Kassetten zunächst alleine anhören,dann haben wir das zusammen getan. Dann haben wir uns zusammengesetzt und er konnte Fragen stellen; nebenbei haben wir uns das Buch angeschaut,welches sehr schön bebildert war und man konnte entstehende Unverständnisse gleich ausräumen. Leider kann ich nicht mehr sagen, wie dieses Material hieß. Es ist nun auch schon einige Jahre her, ich kann nicht sagen, ob diese Form überhaupt noch gibt. Ich habe jedenfalls gute Erfahrungen gemacht!

Mit herzlichen Grüssen


Schwerinerin
 

Michi

Well-Known Member
Hallo Minette,

also bei uns ist das mit dem Aufklären auch schon lange her.

Mir viel beim Lesen deiner Zeilen ein dass wir unserem Sohn damals das Buch von Janosch: " Mutter sag, wer macht die Kinder " gekauft haben.

Es ist einfach Klasse gemacht, könnte mir vorstellen das es das noch gibt.
Über das Ansehen und Lesen sind wir leicht ins Gespräch gekommen.
Die Geschichte die um die Aufklährung erzählt wird ist einfach köstlich.
Habe es grad nochmal durchgeblättert.
:)

der "Rest" hat dann im Schulunterricht statt gefunden.

LG
Michi
 
Werbung:

Minette

Well-Known Member
Danke

Hallo Zusammen,

ich hab mir jetzt mal das Janosch-Buch geholt und meiner Tochter auch vorgelesen.
Wie die Babys aus dem Bauch der Mama kommen wußte sie ja schon, aber wie sie da rein kommen, war ihr neu.
Sie hat sich bis jetzt nicht großartig dazu geäußert, hat sich die Bilder darin aber schon des Öfteren angesehen.
Wie ich sie kenne, muß das jetzt erst mal bei ihr wirken.
Ich selbst fand es recht interessant. Hatte zwar am Anfang so meine Zweifel, ob die Erklärungen nicht gleich ein bisschen heftig sind und bin dann aber zu dem Schluß gekommen, daß man da ja nichts zu "beschönigen" braucht. Das Leben ist nun mal so und da braucht man auch nichts drumherum zu erklären.
Vielen Dank für Eure Tipps.
Minette
 
Oben