Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Wie können 2 Menschen glücklich miteinander werden, wenn Sie sich gar nicht verstehen?

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von Han Solo, 15 Juli 2011.

  1. Han Solo

    Han Solo Member

    Werbung:
    Wie können 2 Menschen glücklich miteinander werden, wenn Sie sich gar nicht verstehen?

    Ich habe seit 2,5 Jahren eine Beziehung zu einer im Grunde genommen sehr lieben und attraktiven Frau. Wir lieben uns beide über alle Maßen. Wir streiten aber auch sehr viel, so dass immer wieder die Fetzen fliegen. Wir werfen uns dabei viele zum Teil unschöne Dinge an den Kopf. Noch nie ein meinem Leben hat es jemand fertig gebracht mich immer wieder so zur Glut zu bringen wie Sie. Es ist wie mit dem Tanz auf einem Vulkan - jeden Moment explodiert etwas. Oder es ist wie mit 2 sehr starken Magneten. Stehen sie in der richtigen Richtung zueinander sind wir Tage lang ein Herz und eine Seele. Dann wiederum drehen sich die Magnete ins Negative und wir stoßen uns ab. Und immer wenn es Streit gibt lässt man den Anderen nicht ausreden. Deshalb werden die Streitigkeiten auch zuweilen richtig laut. Klar, gegenseitiges Anschreien bringt beide nicht weiter. Das Problem ist aus meiner Sicht in den letzten beiden Jahren umgeschichtet worden. Zu Beginn der Beziehung war großes Misstrauen und Eifersucht der Motor. Das hat meiner Psyche so zugesetzt, dass ich es, obwohl ich zugeben muss dass es inzwischen besser geworden ist, nicht wirklich aus meinen Speicherplätzen rausbekommen habe. Ich habe ein Trauma bekommen. Es genügt manchmal nur eine Art Codewort und es macht *bling*. Heute sind die Antriebe der Streitereien unterschwellig immer noch Ihre Stechattacken, die aus meiner Sicht in Ihrer Anlage zu Eifersucht und Misstrauen liegen, jedoch gepaart mit massiver Kritiksucht an mir. Natürlich lasse ich mir diese Art von Angriffen nicht gefallen und halte dagegen. Am Ende weiß keiner mehr so genau warum dass man überhaupt angefangen hat und wie man angefangen hat. Ich habe in der letzten Zeit auch meine Strategie des dagegen haltens geändert. Anstatt aufbrausend zu reagieren habe ich damit angefangen mich mehr und mehr in mein Schneckenhaus zurück zu ziehen und rede dann mehrere Stunden bis mehreren Tagen gar nichts mehr mit Ihr. Ich fühle mich von Ihr nur wenig oder gar nicht verstanden. Sie sucht meiner Meinung nach immer nach Gründen mir anzuzeigen welch ich ein Charakterschwein bin. Darin ist Sie sehr erfinderisch. Ihre Vorwürfe tun richtig im Herzen und in der Seele weh. Ich habe ihr bei unseren Streitereien immer wieder gesagt Sie solle mich bitte ausreden lassen. Weil Sie das nicht tut und bei jedem Wort das ich sagen möchte dazwischen fährt, werde ich zunehmend im Laufe der heftig geführten verbalen Auseinandersetzungen laut und lauter bis hin zu schreien weil ich keinen anderen Weg mehr sehe ihr mit zu teilen was ich sagen möchte. Gerade deswegen, weil Sie mir immer bei jedem Wort das ich sagen möchte dazwischen fährt und mich unterbricht kommen die Botschaften und Informationen bei Ihr überhaupt nicht an. Wenn Sie ankommen, kommen Sie nur Bruchstückweise an. Ich verliere dabei zusehends den roten Faden. Das ist dann auch der Grund weshalb gesagte Dinge völlig falsch ausgelegt werden. Leider bin ich nicht so gestrickt, dass ich als Mann dann eher Ruhe bewahre. Ich bin nun mal ein sehr leidenschaftlicher impulsiver Mensch, habe das was man im Allgemeinen Temperament nennt. Das macht die Sache nicht leichter, leider. Ich wäre in diesen Situation gern sehr viel gelassener. Sie hat ein sehr hohes Provokationspotential welches mich doch immer wieder dazu verleitet dass ich mein Temperament nicht so zügeln kann wie ich es gerne tun würden. Wenn Das Herz pocht und die Seele verletzt ist und das Blut im Körper kocht, was soll man da tun? Ja, deswegen versuche ich in letzter Zeit mehr in mich zu gehen und reden dann lieber gar nichts. Mir ist schon klar dass dies auch nicht der richtige Weg ist. Wir haben heute Morgen wieder heftigst am Telefon diskutiert und ich versuchte Ihr klar zu machen, dass das so in Zukunft nicht mehr funktioniert. Es funktioniert wenn man ehrlich zu sich selber ist schon seit dem ersten Tag nicht wirklich. Wie können wir solch massiven Schwierigkeiten nur aus merzen? Wie kann man als Paar, wo es so große Unterschiede in Charaktere und Auffassungen und Meinungen gibt wie bei uns, existieren? Im Grunde unserer Herzen lieben wir uns total. Die Frage ist nur, wie lange geht diese Form der Beziehung noch gut? Am Ende zerfleischen wir uns noch selbst. Wir sind so ein Paar das weder miteinander, noch ohne einander kann.

    Tja, und heute schreibe ich, weil wir heute Vormittag am Telefon darüber diskutiert haben an was es liegt. Wir wissen beide, dass beide Fehler machen und gemacht haben. Ich sagte Ihr heute, dass meine Art so auf Ihre Art zu reagieren genau so ist wie es ist. Wenn Ihre Kritiksucht gepaart mit unterschwelliger Eifersucht und Misstrauen nicht wäre, wäre ich ein ausgeglichener freudig gestimmter Mensch und es würde kein Geschrei mehr geben. Sie kennt mich nun 2,5 Jahre und hört nicht mit Ihren Provokationen auf. In den Streitereien geht es sehr oft um andere Menschen – und zwar um Menschen mit denen ich mich gern abgeben würde. Sie hingegen hat aber alles getan dass ich gar nicht mehr gewillt bin Ihr zu erzählen mit wem bzw. zu wem ich Kontakt habe. Selbst gegen meine geschäftlichen Kontakte hat Sie etwas. Überhaupt lässt Sie an keiner einzigen Frau zu der ich, in welcher Form auch immer, Kontakt habe, auch nur ein gutes Haar. Sie macht meine weiblichen Bekannten dermaßen nieder dass einem der Atem stockt. Seit neuestem aber fängt Sie an sich darüber auf zu regen wenn mich ein Kunde am Abend noch anruft. Also mit am Abend meine ich 18 Uhr und nicht etwa 21 Uhr. Oder an Samstagen. Es hat vorige Woche jemand am Samstagvormittag angerufen. Ich bin ran gegangen und das Gespräch dauerte etwa 20 Minuten. Abends dann hat nochmal jemand angerufen. Ich habe auf das Display geschaut und gesehen wer es war. Ich dachte, nööö.., jetzt nicht. Ich habe auch deswegen das Gespräch nicht angenommen damit Sie mir nichts vorwerfen kann. Ich sagte ihr wer es war und erklärte ihr auch dass ich jetzt am Samstagabend auch Feierabend habe. Wenn ich alleine gewesen wäre hätte ich das Gespräch aber angenommen. Ich bin selbstständig, da geht man normalerweise auch ran wenn jemand anruft, oder? Das waren jetzt nur mal so ein paar Beispiele. In den Auseinandersetzungen geht aber auch oftmals um ganz andere Sachen. Um Banales, um Geschmackliches für Auge, Gehör und Gaumen, um Ihre Art sich mir und sich mit zu teilen wie schlecht Sie heute wieder ausschaut und Sche…. Ihre Haar heute liegen und so weiter und so weiter. Meine Komplimente hört Sie gar nicht und ich mache Ihr sehr viele und auch immer erst und absolut ehrlich gemeinte Komplimente, denn Sie ist eine wirklich attraktive Frau. Sie hat, laut Ihrer Meinung über sich, ein schlechtes Selbstbewusstsein. Aber ein Mundwerk dass so manchen Mundtot werden lässt. Beides passt da wiederum nicht zusammen. Wie schon eingangs erwähnt – es ist wie ein Tanz auf dem Vulkan. Heute Morgen allerdings sagte Sie, dass Sie von mir erwartet dass ich endlich Schuss mache. Genau so würde Sie mich einschätzen. Würde ich jetzt mit Ihr Schluss machen hat Sie wiederum einen Grund zu sagen ich sei ein Charakterschwein weil es Ihr ja so schlecht gehen würde und ich Sie deshalb fallen lassen würde. Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung mehr wie es weiter gehen soll. So jedenfalls geht es für mich nicht weiter. Es nimmt mir die Sicht für die wesentlichen Dinge im Leben. Meine Berufsausübung leidet darunter. Mein Freundes- und Familienleben leidet darunter. Selbst das von uns beiden so harmonisch gelebte wundervoll schöne Sexualleben wird seltener. Das liegt daran, dass ich keine Maschine bin und so tun kann als ob nix gewesen wäre. Ich könnte diesen Bericht noch ewig weiter schreiben, belasse es aber erst mal bei dem bisher niedergeschriebenen. Ich wäre sehr dankbar für ein Feedback. Auch dann wenn ich bei diesem Feedback kritisiert werde. Ich möchte wissen was ich falsch an der ganzen Sache mache. Ich möchte aber auch wissen ob es etwas Positives gibt.

    Han Solo
     
  2. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    uffff... erst mal, das war ganz schon schwer zu lesen, manchmal tut ein Absatz gut*grins

    Dann zu Dir ...

    Man kann lernen, respektvoll zu streiten!
    Joa, des geht*grins
    Aber, da gehören zwei zu.

    Als Frau macht man gerne den Fehler, den Partner mit DU Botschaften zuzuknallen....
    der Mann verzieht sich dann, fühlt sich angepisst...
    die Frau rennt hinterher... DU Schufft, warum dies, warum das... und hättest DU mal...

    Gegensätze ziehen sich bekanntlich an, es kann gut gehen, es muss aber nicht....

    Wenn Ihr BEIDE eine respektvolle Partnerschaft möchtet, könnt ihr beide daran arbeiten!
     
  3. Bachstelze

    Bachstelze Well-Known Member

    Hallo Han Solo,

    das klingt natürlich alles nicht so toll, was Du beschreibst.

    Ob Ihr zueinander passt, kann aus Deiner Erzählung keiner wissen - das könnt nur Ihr selbst entscheiden.

    Aber was aus Deiner Erzählung meiner Meinung nach schon hervorgeht, ist, dass Ihr nicht glücklich werdet, wenn Ihr nicht beide gemeinsam lernt, Konflikte konstruktiv zu bearbeiten.

    Das Verhalten Deiner Freundin in der Beziehung klingt schon sehr, sehr schwierig - auch die Eifersucht und der schlechte Selbstwert...aber wir wissen natürlich zu wenig über Dich ;)

    Ändern kann man immer nur sich selbst, nie den anderen (allerdings neigt der andere meist dazu, sich automatisch mitzuverändern ;))

    Wie ist es um Deinen eigenen Selbstwert bestellt? Kannst Du Deinen eigenen persönlichen Raum wahren anderen gegenüber, das heißt Deine Grenzen schützen? Oder überschreiten andere permanent Deine Grenzen? Wie gehst Du selbst mit Deinen Grenzen um? Überschreitest Du selbst Deine Grenzen? Mit wie viel Wertschätzung begegnest Du Dir selbst?

    Ich bin nicht selbstständig, und aus Erzählungen weiß ich auch, dass es gerne als selbstverständlich gesehen wird, dass ein Selbstständiger immer erreichbar ist, auch am Wochenende, aber muss das wirklich so sein?

    Gibt es in Deinem Leben "Zeiten"?
    Zeit für Arbeit.
    Zeit für Dich.
    Zeit für Deine Freundin/Zeit für Beziehung.

    Ich glaube schon, dass es wichtig ist, da abzugrenzen - wenn man permanent vermischt und vorher nie klar ist, was wann sein wird....zum Beispiel Wochenende sollte eigentlich privat sein, aber dann ruft Samstag ein Kunde an und man redet 20 Minuten....

    Ich persönlich glaube, dass das nicht gut tut, auch wenn es nicht unmittelbar auffällt.

    lg
    B.
     
  4. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    @Han Solo
    Meine Nachbarn oberhalb streiten auch dann wann und zwar so dass man glauben könnte, die hauen sich gleich gegenseitig. Das war schon so, seit wir eingezogen sind ca. 1992. Ich denke mir manchmal, die brauchen das halt so. So wie du es beschreibst, wird es dir aber ein bisschen zu deftig, aber ich glaube fast, dass ist für dich ein bisschen das Salz in der Suppe. Ihr beide seid einfach so und das Ganze wirkt auf der anderen Seite echt harmonisch. Ich glaube fast, das ist so ein auseinanderstreiten, dann wieder ein zusammenstreiten und danach gibts besten Sex. Ich würde das gar nicht so tragisch sehen. Den Zeilen nach passt ihr richtig gut zusammen, sei mal ehrlich, hättest du gerne eine ruhige stille Partnerin? Da aber ewiges Streiten belastet, braucht ihr einfach mal eine Ruhe, sonst zerreisst es euch in alle Bestandsteile. Findet einander mehr Ruhe, wie das weiss ich nicht, aber ich glaub fast, ihr harmoniert auf eure eigene Art und Weise und das ist halt so sinngemäß "Schatz bei uns müssen gelegentlich die Fetzen fliegen"
    lg
    Ritter Omlett
     
    ELLA gefällt das.
  5. Martin44

    Martin44 Well-Known Member

    @Han Solo
    Zunächst mal kenn ich hier nur Deine Sicht. Da Du aber sehr selbstkritisch berichtest, nehme ich an, dass Dir die hier gebotenen Anonymität es wert ist, dass Du die Wahrheit schreibst.
    Natürlich wäre auch die Sicht der Freundin hilfreich um die Situation besser zu verstehn.
    Zu meinem Eindruck.
    Ihr Wissen um ihre Attraktivität scheint ihrer Beziehungsfähigkeit im Wege zu stehn.
    Um vieles simpler ausgedrückt. "Ich bin schön und attraktiv - also Mann richte Dich danach und folge" oder "vergiss nicht du hast eine attraktive Freundin, - daher widerrede mir nicht"
    Als Selbständiger verfügt man auch über ein unternehmerisches Denken, Erfüllung von Anordnungen und dadurch kannst Du es durchaus nicht gewohnt sein, dass man Dir widerspricht.
    Und da dürfte der wunde Punkt liegen.
    Du solltest also, wenn sich wieder ein heftiger Streit ankündigt eine Maßnahme setzen, die Du bisher nicht versucht hast.
    Dabei denke ich etwa, - die Schusslinie zu verlassen. Oder, oder .......
    Ich weiß ja nicht, was Du außer der Fortführung der Auseinandersetzungen schon getan hast.

    Leider ist es schon so, dass wir jenen Menschen die wir ganz besonders lieben am meisten weh tun.
    Abschließend, - und da wiederhole ich mich.
    Attraktivität und das besondere Besinnen darauf, kann einer ausgewogenen, friktionsfreien Beziehung ganz schön im Wege stehn.

    Viel Glück / Martin
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden