1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

also gut- Leben-lieben-leiden-Erfolg-Niederlage-Entwicklung-aber was ist danach?

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Ritter Omlett, 10 November 2004.

  1. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Werbung:
    Sodann!
    Philosophier wieder mal bisschen mit mir selber. Draussen ist eh kalt und ich hab mir mal ein Bierchen genehmigt. Gut! Also ich lebe jetzt *zwick* das ist wohl eindeutig kann ich spüren! Ich lebe, mal liebe ich, dann hab ich mal Erfolg, dann krieg ich wieder eine aufs Käppchen, daraus lerne ich, dann entwickle ich mich. Gut das weiss eh jeder, dass Leben ein ständiges auf und ab und sicherlich ein Lernprozess!

    Doch trotzdem was ist danach?
    ich lerne jetzt, klar, das ist für das jetztige Leben hier
    aber kanns auch schon für das Leben danach sein?
    eine sehr weitgegriffene Frage aber wirklich so unwichtig?
    gibts danach bessere oder schlechtere Welten, jenachdem wie ich mich hier entfalten oder entwickeln kann?
    wie schaut es nachher aus?
    was glaubt ihr kommt danach?
    hat das Leben jetzt den Sinn nicht nur jetzt sondern auch für danach etwas zu schaffen?
    was sagt ihr?
    oder weiss es gar schon wer?
     
  2. Marie_A

    Marie_A Well-Known Member

    hi,

    was für einen sinn hat es für später zu schaffen ... leben ist immer jetzt. sich zu entwickeln um später wer zu sein???

    es wäre schon ein ungemeines geschenk nur im hier und jetzt voll bewusst zu existieren? ist das nicht ziel genug? ist das nicht gültigkeit genug? wenn du zu weit nach vorne schaust enfernst du dich vom augenblick.

    und im bewussten augenblick liegt das mysterium!

    lg
    marie
     
  3. fckw

    fckw Well-Known Member

    Die Frage nach einem "Leben nach dem Tod" zeugt von einem Geist, der an den Begriff der Zeit gebunden ist. Aber: Zeit existiert nicht (Raum ebenfalls nicht). Zeit ist ein mentales Konstrukt, eine reine Vorstellung des Geistes, eine Illusion. Welchen Wert hat es also, eine solche Frage zu stellen?

    Die Frage nach einem "Leben nach dem Tod" zeugt von einem Geist, der an den Begriff von Leben/Tod gebunden ist. Aber: Leben und Tod existieren nicht. Leben/Tod ist ein mentales Konstrukt, eine reine Vorstellung des Geistes, eine Illusion. Welchen Wert hat es also, eine solche Frage zu stellen?

    So wie die Frage gestellt ist, gibt es darauf keine Antwort.

    Es gibt keinen Tod, es gibt kein Nicht-Sein. Selbst der Aufenthalt im Himmel wäre nur eine Regung im Bewusstsein. Die Buddhisten halten die Bardo-Reiche ebenfalls nur für eine Erscheinung des Geistes, sie haben keine inhärente Existenz. Das einzige, was Bestand hat, ist Buddha-Natur, oder um es anders auszudrücken: Bewusstsein.

    Die Frage taucht auf im Bewusstsein, Leben taucht auf im Bewusstsein und es verschwindet wieder im Bewusstsein. Wird das Bewusstsein dadurch getrübt oder verändert? Nein, nicht im geringsten.

    Die Frage, die du hier aufwirfst, mein lieber Ritter, ist eine Frage der Identifikation. Was du für "mein Leben und mein Tod" hältst - existiert nirgendwo ausserhalb deines Geistes.
     
  4. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    hallo Marie A

    Natürlich siehst du es richtig, dass das Leben jetzt stattfindet, mein Ausflug in eine Zukunft war ja nur eine momentane Laune zu philosophieren ob es rein theorethisch das Leben was wir jetzt leben einen Einfluss auf eine künftige Existenz hat.

    hallo Fckw
    ich glaube Fckw, dass wir einfach ewig sind und ewig existieren werden und ich freue mich dass ich lebe und jetzt sein darf. Allerdings ist auch die Neugierde, die eines Tages jeder beantwortet bekommt, den Übergang in eine andere heute noch wohl unbekannte Existenz.

    es grüsst euch, Ritter Soletti aus Wien :schaukel:
     
  5. sibel

    sibel New Member

    Das will und kann ich nicht glauben.....Wobei das Wort"glauben" sicher philosophisch fragwürdig ist...........
     
  6. Bijoux

    Bijoux Well-Known Member

    Werbung:
    Guten Morgen, lieber Ritter!

    Ich finds auch megaspannend, wie es wohl weiter geht.
    Aber dass es weitergeht, davon bin ich auch ueberzeugt und auch, dass eins das andere bedingt.
    Ich glaube, dass jede Aktion eine Reaktion ausloest, irgendwann, irgendwo, irgendwie, nach bestimmten Gesetzmaessigkeiten, die jeder von uns versucht zu verstehen :)

    Einen schoenen Tag wuenscht
    Bijoux
     
  7. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    hallo Bijoux

    gut gleichgesinnte zu treffen, die auch das nachher als spannend schon jetzt emfpinden, aber natürlich gleichzeitig mit beiden Füssen im Leben stehen. Ich denke auch, ich habe z.B. viele Erfahrungen, die nicht einfach Zufall sein können, die geleitet sein müssen. z.B. bestimmte Menschen treffen, oder Bekannte die du gerade rein zufällig? irgendwo triffst plötzlich interessante Gespäche hast, oder dich auf andere Gedanken bringen :guru:
     
  8. Kieselstein

    Kieselstein Member

    tja, ist das nicht der sinn, der im dasein steckt? :kiss3:
     
  9. Kulkulcan

    Kulkulcan Well-Known Member


    ist eine bewertung nicht schon trennung = Angst und somit eine illusion aus dem ego?


    lieben gruss
    z
     
  10. Ninja

    Ninja Guest

    Hallo :)

    Ich finde es sogar spannend, daß wir keine allgemeinen Antworten auf Deine gestellten Fragen haben,so wie ich es auch irgendwie gut finde, daß niemand sein Todesdatum weiß.
    Ich frage mich auch, ob man es jemanden, der es wirklich weiß, auch abnehmen würde, ihm glauben würde, denn vielleicht ist alles so banal und nüchtern, oder so einfach, daß man meint, so kann es nicht sein.
    Die Kunst ist sicher den Augenblick zu genießen, im JETZT zu leben .

    Liebe Grüße :winken5:
     
  11. DiVINE

    DiVINE New Member

    *hmm - ich in meinem Sein ....


    weiß ganz genau, wann ich gesund sterbe :sleep2:

    nämlich dann, wenn ich genug habe, vom Spiel meines Lebens,
    das ich, Göttin in der Begrenztheit (m)eines Körpers spiele,
    um mit allen Sinnen zu geniessen, zwecks Erfahrung sammeln.

    In diesem Leben, meinem aktuellen - bin ich bereits einmal gegangen.

    Ich habe bewußt ja gesagt, zu ein paar gravierenden Entscheidungen,
    als da z.B. wären,

    aufarbeiten, loslassen und Ausstieg aus dem Karma-"geschehen" ....

    Ausstieg aus dem Massenbewußtsein,

    durchlaufen diverser Prozesse in der "alten Energie", der Dualtiät etc.

    Ergebnis: multidimensionales Sein und ebenso Sein sowohl in der alten,
    als auch in der Neuen Energie, wobei die Neue Ausdruck ist, Ausdehnung, Empathie, Kreativität, Vertrauen, bedingungslose Liebe, bewußtes Atmen, Imaginisation u.a.

    Und ja, ich ticke durchaus noch richtig :ironie:

    ICH BIN mit meinen Füßen fest auf der Erde (geerdet) und mit meinem Kopf verbunden mit allem_was_ist. Balanciert und in meiner Mitte.

    Darüber hinaus hab ich ja gesagt dazu, mich zu entwickeln, sowohl was meine DNS und all das angeht, als auch meine göttlichen Fähigkeiten, wie hellsehen, hören u.a.

    Ich kann in die Vergangenheit schaun, ich heile im Jetzt (Gegenwart) alles, was ich möchte und mach so auch aus der geheilten Vergangenheit (m)eine Zukunft.

    Ich geniesse es, bewußt und freudvoll mit Erotik umzugehen, Lust u.v.m.

    Und ich kann sagen, ich liebe mich, ich liebe Dich, ich liebe alles_was_ist und bin hier genau so gern, wie überall auf den verschiedenen Ebenen.

    You are god also.

    Wann immer auch Du all das erfahren willst ... sag ja ....
    und wenn Du magst frag mich einfach :kiss3:

    ICH BIN

    Johanna-Merete

    And so it is !
     

Diese Seite empfehlen