1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Auf der Suche nach dem richtigen Job...

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von Kyana, 27 März 2006.

  1. Kyana

    Kyana Guest

    Werbung:
    Hallo!

    Mich interessiert der Weg zum Traumjob.
    Ich bin in einem Büro tätig, weiß jedoch, daß ich mich irgendwann einmal selbständig machen möchte. -Keine Verkaufstätigkeit, keine Mitarbeiter - nur ich und meine Kunden. Ich möchte meinen eigenen Kopf durchsetzen und alleine von daheim aus arbeiten.
    -Aber es fehlt noch die zündende Idee - zu viele Dinge interessieren mich und dennoch ist nichts dabei, wo ich sage: Das ist es.

    Wie habt ihr eure "Berufung" gefunden? Existiert diese überhaupt?

    Könnt ihr mir etwas raten, für meinen Weg zum Traumjob?
    Heute morgen erst habe ich auf "Kronehit" eine Werbung gehört - von einer Homepage, wo es um "deinen Traumjob" geht und um Wege, diesen zu finden.

    Mir geht dieses Thema einfach nicht mehr aus dem Kopf.

    Ich bin daher sehr neugierig auf eure Beiträge.

    LG
    Kyana
     
  2. timmi

    timmi Well-Known Member

    Liebe Kyana,

    es scheint nicht so viele erfüllte Traumjobs zu geben. Das entspricht auch meiner Lebenserfahrung.
    Ich habe inzwischen mit meinem Nicht-Traum-Job meinen Frieden gemacht und sehe es als Broterwerb. In meiner Freizeit mache ich das, woran mein Herz hängt. Das sind Musik und Gärtnern. Das wären schlecht bezahlte Jobs. So kann ich Musik machen, ohne den Zwang davon leben zu müssen. Ich kann meinen Garten gestalten - nach eigenen Wünschen, nicht nach denen von Kunden und mich dort austoben - wenn ich dazu Lust habe und das Wetter stimmt. WEnn ich damit Geld verdienen müsste - dann auch wenn mir mal der Bauch wehtut und die Sonne nicht scheint.

    Ich finde, dass das Hobby nicht der Beruf sein muss. Aber ich habe doch einige Zeit gebraucht, das zu erkennen. Nun gehe ich wieder viel unbeschwerter ins Büro und bin auch dort viel produktiver als vorher.

    L.G.
    Timmi
     
  3. blue tweety

    blue tweety Active Member

    Seinen Traumjob zu endecken ist nicht mal so schwer! aber ihn tatsächlich zu bekommen uns zu halten ist eine Glanzleistung! Mein absoluter Traumjob war Kindergärtnerin! Doch wegen der fehlenden Zukunftsperspektive habe ich meinen Zweiten traum wahr gemacht!

    Schreib dir doch einfach mal auf, was du in deinem Traumjob machen willst und wie er sein soll! Jeder noch so kleine Punkt ist ne Hilfe! Dann teile diese Punkte auf; in sehr wichtig, wichtig und nicht so wichtig! dann geh mal die Listen der biher bekannten Berufe durch und schaue, welcher zu deinen anforderungen paßt!

    Mir fällt gerade auf, das du dich Selbständig machen willst OHNE WAS ZU VERKAUFEN??????
    Den Job habe ich alerdings auch noch nicht kennengelernt! Man verkauft immer etwas und in erster Linie "ein Stück von sich selbst"!!!
    Ansonsten solltest du uns mal ne Richtung sagen außer Büro! Denn dann könnten wir dir sicher auch besser helfen!
     
  4. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Liebe Kyanan,

    also in erster Linie muss ich Timmi doch Recht geben. Ich persönlich bin auch der Meinung, dass der "Traumjob" und damit auch gut seinen Lebensunterhalt zu verdienen zwei Dinge sind, die sich oft ausschließen.

    Und dann ist da noch etwas: Oft flüchtet man sich in seinen "Traum" um vor der Realität im Arbeitsleben davon zu laufen. Man denkt, die Schwierigkeiten, die man mit seinem jetzigen Job hat, die wären im Traumjob nicht vorhanden... Kunden können genauso nett, freundlich, schwierig und unaustehlich sein wie Kollegen und Mitarbeiter. Auch mit Selbständigkeit bist du nicht wirklich frei, du bist von deinen Kunden und deren Meinung über dich abhängig.

    Vielleicht solltest du dich auch einfach mal fragen, was du von deinem Arbeitstag erwartest und ob diese Erwartungen realistisch und erfüllbar sind?

    Natürlich gibt es auch das man den komplett falschen Beruf gewählt hat und dieser gar nicht für einen geeignet ist. Aber die Erfüllung im Beruf zu finden? Das ist wohl mehr eine Herzensangelegenheit und von der innere Einstellung als vom gewählen Job abhängig.

    Bitte nimm mir dieses Posting nicht übel, das ist eine Erfahrung die ich gemacht habe, die aber nicht auf dich zutreffen muss.

    Ich wünsche dir jedenfalls viel Klarheit für deinen Weg.

    Alles Gute.
     
  5. Kyana

    Kyana Guest

    Hallo!

    Dankeschön für eure Beiträge!

    Tja - was ich will... schwierig.
    Klar, wenn ich selbständig bin, muß ich etwas verkaufen. -Aber ich will nicht diese typische Verkaufstätigkeit, wo man im Büro hockt und Bestellungen tätigt, die man dann an den Kunden ausliefert. Zu wenig Kreativität dahinter.

    Es ist halt schwierig zu sagen, was ich wirklich will. Das ist ja das "Problem" *gg* - ich kann nur sagen, wie ich bin und was ich gerne mache:

    * ich arbeite gerne alleine und setze meinen Kopf durch.
    * Kollegen brauch' ich nicht wirklich so unbedingt.
    * Ich will keine Tätigkeit, wo ich stundenlang am PC hocke und mir den "Hintern breit sitze", wie man so schön sagt :)
    * Ich bin kreativ, bastle und handarbeite wahnsinnig gerne. Handgemachte Dinge weiß ich auch preislich sehr zu schätzen.
    * Ich bin gerne draußen in der Natur.
    * An Wellnesstrainer hab' ich schon mal gedacht - aber ich kann mir nicht vorstellen, vor einer Gruppe Menschen zu stehen und denen "vorzuturnen". Überhaupt spricht mich eine soziale / beratende / gesundheitliche Tätigkeit nicht wirklich an.
    * ...mit dem Unterschied, daß ich in meinem Freundeskreis "die Schulter zum Ausweinen" bin. Bei Problemen fällt es mir selten schwer, einen Rat oder ein gutes Wort für jemanden parat zu haben.
    * Momentan arbeite ich in einer Telefonzentrale - absolut monotone und langweilige Tätigkeit. Beim Arbeiten soll mir nicht langweilig sein.
    * Ich bin sehr musikalisch.
    * So gesund wie möglich leben ist auch so eine Eigenschaft von mir.
    * Es stört mich nicht, beim Arbeiten richtig anzupacken - wenn ich mir die Finger schmutzig mache, stört mich das nicht im geringsten.
    * Es soll irgendetwas sein, das auch Zukunft hat - nicht was, was heute boomt und morgen schon wieder jeder vergessen hat.

    Soviel zu dem Thema... :))

    LG,
    Kyana
     
  6. Die Suchende

    Die Suchende Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo liebe Kyana,

    hast du denn vielleicht schon mal mit dem Gedanken gespielt etwas in Richtung Blumenladen/Geschenkladen aufzumachen? Obwohl Geschenkladen ist das falsche Wort, vielleicht etwas mit Deko-Bedarf und wo du selbst was basteln kannst und dann verkaufst. Und in einer kleinen Ecke deines Ladens packt du noch ein paar Reformhaus-Produkte rein. Das wäre so das einzige was mir spontan zu deiner Liste einfallen würde.

    Eine Freundin von mir hat sich mit einem Kosmetik-Studio selbstständig gemacht. Die hat das ganze sehr weise angepackt. Zunächst einmal hat sie ihre alte Arbeitsstelle nicht komplett gekündigt sondern auf 50 % Arbeitszeit zurückgestuft. Donnerstag-Samstag hat sie dann ihr Studio. Ihre große Leidenschaft sind ayurvedische und hawaianische Massagen, die sie zusätzlich zu ihrem Kosmetik-Angebot im Programm hat.

    Vielleicht lässt sich auch für dich so etwas realisieren?

    Halte uns mal auf dem Laufenden.

    Alles Gute.
     
  7. Kyana

    Kyana Guest

    Hallo!

    Witzig, aber mit dem Gedanken eines kleine Deko-Ladens hab' ich auch schon mal gespielt.
    Das Dumme daran ist nur, daß ich familiär gesehen an 2 Häuser gebunden bin und aus unserem 2000-Menschen-Ort nicht weg kann (bzw. auch nicht will). Und in diesem Ort gibt es schon ein solches Geschäft. -Ein echt toller kleiner Laden mit irrsinnig vielen schönen Sachen.
    -Aber ein 2. würde sich bestimmt nicht rentieren und dort braucht man auch nicht wirklich jemanden, leider.

    Und sonst...

    Also Kosmetikerin ist mir auf jeden Fall schon viel zu sozial. Kann ich mir gar nicht vorstellen.
    Ich arbeite nicht soo gerne in direktem Kontakt mit Menschen und daher weiß ich auch, daß ich in einer Telefonzentrale vollkommen fehl am Platz bin (auf Dauer gesehen).

    Also praktisch bin ich am Sprung und habe nur noch kein Ziel, wo ich landen kann. :)

    LG
    Kyana
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden