1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Freund zeugungsunfähig und wahrscheinlich impotent

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von saga, 10 März 2006.

  1. saga

    saga Member

    Werbung:
    Vor zwei Monaten bin ich mit meinem neuen Freund zusammen gekommen. Wir hatten gebraucht bis wir uns zusammen gerauft haben. Seit einigen Wochen passt es jetzt. Nun hatte er eine nicht so einfache OP im Leistenbereich und man musste ihm auf Grund dessen einen Hoden entnehmen. Dabei hat man festgestellt,weil er so lang mit der OP gewartet hat, dass er nun zeugungsunfähig geworden ist. Außerdem wissen die Ärzte nicht ob er jemals wieder Sex haben kann. Er hat bereits zwei Kinder und wollte mich irgendwan heiraten und mit mir auch noch ein oder zwei Kinder haben. Nun will er das beenden mit mir, weil er meint mir nicht genügen zu können und ich ihn sicher irgendwann verlasse oder betrüge. Er ist jetzt für eine Woche weg gefahren und möchte dass ich in der Zeit auch nachdenke ob ich das überhaupt wollen würde ein Leben mit ihm als "halben" Mann.

    Ich weiß nicht was ich tun soll. Ich liebe ihn, hab aber auch ANgst irgendwann doch Kinder zu wollen oder dass mir vielleicht doch der Sex fehlen könnte. Ich hab solche Angst das falsche zu tun....
     
  2. ELLA

    ELLA Well-Known Member

    Einen wunderschönen Guten Morgen saga!

    Hmmm.... es ist ein schwieriges Thema, denn schluß endlich ist es DEINE Entscheidung, ob Du Dich für oder gegen Deinen Freund entscheidest....

    Ich kann Dir nur MEINE Meinung sagen und meine Gedanken dazu äußern, also ich versuche es mal:

    Eine Frage habe ich da noch an Dich.... wie alt seit ihr zwei?

    So, jetzt aber*lach
    Wenn Du ihn liebst, genießt Eure Zeit!
    Es steht ja auch noch gar net fest, das er nun nie mehr Kinder zeugen kann oder Sex haben kann, wartet ab und setzt Euch net unter Druck! Die negativen Gedanken, werden sich sonst sicherlich zu erkennen geben!
    Wegen dem Sex... nun ja, es gibt ja auch noch andere Möglichkeiten LUST zu verspüren, und wenn es wirklich stimmig ist zwischen Euch zwein, werdet ihr da schon auf Eure Kosten kommen, fangt an zu experimentieren.
    Wenn es so sein sollte, und ihr Euch für einander entscheidet und dann noch Kinder haben möchtet, gibt es auch möglichkeiten, sei es durch künstliche Befruchtung oder Adoption... aber, mir kommt gerade ein Gedanke... er hat dann ja jetzt noch lebende Samen, oder?
    Lasst sie einfrieren, also professionell*lach und wenn sich der Wunsch äußert, könnt ihr auf seinen Samen zurückgreifen.

    Liebe saga, ich wünsche Dir viel Kraft, für Deine Entscheidung und Deinem Freund alles erdenklich Gute für die bevorstehende OP!!


    Gaaaanz liebe Grüße
    ELLA!
     
  3. saga

    saga Member

    Vielen Dank für deine Antwort. Er ist 34 und ich bin 23. Also ein Altersunterschied ist schon auch recht groß vorhanden. Soweit die Ärzte sagen wird er sicher keine Kinder mehr zeugen können. Nie mehr und ob er je wieder Sex haben wird ist eher unwahrscheinlich. Er hat Angst dass ich ihn verlassen könnte - irgendwann oder ihm irgendwann vorwerfe er kann keine Kinder machen. Da er die OP schon zu lange rausgezögert hat, werden lt.den Ärzten keine Samenzellen mehr produziert. Ob er noch lebende hat, weiß ich nicht, glaub aber eher nicht.
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe Saga!

    Nun nichts mal überstürzen, Ihr redet jetzt bereits über Dinge, die Ihr noch gar nicht wissen könnt!

    Wartet mal in Ruhe ab, wie es wirklich sein wird. Ob es wirklich keinen Sex mehr geben wird oder ob das alles nur Panikmache war.

    (Mir hatten drei Kliniken unabhängig voneinander erklärt, dass mein Mann zeugungsunfähig ist, sein Spermatogramm sei eine einzige Katastrophe. Wir haben uns zu einer Adoption angemeldet. Während des Adoptionskurses - den musst Du bei uns machen, wenn Du ein Kind adoptieren möchtest - wurde ich schwanger - von meinem Mann! Inzwischen habe ich drei Töchter, pumperlg´sund und über den Begriff "zeugungsunfähig" kann ich nur lachen....)

    Lasst die Situation jetzt einfach mal an Euch rankommen, überstürzt nichts, Ihr könnt jetzt noch gar nicht wissen, wie sich die Dinge entwickeln und wie Ihr darauf reagieren werdet.

    Ich würde trotzalledem Deinem Freund raten, eine Gesprächstherapie zu machen, Hilfe zu suchen, denn diese Diagnose - egal, ob sie nun richtig oder falsch ist - ist sicher ein enormer Schock, wo Hilfe zur Verarbeitung wichtig wäre.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. Chris

    Chris Guest

    Hallo Saga!

    Schon der Einstieg in Eure Liebe ist denkbar schlecht. Am Anfang mag man zwar über viele Sachen hinwegsehen, mit der Zeit, wird es aber immer schwieriger vor den Tatsachen davonzulaufen.
    Ich finde die Entscheidung Deines Freundes richtig und das beweißt mir eigentlich,dass er Dich wirklich liebt.

    Die Entscheidung müßt Ihr selber fällen, jedoch mit der schlußendlichen Konsquenz,niemalsmit diesem Partner Kinder zu haben.

    Ob man eine soclhe Entscheidung mit 23 schon fällen kann ?

    Ich möchte Sie nicht fällen müssen. Sicherlich mache ich Dir nicht Mut,aber die Lage aus der Sicht eines Dritten ist manchmal hilfreich für die Entscheidungsfindung.

    Und die kann Dir keiner abnehmen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Mut bei Deiner Entscheidung.


    Lieben Gruß

    Chris
     
  6. saga

    saga Member

    Werbung:
    Das macht er. Er fährt heute nach Frankreich zu seiner Tante die Psychologin ist. Er will dass sie ihm hilft dass er sich wieder aktzeptiert. Er wird 1 Woche dort bleiben.

    Aber was du schreibst, gibt mir irgendwie Mut. Vielleicht klappts ja doch noch.
     
  7. saga

    saga Member


    Ich weiß, dass ich noch zu jung bin um die Entscheidung zu treffen und zu sagen ichwill nie Kinder. Aber ich glaube ich muss einfach sehen wie es mit uns weiter geht und ob wir damit klar kommen. Er wills lieber gleich beenden bevor er irgendwann enttäuscht von mir wird. Versteh ich auch, nur ich möchte für uns kämpfen.
     
  8. pisces

    pisces Well-Known Member

    ich war damals in deinem alter mit einem wesentlich älteren und sterilisiertem mann zusammen. damals habe ich sehr leichtfertig gesagt, mir bedeute das alles nichts, weil ich diesen mann nicht verlieren wollte. ich habe es BITTER bereut, weil - wenn man sich erstmal richtig auf jemanden eingelassen hat, ist es richtig schwierig, sich daraus wieder zu lösen.

    ich weiss nicht, was ich dir hier raten soll. ich denke schon, dass man nicht die flinte ins korn werfen sollte, aber trotzdem...

    lg
    pisces
     
  9. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    hallo,
    so denke ich eigentlich auch. wenn du jetzt aus eigener entscheidung nicht von vorne herein überzeugt warst, dass du keine kinder möchtest, dann wird sich das gefühl, - die sehnsucht nach kindern -, in dem ausmaß verstärken, indem es dir bewusst wird, dass du mit diesem mann definitiv keine kinder haben kannst.

    fair finde ich von ihm, dass er sieht, welcher situation du ausgesetzt bist.

    generell könnte man sagen: müsst ja nicht gleich auseinander gehen, ... lass dir einfach dir die türen offen...... .
    .... naja, aber ob das ihm gegenüber nicht ein wenig hart ist????
    und außerdem, wenn ihr zusammenbleibt, dann wird die bindung ev. irgendwann wirklich zu stark, dass du "einfach so" gehst, so wie picses es auch erwähnt hat, und du hast ein leben lang dennoch mit einer unerfüllten sehnsucht zu kämpfen..... .
    ... und er mit selbstvorwürfen, die sich unweigerlich einstellen (er kann dir ja das nicht gewähren, was ein mann normalerweise ermöglicht..... - ist für ihn auch nicht leicht, du weißt, dieser instinkt der männer.....).
    besser für ihn fände ich es in so einer situation, wenn jemand in einer situation wie er eine partnerin hätte, deren kinderwunsch bereits erfüllt ist... . mit dem anderen wird man leben können, wenn man wirklich liebt.
    ist hart, ich weiß.....

    aber bedenke: .... ohne kinder und: "du bist der grund" wird irgendwann, wenn die biologische uhr tickt, mit sicherheit mal zum problem.
    außer du kannst wirklich eine enorme stärke aufbringen!!!!! und genug liebe für ihn, dass du auf alles andere verzichtest!
    ich wünsche dir/euch die richtige entscheidung.

    lg chira
     
  10. Ritter Omlett

    Ritter Omlett Well-Known Member

    Wie würdest du gerne behandelt werden, wenn anstelle deines Freundes es dich getroffen hätte???
    Vielleicht wäre das eine Hilfe für deine Gedanken.

    Bei meinem Bruder hats auch geheissen, zeugungsunfähig und heute ist ein Kind da. Vermutlich nie wieder Sex, heisst eben vermutlich aber nicht 100 %.

    Liebe in guten und in schlechten Zeiten?
    oder Liebe, nur solang auch meine eigenen Wünsche auch gestillt werden?
    oder ist es vielleicht gar nicht Liebe?
    oder eine Bewährungsprobe für die Liebe, es naht der Feind, zusammenhalten und kämpfen was geht?
    ... oder kampflos der rannahenden Situation sich ergeben? Warum davonlaufen? Weil vielleicht die Wahrheit ist, es ist doch nicht die wahre Liebe.

    Dieses Problem ist für euch ganz hart, aber ich glaube, da kann keiner helfen, weil sich, so glaube ich, die Antwort von selber ergibt.

    Ist die Liebe stark genug geht ihr weiter miteinander, in jeder Situation

    Ist zu schwach, geht es auseinander.

    Kommt die Zeit, kommt die Antwort, versuchen ein bisschen in Ruhe abzuwarten.

    Liebe Grüsse und viel Glück
    Ritter Omlett
     
  11. saga

    saga Member

    Ich hatte zu ihm gesagt bevor er weg fuhr, ich liebe ihn und will bei ihm bleiben. Aber trotzdem hab ich ANgst, dass irgendwann der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind da sein könnte. Er hat Angst dass ich ihn deswegen verlassen will und wollte dass ich mir das gut überlege. Er möchte lieber jetzt alles beenden wie dass ich ihm irgendwann richtig weh tun könnte. Aber ich habe mich mittlerweile dazu entschlossen bei ihm zu bleiben und es zu versuchen. das werde ich ihm auch sagen wenn er wieder zurück kommt. Wir haben momentan keinen Kontakt bis auf ein zwei SMS am Tag. Ich will ihm beistehen und versuchen es zu schaffen. Nur ANgst hab ich trotzdem vor so vielen Situationen die auf uns zukommen werden.
     
  12. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Hallo saga,

    als ich das erste Mal geheiratet habe, wollten wir 4 Kinder!!!!!!!

    Nach einem Jahr Ehe wurde ich schwer krank und wurde 8x am Unterleib operiert und mir wurde gesagt, dass ich keine Kinder bekommen kann.
    Mein Ex-Mann nahm Kinder einfach aus Kinderwägen die vor Kaufhäusern standen...
    War ne schwere Zeit nach den vielen OPs aber ich wollte so nicht leben und hab mein Leben total auf den Kopf gestellt.

    Nach 10 Jahren Ehe bin ich ausgezogen und habe mich scheiden lassen.
    Mein Ex hat wieder geheiratet und sie haben 2 Kinder.

    Ich bin auch wieder seit 21 Jahren verheiratet ohne Kinder und wir sind glücklich miteinander. Allerdings entwickelt man ganz andere Interessen als Paare mit Kindern, man muss nichts mehr beweisen.
     
  13. abendsonne

    abendsonne Well-Known Member

    da hast du vollkommen recht. wenn die liebe stark genug ist, hat sie bestand. ist die liebe zu schwach, geht es auseinander- wie du sagst.....

    ....aber es gibt ja auch menschen, die aus moralischen gründen sich selber in den hintergrund stellen. DAS sollte, denke ich, nicht der grund sein, eine beziehung weiterzuführen.
    "was wäre, wenn ich in der situation sein würde..... ": da geht es eben in die moralische ebene. ja, aus dem gesichtspunkt des anderen sieht es natürlich alles anders aus. aber - ganz ehrlich - ich an der stelle würde es auch niemanden zumuten zu wollen, sich ein leben einzuschränken, nur weil ICH damit leben muss. außerdem färbt die ev. stetig mehr werdenende unzufriedenheit auf die beziehung ab, und das gibt einem dann als betroffener ein gefühl der unzulänglichkeit/schwäche (obwohl der ja nichts dafür kann....). auch nicht gut!!!

    ich denke somit, rein aus pflichtbewusstsein mit jemanden zusammen zu sein, bzw. unter schuldgefühlen eine trennung durchzuziehen, wäre der falsche weg.

    wenn man die g.s. liest in diesen beratungsrubriken der tageszeitungen: sie ist immer ziemlich schnell am anraten, eine beziehung zu beenden, wenn die sexuelle ebene nicht passt. zumindest wenn die beziehung am anfang steht.

    bei saga ist es ja noch viel gravierender, da sagt sie ja zu jemanden anderen, aber somit EV. gleichzeitig nein zu IHREN bedürfnissen = kinder zu haben.
    es gibt menschen, die tragen das ihr leben lang mit liebe, ....vor diesen menschen hab ich meine hochachtung.
    ich kenne da eine frau, deren freund hatte eine woche nach ihrem kennenlernen einen autounfall und ist seither querschnittgelähmt. sie war 17 zu dieser zeit, und ist trotz dieser kurzen dauer der beziehung bei ihm geblieben, und das, was für andere trennung bedeutet, hat sie noch mehr zusammenwachsen lassen. keine kinder, die massiven einschränkungen in ihrem eigenen leben, und das, obwohl sie sich so kurz kannten!!!
    mittlerweile sind sie schon 23 jahre zusammen.
    wie gesagt, respekt davor!!!

    bei euch ist es gottseidank ja nicht so krass. und wie die anderen schon sagten: vielleicht gehts ja doch mit kindern.
    vielleicht ist alles mehr eine vorsichtsmaßnahme der ärzte, dass die ihn hingewiesen haben auf seine zeugungsunfähigkeit aufgrund des langen zuwartens, um von einer schuldzuweisung gegen sie als ärzte gefeiht zu sein. ist jetzt hartes gericht gegen die ärzte, aber ich habe das selber schon öfter bemerkt, dass sie ziemlich schnell die schwärzeste seite hervorholen, damit nicht nachher jemand ankommt und sagt: "aufgrund der OP ist jetzt das und das und das...."...... .
    du kannst dich ja mal überraschen lassen, ob im ersten teil was geht :) :) .
    und wenn ja, dann brauchst du nie verhüten, ja auch nicht schlecht...... .
    mag sich dann nachwuchs einstellen, dann seid ihr freudig überrascht.
    und ansonsten: selbst wir frauen haben ja nicht die gewähr, überhaupt kinder bekommen zu können. ich glaube, jede 10. betrifft es schon.... .

    also, deine vorläufige entscheidung, saga, finde ich mal gut. ich würde aber dennoch meine gefühle im auge behalten.

    lg chira
     
  14. Chris

    Chris Guest

    Als ich meinen Mann kennenlernte, standen Kinder noch nicht auf dem Programm.
    Allerdings stand für uns beide schon immer fest, dass wir einmal Kinder haben wollten.
    Als wir eine Zeit zusammen waren, kam in mir und auch in meinem Mann der Kinderwunsch auf.
    Für mich war eigentlich klar, dass man von dem Partner den man liebt, auch Kinder bekommen möchte, quasi als Zeichen und Vollendung der gemeinsamen Liebe.

    Sicherlich hätte ich, wenn festgestellt worden wäre, dass wir keine Kinder hätten haben können, meinen Mann nicht verlassen. Ob diese Einstellung jedoch von Dauer gewesen wäre, vermag ich hier nicht zu sagen.

    Eins gehört nun einmal untrennbar zur Liebe, die Sexualität, auch wenn sie nicht im Vordergrund steht.

    Aber es halt eine sehr schwierige Entscheidung, die man zu treffen hat.

    Chris
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden