1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Hallo

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von Feuerhexe, 6 September 2005.

  1. Feuerhexe

    Feuerhexe New Member

    Werbung:
    Ich leide unter Angststörung!
    Ich möchte mal kurz mein Problem schildern. Hoffentlich gelingt mir das in Kurzform. Vor 7 Jahre bekam ich Diabetes (Klinik-Intensivstation).Im Frühjahr 2002 mußte ich mit Anämie in die Klinik und kurz darauf wurde ich schwanger. Im November 2002 kam das jüngste meiner 3 Kinder unter schwierigsten Bedingungen zur Welt (beide 4 Tage Intensiv). Vor 9 Monaten erlitt ich einen Schlaganfall. Seit Dezember leide ich nun auch noch an einer Schilddrüsenüberfunktion und von da an ist mein Leben ohne mein Mann nicht mehr vorstellbar ich traue mich alleine nirgends wo hin.
    Daru immer wieder Schwindelanfälle, plötzliche Tränenausbrüche oder Herztod zu bekommen und immer Angst. Die Ärztin (Neurologie,Psychatrie) bei der ich in Behandlung bin hat es mal mit Jakob-Muskelentspannung versucht, die mir aber nichts gebracht hat. Wer hat ähnliche Erfahrung?
     
  2. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Hallo Feuerhexe!

    Von Deinen gesundheitlichen Problemen könnten bereits einige als Auslöser für die Angststörungen in Frage kommen.

    Ein Hypo kann zu Angstzuständen führen, bist Du gut eingestellt?

    Die Schilddrüsenüberfunktion bedeutet erhöhten Puls und leichte Erregbarkeit, was auch dazu führen kann.

    Es wäre vielleicht nützlich, mal einen Status machen zu lassen, was die Schilddrüse betrifft.

    Parallel dazu könntest Du versuchen, die Attacken mit Rescue-Tropfen abzumildern, aber vor allem möchte ich Dir ans Herz legen, dich gründlich medizinisch durchchecken zu lassen. Blutuntersuchungen, Herz-Kreislauf-Untersuchungen, es wäre wichtig, auch hier nach Ursachen zu suchen.

    Eine begleitende Gesprächstherapie, die Dich psychisch entlastet, was hältst Du davon?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  3. Antares-9

    Antares-9 Member

     
  4. hippo

    hippo Well-Known Member

    Hallo Feuerhexe!
    Das mit den Angststörungen kenne ich auch! Bei mir waren es keine Krankeheiten die die Störungen verursachten, sondern über Jahre nicht verarbeitete Ereignisse!
    Ich kann durchaus nachempfinden wie du dich fühlst!Bei mir sind es auch Todesängste, Herzrasen, Schwindel...
    Zunächst hat mir geholfen das ich mich gründlich hab untersuchen lassen um sicher zu gehen das diese Dinge nichts mit einer körperlichen Erkrankkung zu tun haben und ich habe mir einen Psychotherapeuten gesucht, dem ich vertraue....

    Frage an Reinfriede:Du scheinst dich ja mit den körperllichen Beschwerden gut auszukennen...Beruflich?Oder selbst betroffen?

    An Antares-9: Glaubst du wirklich das sich mit Liebe alles regeln lässt???
    Sicherlich mag einiges dann leichter werden, aber das packt ganz bestimmt nicht die Wurzeln des ganzen!!!
    Grüße Nicole
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden