1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Lebenskrise pur

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von Cordula39, 1 Oktober 2004.

  1. Cordula39

    Cordula39 Member

    Werbung:
    Hallo!
    Vor zwei Jahren ging es bergab mit meinem Leben. Ehekrise pur (20 Jahre verheiratet), 2 Kinder in der Pubertät (verschärfte Lebenssituation), in der Firma eine neue Chefin (Aufräumaktion und Mobbing). Dann meldet sich meine große Liebe und ich Trampel treff mich mit dem!!! Lovestory pur, natürlich mit totalem Fall ins Nichts. Und es ging immer mehr bergab. Der Lover ließ mich sitzen, der Pubertist blieb auch sitzen (aber in der Schule). Ich suchte mir einen anderen Job (und der war noch elendiglicher, noch mehr Mobbing). Dazwischen hatte ich ein massives Bandscheibensyndrom, Depressionen, und schließlich wurde ich noch wegrationalisiert in der neuen Firma. Naja, mir gings immer schlechter. Seit Mai bin ich arbeitslos und in Psychotherapie weil auf einmal war alles aus für mich. Und dann hab ich jetzt alles Draufgabe erfahren dass ich schwerhörig bin. Mein Leben ist total zerronnen. Nichts ist mehr so wie es war. Ich bin in der Krise pur und frag mich wie es weitergehen soll?! Aber klar: das ist nun eine wunderbare Lernerfahrung sagt mein Mann.
    Ich hoffe ich geh nicht drauf dabei.

    LG Cordula (jetzt ist mir etwas leichter weil ich hier gejammert hab)
     
  2. mina73

    mina73 Guest

    jaja,

    es sind nur buchstaben, es ist nur das internet... ABER ICH SPÜRE BIS HIERHER, DASS DU VERDAMMT NOCH MAL SEHR STARK BIST!!! ("manchmal müssen wir stärker sein")

    lieben gruss
    mina
     
  3. dejavue201

    dejavue201 New Member

    Huhu cordula...
    solche Kriesen,wie die du gerade beschreiben hast,kenne ich auch.und ich denke es geht vielen Menschen so....man sagt immer,das Leben geht weiter...ich persönlich mag diesen Spruch nicht so dolle,denn er gibt mir persönlich immer zu verstehen,man solle einfach weiterlaufen.
    Vielleicht hilft es Dir,der KRIESE einen anderen Namen zu geben?Nenne sie doch nun einmal PRÜFUNG....selbst wenn es sich nun für dich so anfühlt,als seie alles aus....versuche den sinn zu erkennen,das was du daraus lernen kannst.du machst eine Therapie?wunderbar,du findest zu dir selbst zurück....wo licht ist,ist auch schatten und leider können wir uns nicht immer auf der sonnenseite wiegen.aber jedes Blatt wendet sich....also liebe Cordula...versuche zu schauen,aus welchen situationen du nun lernen kannst....stecke den Kopf nicht in den Sand,denn wenn du Dich von den Situationen in die enge drängen lässt,hat die schreckliche situátion schließlich auch gewonnen...nimm es als Prüfung und glaube mir,du warst als eine noch stärkere Person,aus der Prüfung gehen...
    ich wünsche dir viel Glück auf deinem Weg und schicke dir liebe Grüße.....
    TRÄUME NICHT DEIN LEBEN;LEBE DEINE TRÄUME :kiss3:
    deine Jule
     
  4. Asathiel

    Asathiel Well-Known Member

    lernsituation? prüfung? gut und schön, das macht das ganze erträglicher. ändert aber ABSOLUT GARNICHTS an der situation. eher im gegenteil: solche sprüche verleiten die mit dem rat geschlagenen womöglich dazu, sich in dieser situation länger aufzuhalten, als es nötig ist.

    cordula, du hast eine wunderschöne aufzählung geleistet der dinge, die du NICHT willst. glückwunsch, erster schritt getan. und was willst du STATTDESSEN? welche positiven ziele leitest du daraus ab? und was kannst du tun, um diese zu erreichen?

    lernerfahrung, aber was genau sollst du lernen? und was machst du, sobald du sie gelernt hast? das sind interessantere gedanken für mich, als es lediglcih als lernerfahrung und/oder prüfung hinstellen.

    dein leben wirft sich über den haufen? klasse. du hast die chance, allen ballast loszuwerden und das zu behalten, was du wirklich willst. und damit shcaffst du dir raum für die dinge, die du wirklich in deinem leben manifestieren möchtest.

    wenn den therapeut was taugt, frag ihn doch mal, ob er mit dir n bissel ziel-arbeit machen kann.

    ich wünsch dir viel spaß beim rausfinden, welche ziele du wirklich für dich möchtest
     
  5. Alex

    Alex Well-Known Member

    Was hat bestand in deinem Leben?

    Wo kannst du Kraft schöpfen?

    Wo verlierst du die geschöpfte Kraft?

    Wieviel Kraft bleibt?



    lg

    Alexander
     
  6. Cordula39

    Cordula39 Member

    Werbung:
    -

    :guru: Also erst mal bin ich froh dass mich noch wer anderer ernst nimmt (außer meinem Therapeuten). Also, mein Therapeut ist sehr gut für mich. Er gibt mir gute Denkansätze (letzte Mal hat er mir den Satz gesagt"man darf seine Eltern auch lieben wenn sie einem sehr weh getan haben"). Verdammt, das hat mich umgehaut. Ja, es stimmt, ich sollte wirklich die positiven Lernaspekte rauszupfen für mich, danke. Und was ist gut in meinem Leben, auch das muß ich mir erarbeiten. Ich bin der typische gut dressierte Affe der immer alle Regeln befolgt hat, perfekt dressiert und seeeeeeeeeeehr brav.
    Aber ihr habt recht hier: eigentlich kann ich neu beginnen, denn alles was für mich gültig war und gestimmt hat, all das gibt es nicht mehr!! Alles ist hin und ich sollte wirklich neu strukturiert anfangen. Vielleicht ein bisserl mehr leben und weniger nachdenken.... Aber ich hab oft so viel Angst vorm Leben selber, das ist peinlich. Manchmal krieg ich echt Panik weil mir alles davonfließt. Mein Leben spult sich ab und ich bin nicht dabei..
    Versteht ihr das was ich sagen will? Genauso mit dem schlecht hören: es kann sein dass es auf diesm Niveau bleibt, aber eher wird es schlimmer werden, vielleicht könnte es auch komplett aus sein. Könnt ihr euch das vorstellen? Keine Musik mehr, kein Gespräch? Aus, ich muß neu anfangen. Und mir ist das so peinlich das ich das habe!

    Aber ich bin froh wenn mir andere ihre Meinungen sagen, weiss ja selber das ich ein Sensiberl bin..
    lg Cordula
     
  7. Albi Genser

    Albi Genser Well-Known Member

    Hallo Cordula,

    nur ein ganz doofe Nebenbei-Info.
    aber machnmal kommt das hin:

    Manche hören (oder auch sehen ..) schlecht,
    weil sie sehr oft sich gewünscht hast, nicht schon wieder was schlechtes zu hören.

    äh, .. sorry, .. es gibt viele Gründe, schlecht zu hören, ja, ...
    aber das ist eben auch ein möglicher.

    Liebe Grüße.

    T Albi (G) GII zu K :morgen:
     
  8. magiclife

    magiclife Member

    Hallo Blindheart!

    Liebe Blindheart!

    Ich kann sehr gut nachvollziehen, wie Du Dich fühlst. :trost: Doch Du solltest eine Entscheidung treffen, je länger Du wartest, um so größer wird die Last auf Deinen Schultern. Es gibt immer einen Weg und wenn Du schreibst, dass Du mit Deinem Mann nicht mehr schlafen willst, ist das schon ein ernstes Zeichen, dass er Dir egal ist. Wahrscheinlich hat sich zwischen euch beiden schon die Gewohnheit eingeschlichen und Deine Angst vor der Trennung ist verständlich. Du siehst die Trennung als etwas Bedrohliches an, weil sie einen neuen Lebensabschnitt bedeutet, dass Du die Ärmel hochkrempeln müsstest, um die Herausforderung des Lebens anzunehmen. Deine augenscheinliche Sicherheit (momentane Noch-Ehe) ist aber keinesfalls ein Wert, auf den Du bauen kannst, weil Du ja auch Angst vor Deinem Mann hast und in der ständigen Stresssituation lebst, es allen recht machen zu müssen.

    Finanziell wird es sicherlich eine Lösung geben, ich weiß nicht, ob Du berufstätig bist, aber wenn Du vorerst nur einen Job im Supermarkt oder zum Putzen annimmst, hast Du schon ein wenig eigenes Geld und vielleicht bekommst Du sogar eine günstige (Miet)-Wohnung.

    Was Deine Eltern-Beziehung anbelangt, kann ich nur sagen: Leb Dein eigenes Leben, wenn sie dir so auf die Nerven gehen, dann reduziere den Kontakt mit ihnen. Versuche auf eigenen Beinen zu stehen, achte auf Unabhängigkeit und Du wirst daran wachsen, auch wenn es am Anfang schwer für Dich sein mag.

    Es kann durchaus sein, dass Du Deinen Mann aus Liebe geheiratet hast, damals, aber Gefühle wandeln sich eben, ohne Veränderung gäbe es kein Wachstum sondern nur Stillstand. Die wenigen Paare, die wirklich aus Liebe bis zum Ende ihrer Tage zusammen sind, kannst Du wirklich an einer Hand abzählen, das sind dann jene Glücklichen, die es geschafft haben, Veränderungen gemeinsam durchzustehen und trotzdem den Weg zusammen weiter zu gehen.

    Bedenklich finde ich auch, dass Dein Mann ein hohes Aggressionspotential hat und Du Angst hast, er könnte ausrasten. Wie willst Du denn zu Dir selber finden, Lebensfreunde und Energie enfalten, wenn Angst Dein Leben dominiert? Du kannst Dich doch gar nicht richtig entfalten. Deine Grundgefühle Deinem Mann gegenüber sagen mir schon einiges: Die Beziehung ist tot, denn die Gefühle, die Du beschreibst sind kein Ausdruck einer Krise mehr, sondern schlichtweg das ENDE. Wahrscheinlich hast Du innerlich schon mit ihm abgeschlossen, wagst diesen Entschluss aber noch nicht in der Realität mit allen daraus folgenden Konsequenzen (die sicher nicht nur angenehm sind) zu tragen.

    Auch Deine Tochter kriegt die Spannungen mit, sowie auch Deine Ängste, das gebe ich Dir zu bedenken!

    Zu Deiner Schwerhörigkeit: Es gibt schon so gute Hörgeräte, die man fast nicht sieht, damit kannst Du auch Deine Lebensqualität entscheidend verbessern. Du bekommst sicher dafür einen Zuschuss, musst nur bei der zuständigen Behörde (Landesinvalidenamt) nachfragen!

    Ich wünsch Dir alles Gute und lass von Dir hören. :kiss3:

    LG
    magiclife
     
  9. Astroharry

    Astroharry Well-Known Member

    Liebe Cordula,

    du solltest die Probleme nach Priorität ordnen.
    1. Dein Bandscheiubensyndrom
    2. Schulische Probleme mit deinem Kind
    3. Beruf
    Ich lasse deine Depressionen mal weg, weil wir die alle haben.

    zu 1. Du solltest anfangen Yoga zu üben.
    Wenn Du dir kein Buch leisten kannst kopiere ich dir gerne meins und sende es Dir zu, wenn Du mit eine private Mail schickst.

    zu 2. Du bist in der Lage Dich jetzt um dein Kind zu kümmern, weil Du arbeitslos bist. Gib ihm Rückhalt und Nachhilfe.

    Arbeite mit Autosuggestion, ich kann Dir sagen wie Du das machst. Ein gutes Buch ist "Die Macht ihres Unterbewußtseins" von Joseph Murphy. Habe ich auch.

    Wenn Du die beiden dringendsten Probleme gelöst haßt, dann wirst Du sehen, wie es weiter geht.

    Das Leben ist ein Kampf.

    Das wäre mein Vorschlag. Jeder hat da seine eigene Methode. Welche ist Deine?

    Herzliche Grüße
    Willibald
     
  10. Cordula39

    Cordula39 Member

    Das Leben ist ein Kampf

    Hallo Willibald!
    Danke für dein Statement! Das mit den Prioritäten ist mir schon klar. Nur die Durchsetzung ist verdammt schwer.
    1. Meine Bandscheiben lassen mich seit meiner Arbeitslosigkeit in Ruhe
    (aber sie lauern immer auf ein Comeback.... ich kenne sie...)
    2. Mein "Kind" ist 18 Jahre und schwer zu lenken (aber es macht mir wirklich Spaß ihm zur Zeit ohne Streß seine Lieblingsspeisen zu kochen und mit ihm zu plaudern).
    3. Ich kann im Dezember 20 Stunden wo arbeiten, wo es wirklich Spaß macht
    (hab die totale Panik weil ich bisher 40 Stunden beschäftigt war und nicht weiß wie wir das finanziell schaffen sollen!!!)

    Aber ich bin handlungsunfähig zur Zeit. Ich soll mich entscheiden ob ich wegen meiner Hörprobleme in den Spital gehe, ob ich mir Hörgeräte zulege...
    Und das raubt mir total Energie weil ich das nicht akzeptieren will.
    Ich habe eher an Tai Chi gedacht, wegen der Balance. Und ich habe ein neues Hobby angefangen: Feng Shui interessiert mich sehr. Aber mein Problem ist ganz brutal gesagt: ICH BIN EIN WEICHEI! EIN TRAUMMÄNNCHEN UND EIN NICHTS-AUF-DIE-REIHE-KRIEGER!!!!!
    Und drum ist das Leben wirklcih ein Kampf.
    Drum kämpf ich weiter
    Cordula
     
  11. Scrutinizer

    Scrutinizer Guest

    Wir sind alle Weicheier, niemand ist stark. Wir sind alles Würmer und Winzlinge im Gegensatz zu Gott und da kommt ein Wurm, wie ich einer bin und sagt zu einem anderen er ist stark? Wie kann man stark sein ohne Gott? Sämtliche Antworten hierauf ohne sich auf Gott zu beziehen sind Lügen! Wir sind schuldig und die Esoterik hat bisher niemandem Trauer und Wut genommen, noch die Tränen abgewischt. Lege Dein Leben in die Hände Christus.

    Viele werden lachen, wenn sie das lesen, doch was haben nicht schon andere über euch gelacht, dass ihr solcher Lehre hinterherlauft, die viele Widersprüche in sich birgt und nicht ihr Wort hält (Der Versuch den Splitter im Auge des anderen entfernen zu wollen, doch nicht im Stande sein, den eigenen Balken im Auge zu erkennen). Denn was von Menschen geschaffen kann nicht Wort halten. Der Mensch ist wider sich selbst ohne Gott.

    Hilf Dir also nicht selbst, denn das ist vergebens, sondern lass Dir helfen von Christus. Zieh die verstaubte Bibel aus dem Schrank und fang an zu lesen. Denn das Leid das Du jetzt trägst ist nichts im Vergleich zum Leid Jesu und der Vollkommenheit, die Dich erwartet.

    (Definitionslücken sind nicht ausgeschlossen und auch beabsichtigt, daher ist es mir ein Unding die Bibel hier abzutippen: Wer Ohren hat, möge Hören bzw. wer Augen hat möge sehen)

    Die Psycho-Analogien Dahlkes und Dethleffs gehören der Vergangenheit an, zumindest was mich betrifft, so kann ich es nur weitervermitteln.

    Wie gehts also weiter, wenn Du die Bibel nicht verstehst?
    www.soulsaver.de
    www.clv.de
    www.jesus.de
    www.mybible.de
    www.life-is-more.at

    Ansonsten, schreib mir ne PN :)
     
  12. ingrid46

    ingrid46 Member

    Halt Die Ohren steif.

    Hallo Cordula
    Weißt Du was mir mal eine 90jährige alte Dame gesagt hat, auf meine Frage, wie sie ihr Leben mit all den Krisen gemeistert hat.
    Sie meinte es sei mit höherem Alter immer leichter geworden , denn je mehr Krisen sie gemeistert hatte umso mehr hat sie erkannt, dass es nach jeder Talfahrt IMMER bergaufgeht.
    Du bist kein Weichei, sondern jetzt gerade im Tal. Such Dir den Berg auf den Du steigen möchtest und los mit Dir.
    PS : Hab sehr gelacht über den Satz vom dressierten Affen. Auch ich bin so eine folgsamer Affe ,aber ich lerne langsam unfolgsam zu werden und ich fühle mich wohl dabei . :banane:
    Liebe Grüße Ingrid
     
  13. Astroharry

    Astroharry Well-Known Member

    Liebe Cordula,

    Hast Du schonmal gesehen wie ein zarter Graßhalm eine Zentimeterdicke Teerdecke aufbricht?
    Was Du beschreibst nennt man heute emotionale Intelligenz.

    Gruß Willibald
     
  14. Astroharry

    Astroharry Well-Known Member

    Schwerhörigkeit

    ich bin kein Arzt, aber ich habe schon gesehen, dass sich ein Problem mit Miniskus nach 1/2 Jahr Hatha-Yoga in Luft aufgelöst hat.
    Die Person von der ich spreche konnte nicht mehr schmerzfrei treppensteigen.
    Die Orthopäden und Ärzte meinten unisono. Da kann man nix machen außer operieren.
    Leider habe ich mit anderen Übungsmethoden keine Erfahrung, deshalb empfehle ich immer Hatha-Yoga. Man kann das kombinieren mit Autosuggestion, dann hast Du ein Optimum an Heilwirkung.
    Die Priester in der Kirche haben diese Technik perfekt drauf. Ich weis nicht woher sie das haben, aber auf diesen monotonen Singsang reagiert unser Unterbewußtsein am stärksten. Selevarajan Yesudian setzte das in seinen Übungsstunden ein. Er hat auch Bücher über Yoga geschreieben.

    Gruß Willibald
     
  15. Tiderl

    Tiderl Member

    Hallo Cordula,
    kann dir nur Kinesiologie empfehlen, passt zu all deinen Themen!! Bin selber diesbezüglich in Therapie und mache gerade diese Ausbildung. Ein Kinesiologe sieht sich mal deinen Gesamtzustand an, wenn es dir gut geht - gehts deinem Kind ebenfalls gut!!!! Er/Sie wird dich Psychisch, Körperlich, Chemisch und auf Energie prüfen. Deine Glaubenssätze (wird immer von der Mutter in der Schwangerschaft aufs Kind übertragen) werden sozusagen ausgelöscht, deine Bandscheibenprobleme lösen sich usw. usf. Erkundige dich mal, im Netz gibts eh hundert Seiten zu diesem Thema.

    PS: Wenn du aus Wien bist kann ich Empfehlungen abgeben!
     

Diese Seite empfehlen