1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Muss das so sein?

Dieses Thema im Forum "Alt werden, alt sein" wurde erstellt von someone, 12 Januar 2010.

  1. someone

    someone Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo,

    warum wird man im Alter oft so unvernünftig und uneinsichtig? Vor allem, wenn man vorher das genaue Gegenteil war?
    Habe das mit meiner Schwiegermutter erlebt und nun mit meinen Eltern...:-(
    Irgendwie wiederholt sich alles.
    Was kann man tun, das man selbst anders handelt oder wird?
    someone
     
  2. Katze1

    Katze1 Well-Known Member

    AW: Muss das so sein?

    Zu lernen, dieses Verhalten nicht abzulehnen.
    Leicht geredet, schwer umgesetzt: Es zu nehmen, wie es ist, ohne zu bewerten.
    Dann kommst du aus dem Strudel raus :)
     
  3. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Muss das so sein?

    Ist das so, oder hat sich derjenige nur ein Leben lang zusammengerissen?
    Ich sage meinen Kindern immer, sie sollen mir Bescheid geben, wenn ich so werde.... Ich habe schon ein paar Mal einen Rüffler bekommen:move1:
    Ich habe festgestellt, dass viele Ältere sich denken, ich habe schon so viel im Leben erlebt, warum soll ich mir noch etwas von anderen oder gar von jüngeren sagen lassen...
    Eberesche
     
  4. Wirbelwind

    Wirbelwind Well-Known Member

    AW: Muss das so sein?

    weil man endlich den mut hat sich zu leben wie man wirklich ist und schon ein leben lang sein wollte.

    ist dieses unvernünftig sein nicht nur die sicht der jüngeren.

    ich kenen aber auch keinen jungen menschen welcher vernünftig ist.

    daher, ist alles nur eine subjektive sichtweise.
     
  5. schnuggelchen

    schnuggelchen Well-Known Member

    AW: Muss das so sein?

    Unvernünftig ist unsere Sicht weil "alte Menschen" zuhause zu sein haben,auf die Enkelkinder aufpassen sollen etc..Nöö wer sagt denn das? Ich kenne eine alte Dame ,die hatte ihr haus verkauft um mal kreuzfahrten mit zu machen,warum denn nicht? warum sollen sie ,nicht das machen was Sie, im leben nicht konnten ,keine Zeit dazu gehabt haben? Mein Vater sass mit seinen 73 jahren heute eher im sattel wie ich,und er reitet sicher etc. Er will auch wieder anfangen zu reiten, er unterstützt mich und ich ihn. Nimm es einfach so hin und freu dich drüber auch wenn du dich da gard nicht freuen kannst.Wenn du älter bsit werden ,deine Kinder "he was machst du wieder, warum tust du das? dafür bist du viel zu alt".Dahinter steckt eine tiefe angst dejenigen kann etwas passieren, es kann jedem überall etwas passieren. Also entspann dich:)
     
  6. Werbung:
    AW: Muss das so sein?

    Hm, letztes Jahr im März haben wir meinen Papa verloren, er wurde 67 Jahre alt, meine Mama ist genauso alt, wie er.
    Ich bin 46 und schaue voller Freude und Bewunderung auf sie.
    Es ist schwer für sie, gar keine Frage, aber sie wird immer selbständiger und selbstbewusster.
    Sie wird impulsiver und "verrückter" was ich nun wirklich nicht negativ meine.
    Also ich bin stolz auf sie und kann prima mit ihrer Wesensänderung leben. :D
     
  7. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    AW: Muss das so sein?

    Ich sehe das so ähnlich wie Wirbelwind...was ist "unvernünftig" genau?

    Dass sich die Eltern nicht vorschreiben lassen, wie sie zu leben haben?

    Bingo - das Recht haben sie auch.

    Ist dieses Urteil nicht sehr subjektiv?

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  8. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Muss das so sein?

    Hallo schnuggelchen, hallo Reinfriede,hallo Flauschfussel,

    wenn es denn nur so wäre, das es so ist wie ihr sagt.
    Vielleicht habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt.
    Ich wäre auch stolz und glücklich, wenn meine Eltern jetzt endlich leben würden.
    Aber gerade das Gegenteil ist der Fall.
    Und ich will ihnen auch nichts vorschreiben. Mein Vater hat mich sogar um Hilfe gebeten ( in der Abwicklung der Schwierigkeiten mit einem Pächter ). Im Gegenzug wollte er mir und meiner Schwester das Haus überschreiben. ER wollte mit nichts mehr zu tun haben, weil meine Mutter nervlich schon nicht mehr kann. Ich habe ihm gesagt , das ich ihm gerne helfe, aber er das mit dem Überschreiben lassen soll.
    Hab dann das mit dem Pächter in die Hand genommen ( Rechtsanwalt konsultiert, Schreiben aufgesetzt usw.usw. )
    Aber letztendlich müssen meine Eltern entscheiden, was sie wirklich wollen? Den Pächter raushaben oder nicht!!!
    Sie haben nur Ärger mit ihm, er zahlt auch nicht pünktlich ( es ist letztendlich eine existenzielle Frage für meine Eltern, da sie auch viel zu wenig Pacht vereinbart haben).
    Mit unvernünftig meinte ich daher, einen Rat ( wenn ich schon um Hilfe gebeten wurde ) nicht abzulehnen und wenigstens konkrete Aussagen zu machen.
    Die Vorgeschichte ist eigentlich noch viel länger und komplizierter.
    Ich habe das alles schon einmal mitgemacht , bei meinen Schwiegereltern ( da war es noch viel krasser, die haben auch ihr Geschäft verloren, schließlich das Haus, weil sie finanzielle Schwierigkeiten hatten, von denen wir nichts wußten und über die sie nicht gesprochen hatten)
    Nun wiederholt sich alles. Und ich habe echt Panik davor.
    Vielleicht schreib ich jetzt wieder zu durcheinander.
    Ich hoffe jetzt, ihr wißt was ich damit meinte. Unvernünftig meine ich nicht, ihr Leben genießen, verreisen, ausgehen oder so...
    Ich meine damit , ihr Leben dahingehend abzusichern, damit sie auch so leben können, wie sie möchten.....
    Someone
    Sie sind nur noch in ihrer Wohnung ( erste Etage). Gut, beide sind nicht mehr gesund , aber sie könnten doch noch einiges machen.
     
  9. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Muss das so sein?

    Hallo someone,
    es scheint so, als wenn deine Eltern unendlich müde sind. Vielleicht brauchen sie mal eine Pause. Fahren sie in Urlaub?
    Warum wolltest du nicht, das er es euch überschreibt?
    Könnt ihr dem Pächter nicht kündigen und euch einen neuen suchen?
    Oder ist das schwierig?
    Eberesche
     
  10. someone

    someone Well-Known Member

    AW: Muss das so sein?

    Hallo Eberesche,

    wie gesagt, ist alles ziemlich kompliziert. Dadurch das meine Eltern fast nie in den Urlaub gefahren sind, weil sie ihr Leben lang nur für das Geschäft gelebt und gearbeitet haben, haben sie auch keine Hobbies.
    Leider ist mein Vater sehr krank, meine Mutter auch, aber bei meinem Vater sind es halt viele Dinge. Er ist nierenkrank und hat eine neue Niere bekommen, er hat durch die Medikamente sehr stark zugenommen, hatte schon zwei Herzinfarkte und bräuchte eine neue Hüfte.
    Ein Urlaub für die beiden ist fast unvorstellbar, obwohl es möglich wäre, denke ich. Aber letzens waren sie bei Verwandten zur Diamantenen Hochzeit eingeladen. Wäre eine Übernachtung gewesen. Das alleine hat schon eine Überredungskunst von 2 Wochen unsererseits gebraucht.
    Der Pächter hat einen Pachtvertrag von 5 Jahren. Eine fristlose Kündigung wäre möglich, wenn er mit zwei Mieten in den Verzug kommt.
    Aber da mein Vater ja so ein Familienmensch und friedfertiger Mensch ist, tut er sich mit solch rigorosen Entscheidungen sehr schwer.
    Alles Finanzielle hat immer meine Mutter gemacht. Aber sie verliert auch bei manchen Dingen den Überblick ( hat Rechnungen nicht an den Pächter weitergeleitet, Zahlungen mal per Überweisungen, mal bar akzeptiert und dann zuwenig berechnet, bzw. ihm inkl. MwSt. quittiert, obwohl die noch hinzuzurechnen wäre ... usw..usw.)
    Warum ich nicht möchte, das mein Vater mir und meiner Schwester alles übergibt?
    Das sind viele Faktoren. Zumersten, will das gut überlegt sein. Dann hat meine Schwester einen anderen Standpunkt als ich. Ich glaube, sie würde sofort alles verkaufen wollen. ( Meine Schwester.... ihre Lebensziele und Vorstellungen, und ihr Hassverhältnis zu dem Pächter = 2. Baustelle).
    Mein Vater hat die Vorstellung, das wenn er uns alles überschreibt, er mit nichts mehr zu tun hat, auch keine Verantwortung mehr. Allerdings müßten wir uns dann auch um einen neuen Pächter kümmern, oder hätten den Ärger mit dem alten. Aber da meine Eltern auf die Pacht angewiesen sind, und es nicht einfach ist , einen neuen Pächter zu finden, finde ich es bedenklich dann für den Lebensunterhalt meiner Eltern verantwortlich zu sein.
    Und so wie ich meine Schwester kenne, wird sie nicht viel dazu tun.
    Ich habe mittlererweile Panik, das auch bei meiner Familie alles den Bach runtergeht. Da ich sehe, wie es kommen kann, suche ich schon nach Möglichkeiten, das meine Kinder diese Probleme mit uns und diese Verantwortung NIE haben werden, im Gegenteil, das ich ihnen noch etwas hinterlassen kann, ausser Probleme und Schulden, wie bei meinen Schwiegereltern...:-(((((((((((((
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden