1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

noch etwas in Richtung Fußfesseln und Co.

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von romy_hexe, 22 Mai 2005.

  1. romy_hexe

    romy_hexe Well-Known Member

    Werbung:
    nur leider in größerer Nähe wie die Fußfesseln für Arbeitslose.

    Den Text habe ich aus den T-Online-Nachrichten von heute.

    :escape: :angry2: :wut1:
     
  2. Aroha

    Aroha Well-Known Member

    Ja Romy und das war immer noch nicht alles.

    Lebensmittelgutscheine für Alkoholkier usw.
    Bin sehr neugierig wo uns das noch hinführt.

    Gruß Aroha
     
  3. romy_hexe

    romy_hexe Well-Known Member

    Kann ich dir sagen.

    Dringende Weiterbildungsmaßnahmen werden für den Arbeitslosen abgelehnt, weil angeblich kein Bedarf auf dem Arbeitsmarkt obwohl nachweislich mehrfache Einstellung bei Abschluß dieser Weiterbildung erfolgt wäre.

    Ein halbes jahr später Trainingsmaßnahme bei dem Langszeitarbeitslosen Deutsch und Mathe und EDV beigebracht werden soll. Alles im Rahmen eines Bewerbertrainings. Wir können gar nicht so dämlich aussehen, wie man uns hinstellt.

    Ja wo leben wir denn. Bananenrepublik ist noch sehr freundlich beschrieben.
     
  4. Aroha

    Aroha Well-Known Member

    Da leben wir, im Hier und Jetzt.

    Gestern sah ich einen Bericht über Menschen, die vom Peter Hartz-Geier in die staatlich verordnete Armut befördert wurden, während gleichzeitig die Reichen und Superreichen von der SPD mit Steuergeschenken belohnt werden.

    Nun ja, man muß seine Leistungsträger pflegen, sonst drohen sie mit Hinterziehung nach Zug (Schweiz), so wie unser großer Deutscher Boris *Bumm Bumm* Becker, die Intelligenzbestie unter den Sportlern, oder seine Heiligkeit Michael Schuhmacher, die Personifizierung deutscher Eichenschrankwandbesitzer und Kleinbürger.

    Wenn diejenigen, die sich in ihrem Elend verkrochen haben und ohnmächtig zu Hause sitzen, wenn die es verstünden, sich zusammenzurotten, würde es knallen in Deutschland, habe ich mir gedacht, als ich die alleinerziehende Mutter sah, die ihrer kleinen Tochter nicht einmal den Besuch einer Musikschule für 40 Euro im Monat bezahlen kann.

    Verordnete Kinderarmut in einem von der SPD regierten Land - erbärmlich.
    Erbärmlich, das in einem der reichsten Länder der Erde, Kinder in Armut leben müssen.

    Und nun gönne ich mir eine kleine Zwischenmahlzeit, die meinen Tagessatz zu sprengen droht – fische eine leckere Hartz4-Gurke aus dem Gütesiegel-Glas und traue meinen noch verschlafenen Augen nicht:
    Die Gurke weicht mindestens 4 mm von der durch die EU-Gurkenverordnung festgelegte Krümmungsnorm ab.

    Ob ich da nicht mal einen entrüsteten Brief an meinen Brüsseler EU - Abgeordneten schreiben soll und das Beweisstück - die abartige Gurke, per *Porto zahlt Empfänger*, in einem kackbraunen Umschlag mit Plastiknoppeneinsatz in den freudlosen Briefkasten werfen soll?

    Gruß Aroha
     
  5. romy_hexe

    romy_hexe Well-Known Member

    Tja das ist das Problem. Man hat resigniert und aufgegeben. Frei nach dem Motto wir können doch eh nichts ändern. Doch so langsam formiert sich Widerstand. Ich hab erst gestern ne absolut sinnlose Trainingsmaßnahme abgelehnt (hab ich oben schon beschrieben). Die Paragraphen laut SGB haben die mir ja schon geliefert gehabt. Außerdem hab ich noch nen Krankenschein oben drauf geliefert. Man fängt an sich zu wehren, gegen die gesamten Zumuten laut Hartz IV. Die Gerichte haben viel zu tun.

    Ach ja die Gurke würde ich reklamieren und Geld zurückfordern ... :D :D :D

    Kleiner Scherz am Rande...

    Liebe Grüße
    Romy
     
  6. Aroha

    Aroha Well-Known Member

    Manchmal hab ich ein Brett vor dem Kopf.
    Jetzt verstehe ich das erst, was Du mit den Trainingsmaßnahmen meintest.

    Ich bin Ihnen ja schon zu alt. Bin also außen vor. Muß nur noch alle 6 Wochen anrufen, habe immer noch nichts gefunden.

    Aber mein 22 jähriger, arbeitsloser Sohn, der kann auch ein Lied von singen. Jugendeingliederung nach dem Zivildienst. Herrlich verlogen.

    Die Jugendlichen (bis 25 Jahre gefördert von ARGE) werden z.B. zu einem 4 wöchigen Lehrgang geschickt. Das Ziel: ein Praktikum mit 100 %iger Festanstellung.

    Ha ha - Das Praktikum, gefunden durch einen obskuren privaten Arbeitsvermittler, bezahlt nebenher vom AA hat er noch gefunden.
    Mein Sohn freudestrahlend hin, zu IKEA, in der 1. Stunde wurde ihm vom Personalbüro gesagt: schön, daß sie hier sind, aber wir können niemanden übernehmen.
    Tja dann 4 Wochen Möbelmontage und ein tägliches Frühstück sowie warmes Mittagessen. Das wars von IKEA, das ALG I lief weiter.
    In der Zwischenzeit wetzten jedoch schon andere Praktikanten die Hufe, alle geschickt vom AA um das Praktikum mit der Übernahme anzutreten. Nichts da.

    So hat z.b. IKEA einen Praktikant nach dem anderen ohne auch nur einen Cent Lohn zu zahlen.
    Mehrere Firmen praktizieren das sicherlich so.

    In der Zwischenzeit ist er bei einer Zeitarbeitsfirma. Ist aber nicht das gelbe vom Ei. Immer alles unsicher. Suche nach Festanstellung läuft auf Hochtouren. Bin also gut beschäftigt, da ich das mache, da die Zeitarbeitsfirma ihre Leute gewaltig durch die Gegend sprengt.

    Grauslig, das alles.

    Gurke ist unterwegs. :schaukel:

    Gruß Aroha
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden