1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Studium mit 44

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von sonneimherz, 8 März 2011.

  1. sonneimherz

    sonneimherz New Member

    Werbung:
    hallo ich möchte mich nochmal weiterbilden und muß dafür jedoch die stadt wechseln und meinen sohn der in der ausbildung ist ,fast 17, zurücklassen.ich habe angst ,dass es ihm damit nicht gut gehen könnte und dass er schaden nehmen könnte.er selbst hat das alleinsein gerade erprobt,6 wochen lang und fand die freiheit ganz attraktiv.
    hat jemand erfahrung mit gleichaltrigen jungs,die ja bekanntermaßen nicht so viel in ihr innenleben blicken lassen? können die das schon in dem alter,alles so einschätzen,oder machen die viel nach gefühl einfach richtig? wie sehr kann ich den vater in die "pflicht " nehmen,der neue familie hat und die letzten jahre nur sporadisch mit ihm kontakt hat.
    also wer kann mir da was zu sagen?
    vielen dank fürs lesen und sich die zeit nehmen.
     
  2. vittella

    vittella Guest

    ist er denn sozial gut eingebunden, oder wäre er mehr oder weniger ohne Familie wenn Du weg bist.?
     
  3. sonneimherz

    sonneimherz New Member

    hallo vittella, danke für deine frage. er ist insofern eingebunden,dass er eine ausbildung zum koch macht 1. lehrjahr,seinen vater eben nur sporadisch sieht und 2 gute freunde hat, die abitur machen. ansonsten gibt es keine omis oder tanten in der nähe,die sich kümmern können .
     
  4. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Liebe SonneimHerz!

    Ich kann Dir dazu leider keine selbst gemachte Erfahrung anbieten, ich hätte ziemliche Bedenken.

    Wahrscheinlich kann man das nicht generell sagen, manche Kids sind mit 17 schon sehr selbstständig und manche würden straucheln, wenn die Familie fehlt. Ich würde mich das nicht trauen, ehrlich nicht - zumindest bei meinen Kindern wäre das nicht gut gewesen.

    Und für mich - ist jetzt subjektiv - ist ein Kind mit 17 noch ein Kind. Obwohl ich selbst schon mit 16 eine eigene Wohnung hatte und damit quasi erwachsen war - bei meinen Kindern habe ich das völlig anders gesehen. Sie sind teilweise noch daheim, die Jüngste ist 18 - und auch die heuer 22-jährige ist froh, wenn sie heimkommt und es gibt eine Mama, eine Ansprechperson, auch wenns nur ein paar Worte sind oder mal eine Schulter zum Anlehnen, wenns grade gebraucht wird.

    Irgendwie hätte ich kein gutes Gefühl dabei, einen 17-jährigen alleine zu lassen für so lange Zeit.

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     
  5. MarionBaccarra1

    MarionBaccarra1 Well-Known Member

    Hallo sonneimherz

    Mich würde interessieren, wie weit ihr dann auseinander wohnen würdet? Wenn es relativ nahe ist, könntest du vielleicht jeden Samstag oder jeden zweiten Samstag zu deinem Sohn fahren. Damit hätte er eine Grundlage und eine Sicherheit. Er weiß das du kommst.

    Das gleich würde ich mit deinem exmann versuchen, das er sich regelmäßig um ihn kümmert. Das braucht alles nicht lange zu sein..nur das dein Sohn weiß..er ist nicht alleine.

    Ich denke mal Telefonieren werdert ihr sowieso miteinander.

    Versuche Nachbarn, oder Freunde von dir mit einzubinden..

    Er weiß mit 17 schon was richtig und was falsch ist.

    Liebe Grüße an dich

    Marion:))
     
  6. locktoc

    locktoc New Member

    Werbung:
    Ich war mit 17 im ausland für 10monate und danach fast sofort in einer anderen stadt in meiner eigenen wohnung und ich kann nur sagen es hat mir gut getan!
     
  7. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    Was sagt denn dein Sohn dazu? Deinem Text entnehme ich, dass es ihm gefällt - oder? Wenn er denkt, er schafft es, dann denke ich, es ist okay. Sonst pflichte ich Marion bei, wie weit sind die Entfernungen?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden