1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

und was wuenschen sich die maenner ? ein annaeherungsversuch...

Dieses Thema im Forum "Liebe und Partnerschaft" wurde erstellt von mitsy, 14 August 2005.

  1. mitsy

    mitsy Active Member

    Werbung:
    einen schoenen sonntag !

    angeregt von dem ausufernden thread ueber die psychische veranlagung von frau ("warum wollen frauen keine ehrlichen maenner ?"), draengte sich mir irgendwann die frage auf, was all diese maenner, die dort schreiben, und sich sooooo gut auskennen mit der damenwelt, sich eigentlich von einer "beziehung" erwarten.
    da ich selbst nur mutmaßungen darueber anstellen kann (mir fehlen ein paar entscheidende zentimer koerpergroesse) warum sie, wenns doch nur frustrierend ist, das spielchen weiter und weiter betreiben, und mir spekulationen zu unsicher sind, hier meine frage:

    was wollt ihr eigentlich von uns !?

    abgesehen von den bioglogischen gruenden, die gerne und oft angefuehrt werden, hat das doch sicher noch andere ursachen. oder schaetze ich das falsch ein ?

    erklaert euch maenner ! gebt uns frauen die chance, zu "vertehen" !
    die frage richtet sich jetzt in erster linie an die herren der schoepfung.
    und um beim thema zu bleiben: ehrliche antworten sind natuerlich wuenschenswert. ;)

    also: wer traut sich ?

    bin gespannt...
    mitsy
     
  2. Metaxa

    Metaxa Member

    Hi,

    also eines vorweg, ich habe bis heute hier noch auf keinen Thread geantwortet, dennoch möchte ich dir antworten.

    Ich habe keine so tolle Kindheit hintermir, und auf meine Vergangenheit bin ich weiß Gott nicht stolz. Meine Frau hat mich auf einen Teil meiner Vergangenheit begleitet und ist immer noch heute auf meiner Seite. Ich denke, ich bin bei uns das Problem in der Beziehung, da ich nicht sehr viel rede. Du fragst

    was wollt ihr eigentlich von uns !?

    Wie gesagt, ich tue mir mit dem Sprechen schwer. Verständnis erwarte ich und ein verstanden werden, ohne darüber große Worte zu verlieren und Unterstützung in jeder Situation des Lebens. Und auch teilweise auch, daß es kleine Veränderungen im täglichen Leben gibt, u. a. auch beim Sex, bei der Freizeitgestaltung und und und ..... Diese Liste läßt sich weiter fortsetzen, aber was mir das wichtigste ist, ist einfach Verständis.


    :liebe1:
     
  3. jesus

    jesus Well-Known Member

    vielen dank! war wirklich sehr schön heute!
    für jene, die es noch nicht bemerkt haben: es geht dort, seit ich mich eingeschaltet habe, nicht um die psychische "VERANLAGUNG" von wem auch immer - es geht um die psychische PROGRAMMIERUNG von frauen UND männern......

    naja, wie auch immer....

    wie wir bereits aus dem anderen besagten thread gelernt haben, kommt es auch bei dieser frage lediglich auf den blickwinkel an......

    aus sicht des unbewussten lebens ist die antwort darauf, so vielfältig wie es die programmierungen sind.
    dabei ist es im grunde so, dass der unbewusste mensch genaugenommen überhaupt gar nicht weiss was er wirklich will.
    ob es einem menschen nun bewusst ist oder nicht, seine obsession ist es, bewusst zu werden. doch auf dem weg dahin gibt es einen hinderlichen stolperstein: die programmierung. was dabei herauskommt ist, dass die menschen sich bloss einbilden, zu wissen was sie wollen. doch all dieses wollen ist nichts anderes als wunschdenken, ideen, und ausflüchte um zeit totzuschlagen.

    in unserer frühesten kindheit werden wir geschlechtsspezifisch konditioniert. wir lernen, uns wie "richtige" frauen und wie "richtige" männer zu verhalten. dass dieses "richtig" auf vorurteilen und aufoktroierten wertvorstellungen beruht, erkennen im laufe ihres lebens nur die wenigsten menschen. jedenfalls ergibt sich dann aus der mischung der verschiedensten vorurteile, die ganzen ideen von, "vorlieben", "wünschen", "abneigungen" usw....

    die eingangs gestellte frage kann also vom unbewussten leben ebnsowenig zufriedenstellend beantwortet werden, wie die fragen der vier apokalyptischen reiter: krieg oder frieden; hungersnot oder reichtum; seuche oder gesundheit; tod oder leben......

    für jene, die das obig geschriebene nicht verstanden haben und an einer (vermeintlich) "konkreten" antwort interessiert sind: sie können als antwort wirklich JEDEN unsinn einsetzen, der ihre phantasie zulässt! :D :D :D
    sollte das dann noch immer zu wenig sein, empfehle ich zur wissenschaftlichen feldforschung, diverse "partnersuch-plattformen". sie bieten ein überaus breites spektrum an unbewussten wunschvorstellungen.

    hihi, ich hab mich "getraut".... :D
    hoffe, damit gedient zu haben. ;)

    lg
     
  4. mitsy

    mitsy Active Member

    hallo metaxa,

    ich find es sehr mutig, dass du geantwortet hast.

    ich dachte nicht, dass das so schnell wer tut, weil ich viele "kerle" (ganz boese und pauschal gesagt) eigentlich als eher oberflaechlich einschaetze. und dass ein "ich gestehe mir heute mal was ein"-thread (was dieser hier definitiv sein soll) keinen großen zulauf haben wird. ist ein experiment sozusagen, oder auch eine herausforderung !?

    damit du dich nicht wie ein versuchskaninchen fuehlst, kann ich dir schreiben was mir durch den kopf ging, als ich deinen beitrag las. fragen die ich stelle sind rein rhetorische natuerlich. ich fuehl mich naemlich nicht befugt, dazu eine meinung abzugeben.

    du klingst sehr traurig, wie ich finde. aber das ist nur mein subjektiver eindruck.
    ich bin bei gott keine liebesexpertin. aber es klingt schwierig, dass du dir wuenscht verstanden zu werden, obwohl du nicht sprichst. kann denn deine frau gedankenlesen ?
    ich interpretiere was du als "verstaendnis" bezeichnest jetzt mal als absolut angenommen werden. was fuer mich die grundlage einer liebesbeziehung darstellt.
    dass man sich absolute loyalitaet wuenscht, kann ich auch noch einigermassen nachvollziehen, bin mir aber nicht sicher, ob das auch geht. allerdings hab ich nicht viel erfahrung. nur viele ideen (ideale).

    ich hoffe, dass du all die sachen auch hast, die du dir wuenscht !

    lg mitsy
     
  5. mitsy

    mitsy Active Member

    lieber jesus ! (diese worte hatte ich nicht mehr im mund seit ich...9 war...!?)

    da ich kein beduerfnis habe, ueber den "bewusstseinszustand" anderer leute zu urteilen (damit wuerde ich mich vieler ueberraschungen berauben, die das leben zu bieten hat, und das moechte ich nicht. deswegen unterscheide ich lieber zwischen menschen die mich interessieren und solchen, deren probleme mir am a.... vorbeigehen), aber auch weil ich einigermassen neugierig bin, was in den menschen so vorgeht, sehe ich jede der unzaehlig moeglichen antworten, die das thema bietet, als bereicherung. zumal es, wie ich oben schon zu erklaeren versuchte, eher darauf abzielt, dass die herren der schoepfung sich selber diese frage stellen sollen. so gesehen sind die antworten fuer mich nicht bestimmt.

    ich denke, im leben sind alle antworten schon vorhanden. man muss sich eben nur die richtigen fragen stellen...das wollte ich anregen (und dabei ein wenig spannen). fuer mich ist also jede antwort eine befriedigende antwort.
    hm. du hast auf einer metaebene versucht zu erklaeren, was du ueber "die menschen" zu wissen glaubst. auf meine frage bist du nicht eingegangen. so gesehen...ich finde ja nicht, dass du dich "getraut" hast. ist aber deine sache. ;)

    lg mitsy
     
  6. timmi

    timmi Well-Known Member

    Werbung:
    Hi Mitsy,

    ich bin zwar kein Mann aber trotzdem mal ein Beitrag von mir.

    Ich habe es versucht, habe meinen jetzigen Partner ganz konkret gefragt, was er derzeit von mir erwartet. Es war nicht möglich eine genauso konkrete Antwort zu kriegen. Da kamen Dinge wie, es ist doch alles ganz gut so, es wird schon werden, ist doch schon viel passiert, ich sei so kompliziert, was denn diese Frage solle.
    Darauf gab es eine Antwort: ich wollte wissen, ob seine Erwartungen mit meinen Vorstellungen in Übereinstimmung zu bringen sind, jetzt oder später.Es gibt nämlich immer wieder Situationen, in denen ich sehr, sehr unzufrieden und traurig bin und er das nicht versteht.

    Wie gesagt, ich weiß immer noch nicht, was er von mir erwartet. Ich ahne es und denke, wenn er es mal deutlich sagt, ist die Beziehung beendet. Vielleicht weiß er das auch und will es nicht sagen. Komische Situation.

    So Männer, es kam ja wirklich seeeeehr wenig bisher.

    L.G.
    Timmi
     
  7. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Ich hab mal kurz nachgedacht, was ich mir von einer Beziehung erwarte:
    • Nähe
    • Vertrautheit
    • gemeinsam lachen können
    • eine echte Gesprächsbasis
    • Erotik die auch nach den ersten 3 Wochen noch anhält.
    Mittlerweile glaube ich auch, dass die Partner nicht allzu verschieden sein sollten - das habe ich auch erst lernen müssen.
     
  8. timmi

    timmi Well-Known Member

    Hallo Walter,

    hört sich ganz vernünftig an.

    Nähe finde ich besonders wichtig und damit haben viele Männer Probleme. Die fühlen sich dann eingeengt oder belagert. Dann kommen die Sprüche, dass man ja nicht alles gemeinsam machen muss. Muss man auch nicht, es ergibt sich von allein ein für beide normales Maß an eigenen Unternehmungen. Wenn einer sich aber diese Dinge so konsequent einfordert, dann finde ich, dass sein Bedürfnis nach Nähe sehr gering ist.

    Also keine Anforderungerungen an Äußerlichkeiten, keine Erwartungen an Häuslichkeit seitens Deiner Partnerin? Oder hast Du das nur vergessen, weil es mal wieder für Frauen als selbstverständlich angesehen wird, dass sie gut aussehen und den Haushalt schmeißen.
    Mir scheint die Schnittstelle nach 3 Wochen recht knapp. Ist es denn wirklich oft schon nach drei Wochen langweilig?

    L.G.
    Timmi
     
  9. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Den Haushalt schmeißen musste noch keine von meinen Partnerinen.
    Bei uns ist es z.B. so, dass ich mein Zeugs selber bügle (hab ich immer schon so gemacht), ich mich alleine um die Wäsche von uns beiden kümmere, dafür kocht sie wesentlich öfter als ich (einfach weil sie das besser kann). Wir gehen übrigens beide Arbeiten.

    Beim Äußerlichen muss ich gestehen, dass ich ein sehr optisch veranlagter Typ bin. Nachdem ich aber selber kein Model bin erwarte ich mir das auch nicht von meiner Partnerin :)
    Zugegebenermaßen möchte ich aber nicht mit jemandem beisammen sein der die ganze Woche nur in Hausschlapfen und Jogginganzug herumläuft.

    Ja, stimmt natürlich, 3 Wochen ist zu kurz. Aber bei wievielen Paaren ist es nach einem halben Jahr schon sehr ruhig geworden was Sex angeht?
     
  10. mitsy

    mitsy Active Member

    jetzt trau ich mich auch...is ja mein thread

    ich will jemand, der mich herausfordert. und der mir dabei so wichtig ist, dass ich zu einem besseren menschen werde.
    ich wuensch mir jemand, der 1000 mal zu gut fuer mich ist... und der dasselbe von mir denkt...

    traume koennen doch manchmal in erfuellung gehen, oder ?
     
  11. jesus

    jesus Well-Known Member

    hihi, ....na ob dir da nicht vielleicht was entgangen ist.........? :D

    aha. ich kann also davon ausgehen, dass dies nicht von dir stammt:
    genauso wenig wie das:
    sind das jetzt urteile oder was?

    aber tatsächlich den "vogel abgeschossen" hast du damit:
    du benötigst also nur eine einzige leerzeile um dir selbst zu widersprechen. gratulation! aber freu dich nicht zu früh: beim beobachten des unbewussten lebens, hab ich sogar schon leute beobachtet, die sich in EINEM EINZIGEN SATZ widersprechen!
    lass mich dazu eine frage stellen - eine "rein rhetorische natuerlich"! muss man, um sich ständig zu widersprechen, ein genie sein, oder einfach nur vollkommen unbewusst? :D :D :D

    nennt man das nur in meiner heimat "ausgrenzung"? und beginnen nicht unter anderem gerade damit, die schlimmsten vernichtungskriege gegen diverse volksgruppen?
    muss man zum "ausgrenzen" eigentlich bewusst sein, oder unbewusst? diese frage ist wieder "rein rhetorisch natuerlich" zu verstehen.....

    na egal, zurück zum thema:
    ich verstehe diesen satz nicht, weil mir nicht klar ist was eine "metaebene" sein soll. falls es eine anspielung darauf sein soll, dass ich mir all das "aus den fingern sauge", liegst du nicht richtig.

    was ich hier schreibe, hat nichts mit "glauben" zu tun. JEDER mensch, mit augen im kopf und der fähigkeit zur beobachtung kann all diese dinge BEOBACHTEN! NICHTS von all dem beruht auf spekulation!
    das unbewusste leben behauptet dies gerne, um sich nicht mit sich selbst auseinandersetzen zu müssen.
    glaubst du im ernst, dass all die kriege, seien es die in dir oder die um dich herum, auf bewusstheit beruhen? glaubst du tatsächlich, dass weihnachten, ostern oder helloween auf bewusstheit beruhen? glaubst du tatsächlich, dass politik auf bewusstheit beruht??? hast du dir schon mal überlegt, wie unbewusst menschen sein müssen, wenn sie der politik ihr sauer verdientes geld geben, um deren wahlkampf zu finanzieren? scheinbar sieht NIEMAND diese groteske! DU bezahlst dafür, dich mit lügengeschichten der politiker einlullen zu lassen! UND du bezahlst sie auch noch dafür, dass sie all dies tun!

    das stimmt so nicht.
    ich habe dir keine konkreten antworten aufgezählt, weil ich mich vom unbewussten leben nicht aburteilen lassen möchte.

    vielmehr hab ich dir zu verstehen gegeben, dass du mehr als "gemeinplätze" hier nicht erfahren wirst. Walter hat das mit seinem beitrag bereits belegt. und mehr als das wird dabei nicht rauskommen. die menschen sind darauf konditioniert, sich stets im bestmöglichen licht darzustellen. deshalb wirst du hier nichts aussergewöhnlicheres hören, als das, was du dir auch genausogut selbst zusammenreimen kannst..... glaube mir: es macht keinen unterschied!

    ich weiss schon was du meinst: du möchtest meine persönlichen wünsche an dieser stelle lesen. doch wie gesagt: unbewusste menschen können nichts damit anfangen.....

    lg
     
  12. mitsy

    mitsy Active Member

    jesus.

    tatsaechlich ist meine motivation dir zu antworten nicht sonderlich gross. ich habe naemlich den verdacht, dass jede meiner moeglichen antworten deine bestehende meinung untermauern und dadurch diese konversation unnoetig in die laenge gezogen wird. und ich verspuere nicht die geringste lust, mich in deine endlosschleife zu begeben.

    eines nur, weil ich glaube dass du dich da ein bischen in der kritik verrannt hast: einem eindruck ausdruck zu verleihen ("ich finde du klingst traurig"), hat, wie ich finde, noch nichts mit einem urteil zu tun. wuerde ich die auesserungen der user in diesem thread als "gemeinplaetze" bezeichnen, das waere ein urteil.

    ansonsten... du weisst nichts ueber mich. aber du darfst mich in jede schublade stecken, die dir genehm ist. wenns dir hilft...

    was ich mich allerdings frage, ist, wie du auf die idee gekommen bist, dass deine wahrheit fuer noch irgendjemand ausser dir gelten koennte. du wirkst von dieser idee einigermassen vereinnahmt, um nicht zu sagen besessen. und wenn ich ehrlich bin... bei dem ganzen tumult den du staendig um deine ueberzeugungen machst, halte ich dich fuer eine ziemliche nervensaege.

    ich habe nicht den eindruck, dass mich eine weitere auseinandersetzung mit dir weiterbringen wuerde. ich sags mal freundlich: vielleicht kommunizieren wir ja auf verschiedenen kanaelen... auch habe ich keine ahnung, auf was dein unstillbarer missionsdrang abzielt, es ist mir aber auch ziemlich wurscht ! (...und ich hoffe du fuehlst dich jetzt nicht ausgegrenzt :rolleyes: )

    mitsy
     
  13. Reinfriede

    Reinfriede Well-Known Member

    Hallo Mitsy!

    Ein interessanter Thread....

    Ich hab mal meinen Lebensgefährten gefragt, was er sich von frau in Bezug auf Partnerschaft erwartet.

    Der Hauptpunkt, der alles behinhaltet:

    1.) Frieden, seine innere Unruhe sollte weg sein

    dieser angestrebte Zustand wird erreicht durch:

    a) Harmonie
    b) Zukunft sehen
    c) Kommunikationsfähigkeit
    d) Hautkontakt, Geruch sollte passen
    e) Weltbild sollte ähnlich sein
    f) ähnlicher Level
    g) optimistische Grundeinstellung
    h) Ästhetik (subjektiv) im Äußeren

    Er meinte weiters, dass es ihm oft aufgefallen ist, dass "unähnliche" Frauen zwar auf den ersten Blick attraktiver wirkten (warum, weiß er nicht, möglicherweise der "Reiz" stärker), doch dass eine Beziehung aufgebaut werden kann, braucht er möglichst viel Harmonie in der Partnerschaft.

    Ich denke, ich kann für meinen Teil dem zustimmen. Eine Partnerschaft, die "stresst", würde ich auch nicht wollen....

    Liebe Grüße
    Reinfriede
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden