1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Vaginaler Orgasmus - Pornos - Buchhaltung

Dieses Thema im Forum "Sexualität" wurde erstellt von wadan, 4 Juni 2005.

  1. wadan

    wadan Guest

    Werbung:
    Wieviele Frauen von Euch können eigentlich einen vaginalen Orgasmus haben? Mir wollen die Männer seit ich 15 bin Frigidität einreden!

    Ich habe genau alle 1-2 Jahre wirklich den Wunsch, penetriert zu werden. Da schreit die Natur. Lecken mit einführenden Fingern gerne. Poppen solo - vergiss es. Niemals. Es ist zu ungeil, ganz einfach. Es macht ein bisschen scharf -auf (meinen) Hauptact, der dann entsetzlich kommt. Ich habe vom männlichen Sex genau gar nichts (nein, und ich fühle mich zu Frauen nicht hingezogen) und stehe aber in einer "Beziehung". Mit einem, der mir, wie alle anderen vorher, erzählen will, das wird schon. Lecken können laut wirklich anders grossangelegter Umfrage im privaten Kreis -fast alle nicht. Finde ich auch. Das Ausdeutschen klappt bei keinem. "Das war gut!" merken sie sich 30sec. Bewegungen vormachen endet irgendwann mit meiner Resignation.

    Ich habe aber noch ein Problem mit dem lieben. Er hat sich, nachdem er seine 12jährige Beziehung verschissen hat, weil sie ausschliesslich Putz.-und Blastrampel sowie Sekretärin für ihn war, zwei Jahre lang im Internet mit Pornos eingebunkert. So. Jetzt bin ich aber, wusste ich bis dato gar nicht in dem Ausmass, eine ganz eine Kämpfende. Für die Frauen, fürs Recht, für die armen. Ein ordentliches Gespräch folgte. (Ich: Ja natürlich lacht sie! Blöd wär sie, wenn nicht! Studieren ist aber trotzdem ein Fremdwort für sie! Gleich den richtigen Vater, die richtigen Lover, Freunde etc, dazu noch ein bisschen frühkindlichen Missbrauch in manchen Fällen, oder einfach die Information "Du bist schlecht" und zack. Aus ists mit Selbstbewusstsein-Selbstentfaltung-Selbstliebe-Selbstachtung. Alleine die Perversion, die eigene Tochter dürfte das nie, das wäre eine Katastrophe, die vom Nachbarn (Internet) fickt/wichst sich leichter, die kennt man nicht. Es ist eine Unterstützung und Weiterverbreitung von Leid!)
    Sein Freund Charlie sass nächtelang im Zimmer, surfte am PC und downloadete alles, was nicht bei 3 am Baum war, schlief dazwischen öfters ein und wollte sich im Schlaf immer wieder selbst erleichtern, was aber nicht ging, er konnte wegen dem schlafen nicht gut in seine Hose rein. Widerlich. Neben mir. Danke, mein Freund, für den Schutz. (Das AMS finanziert mir einen Kurs, das Sozialamt fühlt sich für die Wohnungssuche verantwortlich, limitiert mich aber so derartig, dass ich jetzt nach 11 Monaten die Suche aufgegeben habe und zusammengebrochen bin. Ich bin obdachlos. Ich kann nicht aus. Schon, heim, wo ich missbraucht wurde, und so getreten, bis ich meinen Vater mit 15 angezeigt habe, die Familie sagt, ich muss die Aussage dort verweigern mit der Option Familientherapie und Griesschmarrn, seit 15 Jahren spricht keiner mehr mit mir. Meine Mutter auch nicht.
    -Und unter Tränen hörte ich ein "Hilf mir!"und ein "Ich lösche alles!" Das war vor drei Monaten. Inzwischen ist mir eine ungefähr 2 Gigabyte umfassende Sammlung ("vom Charlie, nicht von mir!") in die Hände gefallen, verletzenderweise nicht auf einmal, sondern sukzessive. Das vorletzte wirklich leiwande war, als er mir eine CD gab "Zum durchsehen, da sind schöne Konzertfotos drauf!" und es war ein waschechter Porno, wo er mit zwei seiner (verheirateten und gebundenen) Freunde (Charlie natürlich mit von der Partie, immer schön die Weiber hassen!) eine wiener Strassenbahnerin ("Ist eh nur a Hur. Die ficken alle im Betrieb") schustert. Lachend und wirklich mit Freude.
    Das allerletzte im wahrsten Sinn, sein Freund Charlie bringt mal wieder den Laptop mit, surfen darf er jetzt ja nicht mehr hier, also tut er es woanders, nur, CD-Brenner hat er halt keinen. wer bietet sich also sonst an ausser mein "geläuterter" Freund. (meine Sprache wird hart wenn ich eigentlich schon am Boden liege und heule, ich weiss. Ich limitier mich trotzdem nicht. "Geliebt" und "geehrt" hat die Frau keiner von den dreien, die jetzt auch nur schlecht über sie sprechen. Meine Achtung für sie ist auch nicht viel aber sie tut mir voll leid weil sie auf so einem falschen Trip ist.)
    Ich habe mich in doppelter Hinsicht etwas verkauft gefühlt. Ich ertrage keine Zwangs-WGs, solange ich aber zur Schule gehe, die ich jetzt mit Juli vorzeitig abbreche, weil damit die soziale Not nicht aufhört, kann ich nicht anders als im Vorraum auf einer Matratze zu residieren. Mein Freund ist jetzt so einer, der seit er seine Ex nicht mehr zur unbezahlten Privatsekretöse machen kann, also seit zwei Jahren, bei selbständigem Berufsstand keine Buchhaltung machen will. Er öffnet keine Briefe, holt sie nicht ab, nicht mal die gelben, gefährlichen. Er nimmt sich auch aus allen Beträgen, die er kriegt, die Mehrwertsteuer heraus aund gibt sie aus. Eines Tages klingelt es, er hört wie üblich nichts, ich öffne, ha! Guten Morgen! Der Exekuter. Ich, ein bisschen doof, idealistisch und caritativ dem geliebten Menschen gegenüber eingestellt, biete ihm an, zu helfen. Nehme ihm das Versprechen ab, mich auch wirklich führen zu lassen in dieser Geschichte und er macht was das Zeug hält mit. Es kommt heraus, dass er seit fünf, nicht seit zwei Jahren nichts mehr tut ausser zu arbeiten. Der werten Ex muss es ordentlich zu blöd geworden sein. Fünf Jahre. Fünf Jahre Buchhaltung und übriger exekutiver Zettelwahnsinn mit 10, 20 Firmen. Ist nicht wenig Arbeit, aber in drei Wochen bei jedem Tag 5-10 Stunden zu zweit ist der Zauber damit erledigt. "Du? Machma heut was an Deinen Zetteln?" "Ääh, aah, ich will lieber baden gehen! Ich lad dich zum essen ein! Möchtest Du jetzt Sex? Gehen wir spazieren?" Und so hat er mich niedergewalkt in meiner Freude, ihm zu helfen. Er ist ein von der Mutter zutiefst verwöhnter Fratz (Sie putzt ihm die WG bis heute und wäscht auch seine Wäsche, das wollte sie bei mir auch, ich habe es verboten, weil ich es widerlich und peinlich finde, einer Frau mit der ich zwei Stunden in meinem Leben verbracht habe, meine Wäsche zu geben! Ich wollte mir auch einen Aufklärungsexkurs mit ihr ersparen, in dem ich ihr zu aller Peinlichkeit auch noch klarmachen muss, dass sie die Wäsche desinfizieren muss, weil ich so einen oagen Pilzinfekt habe (Verschiedene. Fusspilz zB. hab ich derzeit sogar auf der Schulter.), dass ich grad wirklich am ganzen Körper bei lebendigem Leib verschimmle. Ich hatte zu Beginn der Beziehung nichts. Jetzt, drei Monate später, 10 (!) Kilo zuviel und mein Körper hört nicht zu spinnen auf. Ich habe vor zwei Tagen begonnen aufzuwachen, mich nicht mehr in meinem Drive von ihm zu Tode wutzeln zu lassen, stehe wieder jeden Tag um sechs auf, damit ich pünktlich um 8 in der Stadt bin um wieder Jobs, Fortbildungsmöglichkeiten, Schamanen und andere nette Menschen in mein Leben zu bekommen. Nochmal zur Mutter: Kaum waren wir zwei Tage nicht da, putzt sie die ganze Wohnung, macht die Wäsche un-desiniziert für beide und legt sie sie mit der sauberen, von mir erst desinfizierten wieder zusammen und seine "Frische", total niederinfiziert -auch noch dazu. Nach Farben geordnet. Damit ja ein altes, reines und ein neues, hochinfektiöses zusammenkommen. Tja -einige Maschinen Wäsche, viel Desinfizierer, Arbeit und Geld, das ich nicht hatte, ging drauf. Was soll man für ein Income haben als Nostandshilfeempfänger. 500 Euro, 250 für alte Rechnungen, die beglichen werden müssen, und noch 50 für die Wäsche. Na freilich. Danke auch für das Abhängigkeitsverhältnis, das ich zum Wohnen dazu jetzt noch habe. Eh nett, ausgehalten zu werden, nur nicht ganz erträglich.
    So.

    1 Er glaubt, ich werde schon irgendwann vaginal kommen, wenn er mich nur oft genug poppt.

    2 Dieses Gepoppe geht mir wirklich auf den Geist, wenn das Lecken dann erst recht übel ausfällt. (Ich hasse das, in allen Beziehungen immer dieses idiotische Herumprobiere auf meinem Geschlechtsteil. Ich werde schon richtig aggressiv, wenn mich wer so tölpelhaft "verwöhnt" -Jede 17. Bewegung ist sehr erotisch und die dazwischen turnen mich ab oder tun überhaupt weh.) Er Anfangs: "Wenn du mit mir nicht schläfst, wirst du nie wissen, was du versäumst!" -Seine Ex, gestand er mir kürzlich, hätte in den 12 Jahren nur eine Handvoll Orgasmen gehabt, sie hat ihm immer was vorgespielt, selber doof, aber das ist Erziehungssache, mir wurde auch so oft erzählt, Sex ist schlecht und macht hochgradig debil. Und auf einmal bist Du 15 und sollst, darfst Dich auf einmal nicht mehr wie eine Hure fühlen. Ich fühle mich manchmal noch ein bisschen so. Sehr oft eigentlich. Ich habe zu oft gehört, dass ich sterben werde davon. Nur langsam gelingt mir der Abschied von der inneren Hure.
    (Wie ignorant muss man übrigens sein um 12 Jahre nicht bemerken zu wollen dass sie nichts davon hat?)
    -Nur habe ich die Nase voll davon, diese Männer dann immer zu übernehmen. In einem so schlechten erotischen Zustand, das ist Wahnsinn. Die Hälfte Zeit wichsen sie pornografische Männerphantasien an und glauben, genauso funktioniert eine Frau. Ich könnte kotzen und lachen gleichzeitig.

    3 Mein Fraund verkauft mich. Sein Charlie darf Pornos brennen, mir sagt er am Vortag, wir machen seine Zetteln und ich soll ihm bitte helfen dabei, Freund kommt, Zetteln vergessen, PorNO vergessen. Nachher: Er hätte sich nicht getraut. Ooh. Armer Charlie. (Charlie ist Pornowichser. Weil es ihn ja so vor Realem schützt. Nur: Charlie wurde in seiner Ex-Beziehung für einen anderen verlassen und seitdem holt er sich alle Bekannten der Frau als Beziehung, weiss nicht, was er will damit, erzählt herum, sie ist so deppert, und ich lerne dann eine bildhübsche, bezaubernde, warmherzige Frau kennen, mit der das Gespräch von Anhieb sehr lustig und harmonisch verlaufen ist.

    Er machte das jeden Tag mit mir. Der Exekuter ist ihm lieber als alles andere. Am Vortag ausmachen, ich halte mich frei, mach mir nichts aus, gar nichts, und werde dann gefragt, ob ich Essen, Sex, einen Spaziergang oder sonstwas will. Nochmal kotzen und lachen gleichzeitig.
    Vor zwei Tagen, nach der an-Charlie-Verkaufs-Aktion eröffnete ich ihm eben "Wasst wos? Mi leckst am Arsch, ich mach mein Leben jetzt für mich. Erledig Deines selber, du laugst mich nicht mehr aus. Ich lasse es nicht mehr zu. D A S machst Du mit mir nicht.
    Dass ich erotisch nicht mehr (noch nie wahnsinnig mit den sexuellen Leistungen) gut auf ihn zu sprechen war, ist logisch, oder? Und wieder lieber im Vorraum residiere, wo mir der Exekuter direkt ins Gesicht steigt, als noch bei ihm ...! Heut geh ich ins eigentliche Zimmer und er hat die Rose, die er mir geschenkt hat, zernudelt und weggeschmissen. Und kleine, liebevolle Zeichnungen, die ich ihm einmal ins Geldtascherl gesteckt habe, zurückgegeben.

    Ist er ein A.L. oder kein A.L.?
    (Ich darf dieses schiache Wort hier nicht ausschreiben, das nimmt er nicht. "Hure" Geht aber wieder... It's a Meeeens World!!!)
    Grenzfall? Muss man sich eigentlich alles geben? Soll ich ihn :baden: schicken?

    Liebe und Licht
     
  2. wadan

    wadan Guest

    Eine Antwort wär super.
     
  3. Ereschkigal

    Ereschkigal Well-Known Member

    Liebe Wadan,

    meiner Meinung nach sollte Sex beiden Spaß machen. Wenn es Dir mit einem Mann keinen Spaß macht, dann lasse es bleiben. Natürlich macht es keinen Spaß, wenn Du nicht als Person geachtet wirst, sondern nur benutzt wirst.

    Es gibt auch liebevolle Männer, die auf eine Frau eingehen können und bei denen nicht der eigene Lustgewinn die Hauptsache ist. Außerdem spielt das ganze Drumherum meines Erachtens eine riesige Rolle.

    Übers Sozialmat eine Wohnung suchen lassen ist aussichtslos. Suche Dir selbst eine, wenn das Sozialamt Dir keine billigere geben kann, müssen sie diese dann auf jeden Fall eine zeitlang bezahlen. Ich würde nichts dazu sagen, daß das Sozialmat dafür aufkommen muß und im Zweifelsfall getürkte Angaben machen. Trotzdem sollte sie einiger Maßen bezahlbar sein und die Größe nicht überschreiten, die das Sozialamt vorgibt.

    Ich an Deiner Stelle würde einfach raus aus dem Milieu (mir war das ganze zu langatmig und ich habe quer gelesen) und ein neues Leben beginnen. Du hast Deine eigenen Bedürfnisse und diese sind für Dich wichtig.

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  4. Silesia

    Silesia Well-Known Member

    Dein Beitrag ist mit Sicherheit das Chaotischste das ich seit langem mit Interesse(!) gelesen habe...
    Ich würde die Umstände gern wahrhaftig sehen um irgendwas beurteilen zu können, da ist so viel durcheinander in deinem Text und ich vermute, auch in dir ist ein Scheiterhaufen?!
    VERLASS DIESEN MANN... das ist alles,was mir spontan eingefallen ist!

    Ich glaube du bist von allen Männern zutiefst verletzt, weil dein Vater dich vergewaltigte.. Deine seelischen Wunden sind der Grund,wieso du an "normalen Sex-Akt" kein Interesse hast. Der Akt der den Mann befriedigt ("Penetration") kann wunderschön sein, für eine Frau, die sexuell mit sich im Reinen ist.

    Heil deine Wunden, du bist bestimmt intelligent genug, um zu wissen, was du dafür tun musst!
    Wünsch dir viel Glück!
     
  5. pisces

    pisces Well-Known Member

    die vulgäre sprache deines postings erschreckt mich immens und hält mich davon ab, näher auf dein problem einzugehen.

    enormer hass, verrohung und auch professionalität schreien mir da entgegen.
    ich weiss nicht, ob du auch so sprichst wie du schreibst, aber wer porno in den wald ruft, dem wird auch porno gespiegelt, nicht die einfühlsamkeit und zärtlichkeit, die du dir wahrscheinlich ersehnst.

    beste grüße
    pisces
     
  6. timmi

    timmi Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Wadan,

    ich weiß wirklich nicht, ob es Sinn hat, ob Du nochmal hier reinschaust, aber wenn ja, dann sieh' zu, dass Du so schnell und so weit wie möglich aus diesem Umfeld wegkommst.
    Ich kann teilweise nicht einmal Deine Sprache verstehen, glaube auch, dass Du irgendwie nicht clean warst, aber es klingt alles entwürdigend und aussichtslos und nicht so, als ob Du das willst, was da passiert. Abhängigkeit?

    Mach Dich auf den Weg, bevor es nicht mehr geht.

    L.G.
    Timmi
     
  7. ChaliceQueen

    ChaliceQueen Active Member

    Hey Wadan,

    du bist ganz schön energisch, kommt mir vor :)
    Ich glaube, das mit der Wohnung (Ereschkigals Idee) ist gar nicht schlecht; dann hast du deine Ruhe - keiner poppt dich, wenn du es nicht willst, und keiner wurstelt an deiner Wäsche herum. Wenn du dir das wünschst, wirst du es auch erreichen.

    Liebe Grüße,
    Ch.Q.
     
  8. jesus

    jesus Well-Known Member

    hi wadan

    ich kann dich beruhigen! männer haben auch keinen orgasmus. man kann es vielmehr "sexueller höhepunkt mit abspritzen" nennen. orgasmus ist definitiv was anderes. was glaubst warum die meisten herumwixen, herumhuren, und herumficken was das zeug hält? na einfach weil sie einem orgasmus hinterherrennen ohne jemals zu merken, dass das abspritzen ohne einen wirklichen orgasmus dabei zu haben, sie ständig zu wiederholungen desselben antreibt!

    was den klitoralen "höhepunkt" angeht, so ist das auch kein wirklicher orgasmus, so wie ich orgasmus verstehe und kenne. aber auch die wenigsten frauen, die vaginal "kommen" können, "kommen" bloss und haben dabei nicht wirklich einen orgasmus.

    jaja, jetzt höre ich ein raunen in der menge... :D
    aber seid gewiss: das war nicht immer mein gedankengut! ich hab das auch irgendwann mal zum ersten mal gehört. besser gsagt: gelesen. - und habs auch anfangs nicht glauben können/wollen...
    aber einige zeit und einige erfahrungen später, war mir dann alles klar!
    tja und seither hat sich bei mir einiges gravierend geändert! wenn die frauen, mit denen ich seit meiner veränderung sex hatte, mit frauen reden würden, mit denen ich zuvor sex hatte, und sie würden über mich und mein sexualverhalten und ihre dabei gemachten erfahrungen sprechen, dann hätten beide gruppen das gefühl als würden sie über zwei völlig verschiedene personen sprechen! ;)

    na egal - wie auch immer....

    seither gehts mir ähnlich wie dir: meist, wenn ich eine neue liebschaft hab, dann hör ich, dass sie "sowas noch nie erlebt", (oder sowas ähnliches), hat. und sie sagen das nicht nur so... ich sehe und fühle das auch. aber wenn sie ihrerseits dann hand oder mund an mich legen, dann sind die oft genauso daneben wie deine "leckdiener"! :D
    nanaa, moch da kaane surgn! des is ka schleichweabung! ich will dir damit lediglich sagen, dass es erstens: umgekehrt genauso sein kann. (vielleicht um dich zum nachdenken anzuregen, oder um dich ein wenig zu trösten - wie du willst) ;) und zweitens: möchte ich dir sagen, dass es unter uns männern noch so richtige "schleckermäuler" gibt! (vielleicht um dir hoffnung zu machen, oder lange zähne - wie du willst) :D

    also ich würd ihn nicht als ALO bezeichnen. es iss halt einfach so, dass er eben so gestrickt is und gar nicht anders kann. und weil das ganze unterbewusst abläuft und gesteuert wird, weiss er es nicht und betrachtet alles als "normal". ja und das bedeutet wiederum, dass er sich nie ändern wird. ausser er erkennt eines tages, dass die ganze kacke hausgemacht ist - aber das kann lange dauern! versuch auch bloss nicht, ihm das zu verdeutschen! (bloss so.... :D ) (im übrigen gilt das alles auch für dich und alle die das lesen.....)

    lg

    hi Ereschkigal

    ....hihi, falls du´s noch nicht bemerkt hast: wadan ist eine ÖSIN. ;) - bei uns funktioniert das sozialamt ein bissl anders als bei euch! (zum beispiel hab ich für eine sozial bedürftige frau, eine küche übersiedelt und aufgebaut, und noch ein paar andere sachen erledigt. bezahlt hat, die 850eulen für material und arbeit, das sozi. direkt an mich. anonym. steuerfrei.)

    lg

    @all

    ihr habt ja im grunde alle recht, wenn ihr wadan zur trennung ratet! klar, aber in ihrer materiellen situation ist das gar nicht so einfach, (wohin?) und in ihrer psychischen situation bringt das nicht viel. (wir wissen ja alle, wenn SIE SICH nicht ändert, dann ist ihr nächster lover wieder der selbe vaterstellvertreter wie alle davor.... nur halt in einem anderen outfit)

    ps: manchmal bin ich auch ein ganz schöner blödmann.... :D :D @wadan: mir fallt grad ein, ich arbeite ja manchmal mit einem immobilientyp zusammen. und vor ein paar wochen hab ich ihn gebeten, eine kleine preisgünstige wohnung für mich aufzutreiben...... ich könnte für dich auch was tun! würde dir sogar den vorzug geben - mir pressierts nicht so ;) )

    lg
     
  9. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Ich denke Jesus bringt es auf den Punkt.
    Wir bekommen immer das was wir erwarten (auch das Negative)
    Es ist ein himmelweiter Unterschied einfach nur einen körperlichen Orgasmus zu haben oder in der Ganzheit nahezu vom Planeten zu verschwinden für eine Weile. Dazu gehört aber eine Menge Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit sich ganz und gar einzulassen und das mit einem/r Partner/in, der/die das ebenso empfindet, wenns denn für beide so schön sein soll.
    Ich glaube aber, dass das hier nicht an erster Stelle steht, sondern dass Du zunächst mal Liebe und Nähe zu Dir selber entwickeln müsstest, damit der nächste Typ nicht wieder so einer ist.
    Elke
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden