1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Verliebt in den Kollegen

Dieses Thema im Forum "Unglücklich verliebt" wurde erstellt von Ariel, 10 Mai 2017.

  1. Ariel

    Ariel New Member

    Werbung:
    Hallo,

    Vor ein paar Wochen hatte ich zufällig ein Gespräch mit einem neuen Kollegen über meinen bevorstehenden Urlaub. Wir haben 2 Tage hin und her geschrieben. Er gab mir Tipps für den Urlaub inkl. seiner Handynummer ich solle ihm mal ein Foto vom Strand schicken. Ich war zwar etwas irritiert dass ich mich auf anhieb so gut mit ihm verstanden habe und er mir seine Nummer gab, aber habe mir zu diesem Zeitpunkt noch keine Gedanken darüber gemacht. Nach meinem Urlaub hat er micj gleich gefragt wie es war und kam sogar persönlich bei mir vorbei. Dann hatten wir auch geschäftlich mehr miteinander zu tun so haben wir täglich telefoniert. Gestern habe ich ihn nicht angerufen da es nichts zu klären gab. Dann kam plötzlich eine mail in der er sich beschwert hat dass ich ihn nicht angerufen habe und es so kein guter Tag werden kann. Heute habe ich ihn angerufen da haben wir schon viel persönliches gesprochen. Heute Mittag hatten wir eine gemeinsame Besprechung danach kam er noch für ne Viertelstunde zu mir ins Büro. Nächste Woche bin ich alleine im Büro, er meinte schon dass er dann mal vorbeikommt. Und heute Abend haben wir uns nochmal getroffen weil wir was klären mussten. Ich musste im PC was nachschauen da hat er sich auch runtergebeugt sodass ich schon die Wärme seines Gesichts spüren konnte. Habe mich dann umgedreht und dann gab es da einen Moment in dem wir uns in die Augen gesehen haben. Es war nicht lange aber irgendwie ging mir der Blick durch und durch. Er ist vergeben, daher bin ich so verwirrt, weil ich nicht weiß was ich davon halten soll. Er sieht mich oft an, steht in meiner Nähe und verstehen uns gut. Da ist irgendwie ein Gefühl von Vertrautheit. Ich kenne ihn ksum, aber es kommt mir vor als würde ich ihn schon ewig kennen. Meint ihr, dass ich mir das alles nur einbilde oder könnte er tatsächlich etwas verliebt sein? Über sowas haben wir noch nie geredet. Aber er möchte dass ich ihn jeden tag anrufe. Das ist ja eigentlich jetzt nicht so gewöhnlich unter Kollegen, oder? Bin euch für eure Antworten und Hilfe sehr dankbar.
    LG
     
  2. KingOfLions

    KingOfLions Well-Known Member

    Hallo Ariel,

    also zuerst einmal nein, dieses Verhalten ist in der Firma unter Kollegen nicht gewöhnlich, denn üblicherweise sollte eine professionelle Distanz eingehalten werden. Das was Du schilderst geht schon eher in eine übergriffige Richtung, Kontrolle haben wollen. Nachdem er gebunden ist, sollte auch von deiner Seite die professionelle Distanz da sein, und auch klare Grenzen. Man kann sich ohne weiteres mit Kollegen sehr intim verstehen, ohne dass man gleich an Verliebtheit denken muss. Ganz im Gegenteil, da die Signale von seiner Seite eher verführerisch klingen, würde ich darauf tippen, dass er vielleicht ein Verhältnis oder zumindestens Selbstbestätigung im Flirt oder der Verführung sucht. Ausser Du interpretierst aus deiner Situation, aus deinen Bedürfnissen vielleicht etwas zu viel in diese Situation hinein.

    Wenn Du Single bist, dann kannst Du dich natürlich auch eine intimere Beziehung einlassen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen. Eine Sexbeziehung solltest Du dir aber sehr gut überlegen ... meistens enden Sexverhältnisse in der Firma mit der Kündigung eines der Beteiligten. Weil einfach doch auch der Kollegenkreis mit der Zeit draufkommt, und bei einer Trennung dann Gerede und Anfeindungen kommen können.

    In Summe ... Augen offenhalten und realistisch bleiben ist hier wohl der beste Tipp. Auch wenn Deine Frage "könnte er tatsächlich etwas verliebt sein?" so ein bisschen nach Sehnsucht nach Liebe klingt. Aber die Firma ist da ein denkbar schlechter Boden dafür ... und sehr oft geht's halt dann nur in Richtung Sex.
     
    Clara Clayton und stillewasser gefällt das.
  3. Ariel

    Ariel New Member

    Vielen Dank für deine schnelle Antwort.

    Ja, das mit der Kontrolle könnte sein, er erzählt immer dass er derjenige ist der bestimmt wann der TV Zuhause ausgeschaltet wird und man merkt auch, dass er oft sagen muss was er alles macht und kann. Eine Beziehung ist definitiv meinerseits ausgeschlossen. Ich bin in einer Beziehung und möchte diese auf keinen Fall aufs Spiel setzen. Ich möchte natürlich das gute Verhältnis jetzt nicht zerstören. Deswegen die Angst, dass seinerseits mehr sein könnte. Ich weiß nicht, wie er zu anderen Kolleginnen ist, also das was ich bisher mitbekommen habe war dann eher professionell im Vergleich zu mir. Vielleicht habe ich unbewusst Signale gesendet, was ihm das Gefühl gegeben hat, dass vielleicht mehr daraus wird. Wie du sagst sowas ist nicht einfach gerade im Hinblick auf die Kollegen und die Arbeit. Von meiner Seite aus verstehen wir uns gut und ich habe auch nichts gegen ein freundschaftliches Verhältnis aber mehr darf einfach nicht sein. Nur wie soll ich ihm das signalisieren, wenn ich gar nicht weiß, ob von deiner Seite aus überhaupt solche Gedanken vorhanden sind?
    Möchte mich auch nicht blamieren oder die Zusammenarbeit gefährden.
    Ich hatte bisher immer freundschaftliche Verhältnisse zu Kollegen mit denen ich eng zusammenarbeite. Von daher könnte natürlich die offene Art dazu führen, dass er denkt ich möchte vielleicht mehr. Nur meine Art anzulegen ist ganz schön schwer. Zumal die anderen Kollegen damit gut umgehen können und verstehen, dass ich hilfsbereit und freundlich und nicht auf der Suche nach einem neuen Partner bin.
    Naja ich hoffe einfach, dass ich vielleicht zu viel reininterpretiere und er einfach nur nett sein will und ich es vielleicht falsch deute.
     
  4. Clara Clayton

    Clara Clayton Well-Known Member

    Hallo Ariel,

    so wie du es beschreibst, denke ich nicht, dass dein Kollege an einer Beziehung mit dir interessiert ist. So wie mein Vorschreiber es schon so treffend ausdrückte, das Verhalten deines Kollegen ist übergriffig. Er ist anscheinend der Ansicht, sich dir gegenüber so verhalten zu können.

    Du machst meiner Ansicht nach einen Denkfehler, wenn du versuchst dich in diesen Mann hineinzuversetzen und sein Verhalten zu interpretieren. Die Überschrift deines Threads spricht Bände. Du fühlst dich geschmeichelt, weil dieser Mann dir vermeintlicher Weise so "nahe" gekommen ist. Wenn er dich als Person und Kollegin wertschätzen würde, wäre sein Verhalten ein anderes.

    Bei der Arbeit ist eine gewisse Distanz sehr wichtig, sonst ist ein berufliches Miteinander nicht gewährleistet. Dazu gehört auch eine körperliche Distanz.

    Es liegt bei dir, deinem Kollegen das klarzumachen - und es ist in deinem Interesse. Weise ihm die Grenzen auf. Z. B. kannst du auf vermeintliche Komplimente wie "nur wenn ich einmal am Tag etwas von dir höre, ist es ein guter Tag" einfach nicht eingehen (und dich schon gar nicht einmal am Tag bei ihm melden). Wenn es unüblich ist, dass er dich in deinem Büro besucht, weil du in der kommenden Woche alleine dort arbeitest, dann zeige- oder noch besser- sage ihm, dass dem so ist.

    Du musst dir keinen Kopf darüber machen was er so denkt oder fühlt. Vermutlich hat er sowas schon öfters gemacht und denkt sich erstaunlich wenig dabei. Um Verliebtheit geht es ihm ganz sicher nicht dabei. Es ist ein ganz klares Dominanzverhalten. Du musst keine Angst haben, dass du den Betriebsfrieden zerstörst. Im Gegenteil, ich denke du klärst da von Anfang an eine sich anbahnende Dissonanz.

    Und wenn du in einer festen (und glücklichen) Beziehung bist, frage ich mich ohnehin, was du eigentlich willst.
     
    stillewasser, KingOfLions und Spätzin gefällt das.
  5. Spätzin

    Spätzin Well-Known Member

    Wie Clara ... die gleiche Frage stelle ich mir auch: Was willst Du eigentlich???

    Wenn der Kollege seine Dominanz ausspielen will die er zu Hause auch auslebt soll er das mit anderen Kollegen tun aber nicht mit Dir.
    Und wenn ein guter Tag nur ein Tag ist an dem Du mit ihm Kontakt hast klemmt da was ganz gewaltig.
    Natürlich ist es schön mit den Kollegen auszukommen aber allzu nahe doch sicher nicht.

    Und ne Affäre im Büro ist ein absolutes NO GO.
     
    stillewasser und Clara Clayton gefällt das.
  6. KingOfLions

    KingOfLions Well-Known Member

    Wie bereits Clara dargestellt hat ... schau' nicht auf ihn. Halte deine Grenzen ein, auch was körperliche Distanz betrifft, so dass es sich für dich gut anfühlt. Es kann natürlich manchmal - gerade wenn man länger in einer Partnerschaft ist - auch mal ganz nett sein, sich begehrt zu fühlen und etwas zu flirten. Erkennt man dieses Bedürfnis, dann sollte man aber eher seine Partnerschaft hinterfragen, was dort vielleicht nicht so ganz gut läuft, anstatt sich auf Flirts einzulassen.

    Wenn Du freundlich und offen bist, dann ist das an sich ein unheimlich netter Zug, der natürlich zu einem guten Verhältnis zu den Kollegen beitragen kann. Aber Freundlichkeit und Offenheit bedingt ein sehr striktes Einhalten von Grenzen, da es gerade von manchen Männern auch als Einladung misinterpretiert werden kann.
    Es ist da natürlich unhemlich schwer, die Grenze klar zu ziehen. Ohne einerseits einen vielleicht netten Kollegen zu vergraulen, andererseits aber auch nicht zu einladend zu sein. Wo diese Grenze liegt ist halt sehr individuell - von einem völlig restriktiven Verhalten bis zu einem Flirt ist da prinzipiell alles drinnen. Verlasse dich einfach auf dein Gefühl, sei authentisch, und wenn dir etwas unangenehm ist, dann zieh dort die Grenze.
     

Diese Seite empfehlen