1. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

Was dagegen tun?

Dieses Thema im Forum "Beruf und Berufung, Schule und Studium" wurde erstellt von Niviene, 2 März 2006.

  1. Niviene

    Niviene Well-Known Member

    Werbung:
    Hallo Leute...!

    Naja.. ich selbst habe schon versucht was dagegen zu machen, aber ich find irgendwie allein nicht den richtigen ausweg.. deswegen hoffe ich das ihr mir helfen könnt...

    Ich mache derzeit das Abschlussjahr und habe dementsprechend viel stress.. schularbeiten, test, etc. noch dazu ein projekt das ich (wir) vor vielen leuten präsentieren muss (müssen).. naja noch dazu kommt das ich in letzter zeit nicht gut mit meinen schulkollegen auskomme, da sie irgendwie ein konkurrenzdenken gegenüber mir haben... obwohl ich das gar nicht will.. und einige lehrer ihre wut an mir auslassen.. es sieht langsam so aus als wär ich ein magnet für schlechte laune..

    naja.. es lassen alle die wut an mir aus.. danach bin ich extrem schlecht drauf und launisch.. naja das nächste opfer ist dann mein freund... er braucht nur eine kleinigkeit falsch machen, zB nicht mit mir telefonieren, obwohl er es wollte, aber nun nicht kann.. und er bringt schon das fass zum überlaufen und - boom - die bombe explodiert...

    ich hab versucht mit einer yoga-atemtechnik mich zu beruhigen, aber es hilft nicht und macht es zeitweise schlimmer..

    was soll ich nun tun? ich will meinen freund damit ja nicht vergraulen..

    ich danke schon mal in vorraus für die beiträge.. :)

    lg niviene
     
  2. soleille

    soleille Member

    An den Menschen um mich herum kann ich ja nichts ändern.
    Also muß ich ,wenn ich viele unangenehme Kontakte erlebe ,mich um mich selbst kümmern.
    Oft ist es so ,daß besonders empfindlich reagiere ,wenn ich mich vernachlässigt habe .
    Dann ändert sich miene Haltung zu mir ,ich finde mich viel schneller nicht in Ordnung.
    Und dann kommt irgendwann der Punkt ,an dem ich auch nur noch die negativen Reaktionen auf mich wahrnehme .
    Und noch unzufriedener mit mir werde.
    Und noch abhängiger davon wie andere mit mir umgehen.
    Um das ganze zu stoppen ,muß ich "nur" meine Haltung zu mir selbst wieder verbessern.
    Das geht am Besten ,wenn ich mal verschnaufe ,eine kurze Auszeit nehme ,mir was Gutes gönne ,abschalte.
    Wenn ich mich wohl fühle in mienr Haut ,dann tangieren mich Konkurrenzkämpfe weniger und meine Reizbarkeit nimmt wieder ab.

    Also mein Tipp:
    mal was anderes machen als lernen - und wenn es nur ein Tag ist.
    "Aussteigen" - auf andere Gedanken kommen - Abstand gewinnen

    Und vielleicht auch mal das eigene Konkurrenzdenken überprüfen ?

    Soleille
     
  3. sunlight

    sunlight Well-Known Member

    Hallo Niviene,

    soleille weist in die richtige Richtung.
    Wenn andere uns zu nahe treten können, dann müssen wir bei uns - nach innen - schauen. Letztendlich spiegeln die anderen uns wichtige Aspekte in uns selbst (die wir oft nicht wahr haben wollen).

    Deshalb denke auch ich, nimm dir etwas Zeit für dich. Richte deine Aufmerksamkeit auf all die kleinen Dinge im Leben, die dir Freude machen.
    Folge deiner Energie. Oder entspanne dich. Lass ´mal los.
    Verwöhne du dich. Musik, Spaziergang, Bad zum Relaxen - was auch immer.
    Es gibt tausend Möglichkeiten, denn Stresspegel unmittelbar herabzusetzen.

    Nur du weißt, was dich auf gute Art wieder in dein Gleichgewicht bringt.

    Alles Gute. Bald hilft auch der beginnende Frühling mit seinen lauen Lüftchen
    und Farben uns dabei :)

    Viele Grüße von
    sunlight
     
  4. Niviene

    Niviene Well-Known Member

    Vielen Dank für eure Tipps! :)

    lg niviene
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden