1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
    Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....
    Information ausblenden

wege zur selbstfindung

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Lebensfragen" wurde erstellt von in_die_zukunft, 7 Juli 2004.

  1. in_die_zukunft

    in_die_zukunft New Member

    Werbung:
    hallo zusammen,

    bin neu hier & möchte euch alle recht herzlich begrüssen.
    ich schildere euch meine momentane sachlage und das damit verbundene problem. ich lebe seit ca. 1 jahr in einer eigentlich ganz ganz gut funktionierenden beziehung. mein problem, und das ist etwas wofür ich mich wirklich hasse, ist das ich meine freundin, die ich über alles liebe, immer wieder belogen habe, und sie mir das natürlich sehr übel genommen hat.

    ich bin nun soweit, daß ich mir selbst geschworen habe, mich zu ändern, und solche fehler nie wieder zu machen... nur anscheinend schaffe ich das alleine nicht. nun suche ich nach lektüre zur selbstfindung, weil das meiner meinung nach mein einziger ausweg scheint...

    ich habe bislang, muß ich zugeben, nicht sehr viel von esoterik etc. gehalten, doch als meine schwägerin mir die positiven eigenschaften eines reiki zeigte, war ich doch sehr erstaunt...

    vielleicht könnt ihr mir hier einige tipps geben... ich weiss manchmal echt nicht weiter...

    vielen dank
     
  2. Walter

    Walter Administrator Mitarbeiter

    Mit Lügen wird man erst dann aufhören wenn man selber erkannt hat, dass sie einem nur kurzfristig über eine unangenehme Situation hinweg helfen, mittel und langfristig aber alles nur schlimmer machen.

    Selbst ein intelligenter Egoist wird lanfristig einsehen müssen, dass die Lügen ihm nicht helfen und nicht nur den anderen schaden, sondern hauptsächlich ihm selbst.
     
  3. Dwayne

    Dwayne Member

    Na ich denke diese Erkenntnis ist da - nur wie so vieles in unserem Leben wird ein Verhalten zum Muster, und dieses Muster muss man aufbrechen. Bewußt und aufmerksam.
     
  4. Risingson

    Risingson Member

    Hi!
    Ich kenne das gut! Meine Beziehungen verliefen auch immer nach diesem Schema, und immer wieder war ich irgendwann an dem gleichen Punkt: ich hatte keine Energie mehr für die Beziehung, es war aus.

    Erkannt hatte ich dies schon recht früh, und ich dachte mir immer wieder, diesmal klappt das, ich mache diesen Fehler nicht mehr. Aber solange Du nur an Deiner Oberfläche kratzt und diese über lange Zeit antrainierten Muster nicht auflöst werden sie jedesmal wieder kommen.

    Du suchst Lektüre ... es ist schwierig etwas zu empfehlen, da jeder meiner bescheidenen Meinung nach auf die Bücher "anspringt", deren Interpretationen sich am besten in die jetzige Sicht der eigenen Welt integrieren lassen. Wenn Du wirklich von ganzem Herzen nach einen Buch suchst, welches Dir für Deinen ersten Schritt weiterhelfen kann, wirst Du es finden. Schau doch mal hier das Buchforum durch ;)

    Liebe Grüsse
    Kai
     
  5. roli

    roli Well-Known Member

    Hallo
    Der gute Text von Walter in einem Sprichwort zusammengefasst: Lügen haben kurze Beine. Wie wahr, man kommt nie weit damit. Früher oder später fällt ein Haus (Leben) das auf Lügen aufgebaut ist zusammen. Schön, dass Du endlich die mahnenden Worte Deiner Freundin ernst nimmst und nun Dein Verhalten zu hinterfragen suchst. So Du nun Lügen kannst, so kannst Du auch zur Ehrlichkeit stehen. Versuch es ab sofort, auch in den kleinsten Dingen stets die Wahrheit zu sagen. Mach einfach keine Kompromisse mehr. z.B. Wenn Du kein Behinderter bist, nicht auf dem Behindertenparkplatz parkieren. Gib das zuviel erhalten Retourgeld der Verkäuferin zurück etc. Sag nicht ja wenn es nein ist. etc etc. Und solltest Du mal einen Fehler gemacht haben, steh dazu und versuche es das nächste Mal besser zu machen. Du wirst sehen, nach und nach wird sich Deine Gesinnung wechseln und eines Tages wird es Dir richtig schwerfallen noch zu lügen.
    Viel Glück auf Deinen ersten Schritten der Wahrheit wünscht Dir
    Roland
     
  6. sam°

    sam° Active Member

    Werbung:
    Ja, Lügen haben einige Nachteile:

    Man muss sie sich zuerst ausdenken; dann hat man ein ungutes Gefühl, wenn man sie erzählt; dann muss man sie sich merken, damit man später wenn's notwendig ist, wieder die gleiche Lüge erzählen kann oder darauf aufbauen kann; und so ziehen Lügen meist viele weitere Lügen mit sich, über die man wieder nachdenken muss; .....

    Und Lügen haben aber auch ein paar Vorteile:
    sie beleben die Fantasie; es kann Spass machen, sich eine Geschichte einfach auszudenken; manche Menschen wünschen angelogen zu werden, wollen gar nicht die Wahrheit hören; Lügen können einen manchmal, einige Dinge klarer sehen lassen, Dinge über einen selbst erkennen lassen; ....


    in_die_Zukunft => die beginnt und besteht immer wieder aus dem Jetzt

    Daher ist mein Vorschlag: sorge und gräme Dich nicht über das, was in der Vergangenheit geschehen ist; da kannst Du jetzt nichts mehr daran ändern und lege keine Schwüre ab, für die Zukunft; wer weiß schon, was in der Zukunft passieren wird? Aber in dem Augenblick, in dem Du an einer Lüge bastelst, kannst Du etwas tun, nämlich Dir das bewusst machen. Versuche einfach in dem einen Moment, wo Du an der Lüge rumfeilst, bewusst zu sehen, dass Du gerade an einer Lüge rumfeilst. Und wenn Du das wahrnimmst, dann kannst Du in Dir nachspüren, ob Du jetzt lügen möchtest oder nicht.

    Alles Liebe
    sam
     
  7. in_die_zukunft

    in_die_zukunft New Member

    vielen dank erstmal für eure zahlreichen antworten und ratschläge, damit ist mir schon fürs erste geholfen...

    ich habe bemerkt, daß sobald ich die lüge ausgesprochen habe, sich ein sehr ungutes gefühl in mir breitgemacht hatte, von einem moment auf den anderen hatte ich keinen apettit mehr, und es kam die "lust" auf, mich für meinen fehler "zu bestrafen" in welcher weise auch immer...

    das habe ich ihr auch gesagt, ich habe dann sofort versucht, das was ich tat bzw. was ich sagte, richtigzustellen und zu korrigieren... viel gebracht hat es ihr nicht - mir schon (auf eine gewisse art und weise). einfach weil ich gemerkt habe, daß ich nicht mehr mit einer lüge leben kann und will...

    kann ich notorisches lügen (was ich schon selbst von mir glaube, daß ich davon "befallen" bin) irgendwie behandeln..? die oben genannten tipps sind sicherlich ein anfang... danke dafür
     

Diese Seite empfehlen