Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

Dieses Thema im Forum "Angst, Panikattacken - was tun?" wurde erstellt von Sunflower, 4 Oktober 2006.

  1. Sunflower

    Sunflower Member

    Werbung:
    Hallo Ihr Lieben,

    nun sitze ich hier, möchte am liebsten alles aufgeben und nur noch weg.

    Letztes Jahr (am 08.10.05) habe ich die Beziehung zu meinem Ex-Freund beendet. Die darauffolgende Zeit war hart und sehr traurig. Vor allem, da der Winter vor der Tür stand. Diesen Liebeskummer habe ich allerdings verarbeitet.

    Dann im März lernte ich einen verheirateten, von seiner Frau getrennt lebenden, Mann kennen. (Ich habe darüber schon geschrieben). Anfang Juni habe ich mich von ihm getrennt, da ich so eine Beziehung nicht wollte. Dann rief er mich wieder an und sagte mir, dass er die Scheidung einreicht. Die Monate bis September mit ihm waren sehr schön, aber in dieser Schwebesituation für mich nicht mehr akzeptabel.

    Kurz und gut. Vor ein paar Tagen nun sagte ich ihm, dass er erstmal alles regeln soll (seine Frau muss noch die restlichen Sachen aus dem Haus holen etc), dann können wir neu beginnen, bis dahin haben wir nur mehr telefonischen Kontakt. Höchstens Essen gehen, oder Theater.

    Bis Weihnachten möchte er alles über die Bühne bringen, sagt er......

    Nun bin ich gespannt, aber zeitgleich bin ich nur noch am heulen, da ich fast genau ein Jahr später wieder in der selben Situation stecke. Der Winter kommt, es ist dunkel, kalt, in der Arbeit läuft es mies und ich möchte schreien......

    Außerdem habe ich Angst, Angst davor, wie es sich weiterhin mit unserer Beziehung entwickelt.

    Obwohl ich so eine Kämpfernatur bin, ansonsten glücklich und eingebunden, liege ich am Boden und bin kraftlos.

    Warum kann man nicht einfach nur flüchten, in ein ruhiges Leben, ich möchte nicht mehr...........:cry:
     
  2. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Liebe Sunflower,

    ich habe jetzt kurz deinen letzten Thread überflogen, damals, also im Sommer, ging's dir ja auch nicht so gut.

    Mir ist das aufgefallen, dass du nun schon wieder schreibst, dass die Frau deines Freundes noch ein paar Sachen aus dem Haus holen muss. Kann es schon sein, dass sie monatelang braucht, um ihr Eigentum in die Wohnung ihres neuen Lebensgefährten zu bringen????

    Du klingst richtig verzweifelt, und das wäre ich an deiner Stelle auch. Er lässt dich am langen Arm fast verhungern. Das bisschen, was er bereit zu geben ist (telefonieren, Essen gehen etc.), das nimmst du dankbar an.

    Anfang Juni hast du dich getrennt von ihm.
    Dann rief er wieder an und es gab eine "sehr schöne" Zeit mit ihm.
    (Er braucht nur anzurufen und du stehst wieder zur Verfügung....)
    Diese schöne Zeit dauerte bis September. Also ca. 8 Wochen. hm.
    (Was genau war so schön in dieser Zeit? Vielleicht die Hoffnung?)

    Jetzt hat er sich schon wieder Zeit (fast 3 Monate!) erbeten.

    Um was zu tun? Um die Scheidung zu verwirklichen? Hat er sie denn überhaupt eingereicht? Wenn ja, ist es ein strittiges Verfahren oder eine einvernehmliche Lösung? Ich frage deshalb, denn im Falle von letzterer Variante geht so eine Scheidung recht schnell - vorausgesetzt, man will das auch. Ist seine Ex-Frau noch mit ihrem neuen Lebensgefährten zusammen?

    Irgend etwas ist hier nicht in Ordnung, da bin ich mir sicher.

    Du fürchtest dich vor dem kalten langen dunklen Winter. Das musst du nicht, ich glaube, du kannst sehr gut für dich alleine sorgen, dir selbst alles geben, was du brauchst. Ausserdem kommt nach dem Winter mit Sicherheit ein neuer Frühling. An deiner Stelle würde ich mich viel eher fürchten vor einem Mann, der mich so offensichtlich ausnutzt und benutzt.

    Welche Charaktereigenschaften schätzt du an diesem Mann?

    Was schätzt er denn besonders an dir?

    Mit der rosaroten Brille gelingt das Hinterfragen nicht gar so gut, das weiß ich. Trotzdem - versuche deine Kraft (du hast sie!) dafür einzusetzen, dir so viel Klarheit wie möglich zu verschaffen.

    LG
    Karin

    (ein Tipp vielleicht: deinen Thread würde ich unter "Liebe und Partnerschaft" plazieren, dort wird er wahrscheinlich zu mehr Antworten führen. Eventuell kann das der/die Moderator/in für dich machen)
     
  3. Sunflower

    Sunflower Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Liebe Karin,

    danke für Deine nette Antwort.

    Ja, sie hat irgendwie dafür keine Lust und keine Zeit etc. Sie lebt noch in ihrer Beziehung.

    Wir liegen auf einer Wellenlänge. (Aber vielleicht ist es auch Hoffnung?) ich weiss es nicht.

    Nein, diesesmal, habe ich auf Anraten eines guten Freundes eine Pause erbeten und ihm gesagt, dass er seine Angelegenheiten regeln möchte.

    Seine Frau und er verstehen sich noch relativ gut. Sie wollen die Scheidung per Mediation regeln. In 5 Schritten. So hat er mir es gesagt. Ich weiss ja nicht, wie schnell so was über die Bühne geht??? Bis Weihnachten hat er gemeint, wird es nicht funktionieren.

    Liebe Karin, da ich im Moment sehr im Stress bin, werde ich nochmal eine Antwort verfassen. Bis später.

    LG Fear
     
  4. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Erstmal liebe KArin,
    ich bin doch sehr verwundert wie schnell du diesen Mann, von dem du so garnichts kennst, in eine Schublade legst und sie schliesst. Ich glaube nicht dass das der Threaderöffnerin dient.

    Sunflower,
    komisch vorhin fiel eine Karte aus meinem Regal, darauf stand geschrieben: Alles was gelernt werden will, wiederholt sich!

    Du schreibst nicht so sehr viel von dem Mann. Wie lange war er verheiratet, wohnt er noch bei seiner Frau etc.?

    Nur mal so am Rande. Als mein jetziger Mann und ich uns kennen lernten waren wir beide noch verheiratet. Ich lebte schon seit 4 Jahren getrennt von meinem Mann, wir hatten nur bis dahin keinen Grund uns scheiden zu lassen, kostet ja auch Geld.
    Mein Mann war erst 1/2 Jahr getrennt und die Verbundenheit zu seiner Ex war noch deutlich zu spüren, zumal sie ja auch einen Sohn haben. Zu Beginn bin ich vor Eifersucht bald geplatzt aber mit der Zeit wurde mir klar, dass er sich ja nicht umsonst für eine Beziehung mit mir entschieden hatte, ihn hat ja keiner gezwungen.
    Wir haben noch einige Jahre unsere Altehen aufrecht erhalten und irgendwann wurden dann die Scheidungsverfahren eingeleitet.

    Meine Frage: "Was ist so schlimm daran, wenn er noch verheiratet ist?"
    Ich persönlich finde es schade, dass die Möglichkeit zu lieben von diesem äusseren Faktor abhängt.

    Was ist sonst noch los in eurer Beziehung? Irgendwas stimmt da nicht, da stimme ich Karin zu. Aber anders als Karin denke ich, dass deine Schilderungen etwas unvollständig sind. Sunflower was vermisst du? Was geht in DIR vor? wovor hast du Angst?
    Alles Liebe
    Elke
     
  5. Sunflower

    Sunflower Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Liebe Elke,

    er war 8 Jahre verheiratet, als seine Frau begann, sich aus der Beziehung wegzuentwickeln. (Knackpunkt war das gemeinsame Haus, bzw. die 5-jährige Dauer der Badrenovierung. 5 Jahre Baustelle).

    (Ich muss dazu sagen, dass er wirklich sehr langsam handelt und ein schwerfälliger Mensch ist. Man muss ihm schon in den Hintern treten, damit was weitergeht. So soll es auch auf seiner Arbeit sein. Er lebt in einer anderen Welt und flüchtet gerne vor Problemen)

    Von anderen Räumen des Hauses mal ganz abgesehen.

    Vor 2 Jahren nun, zog sie aus und lebt nun in einer neuen Beziehung.

    Ich bin in der Beziehung sehr "altmodisch" erzogen worden, und für mich gilt "verheiratet" = nicht frei für eine neue Beziehung. (Ich weiss, blöde Einstellung).

    Ich vermisse die Ruhe in meinem Leben. (Im Moment) bin ich für alle "der Rettungsanker". Meine Freundin klagt mir schon seit über einem halben Jahr ihre Probleme mit Ihrem Freund. Sie ist totunglücklich, obwohl die Beiden erst seit Januar diesen Jahres zusammen sind. Aber anstatt nach einer Lösung zu suchen, redet sie sich ihren Freund schön, da sie unbedingt vor 30 heiraten möchte. (Sonst findet sie eh keinen mehr, ihre Aussage!)

    In meiner Arbeit herrscht Grabesstimmung. Sämtliche Kollegen sind sehr pessimistisch. Die Stimmung ist am Nullpunkt. Alle sehen schwarz.

    Ich selber versuche weiterhin positiv zu denken, was in der momentanen Situation gar nicht so einfach ist.

    Trotz meiner Hobbies, die ich liebe und denen ich weiterhin nachgehe. Und meinem allmontaglichen Yogakurs fühle ich mich, als ob eine Dampfwalze mich überfahren hätte......

    Wovor habe ich Angst? Im Moment vor dem Winter...Die Dunkelheit, die Kälte ........

    LG Sunflower
     
  6. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    Werbung:
    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Liebe Sunflower,

    du schreibst, dass er langsam ist. Wenn er langsam ist in allem, ist er vermutlich auch gründlich und entscheidet sich demnach nicht besonders leichtferig für oder gegen etwas. Er ist so wie er ist, wie wäre es wenn du ihn nicht gleich am Anfang zu verändern versuchst? Nach drei Monaten Beziehung (März-Juni) willst du ihn schon festnageln, indem du ihn drängst seine Altverhältnisse absolut zu klären?

    Ich bin sicher, wenn du ihn nicht verlassen hättest, wäre er irgendwann gegangen bei soviel Druck.

    Sunflower du bist ein energischer Mensch und viele in deinem Umfeld werden genau diese Eigenart zu schätzen wissen, nur dass du nicht merkst wie du dich überforderst. Ein Rettungsanker ist dazu verdammt einer zu sein, weil er genau dafür hergestellt wurde. DU bist eine Frau und KEIN Rettungsanker, du hast die Wahl dich zu einem Rettungsanker zu erklären.

    Ein hoher Anspruch, möchte ich dazu bemerken, weil du eigentlich niemanden retten kannst, dass tun die Personen jeweils viel besser allein, wenn du sie mal loslässt. Es bleibt ihnen nämlich nichts anderes übrig, wenn sie sich nicht mehr an jemanden ranhängen können.

    Das gleiche gilt für deinen Freund. Lass ihn seine Dinge in seinem Tempo regeln, übernimm nicht die Mutterrolle, indem du ihn in den Hintern trittst. Du willst doch einen Mann und keinen Sohn, oder? Geniesse die Zeit mit ihm, ohne ständig an Äusserlichkeiten rumzunörgeln, dann fällt dir nämlich vielleicht auf, dass er dich liebt. Kann sein, dass wenn er erstmal geschieden ist (auf dein Drängen hin) er froh ist frei zu sein und dich nicht mehr haben will mit dem ganzen Druck. Denk mal drüber nach, wenn du magst.
    Alles Liebe
    Elke
     
  7. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Übrigens vor dem Winter habe ich auch immer Bammel, die Dunkelheit und die Kälte setzen mir oft sehr zu. Bis Ende November geht noch, aber dann.... bäääh bis Febr. habe ich Mühe bei Laune zu bleiben.
    LG
    Elke
     
  8. pisces

    pisces Well-Known Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    finde ich ehrlich gesagt nicht. du lebst in einem ungleichgewicht, weil du single bist und er es sozusagen nicht ist, weil da noch starke verbindungen zur noch-ehefrau sind. das ist etwas anderes, als das beispiel von elke und ihrem mann aufzeigt und lässt sich nicht so einfach vergleichen, weil beide gebunden waren, als sie sich kennenlernten.

    ich kann dich gut verstehen, dass dir das nicht schmeckt. allerdings hast du keine möglichkeit, diese verbindung zu kappen und ihn in deinem sinne für dich zu gewinnen. das muss er schon ganz alleine bewältigen, auch, wenn dir alles zu langsam voran geht. ist da aber von vorneherein soviel dissonanz, von welcher du ja sprichst, dann wäre es von deiner seite aus konsequent, auf abstand zu gehen, ohne ihn unter druck zu setzen und dich nach jemandem umzusehen, der ungebunden ist.

    die angst vor den wintermonaten kann ich nachvollziehen, über die muss man sich ein wenig hinwegmogeln. ich finde, die dunkle jahreszeit VOR weihnachten hat noch viele tolle lichtpunkte, katerstimmung herrscht bei mir immer von januar bis anfang märz. ich tue mir dann immer viel gutes während dieser zeit und arbeite wie verrückt.

    zu deinen anderen problemen: ich würde deiner freundin dann in aller freundschaft raten, doch mal eine therapeutin aufzusuchen, da du mit deinem latein am ende bist und würde ihr sagen, dass dir andere themen auch wichtig sind. freundschaften halten soetwas aus, wenn sich richtige freundschaften sind.

    und in deinem beruf: wenn es denn so perspektivlos ist, was hindert dich, dir einen neuen job zu suchen? es ist alles nicht mehr so einfach heute, das ist richtig. aber irgendwann muss man anfangen, etwas zu bewegen.

    grüße
    pisces
     
  9. Lucille

    Lucille Well-Known Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Jetzt habe ich einen wirklich sehr langen Beitrag geschrieben unter diesem
    Thread bei "Liebe und Partnerschaft".

    Als ich ihn schicken wollte, sah ich, dass die Moderatorin das Thema dort geschlossen hat während ich schrieb.

    Bin sauer!!!!
    :mad:

    Vielleicht krieg ich meine Gedanken später noch mal zusammen...

    LG
    Karin
     
  10. Sunflower

    Sunflower Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    @ Elke

    ich möchte halt meinen Freunden helfen. Ich bin einfach so und dabei macht man sich das Leben sehr schwer.

    Außerdem lebe ich auch noch mit meiner Freundin mit. Sie leidet in ihrer Beziehung. Ich leide mit ihr mit und würde ihr gerne klar machen, dass ihr diese Beziehung nicht gut tut. Aber das muss sie ja selbst erkennen.

    Meine andere Freundin hat Liebeskummer und fühlt sich einsam. Auch ihr würde ich gerne helfen....ach herrjeh..

    Ich hoffe nur, dass der Winter nicht gar so fürchterlich wie der Letzte wird.....

    @pisces

    Mein Job ist an sich sehr schön und macht Spaß, was mir mehr zu schaffen macht ist die allgemeine Stimmung dort.

    Das komplette Umfeld ist sehr negativ eingestellt. Die meisten sehen die Zukunft mehr wie schwarz. Andere wiederum jammern den ganzen Tag, da sie persönlich sehr unglücklich sind, und meine Kollegin heult, wenn der Chef nicht im Haus ist......Nun denn......
    :eek:
     
  11. Sunflower

    Sunflower Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    @ Elke

    ich möchte halt meinen Freunden helfen. Ich bin einfach so und dabei macht man sich das Leben sehr schwer.

    Außerdem lebe ich auch noch mit meiner Freundin mit. Sie leidet in ihrer Beziehung. Ich leide mit ihr mit und würde ihr gerne klar machen, dass ihr diese Beziehung nicht gut tut. Aber das muss sie ja selbst erkennen.

    Meine andere Freundin hat Liebeskummer und fühlt sich einsam. Auch ihr würde ich gerne helfen....ach herrjeh..

    Ich hoffe nur, dass der Winter nicht gar so fürchterlich wie der Letzte wird.....

    @pisces

    Mein Job ist an sich sehr schön und macht Spaß, was mir mehr zu schaffen macht, ist die allgemeine Stimmung dort.

    Das komplette Umfeld ist sehr negativ eingestellt. Die meisten sehen die Zukunft mehr wie schwarz. Andere wiederum jammern den ganzen Tag, da sie persönlich sehr unglücklich sind, und meine Kollegin heult, wenn der Chef nicht im Haus ist......Nun denn......
    :eek:
     
  12. pisces

    pisces Well-Known Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    warum nur bist du denn so empfänglich für die stimmung anderer? wenn dir der job spass macht, dann musst du dich doch nicht von den anderen beeinflussen lassen.

    es ist schlimm, ich kenne das, die phasen wo ich mit dem mangelblick durch die welt laufe. da kommt dann auch an mich nichts zurück.
     
  13. Sunflower

    Sunflower Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Ich frag mich selbst des öfteren warum, aber ich bin und war schon immer unglaublich empfänglich für Stimmungen anderer. Dabei ist es schon sehr viel besser geworden.

    Früher war ich diesbezüglich noch viel schlimmer......:confused4
     
  14. pisces

    pisces Well-Known Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    dann ist es doch ein lohnenswertes ziel, das mal zu hinterfragen und zu bearbeiten.
     
  15. Strandläufer

    Strandläufer Well-Known Member

    AW: Angst vor den kommenden Monaten und schon wieder die gleiche Situation!!!!

    Du hilfst ihnen aber nicht, sondern verlängerst ihr Leiden. Erst wenn sie sich selber auf die Suche nach IHRER Lösung machen, kann ihnen geholfen werden.

    Hast du schon was von Co- Abhängigkeit gehört.
    So wie du, kümmern sich Co´s sehr viel und verantwortungsbewusst um Andere.
    LG
    Elke
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden