Information ausblenden
Willkommen im Forum für alle grossen Lebensfragen!
Registriere Dich kostenlos und diskutiere über die Liebe, das Leben und auch die grossen, schweren Fragen....

Der Tod meiner Mutter

Dieses Thema im Forum "Lebenskrisen" wurde erstellt von zeder46, 26 Juli 2010.

  1. zeder46

    zeder46 Member

    Werbung:
    Ich hatte in einem anderen Beitrag schon vom hohen Alter (95) meiner Mutter geschrieben.
    Nun ist sie am 7. 7. gestorben.
    Es dauerte sehr lange, bis sie endlich in Frieden einschlafen konnte. Da ja noch niemand zurückkam, kann auch keiner erzählen, wie die letzten Stunden sind, ob man sich fürchtet oder welche Gefühle der Mensch noch durchlebt. Ich habe sie täglich besucht und war bei ihr.
    Sie hatte Alzheimer, war die letzten 12 Jahre im Pflegeheim, daß gleich bei mir um die Ecke liegt und so konnte ich ihr nahe sein. Ich habe Musik gespielt, die sie geliebt hat, habe mit ihr gebetet und ihr vorgelesen. Sie bekam die letzte Ölung.
    Ich sagte ihr, daß sie gehen kann, daß es uns gut geht und die Last des langen Lebens zu schwer für sie geworden ist.
    Es dauerte 8 Wochen und in dieser Zeit habe ich sehr gelitten. Dieses Zuschauen und nicht helfen können ist das Schlimmste.
    Als ich an dem Mittwoch um 6 Uhr morgens angerufen wurde, war ich schon fertig angezogen und stand in der Tür. Ich bin um 1/2 6 aufgewacht, es war die Todesstunde meiner Mutter.
    Ich war bei ihr, habe mich nochmal von ihr verabschiedet und die Dankbarkeit, daß sie nun endlich in Frieden gehen konnte, überwog den Schmerz und die Trauer.

    Ich habe meine Mutter ein Jahr nach dem schmerzvollen Tod meines Bruders mit 51, 1992 zu mir genommen.
    Damals schon hat sie sich langsam aus dem Leben zurückgezogen, weil der Schmerz wohl zu groß war für sie. Ich hörte auf zu arbeiten und betreute sie selbst bis 1998, doch allein kann man einen an Alzheimer erkrankten Menschen nicht betreuen. Ich hatte nicht damit gerechnet, daß sie so lange noch lebt.
    Die letzten 5 Jahre waren nur noch eine Existenz, doch kein Leben mehr für sie.
    Nun sind wir beide erlöst, ich kann es nicht anders ausdrücken.
    Anfangs hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil ich sie ins Pflegeheim geben mußte. Ich bin Witwe und mußte wieder arbeiten gehen.

    Danke für's Zuhören
    zederchen
     
  2. Hortensie

    Hortensie Well-Known Member

    AW: Der Tod meiner Mutter

    Hallo zederchen!
    Mein aufrichtiges Beileid.
    Dein Posting strahlt Trauer, aber auch eine gewisse Ruhe aus. Schön, dass ihr beide eueren Frieden gefunden habt.
    Eberesche
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden